Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen56
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2009
Es gibt wirklich nicht viele Filme, noch nicht einmal Komödien, die es schaffen, einfach super gute Laune zu vermitteln und dabei auch noch durchgehend professionell zu sein. GIRLS UNITED gilt seit seiner deutschen Uraufführung als einer meiner Lieblingsfilme.

Manchmal passt einfach alles:
- wahnsinnig sympathische und irre gut aufgelegte Jungschauspieler
- atemberaubende Choreografien
- ein genialer Soundtrack
- tolle Locations, die durchgehend schöne Bilder erzeugen
- keine dümmlichen Teeniefilm-Dialoge (!)
- keine platten 08/15-Teeniefilm-Charaktere (!)
- Story, bei der man von Anfang bis zur letzten Sekunde voll udn ganz dran bleibt

Kirsten Dunst, Eliza Dushku, Huntley Ritter ... ein Teenagerfilm, der so locker besetzt ist und so fröhlich und ungezwungen mit sich selber umgeht - wann sieht amn sowas schon mal?!
Definitiv ein Teeniefilm, aber definitiv für jeden Zuschauer geeignet, der einfach erstklassige Unterhaltung sucht. Eine so perfekte Mischung aus Highschool, Komödie und Sportfilm habe ich noch nie gesehen.

Fazit: Hundert Prozent.

PS: Fortsetzungen bitte vergessen, haben den Esprit dieses Originals nicht eingefangen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2003
In dem Film "Girls United" dreht sich alles um die zwei konkurrierenden Cheerleader-Mannschaften "Toros" und "Clovers". Zum Anfang werden alle Hoffnungen, die diesjährigen nationalen Meisterschaften wieder zu gewinnen, in die Toros gesetzt, da sie 5malige Meister sind. Doch nach kurzer Zeit muss die neue Kapitänin der Toros feststellen, dass die frühere Kapitänin alle ihre Nummern von den East Compton Clovers abgeschaut hatte. Darunter natürlich auch ihre Choreographien für die regionalen Vorausscheidungen und die Landesmeisterschaften!!! Das Team hat keine andere Wahl als mit Hilfe eines Choreographen eine Nummer auszuarbeiten. Leider stellt sich dieser als totaler Reinfall heraus, da er ein und dieselbe Nummer an sechs Teams aus Kalifornien verkauft hatte. Das war das peinlichste das die Toros je erlebt hatten. Aber da die Toros ja noch amtierende Meister sind können sie nicht disqualifiziert werden und nehmen trotzdem an den Landesmeisterschaften teil. Jetzt beginnt ein harter Kampf indem die Mannschaft wahren Teamgeist und Durchhaltevermögen beweisen muss. Durch sehr harte Arbeit un noch härteres Tarining schaffen sie es, eine neue Nummer auszuarbeiten. Jetzt ist nur noch die Frage, ob sie auch gegen die Clovers durchhalten können.
Das athletische Cheerleading, das in diesem Film positiv dargestellt wird erfordert vollste körperliche Leistungsfähigkeit und hartes Training. Genau dieser Aspekt wird in dem Film dargestellt und nicht ins lächerliche gezogen.
Nebenbei gibt es natürlich noch eine kleine Liebesgeschichte bei der die Probleme schon vorprogrammiert sind.
Dieser Film ist alle seine fünf Sterne wert.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2004
Dies ist ein richtig schöner Film, den man sich mal mit ein paar Freundinnen anschaut. Nicht unbedingt etwas für Männer, dieser Film. Es errinnert eher an eine Teenager Komödie oder hat so ein bisschen was von "Hanni und Nanni".
Der Film wirkt sehr authentisch was das amerikanischer High school Leben angeht. In typisch amerikansicher Manier nehmen selbst die Cheerleader ihr chearleaden patriotisch ernst. Gute Musik und sehr schöne Tanzeinlagen. Und nach dem Film auf keinen Fall das Bonusmaterial vergessen; Die verpatzen Szenen sind noch mal ein Lacher für sich....
Popcorn und Cola bereitstellen und einfach nur geniessen....
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2002
Ich besitze massig DVDs und gebe zu, ich habe nur sehr wenige davon bisher gesehen. Einige Filme schau ich mir jedoch immer wieder gerne an. Girls United gehört mit Sicherheit dazu. Dieser Film bietet einfach alles, was ich an Filmen dieses Genres schätze: Eine solide, nicht zu komplizierte Story, gute, engagierte Schauspieler, leichten, nie albernen Humor und... Kirsten Dunst. Okay, ich geb zu, ich bin großer Fan von ihr und das nicht erst seit Spider-man. Wer auf lustige Teen-Komödien, nette Tanzeinlagen und Kirsten Dunst steht sollte sich die DVD holen, man bereut es nicht. Die DVD bietet neben dem Hauptfilm in unterschiedlichen Sprachen noch einige nette Extras, zB direkten Zugriff auf die besten Tanzszenen und ein (verstecktes) Musikvideo über die Dreharbeiten bei der „Car-Wash"-Szene. Neugierig? Kaufen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2004
Genauer: Seit ihrem Auftritt als nervende Vampirgoere im »Interview with a Vampire« kann ich ihr puppenhaftes Mondgesicht nicht ausstehen.
...ABER: in »Girls United« wird sie mir beinahe sympathisch.
Gab es jemals ein Maedel, das saemtliche Klichees des blondierten, Pompom wirbelnden, in pinkfarbenen knappen Bikinis einherstolzierenden, Beine schwingenden Cheerleaders haargenau erfuellte, so war es Torrence, verkoerpert von K.Dunst.
Und wenn man dieses aufrecht gehende Klischee dann trotzdem als frisch & amuesant empfindet, und genießt, wie es sich & sein Umfeld herrlich charmant auf die Schippe nimmt, so liegt das vermutlich an Regisseur P.Reed. Autorin J.Bendinger gebuehren weniger Lorbeeren, denn inhaltlich bietet der Film nichts, was ein Buch [geschweige denn dessen Verfilmung] rechfertigte - Cheerleaderwettbewerb mit integrierter winzig kleiner Lovestory, das sollte sich in 2 Saetzen erzaehlen lassen.
Die Umsetzung in »Girls United« aber ist absolut gelungen, eine lockere Komoedie, die ohne Faekalhumor auskommt, witzig und voller Esprit.
Beinahe koennte man sogar dem Charme der Hauptdarstellerin erliegen..
waere da nicht das ewige Schreckgespenst Claudia. ;-)
4 Sterne fuer froehliche, nicht _zu seichte Unterhaltung im wahrsten Wortsinn - "unterhaltsam" beschreibt den Film in einem Wort. Von vielen anspruchsvolleren [oder als solche verstandenen] Filmen kann ich das nicht behaupten.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. März 2014
Kristen Dunst, Eliza Dushku und Gabrielle Union spielen und tanzen in diesem Film einfach super.

Missy ist neu bei den Torros und durch sie fliegt auf, dass Big Red alle Choreographien bei den Glovers ge-
klaut hat um mit ihrem Team immer ganz vornr an der Spitze zustehen. Torrance schafft es aber sich nach
dem Schock wiederaufzurappeln. Sie und ihr Team und auch die Glovers schaffen es zu den Nationals und
stehen sich dort auch im Finale gegeüber. Die Torros schaffen es letztendlich mit ihrer eigene Choriographie
auf den Zweiten Platz und die Überraschungssieger heißen tatsächlich Glovers.

Es ist wirklich ein sehr schöner Film ohne das übliche Teenie geschwafel. Man kann ihn sich immer wieder
gut anschauen.

Ich kann den Film wirklich weiterempfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2003
Als eingefleischter Filmeliebhaber gehe ich immer kritischer an die Filme heran, da nur noch wenige mit ihrer Leichtigkeit überzeugen können. "Girls United" hat mich wahnsinnig positiv überrascht! Dieser Film bietet als Teenie Komödie einfach alles was das Popcornkino braucht. Seichte Story die aber 100% überzeugt und nicht platt ist, tolle Musik und überzeugende Darsteller. All das bietet "Girls United". Dazu verführt er mit einem Chame, dem man einfach erliegt, wenn man sich den Film anschaut. Obwohl die Synchronisierten Lieder manchmal ein bißchen peinlich sind, gleichen die gelungenen Tanzeinlagen dies wieder aus.
Fazit: Gelungener Teeniefilm mit ordentlicher Ausstattung und einer bezaubernden Kirsten Dunst!
Ein Film den man sich immer wieder anschauen kann, ohne langweilig zu werden!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2001
Eins muss ich sagen,der film ist echt super gut!!!Ich bin selber cheerleader und weiß wie schwer es ist die Stunts so hinzubekommen wie in dem Film.Er ist einfach super:haltet euch immer vor Augen,cheerleading ist nicht nur rumschreib und rumspringen,es ist harte arbeit und wer wissen will was noch alles dahinter steckt,guckt sich diesen film an(die musik ist echt gut)
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2001
Diese Cheerleadergirls (und Cheerleaderboys!)sind alles andere, nur nicht auf den Kopf gefallen!!!
Mit coolen Sprüchen, eisernem Willen zu siegen,
coolem Soundtrack und super Performance sind sie auf ihrem Weg ganz nach Oben nicht zu bremsen!!!
Mit seinem Motto:Cheerpower forever haut diser Film den stursten Cheerleaderhasser vom Sitz!!!!!!
Ein absolut gekonnt umgesezter Kinohit, der auf mehr solcher Kult-Filme hoffen läßt!!! E.M.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2001
Girls united ist ein Film der sich um eine Cheerleader-Gruppe dreht, die seit sie bestehen jeden Wettbewerb an dem sie teilgenommen haben, auch gewonnen haben. Irgendwann muß diese Gruppe aber herausfinden das ihre Trainerin ihre Show von einem Afro-amerikanischen Team geklaut hat. Da sie natürlich faire Spieler/Cheerleader sind entlassen sie die böse Trainerin und machen die Hauptfigur des Films zu ihrem Trainer. Gegen Ende des Films müssen sie noch in einem Kontest gegen alle guten Cheerleader-Teams des Landes antreten (unter anderen auch das afro-amerikanische-Team). Der Film vereint die Idee des amerikanischen Traums, das kleine Team das sich aus dem nichts hocharbeitet, sowie Anti-Rechts-Propaganda, das weiße Team das den armen afro-amerikanern aus den Slums versucht zu helfen. Zudem ist der Film eine gute Satire auf das amerikanische Gesellschaftssystem, "Football 'n' Cheerleading" Außerdem ist es eine göttliche Komödie, wenn auch die Witze nicht immer oberhalb der Gürtellinie sind. Alles in allem muß ich sagen das ich mich selten bei einem Film so gut amüsiert habe.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden