Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen8
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,07 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. November 2002
Mir gefällt dieses Album von Mandy sehr gut. Nicht nur, weil ich sowieso begeistert von der hübschen talentierten Newcomerin bin. Doch dieses Album hat mich vollkommen von ihrem Talent überzeugt.
Saturate Me: Langsame Nummer mit eingängier Melodie und einem
nicht besonders komplizierten Refrain.
One Sided Love: Hat einen guten Rhytmus und etwas indianisches
an sich. Meiner Meinung nach keines der besten
Lieder auf diesem Album!
17: Eines meiner Favoriten!Schöne Melodie und
ein wirklich nachvollziehbarer Text. Hat echte
Ohrwurmqualitäten.
Cry: Eine wirklich schöne Ballade, auf der ihre
himmlisch und engelsgleiche Stimme wirklich gut
zur Geltung kommt.
Crush: Noch einer meiner Favoriten. Der text beschreibt
wirklich schön, wie wir Mädchen uns fühlen, wenn
wir verliebt sind.
It Only Took: Hat wieder etwas indisches an sich. Dem Song
A Minute fehlt allerdings die Individuallität, durch
die die anderen Songs glänzen.
Turn The Clock: Mal wieder ein schnellerer Song, der durch Pop
Around besticht. Kann zu einem echten Ohrwurm werden,
bei dem das Zuhören richtig Spaß macht.
From Loving You:Langsame Nummer, die zwar zum Träumen ganz schön
ist, nach kurzer Zeit aber ermüdend und lang-
weilig wirkt.
Split Chick: Diese Nummer hat etwas rockiges an sich, das man
allerdings am anfang noch nicht erkennen kann.
When I Talk To: Ist ähnlich aufgebaut wie "From Loving You" und
aus diesem Grund nicht wirklich individuell!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2002
Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß Mandy Moore hier noch so unbekannt ist und man hierzulande ihr Talent noch nicht wahrgenommen hat. Habe vor kurzem Ihren Film "A walk to remember" gesehen- gleich ein paar Mal hintereinander. Kommt in Deutschland im Oktober. Sie singt im Film einige Lieder, ua. Cry, und Only Hope. So schnell bin ich noch nie ein Fan von jemanden geworden, obwohl ich eigentlich schon aus dem Alter raus sein sollte. Es ist vor allem erstaunlich wie sie sich bei jeder neuen CD noch einmal selber übertrifft. Und sie ist erst 18!!!!
Ich bin fest davon überzeugt: lange wird es nicht mehr dauern bis sie auch Deutschland mit Ihrem unglaublichen Talent (Singen, Schauspielern, Moderieren) erobert....
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2001
Ich finde Mandy Moore hat mir ihre neuen CD "Mandy Moore" ein großen Schritt getan Richtung ernst genommen Künstlerin und ein wenig weg von Teenie-Pop! Sie hat auch mit anderen Produzent zusammen gearbeiten wie die heutigen Teen-Pop Sängerin,MIt Emilio Estefan (Bruder von Gloria Estefan)und JOn Secada! Ihr Album hat ein leichten flair von Südamerikanischer/spanischer MUsik,jetzt werden einige sagen,sie ist von Teenie-Pop weg hin zur spanischen Rhythmen a la Ricky Martin,weil es ja genauso erfolgreich ist,aber das stimmt nicht ganz,ihre Musik ist anders nicht ganz so auf Mainstream Spanish-Pop! Deswegen glaube ich auch ,weil es nicht unbedingt Mainstream ist, wird sie mit dieser CD leider kein so großen Erfolg haben,obwohl dieses Album der absoluter Hammer ist! Die Lieder sehr abwechslungsreich,ich find alle 13 Songs einfach nur klasse,mein Lieblingssong ist " Saturate me"! Von allen Pop-Teenies (wie Britney Spears,Jessica Simpson,Christina Aguilera) hat sie die beste Weiterentwicklung gemacht,wird vielleicht alte Fans abschrecken,aber auch viele neue Fans hinzu gewinnen! Und ihre Stimme ist noch Ausbau fähig,im gegensatz zu manch anderen! Diese CD darf eigentlich im keinen CD-REgal fehlen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2006
2,5 Sterne für "Mandy Moore"

Mandy Moores zweites Album, schlicht "Mandy Moore" betitelt, macht nur allzu deutlich, dass man hier lediglich das schnelle Geld machen wollte, indem man Moore auf Britney getrimmt der breiten Öffentlichkeit präsentierte. Moore hatte allerdings allmählich genug vom Blondinenpop aus der Retorte. Da halfen auch die lateinamerikanischen Anleihen, die leider nicht nur bei einem, sondern gleich bei mehreren Songs auftauchen (u.a. „In my pocket", „You remind me", „Saturate", „One sided love"), nicht viel. Sie stören eher, denn Moore ist nun mal keine Shakira, auch wenn Emilio Estefan und Jon Secada, die sich für die Produktion verantwortlich zeigen, das vielleicht intendiert haben. Aus Mandys Stimme wird, wie ihr Nachfolgealbum „Coverage" eindrucksvoll beweist, auch nicht alles herausgeholt. So singt sie meist verhalten und etwas piepsig. Einzig bei „From loving you" zeigt sie etwas mehr Sangeskraft. Das Stück an sich ist jedoch leider eher durchschnittlich.
Es gibt jedoch nicht nur Minuspunkte. Obwohl die Lieder durchweg typischer Teenagerpop sind, so gibt es auch hier welche, die gut ins Ohr gehen. „You remind me" ist bei aller Süße sehr nett anzuhören und „In my pocket" fällt im Vergleich zu den anderen latin-angehauchten Songs durch seine Energie und Fröhlichkeit auf. Besonders gut gefallen auch „Cry", die Ballde aus „A walk to remember" und das zuckersüße „Crush". Der letzte Track „When I talk to you" beweist zudem, dass Mandy sehr gefühlvoll singen kann. Der Rest der Platte besteht aus leicht überproduziertem Pop nach Schema F, der keinem weh tut, aber sehr langweilig daherkommt. Mir fehlt da einfach der eigene Stil. Stattdessen klingt alles nach Britney, die versucht wie Shakira zu sein. Wenn schon lupenreiner Pop, dann lieber Kylie, Madonna oder eben Britney! Mandys Album „Coverage" ist bei mir auf Dauerrotation, dieses hier wird wohl im Regal verstauben.
Anspieltipps: „Cry", „Crush", „You remind me"
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2001
In Amerika zählt Mandy Moore zu den absoluten Topstars in der Teenagerbranche! Ist sie nicht nur eine für ihr Alter gute Sängerin, sondern vielmehr noch Schauspielerin und vor allem eine erstklassige Moderatorin. Mehrere Sendungen auf MTV hat sie schon moderiert und während des Sommers ihre eigene Talkshow "Mandy" auf MTV, die täglich hier ausgestrahlt wird. Wie ich immer wieder finde, ist sie megabegabt und professionell wortgewandt, wie ich es noch nie von einer 17jährigen gesehen habe.
Ihr neues Album ist schöner Pop, den man sich immer wieder anhören kann. Sie ist sicherlich stimmlisch noch lange nicht auf ihrem Höhepunkt angelangt, aber die Welt liegt dieser jungen Dame zu Füßen, egal ob als Sängerin, ich würde ihr sogar irgendwann eine Oskar-Nominierung zutrauen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2002
IN MY POCKET-ist ein Lied, das einem gute Stimmung macht, aber es gehört nicht zu den besten der CD
YOU REMIND ME-Zweifellos einer von Mandys besten Songs. Eine schöner Melodie und der Text ist auch gut.
SATURATE ME-Das beste Lied auf dieser CD! Es verzaubert einen und man glaubt wirklich mit Mandy durch die Wüste zu wandern...
ONE SIDED LOVE-mit orientalischen Klängen. Ein schnelles 1001 Nacht-Lied.
17-eine süße Ballade, durchschnittlich!
CRY-ist eine von den wirklich guten Balladen, aber man wirds auch schnell leid, wenn mans zu oft hört.
CRUSH-schöner Text, Melodie auch. Purer Pop.
IT ONLY TOOK A MINUTE-der Anfang ist wieder so orientalisch, der Rest nicht. Der Refrain ist nicht zu verachten.
TURN THE CLOCK AROUND-ist eins von den Liedern, die etwas rockiger sind.
YO-YO-auch ein schnelles Lied, eine Mischung aus Rock und Pop.
FROM LOVING YOU-eine langsame Ballade mit gutem Refrain
SPLIT CHICK-gehört mit yo-yo und turn the clock around zu den rockigen Liedern.
WHEN IN TALK TO YOU-ist wieder eine ruhige Ballade, ganz ohne Schlagzeug. Nur Gitarre, Flöte(?) und Mandy
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Ich kann mich meinen Vorrednern anschließen, es ist ein wunderschönes Pop-Album mit tollen Songs darauf! Keine Frage, ihre ersten beiden Alben "So Real" und "I Wanna Be With You" waren grottenschlecht, mies produzierter Möchtergern-Britney-Teenpop mit teilweisem piepsmäusigem Gesang einer 12-Jährigen... Dieses Album ist, welches nur ein Jahr später rauskam, eine echte Überraschung und eine qualitativ ernorme Steigerung, von 0 auf einer Skala bis zu einer 10! Ich kenne die 2001'er Alben von Britney, Willa Ford und Jessica Simpson, einheitlicher Powerpop, welches in den Jahren immer altbackener wird. Aber Mandy Moore ist was völlig neues, eigenes. Die Songs sind vielseitiger mit den Genres: Pop, Rock, Middle Eastern, Latin-Klänge; die Songs sind verspielt in ihrem Hamonien und Melodien und haben daher was ganz Spezielles, Zeitloses! Man merkt, dass Mandy nicht in in den Strom der powackelnden Pop-Girls mitschwimmen will, sondern dass sie einfach nur ihre ganz eigene Musik machen will die ihr gefällt! Zudem hat Mandy eine schöne Goldkehlchenstimme, die auf dem Album wirklich stärker und reifer klingt! Ich höre diese Ohrwürmer sehr gerne, es ist einfach gute Musik! 5 Sterne und unverdient in Vergessenheit geraten...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2002
Diese Cd enthält sehr viele schöne Lieder,man kann sich richtig gut dabei entspannen,da es eher ruhige Lieder sind.Die Stimme verführt einen dazu ,diese Cd immer und immer wieder zu hören.Diese Cd sollte jeder haben der Pop und etwas Soul liebt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,92 €