Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The #1 Hot Boy, 2. September 2007
Von 
JazzMatazz (Würzburg, Dirty South) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Young & Thuggin' (Audio CD)
Wie ist die Welt doch ungerecht! Schon 1997 veröffentlichte Turk mit den Hot Boys sein erstes Album. Solo-Platten gab es dann aber nur von seinen Kollegen Juvenile, B.G. und Lil Wayne, die dafür auch noch haufenweise Platinauszeichnungen absahnten. Turk musste bis 2001 warten, bis er endlich an der Reihe war. Man könnte fast meinen, "Young & Thuggin'" wäre so etwas wie ein kleiner Racheakt, denn Turk, der unbekannteste Hot Boy, liefert Rap-technisch eine Galavorstellung ab und zeigt damit, dass er der beste MC ist, der je auf Cash Money unter Vertrag stand. Die Lyrics beziehen sich untypischerweise nicht nur auf Bling-Bling und Macho-Geproll, was zu dieser Zeit bei den Big Tymers und den Hot Boys ja an der Tagesordnung war, sondern sind fast immer persönlichen Dingen gewidmet. Auch Mannie Fresh, der zu dieser Zeit etwas an seiner Kreatitvtät eingebüßt hatte, bastelte richtig geile Beats mit ordentlich Synthesizer, Funk, geilen Melodien und abgefahrenen, futuristischen Sounds. Alles ist mit dabei. Egal ob ernst oder chillig, ob Partytrack oder Poserei, Turk hat alles drauf. Mein Favorit der Platte ist "Untamed Guerilla", das einen richtig geilen, schnellen und harten Beat hat und Turk, der wie auf allen anderen Songs glänzt. Ein Hammer! Ganz anders, nämlich ziemlich funky, ist "Projects" mit Hakiem. Mannie hat für dieses Instrumental richtig tief in seine Trickkiste gegriffen und einen richtigen Ohrwurm rausgeholt. Ein bisschen härter und bouncender ist "Freak Da Hoes", bei dem die Big Tymers gefeatured werden. Natürlich überzeugt Turk wieder am meisten, doch auch die Ferse von Baby und vor allem auch der gesungene Hook von Mannie Fresh sind richtig gut. Im Gegensatz zu den anderen Cash Money Millionaires gibt es hier einiges an ernsteren Tracks, bei denen man Turk's Qualitäten als Lyricist und Rapper besonders spürt. Sowohl das ruhige "Soldierette" feat. Stone als auch das richtig geile und deepe "Trife Livin'" und das harte "Hallways & Cuts" mit B.G. und Mickey, sind erste Sahne. Eigentlich könnte man so ziemlich jeden Song als Highlight aufzählen, denn auch "It's In Me", "Yes We Do" feat. Hot Boys & Mack 10, "At The Same Time", "Growing Up" feat. Mickey & Christina oder "Wanna Be Down" feat. Big Tymers & Capos gehören mit zum besten, was je über Cash Money Records erschienen ist. Wie gesagt, die Beats von Mannie Fresh sind so gut wie auf älteren Alben wie "Lights Out" oder "Checkmate", Turk rappt fantastisch und auch die Gäste lassen sich nicht lumpen und unterstützen Turk fast immer perfekt.
Schon kurz danach brach ein großer Streit im Cash Money Lager aus, der dazu führte, dass Juvenile, B.G. und auch Turk das Label verließen und sich selbständig machten. Allerdings kam Juve für ein Album zurück und rette CMR damit vor dem Untergang. Auch Turk, der inzwischen im Knast sitzt, ließ verlauten, dass er nach seiner Entlassung wieder zurück kommen möchte. Für alle Fans der großen Cash Money Ära ist "Young & Thuggin'" ein absolutes Muss, doch auch alle anderen, die auf Lil Wayne oder B.G. stehen, sollten unbedingt zuschlagen, da Turk es geschafft hat, seine Ex-Kollegen mit dieser Platte etwas alt aussehen zu lassen.

Free Turk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cash Money Millionaires!, 19. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Young & Thuggin' (Audio CD)
Turk, das ist für Unwissende, einer von den Hot Boys. Dessen Kollegen Juvenile, B.G. und Lil' Wayne hatten alle schon platin mit ihren Alben. Doch mit Turk beginnt eine Art neue Ära bei Cash Money. Denn Rapper wie Mickey, The capos oder Christina sind neu bei CMR, und auch Mack 10 hat seinen ersten Auftritt auf einem Cash Money Album, nachdem er bereits auf dem 'Exit Wounds Soundtrack" mit den Hot Boys dabei war. Turk überrascht auch mit Song in denen er alleine Rappt wie bei "It's In Me" oder "Untamed Guerrilla". Aber vor allem "Growing Up" ist ein sehr Tiefsinniger Song, eher untypisch für Cash Money. Bei "Yes We Do" sind die ganzen Hot Boys + Mack 10 vertreten und auch bei den anderen Songs hört man einen gewissen Fortschritt bei Cash Money heraus. Das Album ist ein Muss für alle Down South und Cash money fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Young & Thuggin'
Young & Thuggin' von Turk (Audio CD - 2001)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen