Kundenrezensionen

30
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
27
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Melody a.M.
Format: Audio CDÄndern
Preis:11,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. November 2002
Es ist schon pfiffig, wie sich die beiden hinter Röyksopp stehenden Norweger in das von überwiegend unterirdischer bis mittelmässiger Techno- und Ravemusik geplagte deutsche Ohr geschlichen haben. Die Debutsingle "Poor Leno" klang zwar schon ein wenig ungewöhnlich (viel zu gut verglichen mit den üblichen Verdächtigen, die uns die Radiostation regelmässig als "hot new act" verkaufen wollen und die sich dann schon beim ersten Anhören als "cold coffee" entpuppen), aber auch nicht zu innovativ, um nicht doch die Charts zu erklimmen. Die zweite Auskopplung "Remind me" kam dann in einer wirklich fetzigen Clubversion auf den (Radio-)Markt und machte mich endgültig neugierig genug auf das ganze Album. Und siehe da, was wir hier haben ist ein Juwel in seiner reinsten Form! Was erstaunt ist, wie sehr sich das restliche Album von den beiden Singleauskopplungen unterscheidet. Hier sind keine Ravejungs am Werk, die gerade vor zwei Monaten ihre Ausrüstung geschenkt bekommen kamen und sofort munter drauflos produzierten, sondern professionelle Musiker mit wirklich ausgereiften Kompositionen, die ihr Handwerkszeug beherrschen. Das Album startet schon gleich äußerst verheißungsvoll mit dem Ohrwurm "So easy", der leicht, verträumt und etwas seltsam daherkommt und sich sofort in den eigenen Gehirnwindungen festsetzt und häuslich einrichtet. Ein wirklich chilliger, irrer Song! Absolut herausragend sind auch "A higher place", "Röyksopp's night out" und der melancholische Closer "40 years back / come", der einem mit offenen Mund und mit nach mehr lechzendem Herzen zurücklässt. Einfach klasse! Alle, die nur die Singleauskopplungen kennen, sollten aber auf jeden Fall vorher mal reinhören, ob ihnen dieser chillige, teils nach Air oder Zero 7 klingende Stil auch gefällt. Bis auf das trip-hoppige "Sparks" sind alles Instrumentalstücke und definitiv keine Clubsongs. Diese CD ist zum Augen schliessen, träumen und geniessen gemacht worden!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2002
Eine Scheibe zum nicht wieder aus dem Player nehmen!
Diese CD wird einem auch nach mehrmaligem Anhören nicht langweilig, dafür sind die Melodien zu vielschichtig. Und dennoch mit dem ersten Hören eingängig!
Und was bei leisem Hören wie eine Chill-Out-Scheibe verzaubert, das geht einem etwas lauter in die Beine.
Ich kann mich dem anderen Rezensenten nur anschliessen, live sind die Beiden ein MUSS! Sie geben alles und man erlebt erstklassige tanzbare Musik. Ich fand sie fast besser als den Haupt-Act Moby!
Da freue ich mich schon auf mehr...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2003
hab' es ein ganzes wochenende lang gehört, am anfang nur aus euphorie, dass ich nun "poor leno" gefunden habe ... später dann aus begeisterung! bin hin und weg ... es passiert soviel in dieser musik. sie erzählt geschichten. vielseitig. mit bildern. kann nicht mehr ohne. fazit: aufgenommen in die liste der heiligen platten. seufz.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2003
Als ich im September des Jahres 2002 auf ein Moby Konzert in Düsseldorf gegangen bin, staunte ich nicht schlecht, als sich herausstellte, dass die Vorgruppe Röyksopp war. "Irgendwas Skandinavisches oder so... vieleich so'n HIM abklatsch" ging mir durch den Kopf. Bis dato kannte ich Röyksopp noch nicht, und ehrlich gesagt habe ich auch kaum etwas von Röyksopp erwartet. Aber als die Beiden dann auf der Bühne loslegten und uns so ca. ne halne Stunde einheizten, war ich total begeistert. So eine wahnsinnig vielschichtige, abwechslungsreiche Musik ist wirklich fantastisch. Natürlich habe ich mir direkt nacht dem Konzert die CD zugelegt und ich wurde nicht enttäuscht. Super Musik zum Chillen, für die Party und einfach nur um dem Kopf frei zu kriegen. Ich kann Röyksopp also nur weiterempfehlen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Oktober 2002
Erstaunlich! Und wer kennt es nicht, das Gefühl eine fantastische Platte in den Händen zu halten - und man kommt ins grübeln, wieviele Platten noch da draußen herumschwirren, von denen man - warum auch immer - bislang keine Notiz genommen hat!
So geschehen mit Röyksopp. Erst spät wurde ich auf Sie aufmerksam, u. a. durch ihre Appearance auf 2Many DJ's, der aktuellen Singleauskopplung von Peter Gabriel (Remix von "More than this") sowie der Remix-Scheibe der Kings of Convenience.
Gekauft - gestaunt. Eine Platte wie Brüsseler Schokalade. Hochwertigst und leckerst. Und vielschichtig. Die Auskopplungen "Epple" und "Poor Leno" deuten dies an. Eine Platte, die die Mühe ihrer Macher, ihre Liebe zum Detail und die vielen Ideen an jeder Stelle eindrucksvoll zur Schau stellt.
Wer Beats mag, und Ambient, und Passport und und und...
...und nix gegen Romanisches hat, sollte hier zuschlagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Es gibt Musik, die bleibt bei mir so richtig kleben und haften. Ob ich will oder nicht. Manchmal, weil sie so anders ist und manchmal, weil sie so anders ist. Bei Melody a.M. ist es beides (und anscheinend nicht nur bei mir, sondern auch bei den Apple-Designern, die nicht umsonst "Eple" als Musikstück gewählt haben, sobald das Betriebssystem fertig und erfolgreich installiert wurde).

Das Hören strengt jedenfalls nicht an. Lässt mich immer wieder sanft dahindriften und gibt auch - als Begleitmusik zum z.B. Computerarbeiten - einen schönen Soundtrack ab, der sich nicht ständig in den Vordergrund rückt und aufdringlich wird...

Ein schönes Stück Musik aus Skandinavien also. Auch von mir eine klare Kaufempfehlung mit fünf ganzen Sternen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2004
Röyksopp erinnert daran, wie toll Musik doch sein kann. Für diese einzigartigen Lieder finden sich keine inflationären Definitionen wie es bei all den Charthits versucht wird, die nach einer Woche des Hörens abgenutzt sind. Und auch ist der Begriff "Nostalgie" gänzlich fehl am Platze!
Eine fantastische, zeitlose und doch so zeitgemäße, melancholische CD, die selbst tiefverwurzelte Heavy Metal oder "Bravo"-Fans davon überzeugen kann, dass Musik neben Ohrenschmerzen und Bauchdröhnen oder "Klatsch-Im-Takt" und "das-seh-ich-doch-immer-auf-MTV" auch noch andere Intentionen haben und Lebensgefühle vermitteln kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2001
Danke !!! Danke !!! Danke !!! Andreas Langenfeld vom Fritzradio. Nach der empfehlung in seiner sendung hab ich mir die scheibe gekauft und war wie umgeboxt. [obwohl mich schon 2 titel aus der sendung vorbereitet hatten]. Diese Cd ist das beste was ich in dieser chilligen aber auch sehr abwechslungsreichen und interessanten sparte der musik seit langem gekauft hab. also: Alle kaufen !! es ist einfach SCHÖNE MUSIK =)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juli 2002
Aubrey von Faithless nennt dieses Album "das wichtigste in ihrer CD-Kollektion", ich nenne es eines der besten Alben aller Zeiten. Die Klangkostruktionen, die die Norweger hier abliefern, sind einfach einzigartig, entspannend, aber rythmisch, und immer ein wenig unter die Haut gehend. Wenn ich 3 Sachen mit auf eine einsame Insel nehmen dürfte, wären es ein CD-Player, die Café del Mar 4 und diese CD.
UPDATE: Live sind Röyksopp ebenfalls großartig, momentan als Vorgruppe von Moby mit ihm auf Tour. NICHT VERPASSEN!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2003
Die beiden Norweger, die dieses Duo bilden, haben erstklassige Arbeit geleistet. 10 Songs, von sehr tanzbaren Stücken bis zu absolut chilligen Tracks sind auf dem Album versammelt. Dabei haben alle Stücke gemeinsam, dass sie sehr schöne, durchaus eingängige Melodien haben. Bei manchen Songs sieht man die Polarlichter quasi über den Himmel flackern oder den Schnee leise zu Boden rieseln.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Inevitable End
The Inevitable End von Royksopp (Audio CD - 2014)

The Understanding
The Understanding von Royksopp (Audio CD - 2005)

Do It Again
Do It Again von Röyksopp & Robyn (Audio CD - 2014)