holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen109
4,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 21. November 2004
Sandra Bullock spielt in diesem Film die absolut sympathische und liebenswürdige Lucy, die heimlich in einen Unbekannten verliebt ist, der jeden Tag ein Ticket an ihrem Bahnschalter löst. Heimlich malt sie sich Geschichten mit ihm aus. Eines Tages geschieht es dann - sie wird Zeuge, wie ihr Traummann überfallen und auf die Bahngleise geworfen wird. Mutig springt sie ihm hinterher und rettet ihn. Er liegt im Koma. Sie besucht ihn im Krankenhaus, und plötzlich ist sie von seiner verrückten aber sympathischen Familie umringt. Und ehe sie es sich versieht, wird sie für seine Verlobte gehalten, und sofort warmherzig in die Familie aufgenommen. Das gefällt ihr so gut, dass sie das Missverständnis nicht aufklärt. Dann lernt sie seinen Bruder Jack (Bill Pullman) kennen, und schon bald stellt sie fest, dass ihre Gefühle für ihn stetig wachsen. Und auch Jack entwickelt Gefühle für Lucy, ist aber in einer Zwickmühle, da sie ja eigentlich die Verlobte seines Bruders ist.
Die Rolle in diesem Film war Sandras erste in einer romantischen Komödie (zumindest die erste, die so richtig bekannt wurde), und in „Während du schliefst" beweist sie, warum diese Rolle so gut zu ihr passt. Ich möchte sogar ganz tollkühn behaupten, dass „Während du schliefst" ein Maßstab für spätere romantische Komödien war, denn eigentlich fing es erst mit diesem Film an, so richtig zu boomen.
Sandra Bullock und Bill Pullman harmonieren auf der Leinwand einfach wunderbar. Man spürt sofort, dass die Chemie stimmt, und beide machen ihre Charaktere überaus glaubwürdig. Sandra Bullock macht Lucy real für die Zuschauer, und man kann ihre Einsamkeit regelrecht fühlen.
Dieser Film bietet fröhliche und lockere Unterhaltung, hat sogar einige Schenkelklopfer auf Lager, ist alles in allem eher „leichte Kost", aber weiß trotzdem absolut zu begeistern und zu überzeugen. Man kann sehr leicht mit den Hauptfiguren sympathisieren, und das ist bei dieser Art Film das A und O. Die Geschichte, die Situationskomik und der Wortwitz sorgen für den Rest, so dass man diesen Film bedenkenlos als rundum gelungen bezeichnen kann. Hier stimmt alles! Filme wie dieser versetzen den Zuschauer automatisch in gute Laune, und Filme die das schaffen, gibt es heutzutage leider viel zu selten! Empfehlenswert von Anfang bis Ende!
0Kommentar|52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2005
Ich habe diesen Film 1995 zum ersten Mal gesehen und war sofort hin und weg von Sandra Bullock in der Rolle der einsamen Lucy. Der Film ist wirklich zum heulen, wenn man Single ist und das Bedürfnis nach Liebe, Geborgenheit, einem Mann, Familie und ein wenig Abwechslung nachvollziehen kann. Lucy arbeitet bei der Eisenbahngesellschaft, hat außer einem Kater und ein paar Freunden niemanden und ist todunglücklich mit ihrer Situation. Ihr einziger Lichtblick ist Peter, dem sie nach einem Überfall auf den Gleisen das Leben rettet. Im Krankenhaus wird Lucy aus Versehen zu seiner Verlobten erklärt und sofort von seiner Familie "adoptiert". Lucy gerät von einem Fettnäpfchen ins andere und lernt dabei Peters Bruder kennen, in den sie sich auch nach einigen Auseinandersetzungen verliebt und ihre Lage noch misslicher wird. Na ja, am Ende wird doch noch alles gut und Lucy bekommt ihren heißersehnten Heiratsantrag und die Hochzeitsreise nahc Florenz.
Sandra Bullock glänzt durch ihre liebenswerte Ausstrahlung und ihr einfach herziges Wesen. Sie strahlt eine Wärme aus, die das Eis in der kalten Jahreszeit, in der der Film spielt, zum schmelzen bringt.
0Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2003
Lucy (Sandra Bullock) lebt allein mit ihrer Katze und arbeitet an einem Bahnschalter.
Dort verliebt sie sich in Peter Callaghan, der regelmäßig an ihren Schalter kommt,
ohne je ein Wort mit ihm zu wechseln.
Als er auf die Bahngleise geworfen wird, springt sie hinterher und rettet ihn das Leben.
Peter fällt ins Koma.
Durch ein Mißverständnis hält Peters Familie Lucy für seine Verlobte.
Lucy wird sofort herzlich in die Familie aufgenommen.
Nur Jack (Bill Pullman), Peters Bruder, hat seine Zweifel.
"Während du schliefst" ist eine herrlich romantische leise Komödie, vergleichbar mit "email für dich".
Zu der überzeugenden Leistung der beiden Hauptdarsteller kommen die herrlich wirren Gespräche in Peters Familie.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2005
Ich habe diesen Film bestimmt schon an die 80 Mal gesehen und immer noch bezaubert er mich jedes Mal erneut. Noch nie habe ich eine so rührende Liebeskomödie gesehen, noch nie ein süßeres Paar als Sandra Bullock und Bill Pullman in einem Film gesehen. So einfach die Geschichte auch ist, so genial ist sie auch. Dazu muß wohl nicht mehr viel geschrieben werden. Sandra Bullock hat ihren Weg als Schauspielerin auch gemacht, nur zu Bill Pullman möchte ich noch ein paar Worte loswerden. Ich finde, er ist ein sehr guter Schauspieler und gehört zweifellos mit zu meinen Lieblingen. Es ist schade, dass er nicht wirklich zu den Filmgrößen gehört, aber vielleicht macht auch das gerade noch ein Stück von seinem Charme aus und läßt ihn so unverwechselbar erscheinen. Ob "Caspar", "Lost Highway", "Spaceballs" oder "Lake Placid" - dieser Mann bekommt als Schauspieler meine wärmsten Empfehlungen! Weiter so, Bill!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2008
"Während du schliefst" ist eine total süße Liebeskomödie, die einem richtig ans Herz geht.
Sie bietet dabei nicht nur eine unglaublich rührende Liebesgeschichte, die es schafft nicht kitschig zu werden, sondern auch was zum lachen und was zum weinen, denn Lucys Einsamkeit und die Tapferkeit mit der sie sie hinnimmt sind wirklich herzerweichend.
Dabei sind Sandra Bullock und Bill Pullmann einfach wunderbar, sie ist einfach nur bezaubernd und liebenswürdig und er spielt den unglücklich verliebten einfach perfekt. Er wird dabei weder schmalzig noch neigt er zu Übertreibungen, er macht das einfach so perfekt authentisch, dass ich bei den verletzten oder unglücklich verliebten Blicken, die er drauf hat, einfach nur mit ihm mitleide und dahinschmelze.
Für mich ist der Film eine der schönsten Liebeskomödien, die es gibt und ich kann ihn jedem nur allerwärmstens weiterempfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2006
This is one of those movies that can be watched over and again. First time you anticipate what is going to happen. Second time you see where they are setting you up. After a while you can imagine the seen from the sound. Back to the movie.
There is a nice story line and it is just in the believable. However it is the many small scenes that make you relay enjoy watching. When Lucy (Sandra Bullock) is confronted in Peter's apartment, Jack his brother is already suspicious of her. Peter's real girlfriend Ashley left her cat there. Lucy says she is just there to feed the cat, Jack smugly says that Peter has no cat. About that time what should come around the corner but the cat. Every time Jack thinks he has the upper hand, Lucy has a plausible explanation. I do not want to say too much, as it is fun to watch for the first time. However I think you will be able to relate the scene where the family is talking in the church.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2004
Lucy, die immer alleine war, hat sich ihr Weihnachtsfest etwas anders vorgestellt. Sie rettet einem gutaussehenden Mann, der auf den Bahnsteig geschubst wurde, das Leben. Aber er fällt ins Koma und im Krankenhaus lässt man sie nur zu ihm, weil die Krankenschwester sie für seine Verlobte hält.

Seine Familie nimmt die Verlobungsnachricht wie ein Weihnachtsgeschenk auf. Immerhin ist Lucy völlig anders als Peters letzte Freundin, die als eingebildete Blondine noch immer versucht ihre Scheidung durchzudrücken.

Lucys Leben verwandelt sich kurzerhand in ein chaotisches Durcheinander und der gerade Weg, den sie eingeschlagen hatte, hält plötzlich immer neue Überraschungen bereit. Schließlich sind auch ihre Gefühle dem reichen und gutaussehnden Peter gegenüber auf einmal nicht mehr so klar und einfach, wie sie einmal waren.

Dieser Film ist nicht nur ein Muss für die Weihnachtszeit, sondern für die Momente im Leben, in denen man einen ganz besonderen Film sehen möchte, denn "Während Du schliefst" ist nicht nur lustig, sondern hat den Kern Wahrheit und Lebensfreude in sich, die ihn immer wieder zu einem unvergeßlichen Filmvergnügen machen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2001
Hier kann man lachen, weinen, gerührt sein und der Frage nach dem Sinn des Lebens ein wenig nachspüren. Alle Figuren sind liebevoll dargestellt, man muss sie mit ihren (vielen) Fehlern einfach gern haben. Sandra Bullock schafft es, mit einem Augenzwinkern oder einem Blick mehr "rüberzubringen", als so mancher Schauspieler mit einem Stundenmonolog. Sie spielt "zwischen den Zeilen". Einfach super!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2005
Sicherlich nicht das aktuellste Review, aber nachdem ich mir nun auch endlich mal die DVD Version zu Gemüte führen konnte, hier ein paar Worte meinerseits. :)
"Während Du schliefst..." ist sicherlich mitunter einer der schönsten Filme mit (der äusserst bezaubernden) Sandra Bullock: romantisch, witzig, warmherzig, traurig und gepaart mit Elementen aus dem Bereich der "Verwechslungskomödie".
Sandra Bullock und Bill Pullman als sicherlich eines der Filmtraumpaare der 90er Jahre! Ganz ohne Frage...
Sicherlich, der Film mag keine allzu grossen Ansprüche vom Zuschauer erwarten... aber er will das schon bei einer so bezaubernden (und am Ende hin) und heulend schönen Liebesfilmkomödie??
Ein toller Film, den man nicht nur Sandra Bullock Fans empfehlen kann...
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2005
This is one of those movies that can be watched over and again. First time you anticipate what is going to happen. Second time you see where they are setting you up. After a while you can imagine the seen from the sound. Back to the movie.
There is a nice story line and it is just in the believable. However it is the many small scenes that make you relay enjoy watching. When Lucy (Sandra Bullock) is confronted in Peter's apartment, Jack his brother is already suspicious of her. Peter's real girlfriend Ashley left her cat there. Lucy says she is just there to feed the cat, Jack smugly says that Peter has no cat. About that time what should come around the corner but the cat. Every time Jack thinks he has the upper hand, Lucy has a plausible explanation. I do not want to say too much, as it is fun to watch for the first time. However I think you will be able to relate the scene where the family is talking in the church.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,97 €
5,99 €