Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Klassiker
Die vorliegende Aufnahme ist eine durch und durch gelungene Einspielung auf höchster künstlerischem Niveau. Die Besetzung dieses Monumentalwerks Verdis ist bis in die Nebenrollen hervorragend. Plácido Domingo überzeugt als Radamès genauso wie Monserrat Caballè in der Titelpartie. Fiorenza Cossotto gibt eine brilliante Amneris, deren...
Am 16. Dezember 2002 veröffentlicht

versus
4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht
Die Audio-Qualität der CD lässt bei manchen Titel zu wünschen übrig. Auffälig am ehsten durch ein paar viel zu leisen Titeln. (Musste an meiner Anlage auf volle Lautstärke aufdrehen um überhaupt was zu hören und fies war dass es meistens bei den Titeln war die sowieso etwas ruhiger waren).
Als druchaus sehr gelungen kann man...
Veröffentlicht am 5. Juli 2009 von Quo Vadis


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Klassiker, 16. Dezember 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Verdi: Aida (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Die vorliegende Aufnahme ist eine durch und durch gelungene Einspielung auf höchster künstlerischem Niveau. Die Besetzung dieses Monumentalwerks Verdis ist bis in die Nebenrollen hervorragend. Plácido Domingo überzeugt als Radamès genauso wie Monserrat Caballè in der Titelpartie. Fiorenza Cossotto gibt eine brilliante Amneris, deren Eifersucht - wie im Duett Amneris/Aida (1. Szene des 2. Akts) - wahrlich unter die Haut geht. Das Auf und Ab der Gefühle und der Leidenschaft im 3. Akt faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Die Hin- und Hergerissenheit der Aida zwischen Heimat, Vater und Geliebtem, dem es nicht anders geht und der letztlich von Aida zur Flucht überredet wird, zieht den Zuhörer unweigerlich in ihren Bann. Ebenso beeindruckend sind die Szenen des 4. Akts, der mit dem berühmten "O terra addio" einen grandiosen und zugleich einfühlsamen, wenn auch - wie in Opern oft üblich - tödlichen Schluss erhält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum gelungen, 19. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Verdi: Aida (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Diese Aufnahme ist so gut wie perfekt. Muti dirigiert in Hochform und das SängerInnensemble ist schlicht hervorragend. Piero Capuccilli singt den rachsüchtigen Amonasro ebenso glaubwürdig wie Nicolai Ghiaurov den mordlüsternen Oberpriester. Montserrat Caballe und ein jugendlicher Placido Domingo harmonieren wunderbar als Aida und Radames - das finale "O terra addio" ist an Innigkeit nicht mehr zu übertreffen.
Grandios auch Fiorenza Cossotto, die als Amneris als einzige Person eine Charakteränderung durchlebt. Wie diese Sängerin die jeweilige psychische Verfassung ihrer Rolle stimmlich umsetzt ist unglaublich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Klassiker geworden, 31. Dezember 2010
Diese Aida-Einspielung ist seit ihrem Erscheinen in den Siebziger Jahren zum Klassiker in der Aida-Diskografie geworden, bietet sie doch neben einem prominent besetzten Ensemble auch genug Theatralik, um das Bühnengeschehen auf Konserve spürbar werden zu lassen. Riccardo Muti leistet mit dem New Philharmonic Orchestra und dem bestens präparierten Chor der Covent Garden Oper eine hervorragende Arbeit, eine differenzierte Tonregie erfüllt alle Erwartungen.
Mit Montserrat Caballe begegnen wir einer Aida, die eher auf die sanften Zwischentöne setzt und die Verletzlichkeit dieses Charakters in den Vordergrund stellt. Hervorragend kontrastiert die um einiges dramatischere Fiorenza Cossotto die Gegenspielerin Amneris mit üppigen Tönen.
Der junge Domingo strahlt tenoralen Wohlklang aus in der Partie des Radames, als hätte nie etwas anderes gesungen (auch wenn der finale Ton seiner Celeste Aida nicht im Dimenuendo erstirbt, aber das ist wirklich "Meckern auf hohem Niveau").
Verlässlich gibt Piero Cappuccillo Aidas Vater Amonasro und die beiden Bässe Ghiaurov (Ramphis) und Roni (König) sind gut zu einander abgestuft besetzt.
Diese Einspielung sollte man im Schrank haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Opern-CD, die ich kenne, 5. Dezember 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: Verdi: Aida (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Diese Aufnahme von Aida ist ein seltener Glücksfall. Sänger, Chor, Orchester, Dirigent und Aufnahmequalität sind optimal. Besser geht es einfach nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Aida mit Domingo, 13. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdi: Aida (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Diese Aufnahme ist für jeden ein Genuss. Bürgen doch die Interpreten schon für höchsten Standard. Für mich dient die Aufnahme, wie viele andere Opernaufnahmen um lange Auto oder Zugfahrten kurzweilig zu machen und zu entspannen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, 5. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Verdi: Aida (Gesamtaufnahme) (Audio CD)
Die Audio-Qualität der CD lässt bei manchen Titel zu wünschen übrig. Auffälig am ehsten durch ein paar viel zu leisen Titeln. (Musste an meiner Anlage auf volle Lautstärke aufdrehen um überhaupt was zu hören und fies war dass es meistens bei den Titeln war die sowieso etwas ruhiger waren).
Als druchaus sehr gelungen kann man das beigelegte Booklekt erachten bei dem viel Hintergrundwissen über die Entstehung von AIDA erzählt wird. Ergänzend dazu kann ich das Buch "Aida: Textbuch (Italienisch-Deutsch) (Taschenbuch)" empfehlen. Da ich mir AIDA bei dem Bregenzer Festspielen ansehen werde, wähne ich mich gut vorbereitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen