Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fetter ICE Soundtrack, 21. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Ich höre eigentlich keinen R&B und komme musikalisch aus einer ganz anderen Ecke (Trip Hop, Punjabi, arabisch - indisch Style). Meine musikalische Versierung geht so weit, daß ich "normaler" Musik fast feindlich gegenüberstehe. Deshalb ist es um so überraschender, daß mich dieses Album gleich so umgehauen hat. Ich fahre jedes Wochenende mit dem ICE von Bonn nach Berlin und zurück und jedesmal freue ich mich auf die CD wenn sie neben 2 anderen CD's auf dem ICE Popkanal kommt. Als ich die CD das erste mal gehört habe hatte ich auch gleich die Assoziation mit Lauryn Hill oder Alicia Keys, jedoch ist dieses Werk von RES um ein vielfaches creativer und spritziger. Jedes Lied wird nach zweimaligem Hören bereits zum Ohrwurm - einfach geilomat! Fünf Sterne für dieses überaus gelungene Album.
PS. Liebe Bahn, kommt nicht auf die dumme Idee und wechselt euer Musikprogramm!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Res ist einzigartig. Leider ist sie in der Versenkung verschwunden!, 29. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Res eröffnete 2001 für Mary J. Blige. Viele mögen sie dann vielleicht schon mal gehört und gesehen haben, ohne sich darüber bewusst zu sein. Res kann man eigentlich gar nicht so schnell vergessen, da die junge Dame über einen recht eigenwilligen Musikstil verfügt. Ihre Songs klingen rockig, aber auch soulig zugleich und anders als bei den sonst so bekannten Soul-Chanteusen wie Whitney Houston oder Beyoncé Knowles singt Res absolut geradlinig ohne jegliche Eierei. Dass sie eiern könnte, steht außer Frage, sie tut es einfach nicht. Stattdessen liefert sie mit ihrem Debüt „How I do“ überaus ehrlichen Retro-Soul/Rock mit Prädikat *wertvoll*. Songs wie „They-Say Vision”, “Golden boys” oder “Ice king” warten mit viel Schlagzeug und Gitarre auf. Martin „Doc“ McKinney ist ausführender Produzent dieses Werks. Da haben sich 2 gute Leute gefunden, um etwas Außergewöhnliches zu schaffen. Besonders gut gelungen sind ihnen auch die etwas ruhigeren Stücke „Let love“ und „Tsunami“. Ein weiteres Highlight ist das Mid-Tempo Stück „I've known the garden“. Doch trotz einiger Highlights ist es am besten, dieses Album als Gesamtwerk zu sehen, da alle Songs eine gut durchdachte Einheit bilden. Was Lenny Kravitz für die männliche Soulsparte ist, ist Res für die weibliche. Mit Res hat man ein würdiges Pendant gefunden.

Für Fans von: Alanis Morissette, Fiona Apple und Nikka Costa
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The new cool, 5. Juli 2010
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Moderne R'n'B Produktionen wirken ja seit der Penetrierung dieses Genres durch den Gangsta-Rap nicht nur optisch in den Videos, mit proletarisch zur Schau gestelltem Reichtum wie üppigem Goldschmuck, gepimpten Luxuslimousinen und üppiger und leichtbekleideter Weiblichkeit, lächerlich, sondern auch musikalisch.

Zu oft werden hier songs um samples oder einfach hooks herumkonstruiert, die beats sind meistens vorhersehbar und der wuchtige synthbass steht symptomatisch für diese mittlerweile absolut gehaltlose ,Musik'.

Dass das auch anders geht, völlig ohne Rap, dafür mit rhythmisch akzentuiertem Gesang, interessanten Melodien und Arrangements die mit Liebe zum Detail auch Pop und Rock Elemente addieren bewies diese junge Dame 2001.

,How I Do' ist ein grooviges modernes Soul Album, das schon im R'n'B verortet ist, aber mit dem coolen Gesang von Shareese Renèe Ballard (wie die Dame mit vollem Namen heisst) und der Nonchalance mit der Sie diese Lieder vorträgt eine völlig neue und intelligente Art von coolness präsentiert. Hier wird musikalisch nicht dick, dafür aber umso kompetenter aufgetragen. Die Hip-Hop beats klingen meist angenehm nach akkustischem Schlagzeug, die Gitarrenspuren sind echt und die catchy hooklines nie zu simpel. Wenn die Dame dann beim hidden track ,Say It Anyway' am Ende auch noch die Rockgitarren und lautes Schlagzeug krachen lässt, dann nimmt das schon genau den sound vorweg den Pink dann ab 2003 so trefflich und erfolgreich pflegte.

Die wahren Bringer dieses Albums sind aber das rhytmisch wie gesanglich großartige ,Ice King', das nicht mehr aus dem Ohr zu bekommende ,Sittin' Back mit seinem immer vesretzten Refrain und natürlich ,The Hustler' mit dem der Dame sogar ein Achtungserfolg auf den besseren Radiostationen in Europa gelang.

Insgesamt war das Album aber leider ein Flop - trotz eines Nr. 1 Billboard Dance chart hits mit ,They Say Vision' - weil es wohl einfach zu gut war und zu wenig Oberfläche und zuviel Tiefgang hatte.

Klar ist das R'n'B, aber herrlich unprätentiöser der sich zwischen Jamiroquai und den Common Alben aus dieser Zeit ansiedelt. Mit dem Plattenvertrag war's nach der Pleite von MCA vorbei und das obwohl Sie für Geffen noch ein komplettes Album einspielte, das das Label aber nie veröffentlichte.

Die Dame hält sich mittlerweile nur mit Live Auftritten in kleinen Clubs über Wasser. Weil Sie aber trotzdem weiterhin Musik veröffentlichen wollte gibt's ihr zweites Album auf ihrer Homepage zum Gratis-download (inkl digital booklet) und das ist songwriterisch sogar noch etwas besser als dieser Erstling und hätte mit ,By Myself' auch einen absoluten Hit drauf (the1res.com).

Auch wieder ein Beispiel für ein großes Talent, das keine zweite Chance mehr bekam - sehr schade, denn die Dame definierte so etwas wie ,The new cool' für den R'n'B.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen großartiges album ..., 19. August 2004
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Als ich die erste Single "they say vision" von res hörte war es einfach nur ein Bauchgefühl das mir sagte das ich dieses Album mit dem Titel 'how i do' unbedingt haben musste.
Und auch wenn es nur ein Bauchgefühl war, ist dies meine absolute Lieblungs-Cd, die selbst nach anderthalb Jahren immer noch in meinem Cd-Player rauf und runter laüft - und das nicht ohne Grund.
Denn Res hat mit diesem Album ein Meisterwerk geschaffen, dass viele Musikliebende einfach nur in eine andere Welt transportieren wird.
Lieder wie "Ice King" oder auch "How I Do" schaffen es ohne Frage die Musik zu einem Lebensgefühl werden zu lassen und erinnern an eine Mischung aus R'n'B, Funk und auch Rock.
Doch auch wenn diese Mischung noch so extravagant klingt, klingt die Musik doch eher rein und fließend.
Ich kann jedem der mit dem Gedanken spielt sich dieses Album zu kaufen jegliche Zweifel an der Genialität dieser CD entnehmen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Die Harmonie stimmt, 31. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Habe Res vor 2 Monaten auf MTV entdeckt, mitten in der Nacht und ohne Kommentar. Daraufhin habe ich mich gleich im Internet schlau gemacht denn der Song "They say Vision" hat mich in der Tat umgehauen. Es ist aber auch der beste Song auf dem Album. Res tourt(e) mit Mary J. Blige. das mag für viele eine Auszeichnung bedeuten, jedoch nicht für mich, da ich M.J.B. einfach zu kommerziell, zu weichgespült, zu sehr auf "ich-bin-eine-gangsta-braut" getrimmt fühle. Und dazu steht Res im absoluten Kontrast. Auch wenn sie ihre Wurzeln im R'n'B, Soul u.ä. hat, so hört man ganz klar die Rock Einflüsse und DAS macht sie spannend und anders. Zudem ist es ihr auf ihrem Album geglückt, die ganzen musikalischen Einflüsse perfekt miteinander harmonieren zu lassen. Dafür die Daumen hoch. Mehr Highlights wären aber toll gewesen, daher nur 4 Sterne. Aber trotzdem unbedingt kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen RES!, 13. August 2002
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Res dürfte einigen Mary J. Blige-Fans bekannt sein, da Res bei eben dieser als Supportact auf der Deutschland-Tour auftrat.
Da ich mich zur Gruppe der Mary J. Blige-Fans zähle und das Glück hatte am 06.04.2002 bei ihrem Konzert im Kölner Palladium gewesen zu sein, kam ich auch in den Genuss von Res' Auftritt. Obwohl ich den Live-Sound nicht besonders fand, packte mich die offensichtliche Energie, die Res ausstrahlte. Außerdem blieb mir ihr Song "Ice King" im Gedächtnis, da er, wie ich finde, über einen unwiderstehlichen Refrain verfügt.
Als ich dann irgendwann sah, dass das Debutalbum der Sängerin auch hier in Deutschland veröffentlicht würde, war ich gespannt und dachte mir dass der Sound auf CD mit Sicherheit besser sein würde. Außerdem war ich mir nicht mehr sicher, ob der Sound wirklich so schlecht war oder ob es vielleicht einfach nur das war, dass ich etwas weniger rockiges erwartet hatte.
Als ich dann auch noch Res' Video zur Single "They-Say Vision" sah, war ich nicht nur überzeugt sondern begeistert. Also bestellt!
Und da liegt sie nun...und ja, ich kann sie zu den andern Scheiben mit dem Gütesiegel „sehr wertvoll" einordnen. Denn zum ersten Res verfügt über das was man braucht um dieses Gütesiegel zu bekommen: Eigenständigkeit, Einzigartigkeit und Klasse!!!
Einzelne Songs kann man, wie es so oft ist, eigentlich kaum beurteilen, weil man auch dieses Album als Gesamtwerk sehen muss. Dennoch sind Tracks wie "They-Say Vision", "Ice King" oder "Hustler" Höhepunkte...Gesagt werden muss aber, dass sich Res in einem Punkt ganz gewaltig von den vielen anderen guten neuen Soul/R'n'B-Sängerinnen abhebt. Bei Res geht es wie schon gesagt wesentlich rockiger zu. Das wird besonders bei "They-Say Vision" deutlich, bei dem sie fast ein bisschen einer Alanis Morissette Konkurrenz macht..nur eben mit einer gehörigen Portion Soul und zwar nicht nur in der Stimme.
Beachtlich ist, dass Res auf ihrem Debut auf jegliche collabos verzichtet was bedeutet, dass
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Verliebt..., 16. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Res hat eine solch eigenständig wirkende, verzaubernde Stimme, welche Sie durch die ganze Blackmusic-Bandbreite vorführen darf.
Die betörende Coolness und Lässigkeit des Albums kann Sie dabei mit ihrer tlw. gar arrogant wirkenden Stimme noch besser hervorheben und selbst auf solchen "Rockern" wie dem Bonustrack "Say it anyway" glänzt Sie, wie das ganze Album hindurch, mit steter Souveränität.
Ja! Ich habe mich in dieses Album verliebt und das liegt nicht nur an den aufregenden Augen der Künstlerin!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unglaublich gutes Album, 8. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Ich habe Res als Vorgruppe von Mary J. Blige zum ersten Mal gehört und sie sagte am Ende ihrer Vorstellung: "Remember my name - Res!" Wie gut, dass ich mir das gemerkt habe, denn das Album höre ich seit zwei Jahren mindestens 2x die Woche. Es wird einfach nicht langweilig. Es ist so anders und einfach gut. Hoffentlich bringt sie noch weitere Alben dieser Qualität auf den Markt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einer der Top 5 Besten R&B Alben!, 26. April 2014
Von 
B. Thomas (Zürich Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Gleichzeitig das Unterbewertetste Album Aller Zeiten.
Es ist eigentlich nicht erstaunlich das die Qualität der Songs so hoch ist wenn man bedenkt das viele der Songs von SANTIGOLD für Res geschrieben wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik mit Tiefe, 10. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: How I Do (Audio CD)
Dieser CD ist eine gute Änderung von die andere Pop und R+B Musik in der Musikwelt heute. Es hat Tiefe, und die Lyrik sind intelligent und interessant. Ich würde dieser CD zu jeder empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

How I Do
How I Do von Res (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen