Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn die Lichtstärke gebraucht wird...
Ich verwende das Nikon AF 1,4/50mm D am meiner Nikon D700.
Nach ca. 6 Monaten Gebrauch hier meine Eindrücke:

Positiv:
- klein und leicht
- hohe Lichtstärke und damit superhelles Sucherbild
(die Nikon D700 ist, was ein großes helles Sucherbild angeht "von Haus aus" schon ganz gut gerüstet)
- Verzeichnung praktisch...
Veröffentlicht am 20. Januar 2011 von kielblende

versus
13 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hätte mehr für das Geld erwartet
Ganz kurz, direkt zur Sache:
Die Bilder bei f1.4 sind recht unscharf. Wirklich scharfe Bilder gibt's erst ab f2.8
Die Fokusgeschwindigkeit ist mies. Mein 18-200 fokussiert viel schneller. Hätte etwas mehr von einem solchen Objektiv erwartet. Am besten kauft man das billigere 50mm f1.8

Ansonsten ist alles prima (ist nicht viel übrig). Dieses...
Veröffentlicht am 20. Januar 2011 von Antonio


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn die Lichtstärke gebraucht wird..., 20. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Ich verwende das Nikon AF 1,4/50mm D am meiner Nikon D700.
Nach ca. 6 Monaten Gebrauch hier meine Eindrücke:

Positiv:
- klein und leicht
- hohe Lichtstärke und damit superhelles Sucherbild
(die Nikon D700 ist, was ein großes helles Sucherbild angeht "von Haus aus" schon ganz gut gerüstet)
- Verzeichnung praktisch nicht wahrnehmbar
- Vignettierung bei Offenblende sichtbar, aber bei vielen Motive nicht störend
(kann per Bildbearbeitung ggf. ausgeglichen werden); ab 2,8 praktisch nicht sichtbar.
- Schärfe bei Offenblende 1,4 gut; ab 2,0-2,8 sehr gut; ab 4,0-5,6 ausgezeichnet
- Kontrastwiedergabe bei Offenblende 1,4 etwas weich - was aber, da LowLight-Aufnahmen oft sehr hohe Kontraste haben, nicht so sehr auffällt; ab Blende 2,8 sehr gut
- Streulichtverhalten - mit Streulichtblende - sehr gut
- AF-Geschwindigkeit sehr zügig (benötigt Kameragehäuse mit eigenem AF-Motor - sogenanter Stangen-AF)
- tolle Handhabung mit der D700, sogar einhändiges Halten der D700 möglich (was mit schwereren Objektiven nicht möglich ist)

Neutral:
- Verarbeitungsqualität: gut, Metall mit recht hohen Kunststoffanteilen, sauber verarbeitet mit begrenztem Rubustheitseindruck.

Negativ:
- Nichts; ausser vielleicht, dass die Streulichtblende nicht serienmäßig mitgeliefert wird, sondern extra erworben werden muss.
(Eine Anschaffung derselben ist sehr zu empfehlen!)

Fazit:
Wer die hohe Lichtstärke braucht:
- Aufnahmen ohne Blitz (z.B. in Kirchen, Museen)
- Aufnahmen mit extrem geringer Schärfentiefe (z.B. Portraits)
- Aufnahmen in Dämmerungsphasen usw.
und mit wenig Gewicht und Größe, einer bewußten Reduktion auf 50mm Brennweite unterwegs sein will
und eine tadellose Abbildungsqualtät benötigt, bekommt ein sehr gutes Objektiv.
Bei Offenblende ist aber ein sehr genaues Fokussieren - am besten mit Einzelfeld-AF - notwendig (geringe Schärfentiefe)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Festbrennweite, 15. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Wer bei vorhandenem Licht aufnahmen machen will, für den ist dieses Objektiv ein totaler Traum. Wenn man dann noch ein wenig an der ISO Schraube dreht, gelingen selbst kurz nach Sonnenuntergang in geschlossenen Räumen Portraits, ohne dass irgend eine künstliche Lichtquelle eingesetzt wird. Einfach genial.
Einige beschweren sich über geringe Schärf bei Blende 1.4. Dieser Einwand gilt jedoch für alle weit geöffneten Objektive. Bei der Portraitfotographie ist eine sehr geringe Tiefenschärfe jedoch häufig gewünscht und deshalb lässt sich Blende 1.4 auch gut einsetzen. Wenn einige Teile des Gesichts weicher abgebildet werden, ist häufig von Vorteil, wenn man das 'Objekt' vorher nicht geschminkt hat (Bartstoppel, Pickel, Sommersprossen, etc.). Abblenden kann man immer noch, und dann ist die Schärfe der Aufnahmen beeindruckend.
Zu erwähnen ist noch, dass Nikon ein vergleichbares Objektiv (50 mm, 1.8) anbietet. Ob sich der Mehrpreis für dieses Objektiv lohnt, muss jeder selbst entscheiden, aber anscheinend bereut keiner den Kauf des teureren (und wohl auch von der Haptik besseren) Objektivs.
Ich bin mit dem Objektiv einfach nur zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unschlagbar viel Lichtstärke fürs Geld, 8. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Das Nikkor 50/1.4 D ist eine sehr alte Konstruktion. So hat dieses Objektiv weder einen Ultraschall-AF-Motor noch einen Bildstabi an Bord (wobei den letzteren auch die neue 'G' Version nicht hat). Dafür erhält man unschlagbar viel Lichtstärke fürs Geld. Das Fehlen dieser modernen Features tut der Bildqualität übrigens keinen Abbruch. Hierbei handelt es sich immer noch um eines der besten Objektive, die Nikon je konstruiert hat. An den modernen APSC Spiegelreflexkameras gleicht es einem Porträt-Tele, und erfüllt diese Aufgabe vorbildlich. Mit weit offener Blende kann man nicht nur unter schlechten Lichtbedingungen gute Aufnahmen machen, ohne die Empfindlichkeit (ISO) raufdrehen zu müssen, das Motiv kann so auch bei ausreichend viel Licht mühelos freigestellt werden. Der störende Hintergrund verschwindet in der cremigen Unschärfe, und das Auge wird automatisch zum Motiv geleitet.
Da die o.g. Kameras nur den mittleren Teil des Bildkreises benutzen, sind die Aufnahmen von Rand zu Rand scharf, und die sonstigen optischen Fehler halten sich in Grenzen. Hier muss man sich um chromatische Aberrationen, Vignettierung und Verzeichnung wirklich keine Sorgen machen. Wer Wert auf Preis/Leistung legt, sollte sich dieses Objektiv mal genauer anschauen. In meinen Augen kann man sich die €60 sparen, und zum D statt dem G greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, lichtstark und scharf, 23. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Ich habe mich bewußt für das AF-D 1,4/50 entschieden. Nicht so sehr wegen der 2/3 Blende mehr Licht gegenüber dem 1,8/50, sondern eher wegen der besseren Haptik. Es paßt dann neben der Verarbeitungsqualität auch rein äußerlich einfach besser zu meinen anderen AF-D Nikkoren. Die optische Leistung würde ich bei so einem lichtstarken Objektiv als sehr gut bezeichnen. Abschattung und Verzeichnung sind bei dem 50er wie zu erwarten gering. Bei offener Blende ist der Kontrast natürlich schon etwas schwach, allein wegen der Schärfentiefe ist ein Abblenden auf 2,8 oft schon angebracht. Für Availablelightaufnahmen und zum Freistellen ist die Blende 1,4 aber brauchbar.
Der klassische Stangenautofokus steht dem Ultraschall-AF anderer Objektive in Sachen Geschwindigkeit in nichts nach, da hier nur eine kleine und leichte Linsengruppe bewegt werden muß. Der Filterdurchmesser von 52mm (nicht rotierend) entspricht dem vieler anderer Festbrennweiten von Nikon.
Die Verwendung der Streulichtblende HR-2 aus Gummi ist zu empfehlen, da das 1,4/50 aufgrund der größeren Frontlinse auf Lichtquellen am Bildrand etwas empfindlich mit Lichtreflexen im Bild reagiert.
Mein Fazit: Wer das Geld übrig hat, sollte zum lichtstärkeren 1,4 greifen. Wer an der D40/D60 Autofokus haben will, muß das neue AF-S kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Objektiv!, 19. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Habe bereit folgende 50 mm Objektive getestet:

- Das Nikkor AF-S 50mm 1,8...sehr gut und schnell im Autofokus, für das Geld einfach klasse! (Aber ich suchte noch etwas lichtstärkeres..)
- Das Sigma 50mm 1,4...puh..tja..scharf im Nahbereich, aber etwas weiter entfernt ziemlich unscharf. Zudem hat es wohl Probleme in schlechten Lichtverhältnissen, den Fokus zu treffen und erzeugte bei mir oft einen Backfokus. Außerdem ist es sehr schwer.

Naja..und durch die Produktrezensionen beeindruckt bei diesem Objektiv hab ich mir dieses kommen lassen und bin begeistert :-)
Klein und leicht, Autofokus nicht ganz so schnell wie beim Nikkor 50, 1,8 aber für mich immer noch schnell genug.

Gegenüber allen anderen Objektiven ist es bereits ab f1,6 ausreichend scharf, ab 1,8 sehr scharf und ab 2,0 super scharf!
Es trifft auch bei schlechtem Licht den Fokus auf den Punkt und verzeichnet im Gegensatz zum Sigma kaum zu den Rändern hin.

Insgesamt hat es mich sehr überzeugt und ich gebe es nicht wieder her. Preis - Leistungverhältnis ist top!

Für AL Fotografie einfach nur zu empfehlen!

Zu erwähnen sei noch, dass ich es an einer Nikon D700 betreibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die AF-D Variante ist sehr gut, die AI-s Variante (manuell) aber noch besser, 30. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Zu meiner D700 habe ich auch gleich das 50mm/1.4 AF-D mitgekauft, obwohl ich bereits das Nikkor 50mm/1.4 AI-s besaß. Das AF-D hat mir gut gefallen. Der Fokus ist blitzschnell und hängt einem AF-S Objektiv nicht hinterher (jedenfalls an der D700). Das Bokeh ist ebenfalls sehr schön.
Irgendwann aber passierte es - ich holte das alte AI-s raus und begann, einige Bilder damit zu machen. Das AI-s bietet keinen automatischen Fokus, an der D700 (als auch D300, D3 usw.) unterstützt es aber A und P Modus, neben M.
Fazit: So sehr ich das AF-D mag/mochte, heute verwende ich nur noch das AI-s, zumindest für statische Objekte und Portraits. Für mich hat das ältere AI-s einen besonderen "Charakter" - Schärfe, Mikrokontrast, Farben, Bokeh. Dennoch gebe ich dem AF-D 5 Sterne, denn es ist ein hervorragendes Objektiv, das zudem noch relativ günstig ist.

Anmerkung: Bei weiter Blende ist das AI-S anfällig für "chromatic aberation", d.h. magentafarbene oder grüne Säume an kontrastreichen Kanten, insbesondere in den Ecken. Bei Blenden grösser 2,8 verbessert sich das dann. Die Farbsäume lassen sich mit Lightroom oder Photoshop (automatisch) entfernen. Trotz dieser Macke bin ich mit dem Objektiv sehr zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knackscharfe, reife Lady - immer gut für ein Schäferstündchen, 11. Mai 2013
Von 
Jay Tii (immer unterwegs) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Wenn auch bereits schon etwas in die Jahre gekommen, stellt das AF Nikkor 50mm/1.4 für mich bis dato noch immer eines der besten Nikkore aller Zeiten dar. Egal ob an der F6 analog oder digital an der D3s, D4 oder D600, wenn es um messerscharfe Aufnahmen bei geringem Licht geht, liegt ein Schäferstündchen mit der "reifen Dame" nahe.

Egal ob Freistellung des Motivs mit schönem Bokeh oder das Ermöglichen von geringen Verschlusszeiten für "hand held" Einsätzen bei Reportageaufnahmen, die Ergebnisse erfreuen jedes Mal aufs Neue. Besonders auch an der D300s, mit ihrem Sensor im APS-C-Format, entwickelt sich das 50mm 1:1,4D zum idealen Portraitobjektiv, überwindet es doch den Nachteil der größeren Schärfentiefe und nutzt den Vorteil des Crop-Faktors.

Die Mechanik ist derart perfekt, dass selbst der überzeugteste Autofokus-Casanova öfters mal das Gefühl der Kontrolle über die kreative Schärfe genießen mag und manuell die Sanftheit und Präzision des Nikkor, wie das Gleiten der Finger über sanfte Haut, genießt.

Dass Gegenlichtblende und/oder Objektivbeutel bei diesem Glas fehlen ist nur ein kleiner Schönheitsfehler und kein Manko. Die lassen sich schnell für ein paar Euro nachbestellen. Na, wir Gentlemen von der alten Garde scheinen wirklich verwöhnt! Olympus liefert mit den Pen Kameras bis heute KEINE Gegenlichtblenden oder Objektivbeutel und lässt sich das deutlich höher als Extra entlohnen.

Ja, ich bin dieser in die Jahre gekommenen Schönheit noch immer verfallen und lasse gern so manche Versuchung jüngeren Datums links liegen. Bis dato kenne ich noch kein vergleichbares Glas dieser Brennweite und Lichtstärke, die es mit dieser Dame aufnehmen könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lichtstark, kompakt, einfach genial!, 8. August 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Dieses Nikon Standardobjektiv besticht durch seine Lichtstärke und sein geringes Gewicht. Die damit gemachten Fotos werden auch bei offener Blende gestochen scharf. Das perfekte Zusammenspiel mit den Nikon Kameras F80 oder F100 macht einfach sprachlos (und das will bei mir etwas heißen!). Trotz der vielfältigen Zoomobjektive im gleichen Brennweitenbereich ist diese Fixbrennweite ein Muss für jeden ernsthaften Amateur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Objektiv, 18. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Ich habe lange überlegt, ob ich mir zu meinen Zoom Objektiven eine Festbrennweite zulege.
Ich habe es nicht bereut! Das Objektiv ist einfach Klasse. Die Schärfe ist beeindruckend.

Es gelingen Aufnahmen in geschlossenen, nicht sonderlich gut ausgeleuchteten Räumen.
Ich habe ein paar Nahaufnahmen gemacht. Auch diese sind gestochen scharf.
Ich habe eine Nikon D300 (DX-Format). Die Brennweite des Objektivs liegt damit im leichten Telebereich (50mm*Faktor 1.5=75 mm).
Die ersten Versuche mit Portrait Aufnahmen haben mich begeistert. Die Bildqualität lässt nichts zu Wünschen übrig.

Ich habe das Objektiv noch nicht lange. Es hat auf Anhieb gefallen.
Ich kann das Objektiv uneingeschränkt empfehlen!

Einzige Nachteile:
Die fehlende Gegenlichtblende.
Der rückwertige Objektivdeckel ist eine aus meiner Sicht billige aufzusteckende Plastikkappe.
Das ist mein erstes Objektiv mit einer derartig dünnen Plastikkappe.
Prima wäre gewesen, wenn ein Objektivbeutel im Lieferumfang enthalten wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sahnestück, 8. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv (52 mm Filtergewinde) (Camera)
Ich habe die Linse kürzlich günstig erwerben können, naja, was heißt schon günstig, wenn die Preise trotz neuen AFS-Modells weiterhin auf hohem Niveau stagnieren. Hatte auch das neue AFS-Modell probieren können und, nach kurzem Vergleich war klar, an meine D 700 kommt die Vorgängerversion. Die Bilder sind vielleicht nicht 100% der Kracher für Pixelfetischisten und Erbsenzähler, und, wer bei Blende 1,4 von einem Objektiv in allen Bereichen Schärfe erwartet, der hat nicht verstanden, wofür man diese großen Blenden nutzt. Will ich ein insgesamt scharfes Bild, dann muss ich mir eine andere Linse holen. Hier will ich freistellen, und das gelingt. Und dann sitzt die Schärfe selbst bei 1.4 auf dem Punkt, wo sie sitze soll ... wenn ich es richtig anstelle. Wenig Schärfentiefe verlangt manchmal eine sehr ruhige
Hand und gute Atemtechnik. Egal, ich kann auch aktuell zu dieser Linse raten, da für mich die Ergebnisse natürlicher erscheinen, als mit dem Nachfolgemodell. Klein, schwarz, stabil, handlich, unauffällig und Nikon;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen