summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More blogger ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

8
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2002
Dieser Film ist einfach grandios. In den Bildern und der künstlerischen Gestaltung hat er mich ein wenig an 'The Road Home' erinnert, was auch nicht weiter verwunderlich ist, da dieser Film ähnlich dem eben genannten hauptsächlich im ländlichen China spielt.
Dem Regisseur muss man weiterhin Respekt dafür zollen, wie er es vermag, trotz Zensur die ärmlichen und manchmal hoffnungslosen Lebensmomente der armen Schichten und die zum Teil katastrophale Ausstattung der ländlichen Regionen darzustellen sowie gleichzeitig die Anonymität der Großstadt mit ihren Nichtgewinnern der neuen wirtschaftlichen Ideologie zu skizzieren.
Ich muss dazu sagen, dass ich den Film vor einigen Tagen ohne das Wissen gesehen habe, dass der Film mit Laienschauspielern besetzt ist. Hätte ich da nicht gerade bei amazon gelesen, wäre es mir auch nicht aufgefallen - ein weiterer Beweis für die grandiose Kunst Zhangs.
Fazit: ein ergreifender Film, der ein interessanten Blick auf die ländlichen Regionen Chinas wirft und ein gutes Ende findet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2006
Ein Film, der gekonnt dokumentarische Elemente und Spielfilmelemente verbindet - die beiden Ebenen ergänzen sich nicht nur, sondern fördern einander. Gespielt wird von Laiendarstellern, die im wirklichen Leben das sind, was sie im Film darstellen. Anrührend und beeindruckend ist insbesondere das Spiel der Hilfslehrerin und ihrer Schulklasse von 6- bis 10-Jährigen. Der Film sprudelt über von Leben, Poesie, Humor und Stoff zum Nachdenken. Augenzwinkernd und doch mit Ernsthaftigkeit gestaltete Szenen aus dem chinesischen Alltag auf dem Land wie etwa der Fahnenappell der Kleinen oder der Schulunterricht mit dürftigsten Mitteln, großartige Landschaftsaufnahmen (Provinz Hebei), Portraits aus einer chinesischen Stadt (Zhangjiakou, historisch Kalgan) und andere Ingredienzen machen den Film zu einem Gewinn in vielerlei Hinsicht. Und dabei geht nie die erzählte Geschichte verloren - die zwar manche unglaubwürdige Wendung nimmt, aber insgesamt doch überzeugt und trägt. Ein Genuss für alle und ein Muss für China-Interessiert. Und meines Erachtens auch bestens geeignet für den Geographieunterricht zum Thema "China". Problematisch war für mich nur gelegentlich die Überzeichnung der "Tumbheit" der Landbewohner. Aber darüber lässt sich dann ja gegebenenfalls diskutieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2007
Stellen Sie sich vor, Sie hätten noch nie einen Film von Zhang Yimou gesehen und dieser wäre der erste. Vermutlich würden Sie sich nach dem Abspann sofort darum kümmern, alle weiteren DVDs von diesem Regisseur ausfindig zu machen. Zurecht, im übrigen. Was für ein menschlicher, stiller und berührender Film! Was für ausgezeichnete Darsteller! Und die Geschichte spielt ja in unseren Tagen, aber nicht in unserer Zeit. Es ist die Geschichte einer jungen Lehrerin, die nie Pädagogik studiert hat. Dafür hat sie es irgendwie in die Wiege gelegt bekommen, daß in der Schule die Schüler wichtig sind und man dort für das Leben lernt. Tja, werden Sie fragen, sowas gibt's? Ja ja, aber eben nicht in unserer PISA-Zeit. Das gibt's nur in diesem Film. Prädikat wertvoll.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2009
Ich bin kein Fan von rührseligen Dramen oder Schicksal-Filmen. "Not one less" könnte man auf den ersten Blick aber eigentlich als solchen Film bezeichnen. Trotzdem habe ich ihn auf Chinesisch gesehen und war absolut begeistert.
Mir fällt kein Hollywood-Film ein, der mich so bewegt hat. Vielleicht weil der Film irgendwie anders ist: Extrem authetisch in der Darstellung, wie eine Dokumentation und ohne Effekte oder übertriebene Rührseligkeit. Auch das Thema ist eigentlich in einem Satz erzählt, darum geht der Film mehr in die Details und man kann tiefer mitgehen. Ein gelungenes Werk des Regisseurs Zhang Yimou, der sowieso immer gute Filme macht.

Ich bin sehr froh, den Film gesehen zu haben und kann ihn nur jedem wärmstens empfehlen!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Dezember 2006
Dieser Film kommt ohne jegliche Stunts, Animationen, aufwändige Kulisse und ohne deutsche Tonspur daher und erzählt eine einfache Geschichte (junge Lehrerin holt davongelaufenen Schüler zurück), ist also nichts für den reinen Popkornkinogänger. Man muss jedoch kein Arthaus-Extremist sein, um sich an diesem Film zu begeistern. Wer sich auf die einfache Handlung (am besten bei ausgeblendeten Untertiteln) einlässt, wird sehr bald feststellen, dass bei diesem Film alles richtig gemacht wurde. Alle Bilder und Personen sind perfekt in Szene gesetzt. Kameraführung, Dialoge und Soundtrack lassen nichts zu wünschen übrig. Ich kann diesen Film allen, die sich jemals mit dem Gedanken getragen haben auch mal einen Film ohne deutschsprachige Tonspur zu kaufen nur wärmstens empfehlen.

Dem Film selbst würde ich ohne weiteres 5 Sterne geben, der vorliegenden DVD muss ich jedoch einen Stern für die mangelhaften "Extras" abziehen. Als einziges Extra kommt diese DVD mit einem Trailer zum Film daher - da hätte ich durchaus mehr erwartet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2003
Vorab der Film ist jetzt kein reiner Unterhaltungsfilm und somit kein Film für die breite Masse. Zhang Yimou greift hier mehrere Themen an die Probleme in China sind das weit aus offensichtlicher als in Heimweg wo wirklich eine Liebesgeschichte im Vordergrund war. Besonders interessant ist das alle Darsteller Laiendarsteller sind und Dorfbewohner sind und so praktisch jeder seine wirkliche Rolle im Leben spielt.
Da durch wirkt der Film so was von überzeugend wie kein anderer Film. (Das der Film hier nur auf Deutsch Untertiteld ist somit ziemlich gut)
Die Geschichte, Landschaftsaufnahmen und die grandiose Musik tun Ihr übriges. Der Film ist sehr Gefühlsvoll und einfach nur noch schön.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Februar 2015
Es können sich Europäer kaum vorstellen, welche Armut im ländlichen China noch herrscht und staatliche Institutionen dort ebenso wenig, dass diese Tatsache über das Medium Film in die Weltöffentichkeit getragen wird. Und doch ist es mit dieser Produktion gelungen. So ist es auch eher das erhoffte Geld, dass eine kindliche Ersatzlehrerin auf die schier aussichtslosen Suche nach einem entlaufenen Schüler in eine Millionenstadt gehen lässt. Dabei finden Lehrerin und Schüler aus einer anfänglichen Lethargie und Gleichgültigkeit zu einer ungeahnten Begeisterung zueinander, den verlorenen Mitschüler in die Gemeinschaft zurückzuholen. Der Scham des jungen Mädchens über die ursprüngliche Motivation ihrer Suche, der sie in einer TV-Sendung hilflos nach Worte ringen lässt, befeuchteten mir die Augen und geben der Geschichte einen besonderen Moment. Ein ergreifendes und beeindruckendes Kunstwerk!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Januar 2003
Zeitgleich zum beeindruckenden "Heimweg" kam "Keiner weniger" in einige wenige deutsche Kinos. Der Film zeigt das harte Leben der chinesischen Menschen auf dem Land und gewinnt durch Einsatz von Laiendarstellen an zusätzlicher Authenzität und erscheint eher als Dokumentation, und nicht als Spielfilm.
Da "Keiner Weniger" jedoch in Originalsprache mit Untertiteln verkauft wird, wird der Zuschauer auf eine harte Gedultsprobe gestellt. Auch wen durch die Originalsprache die Charaktere glaubhafter wirken, es wird wohl nicht viele Deutsche geben, die sich auf diesen Film von Anfang bis Ende einlassen werden - wer es trotzdem tut wird es nicht bereuen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Heimweg - The Road Home
Heimweg - The Road Home von Zhang Ziyi (DVD - 2001)

Riding Alone for Thousands of Miles
Riding Alone for Thousands of Miles von Ken Takakura (DVD - 2007)
EUR 29,99

Happy Times [UK Import]
Happy Times [UK Import] von Zhao Benshan (DVD - 2003)
EUR 6,37