wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

  • Debuet
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,75 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2001
Ein fantastisches Debut-Album. Einfach nur wunderschöner deutscher Gothic-Metal, sehr düster und langsam und vom allerfeinsten. Wer sich auch nur ansatzweise für Rockmusik interessiert und es gerne etwas melancholisch mag, der ist hier genau richtig. Also unbedingt kaufen.
Für Leute, die noch nie etwas von Eisheilig gehört haben: Wer Rammstein und Depeche Mode mag, müßte hier ganz gut liegen.
0Kommentar10 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2001
Vor einigen Wochen wurde das Stück "Am letzten Tag" auf CDs diverser Zeitschriften veröffentlicht. Bereits da konnte sich das Potential dieser Band erahnen lassen. Neben leichter Kritik, die diese CD auch verdient hat (zB. Feinabstimmung und Booklet), meistert sie sich aber doch rasend schnell zum Ohrwurm. Die größtenteils langsamen Stücke werden von wahrhaft genialen männlichen Vocals begleitet. Hinzu kommen ausschließlich deutsche Texte mit toller düsterer, leicht melancholischer Musik. Das harmoniert einfach wunderbar zusammen und wird einem auch beim öfteren Hören nicht über! Bitte liebe Eisheiligen gebt uns mehr von solcher Musik! Kurz gesagt: Diese Platte sollte in keinem Warenkorb fehlen!
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2007
Auf bands, die deutsch singen, fahre ich sehr, sehr selten ab, aber eisheilig ist ne ausnahme. Die fünf deutschen überzeugen einen sofort mit dem song „die brücken“, dass sie sehr gute musiker sind, die traurigen, schwermütigen und hochwertigen gothic-metal produzieren und spielen können. Für mich der beste song des albums und einer der besten der band. Raue gitarren, gepaart mit epischen, traurigen keyboards, schwerfälligen – im positivem sinne gemeint – drums und dazu die wirklich eindrucksvolle stimme des sängers. Dem armen kerl wird ja immer vorgeworfen, er würde andere sänger nachahmen, aber das stimmt nicht. Außerdem, so klingt er nun mal. Und das ist gut so. genauso niveauvoll und fantastisch geht's mit „am letzten tag“ weiter, wieder treffen herrliche melodien auf absolute schwermütigkeit und einen tollen text. Düsterer und irgendwie leicht apokalyptisch zum schluss geht's in „wolfszeit“ weiter, allerdings finde ich den text hier etwas merkwürdig. Ebenso ein geiler song ist „vater unser“. Wieder viel bombast und düsternis, dazu herrliche melodien. Auch „sünder“ ist ein top song, zeigt alles, was auch die songs davor gezeigt haben, top niveau, spitzenmäßiger song. Dann leider wird das album etwas schwächer, die songs „bei dir“ und „mein blut“ sind nicht allzu mitreißend, klingen etwas schwach insgesamt. Mit „tier“ geht's wieder etwas bergauf, ein tolles pianointro, dann geht's recht flott zu. Erst mit „tanz mit mir“ greift die band wieder das niveau und die herrliche atmosphäre der ersten fünf songs auf. Traurigkeit, düsternis und ein toller text treffen auf klasse melodien. Besonders gut ist hier der refrain und der schluss. Wieder etwas schwächer ist „das licht“ und wieder stärker, ein guter abschluss, ist „feuerstaub“, eingeleitet durch ein trauriges pianothema. Ausmachen sollte man nach dem song aber nicht, denn nach ein paar minuten stille kommt ein bonustrack, ein cover, dass in englisch gesungen wird. Welcher song das ist, weiß ich nicht, aber er ist gut, dominiert von raueren gitarren als in den songs zuvor, und sogar mit ein paar tollen gitarrensoli.

Insgesamt ist das album gut, leider ein paar schwächere songs dazwischen, aber es ist sein geld schon wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. Januar 2011
Meine erste Reaktion, als ich den Bandnamen las, war nicht gerade überschwenglich. Was will man auch schon bei EISHEILIG erwarten? Um so mehr überrascht war ich, als ich zum ersten Mal der Musik des Quintetts lauschte: Atmosphärischer Gothic Metal erster Klasse dröhnte aus den Boxen, wobei sie kein plumpes Plagiat darstellen, sondern vielmehr massig eigene Ideen vorweisen und mit ihrem eigenen Stil einen gewissen Charme versprühen. Musikalisch könnte man die Jungs irgendwo zwischen OOMPH und H.I.M. anordnen.

Doch zur Sache: Gleich der erste Song ist meiner Ansicht der beste, da die Melancholie, die hier ausgestrahlt wird, einfach sensationell ist, wobei die bedrückende Schwere auch unbedingt erwähnt werden sollte. Diese Elemente sind selbstverständlich auch in den folgenden Songs vorzufinden, wie z.B. bei "Am letzten Tag", welcher eine besondere Depression ausdrückt. Das EISHEILIG aber auch anders können, zeigen sie mit "Vater unser", das an die obengenannten deutschen Industrial Heroen erinnert. Doch sind natürlich nicht nur die hier erwähnten Stücke von Bedeutung, sondern auch die übrigen, wobei mir noch besonders "Wolfszeit", "Sünder" und "Tanz mit mir" aufgefallen sind. Wer auf modernen Gothic Metal steht und Bands wie HIM, SENTENCED, OOMPH und ähnliche Konsorten mag, sollte den deutschen Geheimtip EISHEILIG unbedingt mal antesten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2008
Mein erster Kontakt mit Eisheilig war das Stück "Vater Unser" auf einem Sampler. Von da an schlummerte dieser Song als MP3 auf meiner Festplatte. Vor kurzem trat er dann wieder zu Tage und ich entschloss mich, das Album zu kaufen.
Ich war vom ersten Ton an quasi platt.
Die Art, wie hier Melancholie verbreitet wird ist einfach super.
Selbst, wenn eine härtere Passage ansteht, bleibt Gänsehaut.
Es gefällt mir auch sehr gut, daß man über die Texte nachdenken kann (oder soll?)
"Die Erde war nicht unten und der Himmel war nicht oben"

Wer auf getragene, melancholische Songs steht sollte unbedingt zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2007
Ich kenne Eisheilig schon von den Anfängen, also auch persönlich......
Dieses Album ist für mich das beste Album was die Band je produziert hat. Die anderen sind auch sehr gut..... aber dieses Album finde ich ist wirklich ein Megakracher.....Mit dem Neuen aktuellen Album kehren Sie jetzt wieder zu den Anfängen zurück die dieses Album damals ausgezeichnet haben......
Die vier haben bewiesen das Sie es hart(höre in die Gärten des Herrn und Elysisum) auch wieder sanfter können......Für mich die schon seit Jahren beste Deutsche Gothic-Rock Band..........
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2002
Was ich hier Höre ist zukunftsweisend! Wer auf Melancholischen Gothic Rock bzw. Metal steht kommt hier gut auf seine kosten. Diese debut Album von Eisheilig ist Genial. Die musik richtet sich nach Type O Negative und Megaherz. Tiefe Deutsche texte mit sehr viel Melodien un harten Gitarrenrifs. Ein Schmuckstück was in keiner CD sammlung fehlen darf! Also Kaufen Kaufen Kaufen.
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2007
Also für dieses Album kann man getrost ein paar Euro ausgeben, zwar höchstens 70% power von Elysium, aber trotzdem gut!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Eine der ersten oder sogar die erste CD. (Sorry für die Ungenauigkeit, aber man braucht ja eine Mindestzahl von Worten :D ) Hört sich zwar leicht nach einer Garagenaufnahme an, aber auch die großen Bands haben klein angefangen.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2001
Düster-erotischer Gothic Rock mit fantastischer Stimme. Fast ein bisschen wie die deutschen 69Eyes. Absolut empfehlenswert. Ein Stern Abzug wegen etwas verbesserungswürdiger Soundqualität.
0Kommentar1 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
18,99 €