Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen12
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,60 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Februar 2004
Wer Oldfield liebt, wenn er auf der E-Gitarre so ordentlich Stoff gibt, wird auf dieser DVD voll auf seine Kosten kommen. Das trifft insbesondere auf die tolle Version von TUBULAR BELLS zu. OK, manchmal ist ein Ton ein klein wenig daneben, aber angesichts der tiefen Temperaturen finde ich das OK. Alles in allem ein wieder sehr überzeugender Oldfield, der in ART IN HEAVEN mit rockigem Sound ordentlich einheizt.
Den Kritikern auf dieser Seite muß ich allerdings recht geben, dass es die Country-style Sängerin, die wir ja schon aus TB III kurz kennen, die DVD mächtig versaut. Vor lauter Kälte entspringt ihr in SECRETS kein ordentlicher Laut, worauf sie sich durch ständiges Herumgezappele offensichtlich etwas aufzuwärmen versucht. Wie konnte Mike ihr auf diesem Konzert nur eine tragende Rolle geben und sie auch noch den Klassiker SHADOWS ON THE WALL singen lassen? Mir blieb die Spucke weg, als ich die gute Frau singen hörte, nachdem ich mich schon so auf die Live-Version dieses Klassikers gefreut habe. In der Manier von DJ Ötzi versucht sie dabei das Publikum einzuheizen. Ihr unpassendes, nervöses Herumgezappele selbst bei den ruhigen Tracks wie SUNLIGHT SHINING THROUGH CLOUDS geht ordentlich auf den Keks. Dazu kommt noch dass sie dabei jedesmal den falschen Einsatz findet. Und woher um alles in der Welt hat sie plötzlich die Kinderstimme her? Die tiefe Frauenstimme in SSTC klingt außerdem verdächtig nach Playback. Der Verdacht erhärtet sich wenn man der schwarzen Sängerin ein bißchen auf den Mund schaut. THE MILLENNIUM BELL finde ich zu poppig und vertechnoisiert, wird am Ende aber wieder von Mikes Gitarrenklängen etwas entschädigt.
Mein Tipp: SHADOWS ON THE WALL und SUNLIGHT erst gar nicht abspielen, dann braucht ein Oldfield-Fan nicht enttäuscht zu sein und kann sich voll an Mikes Gitarrenklängen, der tollen Bühnen- und Lichtshow und dem wunderbar abgemischten Surround-Sound erfreuen. Ein nettes Add-On ist außerdem noch ein Interview mit Mike Oldfield zum Konzert. Ich vergebe vier Sterne, da ich die Sängerin, die sich offensichtlich im Konzert geirrt hat, für nicht so wichtig erachte, dass sie Mike mehr als einen Stern abluchsen kann.
11 Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2003
Wer gedacht hat, nach der sensationellen doppelseitigen DVD Tubular Bells II und III wäre keine Steigerung mehr möglich, der hat sich getäuscht. Bei dieser Aufnahme stimmt einfach alles. Genialste, abwechslungsreichste Musik, ein Surround-sound, der in seiner Perfektion Seinesgleichen sucht, er wird nämlich höchstens von Referenzprodukten wie AMBRA teilweise übertroffen, aber Oldfields Musiker spielen das, unglaublich! live! Der Surroundmix ist wirklich unübertroffen bei diesem Oldfield-Millenniumskonzert. Alle 5.1 Lautsprecher kommen voll auf ihre Kosten. Und dann kommt zu dem irren Sound noch das farbenfrohe Outfit und die unübertroffene Spielfreude der Musiker, gepaart mit einem endlich auch guten Publikum. Mein Fazit: Wer die DVD noch nicht hat, unbedingt kaufen, sie ist jeden Cent wert!!!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Tolles, aufwendiges und fassettenreiches Konzert zur Jahrtausend Wende in Berlin. ART IN HEAVEN ist eine Lichtshow, wie es Sie seit dem 3. Reich wohl in Berlin nicht mehr gab. Dazu eine sehr emotionale Musik vom Meister! Ein Konzert für Gemeinschaft, Frieden und Miteinander! Ich schau es mir sehr gerne immer wieder an!
33 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2015
Da meine Frau ein Fan von Mike Oldfield ist habe ich ihr mit dieser DVD einen Wunsch erfüllt der absolut gut ankam. Diese DVD kann ich Fans nur empfehlen, wir sind begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2015
ein Musik-Fan der diese DVD nicht in seiner Sammlung hat, dem fehlt garantiert etwas !
kaufen - einlegen - hinsetzen und einfach nur genießen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
sehr schöne wende-DVD (vorder und Rückseite der Disc), tolles Konzert.

Tonal gut, wobei ich über den Stereo-Ausgang des BlueDiscPlayers über die Stereoanlage höre.
In 5.1 können die effekte wie Umgebungsgeräusche stören, aber es war nunmal ein Live-Konzert.
Zum Musikhören des Konzertes bevorzuge ich die Stereo-Ausgabe.

Tja, .. Begeisternd, Mitreißend... das kennt man ja alles.
Wer sich daran erinnern möchte, was an dieser Musik begeistert hat, liegt mit dieser DVD gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2010
Als Oldfield-Fan ein klares Muss !!
Klangmäßig ein Genuss, optisch ganz leichte Defizite in Form vom "Grieseln".
Die Kameraführung könnte manchmal ein bisschen ruhiger sein aber bei dem Gezappel der Sängerin
muß das wohl sein. Ihr Gesang gefällt, einzig der Part bei "Shadows on the wall" hätte wohl doch
besser ein männlicher Kollege übernehmen sollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2005
Kurze Vorgeschichte: ich hatte mir die Tubular Bells 2&3 dvd gekauft, hauptsächlich wegen TB 2 und war von TB 3 total überrascht, weil es mich wirklich umgehauen hat. Also musste auch The Millenium Bell her!
Die gute Nachricht zuerst: diesmal ist es richtiges dolby surround - auch aus den hinteren Lautsprechern kommt was.
Aber was hilft das, wenn die Musik es nicht bringt. Es beginnt mit einigen bekannten Gassenhauern, die zwar kompetent, aber wenig mitreißend dargeboten werden (Ausreißer ist „Shadow On The Wall", das wirklich unterirdisch ist!); außerdem fehlt jedes Mal der Höhepunkt z.B. bei „TB 1" und „Secrets".
Und dann „The Millenium Bell": öde, langweilig, wenig Melodien. Dem Fass den Boden aus schlägt dann noch der Auftritt von diversen Streichern und dem Petersburger gemischten Chor (oder so ähnlich).
Manchmal wartet man darauf, dass jemand rhythmisch „hey hey Kasaschok" ruft.
Der Sound ist ganz ok, aber offensichtlich wurde heftig nachvertont (warum nur nicht bei „Shadow On The Wall"?), und manchmal sieht man Oldfield Gitarre spielen, hört es aber nicht...
Nebenbei gesagt, das dauernde Geknalle von Feuerwerkskörpern trägt auch nicht gerade zum Hörgenuss bei.
Auf der dvd gibt's dann noch „Art in Heaven" und ein Interview, aber da hatte ich dann auch keinen Bock mehr drauf.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2005
In der Silvesternacht von 1999 auf 2000 entstand dieses abwechselungsreiche Konzert rund um die Siegessäule.
Unter alten Songs wie z.B. Moonlight Shadow und Shadows on the wall brachte Mike Oldfield einen großen Chor und ein volles Orchester mit.
Über 700 Effekt und Lichtstrahler hüllten Berlin ein und Fans aus aller Welt reisten an um dieses Spektakel mitzuerleben.

Musikalisch bringt diesen großartige Konzert alles mit was es überhaupt geben kann. Pop, Rock, Techno, Gospel, Klassik und vieles mehr.
Mike Oldfield wollte, wie im Making Of beschrieben, alles Stilrichtungen ineinander mischen, was ihm auch durch und durch gelungen ist.
Ganz besonders zu empfehlen ist das letzte Stück „Art in heaven", das über 12 Minuten lang mit quietschenden E-Gitarren und Überraschungsmelodie erfreut.
Spitze...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2011
einfach tolle Scheibe! Nicht nur Spitzenmusiker neben Mike Oldfield, sondern auch originelle und attraktive Typen, sodaß die dvd hörens- und sehenswert ist. Höhepunkt ist die Kombination mit dem klassischen Orchester bzw. Chor.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden