Kundenrezensionen


54 Rezensionen
5 Sterne:
 (51)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

84 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seit Unzeiten eine absolut empfehlenswerte Linse, 18. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Ich arbeite mittlerweile einige Jahre mit diesem Objektiv und digitalem Kleinbildkameras und kann über dieses Objektiv nur gutes berichten. Die Schärfe ist über den gesamten Brennweitenbereich wirklich beeindruckend. Die Verarbeitung ist, wie es sich für ein L-Objektiv gehört, extrem gut und robust. Dem harten Arbeitsalltag kann ein solches Gerät nicht viel zusetzen. Das ist auch mit ein Grund warum dieses Objektiv seit seinem Erscheinen vor fast 16 Jahren sich nach wie vor einer großen Beliebtheit bei Presse- und Sportfotografen erfreut. Das Preis- Leisungsverhältnis bei diesem Objektiv ist sehr gelungen, nur auf den Bildstabilisator muß man hier verzichten. Im Vergleich zur ersten Version des 70-200 2,8 L mit Bildstabilisierung ist das Objektiv ohne Stabilisation durchweg schärfer obwohl es deutlich älter ist. Erst die neue Version des 70-200 2,8 L II kann hier noch bessere Schärfenwerte und ein schöneres Bokeh vorweisen, kostet allerdings auch fast das Doppelte. Das Bokeh ist wirklich weit davon entfernt schlecht zu sein, nur ist es so, daß es die neuen Objektive mit abgerundeten Blendenlamellen ein noch feineres Bokeh erzeugen und gerade abgeblendet schöner aussehen. Das ist aber Jammern auf sehr hohem Niveau. Auch für Portraits eignet sich dieses Objektiv wirklich sehr gut. Nur spezialisierte Festbrennweiten sind hier natürlich noch schöner was die Freistellungsmöglichkeiten und das Bokeh anbelangt. Wer auf extreme Freistellung und absolut cremiges Bokeh steht, der möge einen Blick auf die FBs wie 85 1,2 L, das 50 1,2 L oder aber das 135 2,0 L werfen. Das 70-200 2,8 L USM hat aber gegenüber jeder FB einen gewaltigen Vorteil: Es ist flexibel! Wenn man wenig Zeit bekommt und dennoch gute Bilder zu liefern hat oder die Bedingungen nicht abzuschätzen sind schwöre ich auf dieses Objektiv. Auch für Reportageaufträge o. ä. ist dieses Objektive einfach besser weil flexibler als FBs. Wie sieht es denn mit den entsprechenden Alternativen aus? Es gäbe hier noch 2 70-200 4,0 L USM Linsen von Canon. Beide sehr scharf und eines zudem noch mit Bildstabilisierung. Jedoch ist F4 nicht gerade überall und für jedermann genug, zumal das 70-200 4,0 L IS USM auch noch einen recht starken Preis hat. Alternativ, wer es auf die Lichtstärke dieses Objektives abgesehen hat und ein 70-200 benötigt, sei zum 70-200 2,8 Tamron geraten. Es ist scharf und passabel verarbeitet, aber deutlich langsamer was die Geschwindigkeit des Autofokusses betrifft. Weiterhin gibt es auch noch ein Sigma 70-200 2,8 L welches allerdings nicht unbedingt ein Schärfenwunder bei Offenblende ist und bei dem ich auf jeden Fall genau das richtige Arbeiten des Autofokusses prüfen würde.

Das 70-200 2,8 L ist nicht ohne Grund gerade am KB eine absolute Allroundlinse. Portraits, Reportage, leichte Teleaufnahmen etc... wunderbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schön(,) schwer, scharf, 30. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Ob man nun bei der hohen Lichtstärke noch einen Bildstabilisator braucht, muss jeder selbst wissen. Im Zweifel genügt ein Blick in die Geldbörse. Für mich tut es das EF 70-200 1:2.8 L USM auf jeden Fall auch so.
Bevor ich es kaufte, dachte ich dass mein EF 24-70 2.8 L scharf sei... danach wurde ich eines besseren belehrt.
Dieses große weiße Prachtstück ist wahrlich kein Leichtgewicht... aber es ist jedes Gramm wert. Ich habe noch keine Schwächen ausmachen können... bestenfalls mich selbst. An der alten und an der neuen 5d macht es wunderbar scharfe, klare Bilder mit tollen Kontrasten und Farben. Und selbst wenn ich es nicht halb so oft nutze wie meine anderen Linsen... ich würds nicht mehr hergeben wollen. ;)
Die Verarbeitung ist sehr wertig, und der Lieferumfang lässt keine Wünsche offen. Wenn man die Linse allerdings ohne Gegenlichtblende benutzen will, würde ich ein Schutzglas für die Frontlinse empfehlen.
Ein Tolles Objektiv für Sport und Spiel, an Crop-Kameras mit Reichweitenvorteil. In der Halle mit höheren ISO-Einstellungen (am Vollformat) ebenfalls super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial für Tierfotografie, 30. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
ich habe bisher mit der Kombination Nikon D70/Nikkor AF 70-300mm 1:4-5.6 fotografiert. Mir ging es in erster Linie darum unsere Kinder und unsere Pferde in Action zu fotografieren. In den ersten Jahren war ich auch sehr zufrieden mit den neuen Möglichkeiten, die ich durch das Tele hatte. Mit der Zeit hat mich aber bei dunstigem Wetter oder im Winter genervt, daß die Fotos trotz Verwendung eines Einbeinstativs nicht ganz klar wurden. Der Autofocus war unter diesen Bedingungen oft nicht schnell genug. In Reithallen zu fotografieren war ganz unmöglich. Eigentlich wollten wir nur einen neuen Camcorder kaufen, da der alte ein DVD-Format benötigt, daß es kaum noch zu kaufen gibt. Da die neuen DSLRs auch Video in HD aufnehmen kauften wir gleich eine neue Kamera und ein neues Objektiv. Mit der Kombination Eos600D und Canon EF 70-200 1:2,8 L USM Objektiv bin ich wunschlos glücklich. Die Bilder sind klarer obwohl ich bisher nur freihändig fotografiert habe, der Autofocus ist in dieser Kombination deutlich schneller und macht im Serienbildmodus viel mehr Bilder/sec als bei meiner alten Kombination. Es ist um ein Vielfaches einfacher die Pferde in der gewünschten Bewegungsphase zu erwischen. In der Reithalle zu fotografieren ist sogar ohne Stativ kein Problem mehr! Natürlich ist das Objektiv groß und schwer, dafür wirkt es aber auch wegen seines Metallgehäuses unkaputtbar. Sehr praktisch wenn man ständig mit Kindern,Pferden und Kamera unterwegs ist. Um dieses Equipment für Schnappschüsse im Alltag zu verwenden ist es zu schwer, mir reicht für dererlei Anwendung allerdings auch eine günstige Kompaktkamera. Ich bin kein professioneller Fotograf, und kann daher die Schwächen einer Kamera/Objektiv-Kombination nicht durch Know-How ausgleichen. Als Anwender im Bereich Sport- und Tierfotografie kann ich aber sagen, daß diese Kombination mir das Fotografieren wirklich leicht macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!, 11. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Ich habe mir dieses Objektiv vor allem für die Haustierfotografie gekauft, wo ich die Linse auch hauptsächlich einsetze, da sie wunderbar schnell und präzise ist. Allerdings nutze ich das 70-200mm auch vermehrt in derMenschenfotografie, da es gerade bei Offenblende und maximaler Brennweite eine sehr schöne Freistellung zeigt und ich mich auch fast immer darauf verlasse kann KEINE Chromatischen Aberrationen auf den Bildern zu bekommen.

Was natürlich erst mal gewöhnungsbedürftig ist, ist eindeutig das Gewicht! Die Linse ist da schon etwas schwerer und wenn man dann noch die 7D + Batteriegriff hat, trägt man schon mal knappe 2,5kg mit sich herum was auf Dauer auch belastend sein kann.. aber mit ein bisschen Training funktioniert auch das ;)

Ansonsten überwiegen die positiven Aspekte durch und durch.

Ich habe mich auch bewusst gegen die IS-Version entschieden, da ich einen IS in der Tierfotografie eigentlich sowieso nicht benötige. Bis heute habe ich diese Entscheidung nicht bereut.

PS: Ein paar Beispielbilder hab ich in die Galerie eingefügt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW!!!!!, 4. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
mehr als die Überschrift kann man zu diesem Objektiv eigentlich nicht schreiben!
Habe das gute Stück am Samstag bekommen -da war testen zwar nicht unter erschwerten Lichtbedingungen möglich (genau wie heute), aber gestern war der Himmel stark bedeckt, so dass die Sonne keine Chance hat.
Ich hatte vor diesem Objektiv die 4 L Variante der gleichen Brennweite im Einsatz und war schon begeistert, aber das 2,8L übertrifft das alte Objektiv um gefühlte Welten.
Selbst als die Dämmerung einsetzte, waren Aufnahmen meiner tobenden Hunde noch ohne Schärfeverlust und bei relativ kleiner ISO möglich.
Klar ist das Gewicht nicht ohne, und längers Tragen ist nur noch mit einem gut gepolsterten Gurt 'bequem' -aber die knackscharfen Bilder gleichen diesen Punkt locker wieder aus.

Wie geschrieben -WOW!!!!! beschreibt dieses Luxusteil (für das ich lange gespart habe) eigentlich vollkommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


57 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Klasse für sich EF 70-200 / 1:2,8 L USM, 8. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Ich verwende dieses Objektiv seit knapp 2 Jahren. Bis vor kurzem an einer EOS 400D, nun seit einigen Tagen an einer Eos 50D. Mit dem neuen Body kann es nochmal so richtig aufspielen, kaum zu glauben, was so eine gute Linse ausmacht. Die Qualität der Bilder ist meines Erachtens nach über jeden Zweifel erhaben. Selbst bei Offenblende habe ich über den gesamten Brennweitenbereich keine Vignettierungen feststellen können, habe allerdings ja auch keinen Vollformat Sensor. Wenn man 2 Stufen abblendet, wird die Qualität der Bilder nochmals etwas besser, ohne daß es bei 2,8 jedoch wirklich etwas zu bemängeln gäbe. Der Autofokus arbeitet schnell, sehr genau und ist wirklich sehr leise. Trotz des hohen Gewichtes ist das Objektiv bei mir eigentlich immer im Kamerarucksack dabei und spielt mein Immerdrauf (Sigma 18-50mm/1:2,8), welches in allen Tests seit Jahren hervorragend abschneidet, in allen Kriterien gnadenlos an die Wand. Da spielt zwar auch die Haptik und Verarbeitung eine Rolle, aber vor allem die Bilder müssen beim Canon so gut wie nie nachbearbeitet werden. Das ist beim Sigma anders. Daher liebäugele ich schon seit längerem mit dem Canon 24-105mm L IS Objektiv, um das Sigma zu ersetzen. Mir wurde allerdings schon von 2 Fotografen versichert, daß auch dieses nicht an das 70-200 herankommen wird, was die Schärfe und den Kontrast der Bilder angeht... Naja, ausprobieren. Ich würde mir das Objektiv jederzeit wiederkaufen und bin mir sicher, daß es mich noch bei einigen Body-Upgrades begleiten wird! Gut angelegtes Geld!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Offenbarung..., 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Lange überlegt, und definitiv die richtige Entscheidung getroffen.

Dieses Objektiv erfüllt alles, was man sich von einem professionellen, hochwertigen Produkt verspricht.

Das Objektiv ist bereits bei Offenblende bis in die Ränder scharf, die Farbdarstellung ist ein Traum. Gerade im Bereich der Konzert und Reportage-Fotografie punktet das Objektiv mit seiner großartigen Abbildungsleistung. Ein schneller AF sorgt für wenig Ausschuss, in Kombination mit einer 1D ein perfektes Arbeitsgerät.

Als (damals) erstes L-Objektiv sowohl am Crop (1.3 und 1.6), als auch am Vollformat eine Offenbarung im Bereich Farbdarstellung, Schärfe und immer wieder ein großer Spaß.

Sicherlich kein Fliegengewicht - aber wenn man sich die Ergebnisse zu Hause anschaut weiß man, warum man geschleppt (und gespart) hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super-Qualität, 19. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Seit einigen Jahren habe ich schon die EOS 40D mit dem CANON-Objektiv 24-105 1:4 L IS. Es fehlte der längere Telebereich und vor allem die Möglichkeit mit entsprechend großer Blende eine Bokeh-Wirkung zu erzielen. Das jetzt erstandene EF 70-200 mit maximal offener Blende 2,8 erschließt genau diesen Bereich. Probeaufnahmen gleich nach Erhalt des Objektives im Zoo Hannover bestätigten die Qualität des Objektives. Mit einer eingestellten Empfindlichkeit von 400 ASA und der fixierten Blende 2,8 gelangen super gute Aufnahmen von den relativ weit entfernten Eisbären trotz bedeckten Himmels und leichtem Nebel. Die Eisbären rauften miteinander im Wasser. Bei Belnde 2,8 kamen noch Belichtungszeiten von 1/800 sec zustande. Ergebnis: Das umher spritzende Wasser "fror" ein und der Hintergrund verschwamm im Bokeh. Einfach Klasse! Das Objektiv ist sehr empfehlenswert. Ich denke, man kann auf den optischen Bildstabilisator getrost verzichten und es ist nicht unbedingt erforderlich, etwa den doppelten Preis für das Schwesterobjektiv mit Stabilisator auszugeben. Wie bei allem gibt es auch einen Nachteil: Das Objektiv ist mit 1,3 kg sehr schwer. Man muß entscheiden, ob es einem wert ist, der guten Bilder wegen so einen Glasklotz mitzuschleppen. Nun, ich habe extra einen kleinen Rucksack dafür, in den die 40D samt dem EF 70-200 1:2,8 gut reinpaßt. Dafür brauche ich mir dann ein Lächeln über die i-phone Fotografen nicht zu verkneifen, die trotz der 6MB Bildgröße keine gescheiten Bilder zustande bringen.
Update: Das Objektiv zeichnet sich durch eine unglaubliche Schärfe bei der Abbildung feinster Details aus. So habe ich eine Aufnahme vom zunehmenden Mond gemacht. Stativ, 2 sec Belichtungszeit, Blende 2,8 bei 400 ASA: Feinste Deitails vom abgeschatteten Teil des Mondes sind zu erkennen, obwohl man diese mit bloßem Auge nicht sehen kann. Neben der erleuchteten Sichel sieht man auf dem Foto auch den nur im Streulicht liegenden Teil des Mondes sehr detailliert. Das Objektiv ist einfach super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Sahnestück Japanischer Objektiv-Baukunst, 21. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Ich besitze dieses Objektiv nun schon seit 1998 damals gekauft in der Fotoabteilung von Karstadt für 2999,-DM.
Da der Preisverfall trotz einiger neuerungen wie zum Beispiel das Modell "IS" und einer Zeit von nunmehr 13 Jahren vergleichsweise gering ausgefallen ist, zeigt
das dieses Objektiv auch weiterhin sehr begehrt ist und in seiner optischen sowie haptischen Leistung auch aus dem Hause Canon selbst nicht wirklich zu übertreffen ist.
Anfangs versah dieses Objektiv seinen Dienst an einer "Analogen" Spiegelreflex Kamera (Canon EOS 50 E) mit der ich ca. 5000 Bilder gemacht habe.
Leider waren die Aufnahmen trotz gutem Filmmaterials vom immer gleichen Hersteller recht unterschiedlich in ihrer Schärfe und Farbwiedergabe
ein signifikanter unterschied zum Standard Zoom EF 28-80mm 1:3,5-5,6 IV USM welches zu dieser Kamera mitgeliefert wurde war kaum bzw. teilweise gar nicht zu erkennen.
Was eine Bewertung bis dahin unmöglich machte.
Das lag Hauptsächlich daran, das das Fotolabor bei der Entwicklung bzw. den Papier Abzügen ungenau gearbeitet hat denn die Negative waren bis auf wenige Ausnahmen knacke scharf.
Was nicht heissen soll das die Papierabzüge unscharf waren, es fehlte halt der letzte "Tick".
Mit der Zeit gewöhnte man sich daran und da man keinen Vergleich hatte viel es einem nicht mehr auf.
Bis zu dem Tag, an dem dieses Objektiv zum ersten mal an meine Canon EOS 5D Mark II "andockte"
nun weiß ich was mir in 9 Jahren der Analog Fotografie mit diesem Objektiv an Schärfe, Brillanz und Abbildungsleistung entgangen ist.
Nur Minimale Vignettierung bei offener Blende, eine Homogene Farbwiedergabe, und sehr scharfe detailreiche Aufnahmen bei jeder Brennweite.
Dieses Objektiv ist für jeden ambitionierten Hobby sowie Profifotografen ein absolutes "must-have" vor allem als Sinnvolle Brennweitenergänzung zum EF 24-70mm 1:2,8L USM
Einzigster Nachteil dieses Objektives ist sein hohes Gewicht welches am Kamerabody oder in der (Kamera)Tasche langfristig an Schulter und oder Handgelenk zerrt.
Wenn man sich das Objektiv mit seinen vielen Linsen, der Mechanik und des sehr robusten Gehäuses einmal genauer ansieht, wird man aber feststellen das das Gewicht durchaus angemessen ist schließlich soll es ja viele Jahre seinen Dienst tun erst recht, im Profi/Paparazzi Bereich in dem es ja bekanntermaßen ziemlich rau zugeht.
Von Nachteil zumindest Preislich gesehen, ist auch der 77mm Filterdurchmesser welcher sich bei Benutzung in der Digitalfotografie aber auf ein UV und Polarisationsfilter beschränken sollte, denn viele Effekte und Belichtungseinstellungen lassen sich ja nachträglich über Photoshop oder DPP hinzufügen bzw. verändern.
Nun habe ich zum vergleich mal das oben genannte EF 28-80mm an meine 5D Mk II "geschraubt" Ergebnis: Aufnahmen wirkten insgesammt unschärfer, weniger detailreich und die Farben etwas verwaschen. Was aber besonders auffiel, war die starke Vignettierung die bei den Abzügen aus dem Fotolabor ebenfalls kaum oder gar nicht sichtbar waren da die Bilder alle leicht beschnitten wurden und nie 100% des negatives zeigten.
Na ja man kann einen Golf halt nicht mit einer S-Klasse vergleichen.

Zum Abschluss eine Klare Kaufempfehlung für dieses Sahnestück Japanischer Objektiv-Baukunst
mit einer Leistung die jener von entsprechenden Festbrennweiten gleichkommt aber wesentlich flexibler
einsetzbar ist, und eine Hervorragende Ergänzung zum EF 24-70mm 1:2,8L USM darstellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieblings Zoom!, 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) (Zubehör)
Ich kann nur eins sagen. Hammer Linse!

Am Anfang stand ich wie sicher viele vor der Entscheidung mit IS oder ohne, aber wenn man eine gute DLSR hat bei der man den ISO hoch einstellen kann ist das kein Problem, wobei eigentlich nicht unbedingt nötig, weil sowieso so viel Licht eingefangen wird. Ich habe den IS bei der EOS 600D nicht vermisst und bei der 5D M III schon gar nicht. Klar wenn es dunkler wird bräuchte man vermutlich schon einen aber ich nutze diese Linse sowieso nur am Tag und dann ist es unnötig noch extra einen 1000er drauf zu zahlen.

Was mich nach wie vor überrascht ist die Schärfe. Man sagt ja, dass Festbrennweiten schärfer sind als Zoom aber bei diesem Tele stell ich diese Aussage in Frage. Eigentlich würde ich sagen, dass das 70-200 mit einer Festbrennweite gleich zu setzen ist, zumindest was die Schärfe betrifft.
Vignettierung, Chromatische Aberrationen oder Verzerrungen sind so gering, dass sie kaum auffallen.

Unterm strich kann ich nur jedem diese Linse empfehlen! Eigentlich ist es ein MUSS diese Linse zu besitzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen