Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2002
`I picked up my bag, I went lookin' for a place to hide;
When I saw Carmen and the Devil walkin' side by side.' - "The Weight"
Die Band zelebriert auf dieser grandiosen Live-CD ihre zeitlose Mischung amerikanischer Musik des 20. Jahrhunderts. Verstärkt durch einen Bläsersatz gewinnen die Live-Versionen ihrer Stücke hier erheblich an Dynamik. Man höre als Beispiel nur einmal den Opener "Don't Do It (Don't You Break My Heart)", "Get Up Jake" oder den als Zugabe obligatorische Rock'n Roll, in diesem Fall "(I Don't Want To) Hang Up My Rock'n Roll Shoes"!
Als Bonus zur damaligen Vinyl-Veröffentlichung gibt es auf der zweiten CD noch ein paar unveröffentlichte Bonus-Tracks der vier Konzerte vom Silvester 71/72, unter anderem vier Songs mit Ziehvater Bob Dylan. Ein Live-Klassiker!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2010
Es gibt ein paar CDs, die sind fast zu schön um wahr zu sein, zu denen zähle ich ab sofort auch diese MFSL-SACD von "Rock Of Ages"! Der deutsche Vertriebspartner von MFSL schreibt dazu u.a. "Den Zuhörer erwartet ein warmer und teilweise in den langen Orgelpassagen fast getragner Sound. Man kann sich nur allzu gut vorstellen wie es auf der Bühne nach Gras gerochen hat...." Nun denn, nach Gras riecht es in meinem Wohnzimmer nicht, ansonsten kann ich das Zitierte aber bedenkenlos unterstreichen! Auf den Gastauftritt von Bob Dylan und die weiteren Bonustracks der Doppel-CD-Ausgabe von 2001 muss man bei dieser Hybrid-SACD leider verzichten, dafür entschädigt jedoch der Sound, der einen beim Hören wirklich in die New Yorker Academy Of Music versetzt und bei den Aufnahmen Ende Dezember 1971 dabei sein lässt! Wirklich ein "Rock Of Ages" bzw. "Fels für die Ewigkeit"!
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2008
Wirklich eines der besten Live-Alben, die es gibt. Mithalten können da noch Grateful Dead, Joni Mitchell und Fairport Convention, die in ihrer ihnen eigenen Musik die selbe Freude an der Musik an den Tag legten.
Ich denke es ist viel Spielerfahrung dabei, aber auch das Wissen, woher man (muikalisch) kommt ist nicht zu unterschätzen.
Die zusätzlichen Aufnahmen zur ursprünglichen Doppel-LP liegen auf derselben Linie und sind nicht die letzten Abfall-Schnipsel. Ausführliche liner notes geben einen Einblick in die Geschichte der Konzerte, aus denen diese Aufnahmen stammen.
Fazit: Äußerst empfehlenswert, für mich unverzichtbar, die Musik ist nachhaltig und wirkt langsam. "To be played loud" ist auch nicht verkehrt. Viel Spaß beim Hören.
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. September 2015
Wie zaubert man aus Folk, Blues, Rock, Country u. R&B eine homogene und stimmige Mischung? Die ersten, die darauf die Antwort gaben waren ‚The Band‘. Ihr Debutalbum ‚Music From Big Pink‘ von 1968 ist die Blueprint, ja die Bibel nahezu aller heutigen ‚Americana‘ Protagonisten und gleichzeitig eine Sammlung von unglaublich schönen Kompositionen. Die zweite, selbstbetitelte LP und ‚Stage Freight‘ stehen diesem kaum nach, erst auf ‚Cahoots‘ bemerkt man einen kleinen Qualitätsabfall, aber selbst dort gibt es noch jede Menge großartige tracks. Danach wurde es dann Zeit für das erste Livealbum und ‚Rock Of Ages‘ ist so ein seltener Fall in der Musikgeschichte auf dem dieses songs Live größtenteils sogar noch besser werden, als die Studiooriginale.

Natürlich liegt das auch daran, dass die Gruppe für ihre damaligen Konzerte auch noch eine Bläsertruppe hinzunahm, vor allem aber an der disziplinierten und hingebungsvollen Performance der 5 Hauptakteure.

Die Songauswahl ist makellos, lediglich ‚I Shall Be Released‘ fehlt, dafür wird man aber mit einer unheimlich groovenden Version von Marvin Gaye’s ‚Don’t Do It‘ gleich zu Beginn entschädigt, aber die ganze Doppel-LP geht eh runter wie Öl.

Capitol Records hat dieses legendäre Live-Album nun endlich auch wieder auf Vinyl veröffentlicht und es wurde eine vorbildliche Ausgabe und auch wenn die Originalpressungen ein wenig mehr Dynamik aufweisen (der Unterschied ist allerdings kaum hörbar), so ist es trotzdem dieses re-issue zu dem man greifen sollte, weil der sound einfach wunderbar klar ist und man eigentlich mittendrin ist im Konzertsaal. Das vinyl ist sauber gepresst, das cover ein Doppelgatefold, bei dem die Scheiben in die beiden äußeren Flügel gepackt wurden, der Karton ist tapper-unempfindlich.

Neben den erwähnten ersten 3 LPs und dem großartigen ‚The Last Waltz‘ zählt ‚Rock Of Ages‘ auf jeden Fall zu den Alben die man von ‚The Band‘ haben sollte. Diese Ausgabe ist jedenfalls sehr sehr empfehlenswert.
66 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Super registration of a beautiful new years eve with the Band. The playlist knows all the famous nummers. My favorite is the organsolo.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,49 €
7,87 €
9,49 €