Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen28
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:29,98 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2010
Fish schafft es immer wieder mich in seinem Bann zu ziehen.Er kann ja so melodramatisch Singen das man(n) einfach zuhören muss und sich dann schön auf dem Sofa langmacht um alles zu Genießen.
Diese Cd ist eine der besseren von ihm. Kaufen,Kaufe sag ich da nur.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2002
Als ich die Cd das erste mal hörte,war ich sehr enttäuscht.
Da ich Sunsets on empire-verwöhnt war,was Fish`s Arbeit betrifft,
konnte ich mit dem düsteren,schweren Song am Anfang und den ständigen Interview-Ausschnitten nicht so viel anfangen.
Jetzt jedoch,nach mehrmaligem Hören,will diese CD aus meinem CD-Player gar nicht mehr raus!
Komischerweise scheint es immer so zu sein,wenn man es mit einer wirklich hervorragenden Platte zu tun hat,zumindest habe ich diese Erfahrung bei so manchen Platten gemacht,die jetzt zu meinen Favoriten gehören.
Aus diesem Grund kann ich Fellini Days uneingeschränkt empfehlen.
Man muss wohl manchen Sachen die beim ersten mal nicht gefallen eine/mehrere Chance(n). geben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2001
Eine gute Rockplatte hat John Wesley (ehemaliger Gitarrenroadie von Marillion und nun Gitarrist bei Fish) dem schottischen Poeten auf den massigen Leib geschrieben. Musikalisch gibt es irgendwo einen Mix aus "floydigen" Elementen und coolem Rock. Leider ist Fish's Stimme (nachdem sie sich auf Raingod's With Zippos einigermaßen erholt hatte) nun endgültig total kaputt und das Geröchel des Ex-Meisters der großen Worte eine unerträgliche Zumutung - Schade........
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2001
Das neue Album FELLINI DAYS bietet alles, was ich nach der letzten Tour von FISH erwartet habe. Die Zusammenarbeit mit John Wesley hat sich als sehr fruchtbar erwiesen. Wir hören natürlich keine Marillion-Musik, und das ist auch gut so, sondern eine geniale Fortführung des rockigen Konzepts der Alben SUNSETS ON EMPIRE und RANGODS WITH ZIPPOS. Vor allem die Songs "Dancing in fog" und "Clock moves sideways" können als Fortführung des genialen PLAGUE OF GHOSTS gelten. Keine poppigen Mitsingdudeleien, statt dessen ein sehr gutes Konzept (das schon live hervorragend umgesetzt wurde) und Songs mit einer musikalischen und textlichen Tiefe, die nur o.g. Duo zustande bringen kann. Wer mehr von John Wesley hören möchte: das neue Album CHASING MONSTERS ist letzte Woche erschienen. Auf die Herbst-Tour freue ich mich jetzt schon. Weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2001
So ist es halt mit den Stars von gestern: entweder man vergöttert sie alle Zeiten und verzeiht ihnen alles oder man beäugt kritisch ihr Wirken heute. Klar: für jemanden, der Misplaced Childhood bzw. die Live-Version (The thieving magpie) vorwärts und rückwärts kennt, ist jeder Solo-Output von Fish enttäuschend - wenn er genau so ein Meisterwerk erwartet. Wer jedoch zwei Augen zudrückt, entdeckte bei Fishs bisherigen Werken viel Interessantes. Und Raingods... war sogar zuweilen richtig genialer Prog. Aber Fellini Days enttäuscht - zwar nicht auf ganzer Linie, aber streckenweise. Und die oft kritisierte Stimme erscheint nun sogar dem Nichtmusiker - vorsichtig ausgedrückt - unschön. Ein (schwacher) Trost: auch Marillion bringts nicht mehr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2001
Dies ist eine der CDs, bei denen man beim ersten anhoeren nicht vom Hocker gerissen wird und vielleicht zwei Lieder gut findet ("So Fellini" und "Our Smile"). Aber spaetestens nach dem dritten Durchgang ist man restlos begeistert. Dies ist eine geniale CD von denen Lied 1-6 und Lied 9 restlos ueberzeugen koennen. "So Fellini" entwickelt sich sogar zu einem Ohrwurm. Fellini Days ist eine CD die zum Klassiker werden wird und in meiner persoenlichen Top 10 einen Spitzenplatz einnimmt. Das einzige Problem ist, dass man die CD gar nicht mehr aus dem CD-Player rausnehmen will und man seine restlichen CDs nicht mehr anhoeren kann...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2001
Fellini Days ist sein bisher bestes Album. Nahtlos setzt Fish die Reihe der rockigen Alben von Sunsets on Empire über Raingods with Zippos hin zu Fellini Days fort. Eingestreute Zitate aus Fellini-Filmen runden die CD ab. Songs wie 3D, So Fellini und Long Cold Day haben das Zeug zu echten Klassikern. Wem Plague of ghosts gefallen hat, der wird von Dancing in fog und Clock moves sideways begeistert sein. Absolute Kaufempfehlung! Die Tour im Mai war spitze - und glücklicherweise konnte ich das Teil dort schon erwerben. Auch live ein echter Knaller! Freut euch auf den 6. August...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2001
Fish legt mit diesem Album ein echtes Meisterwerk vor. Düster-mystische Stimmung zieht sich durch das gesamte Konzeptalbum wie ein roter Faden. Fellini Days ist in sich geschlossen wie keines seiner Vorgänger. Dazu ein Fish, der mit eindringlicher und dramatisch-ausdrucksvoller Stimmung singt. Meiner Meinung nach das künstlerisch anspruchsvollste aller Fish-Alben. Tolle Musik! Aber: Man muß sich einhören, das Album erschließt sich erst mit der Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2004
Fish - ich liebe diesen Mann! Diese Platte ist nichts für Leute, die nicht wissen was sie tun. Für diejenigen, die es wissen: Guter Kauf!! Fish ist kein Chart-Breaker, das weiß er, das wissen wir. Wer es aber fertig bringt, Songs wie "So Fellini" so zu schreiben, dass man an van Gogh denken muss, ist ein GROSSER MANN!! Wer es darüber hinaus schafft, aus Melancholie und Aggression reine Freude zu erzeugen, der ist ein wahrer HELD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2001
Also nur ganz kurz: Was Fish mit diesem Album vorlegt, ist mit Worten fast nicht zu beschreiben. Man legt das Album ein und denkt: ok. Dann hört man es nochmal...und nochmal...und nochmal....und erkennt, daß es sich hier um das Prunkstück seiner Marillion und Solo-Karriere handelt. Ich kann nur eines empfehlen: KAUFEN und 100 mal hören; und dann weiß man um die Genialität des schottischen Onkels.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden