Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fulminantes Rockalbum, 21. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Northern Lights - Southern Cross (Audio CD)
Nachdem das Ende der Band schon prognostiziert hat, als sie mit Moondog Matinee ein Coveralbum gemacht hatten, und man glaubte, jetzt fällt ihnen nichts mehr ein, kehrte The Band eindrucksvoller zurück als es je vermutet wurde. Das Album ist an Genialität kaum zu überbieten. Jeder Song hitverdächtig, Melodien und Gesang und vor allem auch instrumental mit einer Originalität, wie man sie selten hört. Klingt simpel, ist aber nicht zu wiederholen in der Musikgeschichte. Zwar nur acht Songs, aber die haben es dafür alle in sich. The Band wie man sie kennt und liebt.
Die Hits und Highlights sind Ophelia, ein funky-rockiger Song mit toller Akkordfolge, der durch einen einfallsreichen Bläsersatz begleitet ist, und neben Something (The Beatles) der zweitschönsten Ballade aller Zeiten It makes no difference, die durch eine einfühlsame Melodie gesungen mit der einmaligen Stimme Rick Danko's besticht und dem abwechselnden Solo der Gitarre Robbie Robertson's und dem Saxophon Garth Hudson's. Der Opener Forbidden Fruits ist ein typischer, starker The Band-Rocksong, Hobo Jungle eine typische, starke The Band-Ballade mit einem starken Richard Manuel als Sänger. Acadian Driftwood ist ein Favorit von mir, der an die Zeiten von Big Pink erinnert mit einem Refrain wie man ihn selten gehört hat, einfach ein unbeschreiblich guter Song. Ring your bell ist ein derart rockiger Song mit abwechselndem Gesang und tollem Instrumentalarrangement, bei dem die Post abgeht. Jupiter Hollow ist ein Weltall-Musik- Song, bei dem Garth Sounds kreeiert, die einen in den Weltraum versetzen. Das abschließende, eher balladige Rags & Bones ist ein Lied von einer schönen melodie und einem eingängigen Refrain, zum Weinen.
Sozusagen ein Comeback allererster Sahne, das den ersten vier Alben in nichts nachsteht. Pflicht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für Fans gute unterhaltung, 6. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Northern Lights - Southern Cross (Audio CD)
Eines ihrer besten Alben,wenn man ihre Musik aus dieser Zeit mag.Schnelle und langsame Stücke darin,gut abgemischt.Mein absoluter Favorit und besser als "big pink".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spätwerk, 12. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Northern Lights - Southern Cross (Audio CD)
Mit diesem Album lieferten The Band Ihr letztes Album ab, zu dem sie Vertraglich verpflichtet waren.
Es enthält keine "Hits", aber darum ging es bei The Band auch nie. Die Musik ist gut arrangiert und wird einem echten Fan gut gefallen. Man merkt aber dass die Luft schon raus war, deshalb nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa718a87c)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen