Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen68
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,71 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Januar 2007
Amerikanische Teenie-Komödien sind nicht gerade das, was ich mir grundsätzlich unter gelungener Filmunterhaltung vorstelle. Doch man kann sich irren.

Road Trip ist eben so ein Film, welcher eine Ausnahme darstellt. Warum?

Kurz, der Film ist unschlagbar witzig: vom Schenkelklopfer bis zum leichten Grinser ist alles dabei. Dabei wohnt dem Film sogar soetwas wie eine ganz "vernünftige" Handlung inne. Und natürlich stellt die Handlung nur den dünnen Rahmen für die überaus witzigen und teilweise sogar charmanten Filmgags.

Die Komödie hat Atmosphäre. Auch wenn viele der Gags bisweilen (im sprichwörtlichen) Sinne unter die Gürtellinie gehen, so bleiben sie stets auf dem Niveau, dass sie immer noch einfach zum Ablachen einladen.

Die Schauspieler machen ihre Sache ordentlich, alles wirkt stimmig. Insbesondere Tom Green als spleeniger Altstudent ist unschlagbar!

Fazit: Zurücklehnen, Lachen und sich einfach unterhalten lassen. Road Trip bietet all das, was eine typische amerikanische Komödie sehenswert erscheinen lässt; eben Popcorn-Kino der witzigen Art. Auch wer sich eigentlich nicht in diesem Genre wiederfindet, der sollte sich von Road Trip doch überzeugen lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2003
Road Trip ist nach "The Sure Thing" (John Cusack, Daphne Zuniga) wahrscheinlich der zweitbeste College "Roadmovie" mit viel Witz und flotten Sprüchen. Der Film ist ein MUSS vor allem für Fans des amerikanischen College Humors.
Zur Story:
Josh (Breckin Meyer) sendet seiner Jugendliebe Tiffany (Rachel Blanchard) ein verhängnisvolles Videoband (zuviel wird hier nicht verraten). Das Problem ist, dass Tiffany im 3000 km entfernten Texas studiert. Um die Zustellung des verhängnisvollen Paketes zu verhindern, macht sich Josh mit seinen Freunden auf den Weg, selbiges abzufangen. Mit von der Partie sich neben Josh drei sehenswerte Charaktere: ein mitleiderregende Aussenseiter, das ultimative Partytier (genial dargestellt von Seann William Scott) und der intellektuelle Profikiffer (Paul Costanzo).
Beurteilung:
Road Trip hat mir persönlich viel besser gefallen als manch anderer College Film (inklusive American Pie). Dies liegt vor allem daran, dass die Charaktere in Road Trip viel „realistischer" sind und sehr stark an das wirklich College-Leben in Amerika erinnern. Das Chaos entsteht zumeist aus dem Übermut der Studenten heraus, angestachelt durch das Partytier in der Runde. Wer ein amerikanisches College erlebt hat und in ein Semester in einem „freshmen dorm" vegetieren durfte/musste, wird wohl diese Aussage verstehen.... ;-)))
Zur DVD:
Zu beachten gilt, dass man die Langversion der DVD erwirbt. Ebenfalls von Bedeutung ist es, dass die DVD die englische Originalvertonung (Dolby Digital 5.1) bietet, denn der Film ist in deutscher Sprache (DD 5.1) leider nicht wirklich lustig. Sonstige Extras sind kaum vorhanden und sowieso eher langweilig....
Fazit:
Wer intellektuelle Unterhaltung sucht ist hier völlig falsch am Platz aber für Geniesser von College bzw. Teen-Komödien ist der Film ein unbedingtes MUSS!
Der ständige Vergleich von Road Trip mit Amercian Pie finde ich etwas lästig und mir scheint, dass die Besetzung des Partytigers durch Seann William Scott (der „unvergessliche" Stiffler in American Pie) dem Betrachter diesen Vergleich aufzwingt.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2001
Um erlig zu sein ist dies einer der besten Filme, die ich letztes Jahr im Kino gesehen habe. Ich kann diesen Film nur Empfehlen kauft ihn euch wenn ihr ihn noch nicht gesehen habt und gerne Filme über Amerikanische Jugendliche schaut.Dies ist einer der besten. Wer "American Pie" schon gut fand wird diesen Film lieben, nicht nur das er teils sogar mit den selben Schauspielern gedreht wurde, sondern auch die Story ist noch besser.Ich hoffe diejenigen die ihn schon gesehen haben, sind der selben Meinung wie ich und werden ihn sich unbedingt nochmal anschauen wollen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2001
Wie die Überschrift schon sagt: Dieser Film ist einfach gewaltig. Er kam glaube ich ziemlich genau ein Jahr nach American Pie raus und da dachte ich anfangs, dass er nie so gut sein könne und hab ihn mir deshalb auch nicht im Kino angesehen. Mittlerweile habe ich mir (hauptsächlich wegen meiner Freunde) die DVD ausgeliehen und war einfach hin und weg. Kauft euch diesen Film, egal ob auf VHS oder auf DVD aber das ist ein Film, den man einfach gesehen haben muss!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2006
Road Trip ist einer der Filme, bei denen man nicht viel denken muss. Er bietet während man ihn sieht volle Unterhaltung, er hat viele witzige Szenen und er ist ein richtig gelungener Film des Teeniegenres! Die abwechslungsreiche Art der Hauptdarsteller gestaltet den Film sehr abwechslungsreich. Da wäre einmal der Chaot, der unbedingt die Schlange füttern will..... Der ewig treue Liebhaber, der nun aus seine Fugen geraten ist...... Der Kiffer, der meint er sei für einen höheren Zweck bestimmt..... der Frauenkenner, der nur auf Vielweiberei aus ist... und zu guterletzt der Looser, der im Laufe von ein paar Tagen beginnt zu "leben"..... Ich möchte euch gar nicht mehr zu dem Film verraten außer, dass sich diese lustige Truppe aufmacht um ein Video abzufangen, das der treue Liebhaber gedreht hat während er seine Freundin die etwa 2000 meilen weit weg wohnt betrügt. Unter wegs passieren vielerlei verrückte Dinge und die Story wird nie langweilig. Wenn man einen gelungenen Filmeabend erleben möchte sollte man sich diesen Film auf jeden Fall ansehen! Der Film bekommt von mir die Bestnote!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2009
Da Sean William Scott schon bei seiner Verkörperung des Stifler in der immer und immer weitergehenden American Pie Serie überzeugen konnte, fühlte ich mich auf magische Art und Weise auch zu dieser Teeniekomödie hingezogen. Dieser Film ist im wahsten Sinne des Wortes ein Trip. Ein Trip durch derben Humor, schräge Action und spritzige Dialoge.
Auch die herrlich selbstironische Art der sich hier befindigen Darstellern ist wirklich brüllend komisch. Allen voran natürlich sorgt der MTV Star Tom Green für Lachkrampfgarantie sondersgleichen. Seine derbe, leicht idiotische aber doch sympathische Art macht diesen Film zu einer amüsanten Reise von New York nach Texas.

Es geht um Josh der bei einem Videoabend seiner Bekannten, äußerst gut aussehnden Beth zu nahe kommt. Und leider Gottes wurde dieser Akt auf Video aufgezeichnet. Wer denkt es könnte nicht noch schlimmer kommen der irrt sich. Denn genau dieses Video wird versehentlich zu seiner Freundin nach Texas geschickt. Tja Shit Happens. Schnell trommelt Josh seine drei durchgeknallten Freunde zusammen und begiebt sich, in der Hoffnung schneller als die Post zu sein, nach Texas um das Paket abzufangen. Doch Josh ahnt nicht welche haarsträubenden Ereignisse ihm und seinen Freunden auf diesem Trip erwarten.

Doch auch bei diesem vielen Pro hier gibts natürlich auch Contra. Denn ich finde das der Film trotz dem vielen Humor auch einige blöden und schlichtweg überflüssigen Stellen besitzt. Deshalb, einen Stern Abzug. Aber dennoch hat Road Trip alles was eine gute Teenie Komödie braucht.

Fazit: Für Leute die nach dem 15. American Pie gucken mal Lust auf eine andere aber auch gute Teenie Komödie haben, dem sei Road Trip ans Herz gelegt.
review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2001
Der Film erinnert tatsächlich (subjektiv) an American Pie. Die Story ist aber trotzdem eine komplett andere. Die Personen in diesem Film sind so gegensätzlich, wie sie nur sein können und die Story ist einfach GENIAL! Es gibt so gut wie keine Szene, wo man nicht lachen muss. Besonders die Szene mit der Maus bleibt einem auf jeden Fall im Gedächtnis, aber mehr will ich nicht verraten. :-)
Für alle, die den Film noch nicht kennen: Der Kauf lohnt sich mit Sicherheit!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2001
Wenn du dich in einer festen Beziehung befindest und Sex mit jemand anderem hast ... ist es doch eigentlich kein Betrug, solange man nicht die gleiche Postleitzahl hat. Es ist auch kein Betrug, solange man sich nicht daran erinnern kann und es somit keine Bedeutung hat. Wenn man aber immer alles auf Video aufnimmt und das Tape unglücklicherweise an die Freundin schickt, ist definitiv was falsch gelaufen! Genau das ist es, was Josh zu seinem größten Schrecken passiert. Für ihn und seine drei besten College-Freunde keine Frage: Das Tape muss zurück! Dieser absolut abgefahrene Road-Trip ist auf keinen Fall zu bremsen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2001
Im ernst! Wer diese Komödie gesehen hat, weiß was ich meine. Im Vergleich mit meiner Meinung nach anderen guten Komödien würde ich sagen so: schärfer als "American Pie", blöder als "Austin Powers" und verrückter als "Verrückt nach Mary". Dieser Film hat mehr als die drei zusammen. Wenn Seann William Scott und Co etwas unternimmt egal ob sie einen Schul-Bus stehlen oder Sperma spenden wollen, ist das Totlachen garantiert!!! Ich will nichts mehr von dem Film verraten und sag nur eins - schade, daß es keine 6 Sterne gibt. Sonst würde der Film sie alle von mir bekommen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2001
Ok. Zugegeben. Über die Handlung des Films brauchen wir nicht zu reden. Sie ist einfach. Aber das drumherum. Einfach genial. Ich habe selten so gelacht. Es gibt sehr wenige Filme in dene die Komik so rüber kommt. Alleine die Gestik einiger Darsteller.. Sehr geil. Ich habe mir den Film mehrmals angeschaut und war begeistert. Und mal erhrlich bringt uns das nicht zurück zu unserer Teeny-Zeit zurück. Träumen wir nicht davon? Finde schon. Ich kann den Film auf jeden Fall weiter empfehlen. Schaut ihn euch alleine oder zu mehreren an. Ihr werdet begeistert sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,81 €
7,29 €