Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2002
Als die Wailers im Sommer 1973 in den Dynamic und Harry J's Studios "Burnin`" aufnahmen, ahnte wohl noch niemand (die Protagonisten wahrscheinlich eingeschlossen), dass dieses zweite Island-Album auch gleichzeitig das letzte gemeinsame (Studio-)Projekt der drei Gründungsmitglieder der Band sein sollte. Dennoch ist und bleibt "Burnin`" (zumindest für mich) eins der besten und unerreichtesten (Reggae-)Alben der Musikgeschichte. Während die Kollaboration der beiden argen Streithähne Bob Marley und Peter Tosh mit "Get Up Stand Up" trotz allem einen äußerst bewegenden und fulminalen Höhepunkt erreicht, überzeugt der jüngste "Gründungs-wailer" Bunny Livingston einmal mehr durch unter die Haut gehende Texte und eine grandiose Stimme. Auch besinnen sich die sechs Musiker wieder einmal auf Relikte aus früheren Zeiten und lassen hier ihre alten Klassiker "Duppy Conqueror", "Small Axe" und "Put It On" in völlig neuem und ungeahntem Glanz erstrahlen. Was wären Marley, Tosh und Livingston allerdings ohne die "zweite" Hälfte der Band? Auch der Organist "Wire" Lindo und die beiden Barrett-Brüder Calton und "Family Man" zeigen sich auf "Burnin`" erneut in absoluter Bestform und machen das Album und die Wailers zu dem was es ist und sie sind - unvergleichlich gut.
Alles in allem also ein rundum gelungens und grandioses Werk, dass auch nach dem zehnten Höhren immer noch Lust und Laune macht und wer "Burnin`" allen Ernstes für ein "Sommer-Album" und "Easy Listening" hält, tut mir ehrich Leid und sollte die CD zurück in den Laden bringen - denn der hat nichts, aber auch gar nichts von dem Begriffen, worum es bei den Wailers und ihrer Musik geht! Wer ist eigentlich Shaggy? Simon Füchtenschnieder im Januar 2002
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2008
Auf "Burnin" geben die Wailers in ihrer Originalbesetzung mit Marley, Tosh & Livingston nochmal alles was sie haben und das ist so ziemlich das beste, was man in Reggae-Gefilden zu hören bekommen wird.
Nach "Burnin" ging es meiner Meinung nach mit Bob Marley und den Wailers erstmal bergab - wie auf der nachfolgenden "Natty Dread" nachzuhören ist. Der Ausstieg von Peter Tosh und Bunny Livingston hatte ein zu großes Loch gerissen und es sollte einige Zeit dauern, bis Bob Marley mit den Resten der Wailers und den neu hinzugekommenen I-Threes wieder ein ähnliches Niveau erreichen würde, wie es auf den Upsetter-Aufnahmen , "Catch a Fire" oder "Burnin" zu hören ist.
Für mich ist die Anfangszeit der Wailers von Mitte der 60er-Jahre bis 1973 nach wie vor ihre "große" Zeit (auch wenn sie damals noch nicht "Wailers" hießen :), in der sie Musik gemacht haben, die ihresgleichen sucht. Einige der alten Stücke wie "Small Axe" und "Put It On" sind in einer neuen Interpretation auch auf "Burnin" vertreten, was mich besonders freut.
Für alle, die die "wahren" Wailers und den "wahren" Bob Marley - abseits von all den Schubladen ("Kiffer-Prophet" etc.)- kennenlernen möchten, ist "Burnin" uneingeschränkt empfehlenswert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2016
Bob Marley & The Wailers Burnin Super One Love ich sammele alle alben und ich liebe die lieder von Bob Marley sehr bin selbst ein Rastaman ! Jah Rastafari One Love Love The Legend !!! kam super an danke sir !!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2016
eine gute Mischung, sorgt immer für gute Laune sobald man die Platte aufgelegt hat.

Klare Kaufempfehlung für alle Marley Fans
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2012
Das letzte gemeinsame Album von Bob Marley und den Wailers ein muss für jeden Reggae Fan und vielen Klassikern, allen voraun
der Original Fassung von "I shot the Sheriff" von Clapton später gecovert.

Ich möchte noch auf die Box "Bob Marley and the Wailers-Grooving Kingston-12" hinweisen, da bekommen wir auf drei randvollen CD' im Longbox Format viele Frühfassugen,Instrumentals späterer Klassiker geboten. Noch sind einige auf Lager! Als zugreifen besser als mit den Wailers war Marley nicht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2013
Diese Cd fehlte mir noch in meiner Bob Marley -Reihe es sind teilweise alte Versionen von späteren Marleystücken drauf mit den Wailers absolut hörenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2001
Bob Marley war ein großer Sänger und war wohl DER Reggea-Master aller Zeiten. Im Jahre 2001 wurde durch die Cover-Versionen von vielen seiner Liedern an ihn errinnert. Somit kamen viele Alben von ihm, die einst großen Erfolg brachten, als Neuauflagen heraus. An diesem Album kommen viele Fans wohl nicht herum. Ein absolutes Sommeralbum, das immer wieder durch die Reggea-Rythmen zum "Mitknipsen" auffordert. Wirklich schön, aber leider und das ist das Negative am Album, mit der Zeit ein wenig träge "wirkt". Man kann es also kaufen, mehr aber nicht!!! Danke
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,49 €
8,49 €
10,99 €