Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen16
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2005
Gefielen mir auf den Vorgängeralben nur ab und zu ein paar Songs hat mich dieses Album von Anfang gleich infiziert. Geniale Riffs, wunderschöne Melodien, und ein absolut fesselnder Gesang, der mich des öfteren an den legendären Queen Frontmann Freddy Mercury erinnert.
Höhepunkte kann ich schlecht benennen, da das ganze Album ein Ohrwurm ist. Als Anspieltipp eignen sich aber vor allem "War", "Rise", "Breathe" und "American Gothic."
Fazit: Leute aufgepasst! Wenn ihr echten Rock sucht, dann müßt ihr dieses Album haben!!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Auf das Album "Beyond Good And Evil" von The Cult bin ich durch die Zusammenarbeit mit Foreigner's Mick Jones gekommen. Natürlich liegen musikalisch gesehen Welten zwischen diesen Band's. Kompositorisch kann die Band vorallem mit den gemäßigt rockenden Stücken überzeugen. "The Rise" , "Nico" und "Shape The Sky" lassen eine gewisse Melodieform erkennen die raffiniert arrangiert wurde. Die Ballade "True Believers" sehe ich als musikalischen Höhepunkt des Album's an. "Breathe" das wie bereits erwähnt mit Co - Autor Mick Jones und seinem Spannemann Marti Frederiksen entstand , überzeugt durch ein vielschichtiges Arrangement. Aber leider und jetzt kommt mein Kritikpunkt ist dieses Album und besonders einige Titel überproduziert! Der "übermischte" und dominierendene Gitarrensound lässt dem Arrangement der Song's zu wenig Platz. Die mittleren Frequenzen sind so stark komprimiert und überladen , so das die Drumsequenzen eine blecherne Aufnahme erfuhren , um im Klangbrei nicht unterzugehen. Leider wird dieses Abmischverfahren immer mehr Praxis! Planet der Schwerhörigen...
Fazit: Das Album besitzt einige gute Momente die aber sehr oft von diesem "Loudness War" versaut werden... Schade eigentlich!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2001
Gigantisch ! Eine Kult(!)band meldet sich zurück.Das neue Album haut dermaßen druckvoll rein, das es (soundtechnisch) fast schon zuviel wird. Ansonsten reiht sich wirklich ein Highlight von Rockkracher an das Näxte.Viele Songs gehen erst nach mehrmaligem Hören ins Ohr (ins Hirn schon ab dem ersten Mal). Kein Meilenstein wie "Electric", aber besser als fast alle "großen" Bands derzeit. Hut ab !
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2001
Kurz und knapp, die Scheibe ist grandios. Die Herren Astbury & Duffy in Höchstform, das Album rockt wie sau und es gibt keine (!) Füller. Wer Sonic Temple und Electric mochte wird diese CD lieben. KAUFEN !!!!!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2001
Das neue Cult Album ist mit "moderner" Studiotechnik so zusammengepresst - comprimiert worden, daß es auf dem Ausschlag jedes Peakmeters durchgängig im roten Bereich auf 10 "angenagelt" ist! Ungeschulte Ohren empfinden sowas oft als fääätt! Leider sumpft dabei meistens irgendetwas ab, zum Beispiel das Schlagzeug, oder der Gesang hört sich irgendwie laut aber dünn an, weilalles immer volle Pulle drauflos metert! Das sind diese Alben die man nicht laut hören kann, weil sie schon leise laut klingen und schnell nerven. Oft fangen die Höhen bei Cult an zu "pumpen", es gibt überhaupt keine Klangspitzen mehr oder Stellen wo's plötzlich abgeht! Das Album hat wirklich großartiges Songmaterial, ist aber schlichtweg kaputtgemischt! So kaputt wie eine total übersteuerte Aufnahme! Leider unbrauchbar! Wie gern würde ich die Songs, die geile Stimme, Gitarren Riffs usw. in ihrer natürlichen Dynamik geniessen! Schade Scheisse!!
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2001
Beyond good and evil hat alles was ein Cult-Album haben muß.Eine fette Gitarre, eine Portion Gothik und Ian in Höchstform.Das Album ist perfekt produziert von Bob Rock und außerdem sitzt Matt Sorum wieder an der Schießbude. Ich finde B&E ist ein Mix aus Love,Electric und Sonic temple aber mit harten und zeitgemäßem Gitarrenspiel. Meine Favouriten sind: Breathe,Rise,American Gothic und My bridges burn.Cult Rising 2001 !! Marc
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €