Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:28,47 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2008
Die Zombies waren in den sechziger Jahren eine Gruppe, deren Musik später oft das Prädikat 'ihrer Zeit voraus' erhielt. Colin Blunstone, ihr Sänger, wechselte nach dem Aus der Band vorübergehend in den 'bürgerlichen' Beruf als Versicherungsangestellter. Zum Glück für alle, die seine Stimme schätzen, wurde er dann doch wieder musikalisch aktiv. (Am bekanntesten dürfte er als Sänger von 'Old and wise' der Gruppe Alan Parsons Project sein).
Das Album Ennismore entstand 1972 und ist ein absolutes Meisterwerk aus der Singer/Songwriter-Szene. Das ist Musik, die eine fast magische Schönheit erreicht. Wunderbar ist das Zusammenspiel von Gitarren und Tasteninstrumenten.
Die charismatische Stimme Blunstones erzeugt mit der orchestralen Begleitung in den ruhigeren Nummern eine beinahe sakrale Stimmung (z.B. 'I don't believe in miracles', 'Exclusively for me', 'Every sound I heard'). Etwas flotter geht es z.B. bei 'A sign from me to you', 'I want some more' (kann man nicht genug von bekommen) und 'Andorra' (zum Fingerschnipsen - ich kann es leider nicht) zu Werk.
Produziert wurde das Album übrigens von seinen alten Bandkollegen Chris White und Rod Argent.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2008
Die Zombies waren in den sechziger Jahren eine Gruppe, deren Musik später oft das Prädikat 'ihrer Zeit voraus' erhielt. Colin Blunstone, ihr Sänger, wechselte nach dem Aus der Band vorübergehend in den 'bürgerlichen' Beruf als Versicherungsangestellter. Zum Glück für alle, die seine Stimme schätzen, wurde er dann doch wieder musikalisch aktiv. (Am bekanntesten dürfte er als Sänger von 'Old and wise' der Gruppe Alan Parsons Project sein).
Das Album Ennismore entstand 1972 und ist ein absolutes Meisterwerk aus der Singer/Songwriter-Szene. Das ist Musik, die eine fast magische Schönheit erreicht. Wunderbar ist das Zusammenspiel von Gitarren und Tasteninstrumenten.
Die charismatische Stimme Blunstones erzeugt mit der orchestralen Begleitung in den ruhigeren Nummern eine beinahe sakrale Stimmung (z.B. 'I don't believe in miracles', 'Exclusively for me', 'Every sound I heard'). Etwas flotter geht es z.B. bei 'A sign from me to you', 'I want some more' (kann man nicht genug von bekommen) und 'Andorra' (zum Fingerschnipsen - ich kann es leider nicht) zu Werk.
Produziert wurde das Album übrigens von seinen alten Bandkollegen Chris White und Rod Argent.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
17,88 €
12,73 €
17,58 €