Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

  • Iowa
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen116
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. August 2012
Jeder Fan wird dieses Album auswendig kennen, aber es sei auch jeden anderen ans Herz gelegt.
Meiner Meinung nach hat Slipknot diese Härte niemals wieder erreicht und habe auch seit langen nichts vergleichbares gehört.
Dieses Album rockt von der ersten bis zur letzten Minute!!!! man spürt in jedem Song diese brutale Wut und Aggressivität
In dieser Special Edition absolut empfehlenswert
Unbedingt kaufen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2004
Ich muß zugeben, daß ich selbst erst nach einiger Zeit zu diesem Album gefunden habe. Ich kaufte mir damals "Iowa", und auch "Slipknot", direkt nach Erscheinen ,und fand sie auch recht gut, habe sie aber relativ schnell wieder weggelegt. Erst nach dem Kauf von "Vol. 3", dem Nachfolgealbum, habe ich mir die alten Sachen wieder angehört, und besonders "Iowa". Seit dem lief es bei mir fast täglich. Die 9 Jungs haben gesagt, sie wollen die Welt erobern, und genau so hört sich dieses Album an. Die Songs gehen einem durch Mark und Bein. Man fühlt sich, als würde man akustisch verprügelt. Sänger Corey schreit einen an die Wand. Die Gitarrenriffs sind teilweise irrwitzig schnell, genau wie das Schlagzeug. Es wirkt aber nie unkontrolliert.
Man versteht das Album zwar erst nach mehrmaligen hören, findet dann aber immer wieder neue Besonderheiten in den Songs. Die CD ist also nichts zum nebenher hören, sondern erfordert ein gewisses Maß an Konzentration.
Besonders empfehlenswert: "Disasterpiece", "My Plaque" und "Metabolic".
Fazit: Pure Härte, ohne die unnötigen Gitarren- oder Schlagzeugsolos des 'normalen' Metal. Für Leute mit starken Nerven.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2009
Mann nehme eine gehörige Portion Aggressivität paart dies mit vielseitigeren Instrumentalpassagen als im Vorgänger und fertig ist Iowa.
Einfach nur HAMMER. So ein brachiales Statement habe ich selten gehört, diese Scheibe macht einfach nur spass. Wie schon beim Vorgänger kann ich Leuten die wenig mit harter Musik anfangen können nur von dieser CD abraten.
Offenen Musikfreunden die gewillt sind solche Musik an sich heran zulassen kann ich dies nur empfehlen, es ist definitiv keine leichte Kost aber wenn mann sich erstmal reingehört hat macht dieses Werk echt spass.
Einfach gesagt: Brachialer Metalsound vom Feinsten - Suchtgefahr -
Anspieltips:
2. People = Shit
3. Disasterpiece
4. My Plague
5. Everything Ends
6. The Heretic Anthem
7. Gently
8. Left Behind
12.New Abortion
14.Iowa
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2010
Iowa schlägt das Debüt wirklich um Längen. Ein richtig kranker Sound mit richtig kranken Lyrics. Mein absolutes Lieblingsalbum der Band!

Das Intro "(515)" zeigt deutlich in welche Richtung dieses Album schlägt.
"Disasterpiece", meiner Meinung nach das beste Stück, dicht gefolgt von "The Heretic Anthem".
"The Heretic Anthem" gibt der Musikindustrie einen ordentlichen Schlag ins Gesicht, gefällt mir richtig gut.
Achja, und Leute befasst euch lieber mal mit der Zahl "666", als dass ihr hier ständig das Wort satanistisch in den Wort nimmt.

Besondere Anspieltipps:
"Disasterpiece", "Everything Ends", "The Heretic Anthem", "Gently", "New Abortion"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2004
Es ist der helle Wahnsinn... man kann das Album so oft hören wie man will, es wird einfach nicht langweilig. Wer bei dieser CD noch ruhig sitzen bleiben kann, dem ist echt nicht zu helfen. Slipknot liefern mit "Iowa" einen Meilenstein des Metals ab, den vielleicht viele runtermachen, aber den keiner mehr wegbekommt. Und wer Slipknot einmal verfallen ist, der wird von diesem Album an die Wand genagelt und kommt nicht mehr von ihnen los. Diese pure Energie und rohe Agression ist einfach umwerfend. Kein Fünkchen Kommerz, aber trotzdem Gold in Japan oder England. Kein Wunder, denn man kann keinen Anspieltip geben, es sind alle Lieder der Hammer. Mein Favourit ist "Skin Ticket", ein langsamerer Song der durch den Gesang von #8 so richtig (sic) wird, aber auch durch den Text. Das zeichnet Taylor und die komplette Band aus, er schreibt Texte, die aus dem Kopf eines Psychos kommen müssen und der Rest der Band die Musik die einen niederdrückt. Besonders #1 zeichnet sich durch hervorragende Drum-arbeit aus, die von Dave Lombardo (Slayer), oder ähnlichen Metalgrößen öffentlich gelobt werden.
Da soll noch mal einer kommen und sagen Slipknot haben keine Ahnung von Musik.
Der absolute Knaller, der bei jedem Metalfan im CD-Ständer liegen sollte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2001
Wer Gently oder Iowa schon vor dem Album kannte, ist wie ich sicherlich ein wenig enttäuscht von diesen neuen Versionen. Die Technik, die nun verwendet wurde, die spielerischen Fähigkeiten und Umstände (Studios, Equipment usw) sind jetzt vielleicht Luxus im Vergleich zu den alten Tracks, aber vor allem Killers Are Quiet schlägt Iowa meilenweit. (Das wollte ich nur mal loswerden.) Trotzdem ist die Platte der absolute Hit. Kracher wie People=Shit und The Heretic Anthem knocken aus, The Shape, das mich irgendwie an Purity erinnert, ist ein brilliantes Stück, das in bekannter Manier kriecht und kracht, und Skin Ticket schön psychisch-"slipknottisch", das richtige Lied für einen dunklen Raum im Keller. Gently ist zwar jetzt "abgespeckt", aber immer noch ein Hammerlied. Das sind nur meine Favoriten, die ganze Scheibe ist genial. Ein absolutes Metal-Muss! Kaufen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2005
Möchte erstmal was klarstellen:
Wer behauptet, das sei Thrash/Death/Grind/Black/Industrial Metal, der hat keine Ahnung. Was Slipknot von sich geben ist und bleibt Nu Metal, wenn auch mit (wenigen) Thrash-Einflüssen.
-> Das Album ist sehr widerspenstig, man wird regelrecht von der Agressivität auf dem Album gebeutelt. Es hat sich jedoch auch im gegensatz zum Vorgänger melodie eingeschlichen, die sehr gut rüberkommt.
Mit Subliminal Verses das beste Album von Slipknot
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2001
Slipknot gehört zu den härtesten neuen und älteren Nu-metal Bands. Die 9(!) Musiker aus Iowa spielen ihren Nu-metal mit vielen death- und trashmetal einflüssen. Dies macht sie zu einer einzigartigen Band. Die auf dem Schlagzeug gepielten Sounds sind für Nu-metal sehr schnell und auch sehr kreativ. Die hart klingenden Sounds der beiden Gitarren und der abweckslungsreiche gesang des sängers "Corey" machen die musik sehr aggressiv, andererseits aber auch sehr hamonisch und an einigen stellen sogar ruhig. Die Gitarristen "James" und "Mick" spielen jeder für ich seine eigenen sachen und nicht Beide das geleiche. So wird es nicht eintönig und langweilig, sonder sehr abweckslungsreich. Die neun Künstler tragen alle Masken die ihnen helfen ihre ganze Wut und Aggressionen heraus zu lassen, wiel Sie sich unerkannt fühlen. Die Texte des Albums hat der Sänger "Corey" geschrieben um mit dem finger auf andere zu zeigen und in klar zumachen wer sie sind, was er davon hält und was sie seiner meinung nach tuhen sollten. Wenn man Aggressionen hat muss man sie heraus lassen und zwar beim musik hören und mitsingen und nicht indem man es bei anderen Menschen herraus lasst und sie verletzt! Der Kauf Dieses oder des neunen Albums "IOWA" lohnt sich!!!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2001
Wow kann ich nur sagen!! Diese CD hat mich regelrecht erdrückt, als ich sie das erste Mal in voller Länge gehört habe. Die Eintönigkeit, die meiner Meinung nach, auf dem ersten Album stets präsent war, wurde hier durch geniale Riffs, durch Coreys Stimme uws. ausgebügelt. Eingefleischte Slipknot-Fans werden IOWA zwar als kommerzieller bezeichnen, aber Leute der schnelleren Art dürfen ruhig zulangen, diese CD ist ein Muß!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2001
Die Jungs von Slipknot übertreffen sich mal wieder selbst!!! Wer vom ersten Album beindruckt war wird erstaunt sein !Ich dachte das Erste sei unerreicht, doch ich sitze seit fünfTagen in mein Zimmer und bekomme nicht genug!!! Wer sich das erste Album geholt hat muss sich auf jeden Fall dieses Meisterwerk anschaffen!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,50 €