Kundenrezensionen

6
4,3 von 5 Sternen
Requiem
Format: Audio CDÄndern
Preis:17,67 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2001
Für mich ist Abbados Verdi-Aufnahmen eine der besten Aufnahmen dieses Werks überhaupt. Die Solisten werde in jeder Hinsicht dem Stück gerecht. Der Chor ist äußerst präzise. Das Beste an der Aufnahme ist allerdings das Orchester. Die Fähigkeit der Berliner Philharmoniker, leise zu spielen, ist schlichtweg faszinierend. Ganz besonders der letzte Ton des Werkes läßt den Zuhörer ergriffen sitzen. Selten war eine Aufnahme so gelungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. September 2012
Zunächst einmal ist für mich das Dirigat von Abbado absolut ergreifend, er vermag in diesem Werk zu erschüttern (und dazu muss man nicht wissen, dass er erst kurz zuvor von seiner Krebserkrankung genesen war). Abbado findet das richtige Maß zwischen Theatralik (sein Dies Irae ist wuchtig, verzweifelt) und Verinnerlichung (welch Innigkeit im Lux aeternam), in diesem Requiem wird gelitten, gekämpft, gehofft. Und er verleitet Orchester und Chor zu Spitzenleistungen. Und an diesen Punkten kann sich die Aufnahme mit den ganz großen Interpretationen des Werkes messen.
Das gilt auch für die Sopranistin. Angela Gheorghiu ist fantastisch, findet den absolut richtigen Ton zwischen Dramatik und Verinnerlichung. Positiv überrascht hat mich R. Alagna, der sonst oft eher Unsitten im Singen (Seufzer, Drücker) hat, hier aber von Abbado zu einem strengen, verinnerlichten Singen angehalten wird und sehr überzeugend ist.
Das gilt jetzt leider nicht im gleichen Maße für die Mezzospranistin, die zwar gut singt, aber den Vergleich mit anderen Interpretinnen nicht ganz standhält. Und der Bass ist leider nur Durchschnitt, schon technisch den Anforderungen der Partie nicht wirklich gewachsen.
Das sind Einschränkungen, die nicht allzu schwer wiegen, aber dazu führen, dass man nicht ganz "im Himmel" ankommt, was alleine durch das Dirigat zumindest möglich wäre.
Es gibt auch eine DVD-Produktion dieser Aufführung, die irgendwie noch mehr Stimmung vermittelt - warum auch immer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. April 2015
Ich hatte das Requiem schon seit längerer Zeit zu Hause, allerdings eine sehr alte Aufnahme aus den 50er Jahren. Das Stück muss für einen Tontechniker eine echte Heruasforderung sein, denn einmal ist es sehr zart und leise und dann wieder sehr laut.
Meine alte Aufnahme kracht und scheppert bei den lauten Passagen. Hier klingt alles sauber. Und Claudio Abbado ist ohnehin einer meiner Favoriten unter den Dirigenten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Dezember 2013
diese aufnahme vom verdi requiem ist eine sehr schöne aufnahme mit hochkarätigen künstlern; angeführt von angela gheorgiu und roberto alagna. auch wer keine kirchenmusik mag, aber verdi liebt, wird von dieser aufnahme begeistert sein. diese musik berührt, wühlt auf und verleitet zum träumen.

diese aufnahme ist auf jeden fall kaufenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Februar 2004
Claudio Abbado und die Berliner Philharmoniker! Spätestens nach dieser CD weiß man, warum es die Berliner 12 Jahre (!!!) mit Abbado ausgehalten haben. Und es war wirklich nicht leicht für Abbado, denn er war Nachfolger von Herbert von Karajan. Wenn man sich die Cd anhört, und sich vorstellt, dass 100 Männer und Frauen vor einem stehen und singen und dann das Orchester noch dazu kommt, dann möchte man von dieser Welt garnichts mehr wissen. Diese CD ist einfach spitze von der ersten bis zur letzten Minute.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Oktober 2007
diese Aufnahme wurde auch live im TV ausgestrahlt, und war total ergreifend. die CD ist dagegen sehr flach und auch steril geraten.
mein Favorit ist die von Giulini
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Verdi: Requiem & Te Deum
Verdi: Requiem & Te Deum von Wiener Singverein (Audio CD - 1997)

Verdi Requiem
Verdi Requiem von Anja Harteros (Audio CD - 2013)

Requiem
Requiem von Domingo (Audio CD - 1986)