Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen80
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 2001
Ich will nicht viel dazu sagen, nur dass ich diesen Film als geradezu genial ansehe und jedem, der nur minimal interessiert ist an Action, Spezialeinheiten oder Sean Connery, wärmstens empfehlen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2006
In dieser Version feheln im Gegensatz zu FSK18 einige bedeutsame Szenen, die m.E. nicht "rezensiert" werden müssen.
Es gibt durchaus Filme (Terminator1, ConAir usw.) wo härtere Szenen gezeigt werden!
Mein Tipp: Diese DVD nicht kaufen - gibt`s auch im Fernsehen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2006
The Rock ist wohl einer der besten , wenn nich der beste Actionfilm überhaupt!!! Und an alle die meinen dass die FSK 16 Fassung verstümmelt ist..... Hört mal zu: IN DIESER FASSUNG FEHLEN GRADE MAL 30 SECS. Die Schnitte fallen gar nicht auf, es sei denn man kennt beide Fassungen , und sebst dann muss man noch genau hinschauen um zu shen was fehlt. Also nicht verrückt machen lassen was die Fassungen angeht sondern einfach die Fassung hier kaufen und genießen. Bei der 18er Fassung bezahlt man sich dumm und dämlich und für 30 secs mehr muss man echt keine 5-10 Euro mehr hinblättern , und auf die Extras kann man meiner Meinung auch nach verzichten.
[]
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2006
Ein film mit viel action und dunklem humor.
Ein paar Szenen sind unlogisch z.B: Ein Mann wird an einem millimeter dickem Seil am Handgelenk vom Balkon geschupst und hatt keinen Schaden.? Nicolas Gage wird mit einer Standmg gejagt und nicht verletzt.?
Deswegen gibt es von mir den Punkt abzug.
Obwohl die Schauspieler ihre Rollen gut präsentieren und einen guten Actionfilm auf die Reihe kriegen.
Faziet: gelungender Actionfilm
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2006
Der Film ist kurz gesagt einfach nur genial und atemberaubend! Action nonstop mit Starbesetzung; Nicholas Cage und Sean Connery liefer hiern geniale Leistungen ab. Absoluter Kult im Actiongenre.
Und zudem ist die hier vorliegende FSK 16 Fassung nicht um 2min., sondern um grad ma 30 sekunden gekürzt. Das Fällt im Film eigentlich gar nicht auf, wenn man nich drauf achtet!!! Also ruhig die FSK 16 Fassung kaufen. Diese ist auch keinesfall schlecht geschnitten es fehlt nur die Szene, wo einem das Gesich verätzt wird, wie einem der Schädel weggeballert wird und wie einer aufgespießt wird, als er vom Turm fällt. Stört keineswegs!!!!!!!!!!! ALSO KAUFEN!!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2007
The Rock ist meine meinung nach der schlechteste Film von Michael Bay, aber sogar der is noch genial. Will nicht sagen der Film ist schlecht, ganz im gegneteil. Die anderen Film von Michael Bay sind nur NOCH besser als The Rock!!!!! Wer also The Rock schon geil findet und die andren filme von Michael Bay noch nicht gesehn hat wird überrascht sein, weil die andreen noch besser sind.

In The Rock gibbets auch wieder megacoole sprüche wie der mit Rocket Man. Und die Action ist auch wieder megakrass. Irre was da alles gedamaged wird, viel geballer und voll fette explosionen. aber Auch das Drehbuch ist sehr gut, die geschichte ist nicht dumm. Schauspielr sind Nicolas Gage (aus Con Air, auch son fetter Actionfilm) und Sean Connery (aus die ewig alten James Bond Filme).

Nach Bad Boys und drei Engel für Charlie Einer der besten Actionfilme, muss man einfach haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 2. August 2002
Hochdekorierte US-Marines stehlen problemlos einige mittelmäßig gesicherte Container mit biologischen Waffen, nehmen Alcatraz ein (macht das Sinn?) und drohen mit einem Giftgasangriff auf San Francisco, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden. Diese sind - wen wundert's - monetärer Natur. Sie sind nämlich fürchterlich von ihrer Regierung enttäuscht, da diese nicht eingeschritten hat, als die offizielle Anerkennung der Arbeit wiederum anderer (!) Soldaten ausgeblieben ist. Das ist zwar schon 30 Jahre her, macht aber nichts, sie sind eben immer noch verbittert.
Über einen geheimen Eingang sendet die US-Regierung einen Spezialisten (Cage) nach Alcatraz, der die Waffen unbrauchbar machen soll. Als FBI-Wissenschaftler braucht Cage jedoch Begleitung, da er seinen Dienst wohl sonst in einem Elfenbeinturm verbringt und daher für einen Kampfeinsatz grundsätzlich eher ungeeignet ist. Als naheliegende Lösung bietet sich da der ehemalige britische Geheimagent Sean Connery an, der zwar von der US-Regierung über Jahrzehnte hinweg und zudem illegal eingesperrt wurde (weil er die geheimen Tagebücher von J. Edgar Hoover gestohlen hat!), Alcatraz als einstiger Gefangener aber immer noch quasi aus dem Eff-eff kennt. Verwunderlich nur, dass er sofort bereit ist, denjenigen zu helfen, die ihn jahrelang betrogen haben. Erstaunlich auch, dass der braun gebrannte Connery nach Jahren der Haft problemlos und sogar ohne Krücken laufen kann, oder? Der Gipfel aber ist, dass er, der als Häftling seit Anfang der 60er Jahre von der Bildfläche verschwunden ist, plötzlich Informationen über die wahren Hintergründe des Kennedy-Attentats haben will.
Nur weil "The Rock" alles hat, was man von einem Actionfilm erwartet - Autoverfolgungsjagden, Hubschrauberszenen, Raketenangriffe, tonnenweise verschossene Munition - ist es doch kein guter Film. Die Handlung ist sensationell vorhersehbar und unglaubwürdig (Warum kann Cage, der sich zur Immunisierung eine Spritze ins Herz jagen muss, zwei Sekunden später wieder aufstehen?), hat blödsinnige Dialoge, offenbart nichts, was nicht mindestens hundertmal im Kino zu sehen war und mag allenfalls für jene interessant sein, die ihren Spaß an computeranimierten Special Effects haben. Zudem wechselt in diesem Film jeder einzelne Hauptdarsteller - ob Gut oder Böse - mindestens einmal seine Meinung, sogar die Bösen bekommen am Ende Skrupel, einige wenigstens.
Was nun den Film besonders ärgerlich macht, ist die Tatsache, wie die Erfolgsproduzenten Bruckheimer/Simpson (die uns mit so wunderbaren Filmen wie "Top Gun" oder "Beverly Hills Cop" verwöhnt haben) ihre beiden Hauptdarsteller verheizen. Zwischen den ungleichen Partnern Cage und Connery sprühen keinerlei Funken. Allenfalls der Oberbösewicht, Ed Harris, vermag aus seiner leider schmalspurigen Rolle das Beste herauszuholen. Vielleicht war es ihre Gage, die ihnen die Rolle versüßt haben: 4 Mio. Dollar für Cage, der zuvor mit dem Oscar für "Leaving Las Vegas" bedacht wurde, sind schließlich kein Pappenstiel.
Nun zu den technischen Feinheiten der DVD: Um sechs Minuten gegenüber dem Original gekürzt, ausgestattet mit einem für eine Special Edition kaum erwähnenswerten Angebot an Zusatzmaterial, keine Audio Commentare, keine Behind-the-Scenes, keine Deleted-Scenes. Ein echtes Ärgernis.
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2002
The Rock ist der beste Film den ich bis jetzt gesehen habe. Von Anfang bis zum Ende ist man angespannt und vor Spannung gefesselt. Ein Film an dem sogar der größte Kritiker nicht viel zu kritisieren hat. Zu dieser Perfektion kommt noch dass die besten Schauspieler eingesetzt wurden.
General Hummel verschantzt sich auf Alcatraz und fordert von der Regierung Geld für seine im Krieg verstorbenen Marines. Ansonsten würde er Giftgasraketen auf die Bevölkerung von S.F. schießen. Es ist die Aufgabe von den Chemiker Goodspeed und dem ehemaligen Agenten des britischen Geheimdienstes Maison den General aufzuhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2004
Sean Connery spielt, wie meistens, überzeugend. Leider ist das kein Ausgleich für die übrigen Schwächen des Film. Nur wem schwachsinnige Dialoge, eine arg konstruiert wirkende Handlung und untalentierte Nebendarsteller egal sind, wenn es dafür hin und wieder knallt und rummst, wird diesen Film mögen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2009
Was für ein vergeigter Film, dachte ich mir, als der Abspann lief. Uninteressante Story. Gemacht für Fans von Filmen, die beim schauen das Hirn aus Sparflamme laufen lassen. 2 Sternen gibt es nur für einige gute Actionszenen und Sean Connery in der Hauptrolle, der wie immer gut spielt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,49 €