Kundenrezensionen


27 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hold on. Don't let yourself go. Everybody hurts sometimes...
Eigentlich ist dieser Film zu bewegend, um ihn auch nur annähernd in Worten zu beschreiben. Der Zuschauer bekommt die perfekt erscheinende Familie vorgeführt: Meg Ryan und Andy García mit ihren beiden süßen Filmtöchtern verkörpern ein Ehepaar mit einer Liebe zueinander, welche die meisten von uns vielleicht noch immer suchen. Und doch...
Veröffentlicht am 28. September 2005 von C. Dölling

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Film
also der Film ist super.
Wirklich astreine schauspieler.
aber da ich nicht der typ mensch bin der gerne filme guckt die so aus dem leben des Alltags erzählen und wo man erlebt wie unmöglich die eigene mutter mit ihren kindern umgeht da widert es mich innerlich richtig an. Deshalb auch meine ehrliche Bewertung für diesen film.
dennoch...
Vor 15 Monaten von Müller veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hold on. Don't let yourself go. Everybody hurts sometimes..., 28. September 2005
Rezension bezieht sich auf: When A Man Loves A Woman (DVD)
Eigentlich ist dieser Film zu bewegend, um ihn auch nur annähernd in Worten zu beschreiben. Der Zuschauer bekommt die perfekt erscheinende Familie vorgeführt: Meg Ryan und Andy García mit ihren beiden süßen Filmtöchtern verkörpern ein Ehepaar mit einer Liebe zueinander, welche die meisten von uns vielleicht noch immer suchen. Und doch droht diese beneidenswert heile Welt, kontinuierlich aus den Fugen zu geraten und schließlich zu zerbrechen, als Alice (Meg) ihre Alkoholabhängigkeit nicht mehr unter Kontrolle hat...

Den Verlauf des Schicksals dieser Paradefamilie zu beobachten, ist eine emotionale Zerreißprobe; denn als Zuschauer fühlt man mit allen beteiligten Charakteren, sieht ihre Perspektiven und versteht daher, warum es ihnen so schwer fällt, nicht nur die Realität zu akzeptieren, sondern auch den plötzlichen Riß in ihrer Familie wieder zu kitten.
Mag der Film oberflächlich als "Liebe überwindet alle Grenzen"- Love-Story interpretiert werden, so zeichnet sich die eigentliche Botschaft doch viel subtiler ab, indem deutlich wird, daß niemand perfekt ist und wir alle im Leben unerwartet auf Herausforderungen stoßen, die wir nur überwinden können, wenn wir dies von ganzem Herzen wollen. Verzweiflung alleine hilft nicht. Kaum ein anderer Song als R.E.M.'s "Everybody hurts", der effektvoll in dem Streifen eingesetzt wird, könnte dies besser vermitteln. So wird das anfängliche Familienidyll des Films nicht nur relativ radikal in die Wirklichkeit verfrachtet, sondern die ganze Handlung läßt sich auch viel besser als Drama denn nur als Liebesgeschichte charakterisieren.
Meg Ryan gibt hier ihre vielleicht beste und anspruchsvollste Performance, Andy García verkörpert glaubhaft und überzeugend ihren liebenden und gleichzeitig verzweifelten Ehemann, aber beide werden im Grunde noch übertroffen von ihren Filmtöchtern Tina Majorino und Mae Whitman, die für ihr damals junges Alter eine unglaubliche Leistung abgeliefert haben.
Ein Film, der auch nach mehrfachem Ansehen zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight des anspruchsvollen Kinos! Uneingeschränkt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Drama um eine durch Alkoholmissbrauch gefährdete Liebesbeziehung, 20. März 2007
Von 
margret hale (irgendwo zwischen Hamburg und München) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: When A Man Loves A Woman (DVD)
Dieser Film ist trotz des ernsten und traurigen Themas ein durchaus positiver Film, weil er den gelungenen Weg einer Familie aus der Alkoholabhängigkeit der Mutter schildert.

Meg Ryan in ihrer Rolle als Alkoholikerin, die am stressigen Alltag mit Kindern und Beruf (die alles besser wissende Schwiegermama gibt es natürlich auch) scheitert und heimlich zur Flasche greift, spielt ihre Rolle immer glaubwürdig. Und Andy Garcia nimmt man seinen Part als loyalen Familienvater und liebenden Ehemann ab, der die Probleme zunächst nicht wirklich realisiert.

Der Film schildert eindrücklich, dass ein Alkoholproblem nie nur das Problem eines Einzelnen ist, sondern die ganze Familie beeinträchtigt. Er zeigt aber auch, dass es Hilfe gibt und es wichtig ist, sie anzunehmen, egal welche Konsequenzen dies hat. Auch für Alice und Michael ändert sich einiges, als Alice bereit ist, einen Entzug zu machen. Doch als die "cleane" Alice wieder nach Hause kommt, fangen für die beiden die eigentlichen Schwierigkeiten erst an. Nun muss sich auch Michael den Fehlern, die er gemacht hat, stellen. Ob ihre Liebe diese Belastungsprobe aushält?

Ein Film, der unter die Haut geht mit einer erstklassigen Darstellerriege. Tina Majorino als älteste Tochter ist spitze!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur Männer sind Alkoholiker, 2. März 2001
Rezension bezieht sich auf: When a Man Loves a Woman (DVD)
Hier wird ein weiteres Tabu aufgegriffen, nämlich, dass es keine Männerdomäne "Alkohlismus" gibt, sondern auch Frauen in den Strudel der Alkohol-Sucht geraten. Meines Erachtens ein sehr guter Beitrag, um mit diesen Rollenklische`s aufzuräumen. Der Film zeigt darüber hinaus auch auf, dass die Verhaltensweisen des Umfeldes, also die der Co-Abhängigen, dazu beitragen, dass der Leidensweg der Betroffenen verlängert wird. Außerdem macht er klar, dass dieses Krankheitsbild eine systemische Erkrankung ist. Alle Beteiligten bedürfen der therapeutischen und menschlichen Unterstützung. Ich wünsche mir, dass es noch weitere Filme dieser Art geben wird und danke allen Darstellern für die hervorragende Interpretation dieses Themas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie es nach dem Happy End weiter gehen könnte...!, 2. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: When A Man Loves A Woman (DVD)
Der Film beginnt mit einer der nettesten romantischen Filmszenen, die ich kenne. San Francisco, Cable Cars, aus einem davon steigt Michael (Andy Garcia) in Pilotenuniform und betritt einen Pub. In dem Pub sitzt bereits Alice (Meg Ryan) an der Bar und wehrt einen hartnäckigen Verehrer ab, bis plötzlich Michael neben ihr auftaucht und ebenfalls beginnt mit ihr zu flirten. Er möchte, dass sie für ihn eine Uniform in der Wäscherei abholt und bietet ihr dafür einen selbstgebackenen Kuchen an. Wie die Szene endet verrate ich nicht - selbst ansehen! Jedenfalls beginnt dieser Film, wo andere Filme gewöhnlich schon längst zu Ende sind. Mit einem Happy End!

Der Film malt zunächst ein wunderschönes Bild des Familienidylls einer amerikanischen Wohlstandsfamilie. Familie Green lebt in San Francisco in einem Stadthaus, kann sich für die zwei Töchter eine Kinderfrau leisten, Vater Michael fährt einen schicken Sportwagen und die beiden Ehepartner scheinen über beide Ohren ineinander verliebt zu sein. Doch bald schon erkennt man die Risse an der Hochglanz polierten Oberfläche: Alice feiert gerne und trinkt dabei entschieden zu viel. Nicht nur zum Hochzeitstag mit ihrem Mann, sondern auch im Urlaub und nach der Arbeit mit Kollegen. Darunter leidet auch das Familienleben. Die Situation eskaliert, als Alice sturzbetrunken nach Hause kommt und schliesslich die ältere Tochter schlägt, weil diese sie auf ihren Zustand anspricht. Spätestens jetzt ist die Idylle zerstört. Alice fällt kurze Zeit später unter der Dusche in Ohnmacht und wird mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Nur mit einer Entziehungskur fernab der Familie kann Alice ihre Probleme wieder einigermaßen in den Griff bekommen. Doch nach dem Klinikaufenthalt ist nichts mehr, wie es war, und Michael und Alice beginnen einen zermürbenden Kampf gegen die Sucht, die neuen Probleme des Alltages nach der Entziehung und den Zerfall ihrer Ehe.

Recht schonungslos beschreibt der Film den Abstieg einer Familienmutter, die trotz idealer sozialer Strukturen, einem erfolgreichen Berufsleben und einem liebendem Ehemann ihre Probleme im Alkohol ertränkt und in der Sucht selbst ihre Kinder vernachlässigt. Doch auch nach einer erfolgreichen Entziehung sind die Probleme längst nicht gelöst, sonder beginnen erst! Die Defizite in der Beziehung zwischen den Ehepartnern müssen schmerzhaft aufgearbeitet werden, Alice muß ihre Würde in Beruf und Privatleben wieder herstellen. Neue Strukturen und Personen(Selbsthilfegruppe, Psychologen) treiben eine immer größere Kluft zwischen sie und Michael, bis die Familie daran zu zerbrechen droht.

Ein unglaublich schöner Liebesfilm, weil er nicht die anfängliche Liebe mit "Schmetterlingen im Bauch" und "Himmel voller Geigen" beschreibt, sondern die dauerhafte Liebe zwischen Ehepartnern, die, in diesem Fall, das extreme Problem der Alkoholsucht und den drohenden Untergang des Familienglücks überstehen muß. Meg Ryan und Andy Garcia spielen ihre Rollen sehr überzeugend, wenn auch der körperliche Verfall einer Alkoholikerin nicht zum Ausdruck gebracht wird. Ryan sieht auch im Entzug noch zu gut aus.

Der Soundtrack zum Film paßt ideal zur Filmhandlung. Zum Heulen schön: "Everybody hurts" von REM und "When a man loves a woman" von Percy Sledge.

"When a man loves a woman" ist definitiv mein Lieblingsfilm mit Andy Garcia. Er spielt den treusorgenden, bedingungslos liebenden Familienvater so überzeugend - und sieht dabei noch umwerfend gut aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefühlsaufreibend..., 10. Oktober 2002
Probleme einer jungen Familie... ein verständnisvoller Mann (Andy Garcia *seufz*), die junge Mutter, die ihre Probleme mit Alkohol wegspülen will...
Ein Sog, dem sie sich nicht mehr entziehen kann... Für Actionfans sicher nicht zu empfehlen. Aber ein Drama mit viel Gefühl und Liebe, das einem zeigt, wie schnell Alkohol Personen manipulieren kann, nicht nur die direkt betroffenen, sondern auch Partner/Freunde usw...
Gefühlsaufreibend, fesselnd!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Falscher Titel- Alkohol ist das Thema, 1. April 2008
Rezension bezieht sich auf: When a Man Loves a Woman (DVD)
Der Titel und der Schluss passen zusammen, der Rest nicht.

Es ist kein Beziehungsfilm. Es ist ein Film über die Entwicklung einer Alkoholikerin. Ihren tiefen Absturz und das mühsame Herauskommen aus der Sucht.

Alice lebt mit dem Mann, aber sie liebt sich zu wenig,um die Fürsorge des Mannes als etwas anderes zu empfinden denn als weitere Demütigung.
Deswegen muss sie den " guten" Mann verstossen, der irgendwann aufgibt, seine " Stärke" verliert und dadurch auf Augenhöhe mit seiner Frau kommen kann.

Für einen amerikanischen Film ist dies bemerkenswert realistisch und eben nicht rührselig,auch wenn Tränen fliessen, weil es eben traurig ist.
Gerade die Kinder, die von grossen Ängsten bedrängt werden, die Streitigkeiten der Eltern und die Angst vor Verlassenwerden, sind natürlich todtraurig- und das ist überhaupt nicht rührselig,sondern realistisch.

Solche Geschichten könnte man jeden Tag bei einem Treffen von anonymen Alkoholikern hören. Solche Treffen werden ja in den Handlung eingebaut, er bei den Angehörigen von Alkoholikern, sie bei AA selbst.

Auch die Schlussansprache von Alice entspricht keinesfalls den üblichen pathetischen Schlussreden amerikanischer Streifen,sondern ist eine der in solchen meetinges üblichen Geschichten.

Eine anrührende Verfilmung der " Karriere" einer Alkohol-Kranken. Einer, die es durch die Hilfe anderer geschafft hat. Mit Hilfe des 12-Schritte-Programms dieser Gemeinschaft aus den Fängen der Sucht entronnen ist und dadurch eine neue Chance bekommt. " Ich habe das Recht auf eine zweite Chance".

Ja, hat sie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein starkes Drama der Liebe, die süchtig macht!, 8. November 2010
Von 
Massimo Santilli "kinowelt" (La Spezia - Liguria Italy) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: When A Man Loves A Woman [UK Import] (DVD)
Ein Hit Film über eine Seuche ist unbekannt, weiblich ist Alkoholismus, die häufig durch das Geheimnis in den Wänden Hausfrauen gesperrt ertrunken. Meg Ryan, die hier verlässt das Licht Ton seiner berühmtesten Interpretationen und Andy Garcia, perfekt in die Rolle des Mannes, die nicht finden kann der Schlüssel zur Wiederherstellung der Ehe, nicht die persönlichen Abstieg in die Hölle mit der Teilnahme zu erzählen. Aber ohne gleich in die pathetisch. Flankiert von zwei jungen Musiker, die alle die schmerzhafte Überraschung seiner Töchter zu machen, trotz ihrer vorzeitig auf die schwierigen Realitäten des Lebens Gesicht gedrückt.
Wenn ich schreibe auf Deutsch falsch ist, bitte entschuldigen Sie mich,
Dank.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Leben mit einer Sucht., 22. Dezember 2008
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: When A Man Loves A Woman (DVD)
Zunächst scheint die heile Welt intakt. Das berufstätige Ehepaar Alice und Michael hat zwei liebenswerte Töchter und ist auch einander recht zugetan. Langsam, fast unmerklich, wird Alice zur Alkoholikerin mit all den damit verbundenen negativen Konsequenzen. Mehrere 'Goodwill'-Ansätze scheitern. Als Alice im Bad stürzt und ihre Tochter verängstigt den arbeitenden Vater anruft, scheint der Wendepunkt gekommen. Alice wird entgiftet, bekennt sich zu ihrer Krankheit und lässt sich therapieren. Ein langer Leidensweg für Alice und ihre Familie beginnt. Die Familie und insbesondere Michael stehen zu Alice und begleiten sie auf diesem harten, beschwerlichen Weg.

Die Protagonistin ist eine Alkoholikerin, die in ihrem Leben einen gravierenden Wendepunkt erfährt und ihre Krankheit anschließend bekämpft. Der Beistand ihrer Familie hilft ihr dabei sehr. Der Film zeigt die Höhen und Tiefen eines Lebens vor und nach dem Alkohol. Zahlreiche heftige und filigrane Dialoge zeichnen die Handlung aus. Regie und Schauspieler leisten gute Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt super schön!, 11. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: When A Man Loves A Woman (DVD)
Mir gefällt der Film so gut, dass ich ihn mir jetzt endlich gekauft habe, denn den Film kann ich mir zum Beispiel öfters als 1x ansehen.

Wunderbare Schauspieler - einfach KLASSE!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen When a Man Loves a Woman : absolut sehenswert !, 27. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: When A Man Loves A Woman (DVD)
Dieser einfühlsame Film ist für mich schon zum Klassiker geworden , ganz abgesehen von meinem Schwarm Andy García,
der in diesem Film wirklich beeindruckt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

When A Man Loves A Woman
When A Man Loves A Woman von Luis Mandoki (DVD - 2002)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen