Kundenrezensionen


69 Rezensionen
5 Sterne:
 (50)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


55 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf die leisen Winke des Lebens achten...
Ein wunderschöner italienischer Film über das Zusammentreffen einer mutigen, spontanen und sich befreienden Ehefrau und eines depressiv-suizidalen kauzigen Kellners.

Rosalba (meisterhaft gespielt von Licia Maglietta) macht mit Ehemann und beiden Söhnen eine Busreise mit. Als sie zu lange auf einer Autobahntoilette verweilt und der Bus ohne sie...
Veröffentlicht am 18. Februar 2007 von Shaun

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lob der Spontaneität
Warum nicht mal genau das machen, wozu man Lust hat? Silvio Soldini lässt in seinem 2000 erschienenen, verspielt-romantischen Film eine junge Mutter genau das tun, wovon so viele in ihrem Alltagstrott gefangene Menschen überall auf der Welt nur träumen.

Rosalba aus Pescara (Licia Maglietta, 46) hat früh geheiratet und lebt mit zwei...
Veröffentlicht am 16. Juni 2011 von jury


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

55 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf die leisen Winke des Lebens achten..., 18. Februar 2007
Von 
Shaun - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Brot und Tulpen (DVD)
Ein wunderschöner italienischer Film über das Zusammentreffen einer mutigen, spontanen und sich befreienden Ehefrau und eines depressiv-suizidalen kauzigen Kellners.

Rosalba (meisterhaft gespielt von Licia Maglietta) macht mit Ehemann und beiden Söhnen eine Busreise mit. Als sie zu lange auf einer Autobahntoilette verweilt und der Bus ohne sie weitergefahren ist, trampt sie kurzerhand und erfüllt sich spontan einen Herzenswunsch, nämlich Venedig zu sehen. Dort begegnet sie in einem Restaurant dem kauzigen, aber eloquent sprechenden Kellner Fernando (eine von Bruno Ganz ebenfalls wunderbar dargestellte Figur), der ihr bei knappem Bargeld eine Absteige unterm Dach, direkt neben seiner Wohnung anbietet.

Als sie tags darauf einen wunderbar gedeckten Tisch mit Brot und allen Leckereien vorfindet, ist ein längerer Aufenthalt in Venedig fast schon vorprogrammiert, prompt verpasst denn auch Rosalba ihren Zug nach Hause, was den Ehegatten im Telefongespräch der beiden auf die Palme bringt (aber nicht vom Aufrechterhalten seiner geheimen außerehelichen Beziehung abhält). Er engagiert also einen arbeitslosen Klempner mit Krimi-Leseerfahrung zum Privatdetektiv, um seine ausbleibende Ehefrau auffinden zu lassen.

Das schafft dieser schließlich auch, verliebt sich selbst aber dabei in die nette Nachbarin von Rosalba. Die hat inzwischen ihr Schifferklaviertalent wiederentdeckt und Arbeit in einem Blumenladen gefunden. Zum täglichen Brot erscheinen auf diese Weise auch die Tulpen auf dem Tisch als Sinnbild der Liebe, die sich zwischen den Personen entwickelt.

Der Film ist absolut sehenswert und wirbt dafür, auf die leisen Winke des Lebens zu achten, weil gerade hier Neues entstehen kann. (17.02.07)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlicher Film, 3. Juni 2009
Von 
Bibliothekswurm (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brot & Tulpen - Große Kinomomente (DVD)
Sie suchen einen Film für einen richtig kuschligen DVD-Abend? Egal ob mit Partner, Freunden oder der Familie: Mit "Brot und Tulpen" liegen Sie richtig. Herrlich, mit anzusehen, wie Hausfrau Rosalba durch einen Zufall aus ihrer Routine ausbricht und am Ende ihr ganzes Leben ändert. Mehr noch: Auch das Leben ihrer Zufallsbekanntschaft Fernando, der plötzlich aus dem Käfig seiner Depressionen ausbricht und zu neuer Lebensfreude findet. Ein Film zum Knuddeln! Romantisch, lustig, ein bisschen traurig und wunderschön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein italienischer Klassiker den man gesehen haben sollte!, 18. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Brot & Tulpen - Große Kinomomente (DVD)
Am Anfang braucht der Film sehr lange um seinen Charme zu entfalten und man ist geneigt abzuschalten, übersteht man aber die gemächliche Anfangsphase - entfaltet sich eine herrlich schöne romantische und gar klassische italienische Atmosphäre - wie aus den Bilderbuch. "Brot & Tulpen" ist ein wunderbar charmanter kleiner Film, mit einer Handvoll skurriler aber überaus liebenswürdiger Charaktere die vor den Hintergrund eines bezaubernden Venedigs spielen. Regisseur Silvio Soldini illustriert in seinen Film gekonnt die ersehnte Flucht vom Alltag, der Alltag unser Wesen unsere Leidenschaft unterdrückt und uns tötet ... ein italienischer Klassiker den man gesehen haben sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Plaedoyer fuer das Leben und die Liebe., 26. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Brot & Tulpen [VHS] (Videokassette)
Rosalba (Licia Maglietta) findet sich am Ende einer Reise nicht bei ihrer Familie zuhause wieder, sondern durch "Zufall" im traumhaften Venedig. Rosalba gefaellt es dort, und sie entschliesst sich, ein wenig dort zu verweilen. Das Glueck ist ihr weiter hold, und sie findet Unterschlupf in der Wohnung des Kellners Fernando (Bruno Ganz), der sie mit der Hoeflichkeit eines Butlers behandelt. So richtig komplett ist das neue Heim mit der Nachbarin, die "besondere" Massagen anbietet. Fortuna fuehrt Rosalba zu einem Blumengeschaeft, dessen kauzig-extremer Inhaber ihr einen Job anbietet, so dass sie nun auch die finanziellen Mittel hat, um es sich ein wenig laenger in Venedig gemuetlich zu machen. Mittlerweile wird die Familie von Rosalba zuhause immer unruhiger. Da Rosalba ihnen ihren Aufenthaltsort verschweigt, engagiert ihr Mann einen Privatdetektiv, und jetzt geht es erst richtig los. Sehnsucht, Romantik, Poesie, sehr viel Humor, die Magie des Schicksals, Abenteuer ...
Soooo herzerweichend ...
Fernando moechte seine Untermieterin Rosalba eigentlich so schnell wie moeglich wieder loswerden. Er moechte sich umbringen und wird durch die lebensbejahende Energie, mit der sie die Wohnung fuellt, vollkommen durcheinander gebracht. Soooo drollig!
Der Privatdetektiv ist vom Typ Muttersoehnchen, doch innerlich rebelliert er schon lange. Die Reise nach Venedig ist fuer ihn die Chance, vor seiner Mutter zu fliehen. Im Innern unseres Herzens wissen wir, dass dieser Privatdetektiv nicht boese ist, und so verfolgen wir gespannt, was ihm widerfaehrt und hoffen das Beste. Doch der Privatdetektiv ist nicht der einzige, der sich veraendert. Rosalba wird schwach, Fernando wird stark, die Masseuse verliebt sich, und und und ...
5 Sterne ...
Dieser kleine, italienische Film kommt ohne Hektik und ohne Klischees aus. Er ist ein Plaedoyer fuer das Leben und die Liebe. Jeder Charakter ist ein Original, und alle Darsteller lassen ihre Rollen zu einem Teil unseres Lebens werden. - Wir lachen und unsere Herzen lachen mit.
Dieses ist mein Lieblingsfilm des Jahres 2001.
Es ist schade, dass es diesen Film nicht mehr auf DVD gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein italienischer Klassiker den man gesehen haben sollte!, 18. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Brot und Tulpen (DVD)
Am Anfang braucht der Film sehr lange um seinen Charme zu entfalten und man ist geneigt abzuschalten, übersteht man aber die gemächliche Anfangsphase - entfaltet sich eine herrlich schöne romantische und gar klassische italienische Atmosphäre - wie aus den Bilderbuch. "Brot & Tulpen" ist ein wunderbar charmanter kleiner Film, mit einer Handvoll skurriler aber überaus liebenswürdiger Charaktere die vor den Hintergrund eines bezaubernden Venedigs spielen. Regisseur Silvio Soldini illustriert in seinen Film gekonnt die ersehnte Flucht vom Alltag, der Alltag unser Wesen unsere Leidenschaft unterdrückt und uns tötet ... ein italienischer Klassiker den man gesehen haben sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freier Fall ins Leben., 8. Juni 2008
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Brot und Tulpen (DVD)
Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen unternimmt Rosalba eine Urlaubsrundreise mit dem Bus. Auf einem Rastplatz verliert Rosalba den Anschluss und wird zurück gelassen. Sie beschließt spontan per Anhalter nach Hause zu reisen und landet in Venedig. Mit wenig Geld und viel Einfaltsreichtum findet Rosalba eine Unterkunft und auch Arbeit. Der Kontakt zu ihrer Familie wird über das Handy aufrecht erhalten, aber man vermisst nicht wirklich einander.

In ihrer Auszeit lernt Rosalba den melankolischen Kellner Fernado besser kennen. Da sie bei ihn wohnt, sieht sie zahlreiche ungeahnte Besonderheiten in diesem einsamen Menschen. Auch ihr neuer Chef, ein alter Blumenhändler mit jung gebliebenen Ansichten über die Welt ist ein Charakter für sich. Eine Freundin findet Rosalba in der Nachbarin, die als Masseuse arbeitet.

Die Rückkehr in ihre alte Welt geht nicht so einfach, denn die neu gewonnenen Freunde reisen ihr nach und votieren.

Der Film über die Auszeit einer Frau in den mittleren Jahren wird einfühlsam und humorvoll erzählt. Er wirkt wie ein Appell, dass wir alle es in der Hand haben, welches Leben wir führen möchten. Der freie Fall in ein anderes Leben verläuft meist problemloser als allgemein angenommen wird. Guter Dialoge von charaktermarkanten Figuren in einem pittoreskem Venedig sind die Gewürze, die diesen Film schmackhaft machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wunderschöner Film, 19. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Brot und Tulpen (DVD)
Was passiert, wenn eine Hausfrau und Mutter plötzlich Ihren Träumen folgt?
Sie fährt nach Venedig, die Stadt, in der sie noch nie war und die sie schon immer angezogen hat.
Dort angekommen trifft sie auf Lebensfreude, Freunde, Liebe. Ob sie davon wohl wieder loskommt? Die Heimreise wird immer weiter inausgeschoben...

Zu dem einfühlsam erzählten Film kommt eine tolle Kulisse - für alle Venedigfans allein durch die schönen Aufnahmen ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieser Film macht glücklich und abenteuerlustig, 7. November 2013
Von 
Waldfee - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Brot und Tulpen (DVD)
Als ich das Cover sah und den Klappentext las, dachte ich, dass die Geschichte ungefähr so verläuft: Eine Frau wird an einer Raststätte von ihrem Mann vergessen und lernt dort einen neuen Mann kennen, an dessen Seite ihr Leben nun viel schöner ist.
Aber es ist mehr. Weit mehr. Diese Geschichte ist voller Überraschungen. Sie ist kurzweilig. Sie ist romantisch. Sie lädt zum Träumen ein. Sie macht Lust auf das Leben und auf Abenteuer. So, als ob man morgen früh die Koffer packen, sich in einen Zug setzen und an einem anderen Ort ein anderes Leben beginnen möchte.
Kurz vor Ende ist das vermittelte Gefühl Melancholie. Die meiste Zeit wird jedoch das Gefühl von Freiheit und Glück vermittelt. Und die Liebe zu den Menschen, zu der Einfachheit und zu der Langsamkeit, zur Achtsamkeit auf das, was Glück bedeutet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschön, mal was anderes..., 25. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Brot und Tulpen (DVD)
...gelangweilt von den öden und ständig selben Storys aus Hollywood, freue ich mich über jeden Film der Charme hat und "anders" ist. Der Anfang ist etwas zäh und man muss sich daran gewöhnen, aber der Verlauf des Films ist sehr schön. Es ist ein leichter Film für Senisble, die in die für einige Momente in ein anderes Leben eintauchen wollen und mitempfinden. Einfach schön. Mir hat es gefallen und ich kann es empfehlen...wobei es wohl eher ein Film für die Zielgruppe Frau ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend schöne Filmmomente, 11. Mai 2010
Von 
Tanja Heckendorn "heckendorn" (Lörrach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Brot & Tulpen - Große Kinomomente (DVD)
Wie die Blütenblätter einer Blume in der Sonne, so öffnet sich die Heldin dieser liebenswerten Emanzipationsgeschichte dem Leben. Gleich Venedigs zauberhafte Gassen sind auch die Pfade der Seele oft verwinkelt, doch genau hier in dieser malerischen Lagunen-stadt, finden Sehnsüchte und Träume neue Pfade. Was ursprünglich nur als kurzer Urlaub vom Alltag als Hausfrau und Mutter geplant war, wird für Rosalba zu einem ganz großen Abenteuer. Die Geschichte sprudelt nur so voll wieder entdeckter Lebensfreude, die sehr ansteckend wirkt und den Zuschauer mit einem großen Gefühl des Wohlbefindens erfüllt.

Ein Familienurlaub allein kann ja schon eine Strafe sein. Aber wenn man nicht nur von der Familie, sondern von der gesamten Reisegesellschaft an einer Autobahnraststätte vergessen wird und dann auch noch telefonisch heftige Vorwürfe vom Ehemann bekommt, weil nun der Bus durch dieses Missgeschick ganze zwei Stunden verliert, darf man schon mal frustriert sein. So geht es auf jeden Fall Rosalba, die im Alltag als Hausfrau und Mutter aufopferungsvoll für ihren Ehemann und ihre zwei Söhne sorgt und eigentlich erholsame Ferien verdient hätte. Kurz entschlossen gönnt sie sich einen Ausflug nach Venedig, wo sie die Zeit für sich ganz allein in vollen Zügen genießt. Bei diesem Hochgenuss vergisst sie allerdings pünktlich am Bahnhof zu erscheinen und so kann sie ihren Zug gerade noch abfahren sehen. An Geldmitteln äußerst knapp, erkundigt sie sich in einem kleinen Restaurant bei dem Kellner nach einer preiswerten Unterkunft. Kellner Fernando mit den traurigen Augen und der gewählten Aussprache bietet der hilfsbedürftigen Rosalba eine Schlafgelegenheit in seiner bescheidenen Wohnung an, wo er in Windeseile einen Strick verschwinden lässt, mit dem er sein Leben beenden wollte. Am nächsten Morgen wird Ro-salba von einem liebevoll gedeckten Frühstückstisch empfangen. Gerührt schreibt der Übernachtungsgast einige dankbare Zeilen an den abwesenden Gastgeber. Bei einem weiteren Streifzug durch Venedigs Gassen bemerkt Rosalba einen Blumenladen, wo eine Aushilfe gesucht wird. Den anarchistisch angehauchten Eigentümer des Geschäfts, der einen Arm verletzt in der Schlinge trägt, hat sie bald mit Charme und Elan von ihren Fähigkeiten überzeugt. Nach dem ihr Fernando ein Zimmer für unbestimmte Zeit zur Verfügung stellt, setzt Rosalba ihre Familie schriftlich darüber in Kenntnis, dass sie sich länger Urlaub vom Alltag nehmen wird.
Die verlassenen Männer sind natürlich wenig begeistert. Die Wohnung beginnt bereits zu verwahrlosen und die langjährige Geliebte des Ehemannes weigert sich sogar, dessen Hemden zu bügeln. Doch so sehr der cholerische Ehemann Mimmo tobt und wütet, es nutzt ihm nichts. Schließlich überredet er einen Bewerber in seiner Firma, nicht als Klempner zu arbeiten, sondern als Privatdetektiv für ihn die Ehefrau zurück zu holen.
Während das dickliche Mustersöhnchen nach den bewährten Ratschlägen seiner Lieblingslektüre, den Kriminalromanen, vorgeht, um die Frau seines Chefs aufzuspüren, genießt die Aussteigerin ihre neugewonnene Freiheit. Sie freundet sich mit der Nachbarin Fernandos an, kauft sich vom ersten Gehalt ein leichtes, wunderschönes Kleid, bindet voll Freude Blumen für ihre Kunden zu schönen Sträußen und entdeckt ihre Freude für das Musizieren neu. Aus der unsicheren Frau, die am Anfang oft linkisch etwas fallen lässt, wird eine selbstbewusste Frau, voller Leben und Anmut. Dieser Lebensmut wirkt auch ansteckend auf Fernando, mit dem sie sich vorsichtig anfreundet. Die Beziehungen zwischen den neuen Bekannten werden immer enger und familiärer. Doch Rosalba ist ja bereits verheiratet und hat zwei Kinder und für eine erwachsene Frau im mittleren Alter, dauert ihr Urlaub von Alltag und Familie eigentlich schon ziemlich lange. Wird aus diesem Abenteuer am Ende doch ein ganz neues Leben?

Licia Maglietta ist eine wundervolle Rosalba. Es ist erstaunlich, wie die Schauspielerin mit ihrer Schönheit umzugehen weiß, die sie in ganz bewussten Momenten des Films zum Funkeln bringt. Bruno Ganz spielt dazu den Kavalier der alten Schule, welcher der Hausfrau Rosalba mit wohltuendem Respekt begegnet und die Heldin mit seinem angenehm höflichen Auftreten beeindruckt, sehr überzeugend. Der melancholische Blick des Kellners weicht einem vorsichtig-verliebtem Hoffnungsschimmer, der auch dann noch sichtbar ist, als Fernando vor dem Abschiedstrauß aus Tulpen sitzt, wo jedes abfallende Blatt sorgfältig in einer Schale aufgefangen wird.
Natürlich spielt auch die Musik eine wichtige Rolle, schließlich ist sie der Liebe Nahrung. Die Hintergrundmusik ist hier aber sehr dezent. Dominanter wird sie nur, wenn sie im Film selbst gespielt oder gesungen wird - und dann mit sehr viel Gefühl!
Natürlich hätte man als Zuschauer noch gerne mehr von Venedig selbst gesehen und den vielen berühmten Plätzen. Aber dies ist halt eine Stadtansicht für die kleinen Leute, die sehr stilvoll präsentiert wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Brot und Tulpen
Brot und Tulpen von Licia Maglietta (DVD - 2001)
EUR 5,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen