Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Action-Thriller mit einem überzeugenden Mel Gibson !
Was mir wirklich an diesem Action-Thriller gefallen hat, ist die absolut innovative Handlung, auf die muß man er einmal kommen. Als ein erfolgreicher Geschäftsmann, gespielt von Mel Gibson in Höchstform, erpreßt wird, da man seinen Sohn entführt hat, dreht dieser genial gekonnt den Spieß um und macht den Entführer, zum gejagten. Der...
Veröffentlicht am 14. November 2000 von Metallian

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen spannend......aber nur mit gibson
der sohn eines reichen fluglinienbesitzers wird
entführt............die geldübergabe scheitert, dann
entschliesst sich der vater ein kopfgeld auf die entführer
auszusetzen.............die sind da natürlich nicht
sehr froh drüber.

der film beginnt langsam,, hat auch einige längen, der
kopf der entführer...
Veröffentlicht am 24. Dezember 2009 von stefan


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Action-Thriller mit einem überzeugenden Mel Gibson !, 14. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld (DVD)
Was mir wirklich an diesem Action-Thriller gefallen hat, ist die absolut innovative Handlung, auf die muß man er einmal kommen. Als ein erfolgreicher Geschäftsmann, gespielt von Mel Gibson in Höchstform, erpreßt wird, da man seinen Sohn entführt hat, dreht dieser genial gekonnt den Spieß um und macht den Entführer, zum gejagten. Der Film besitzt diesen "ich muß unbediengt wissen wie's weiter geht" Effekt, der für jeden gelungenen Thriller essentiell ist. Auch schön zu sehen, ist die Tatsache, daß Mel Gibson sich nicht nur auf reine Actionszenen eingelassen hat, wie bei manchen seiner Filme (Letahl Weapon, ect.). Die Rolle als Familienvater ist somit eine gelungene Abwechselung, für den Action Routinier, sowie den Zuschauer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Entfürungs Thriller mit Mel Gibson ..., 11. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
... ein kurzweiliger, spannender Starbesetzter Thriller mit einem etwas zu langen und langweiligem Anfang, wird nach der Mitte zu brillianten nervenzerreisendem Thriller der Spitzenklasse.
Doch wegen dem etwas zu lang geratenem Anfang ziehe ich dem Film einen Stern ab.
Zum Inhalt:
Entführer entfüheren den Sohn eines Erfolgsverwönten Flugzeugbesitzers und verlangen 2 000 000 Doller damit sie ihn freilassen ...
Der Vater entschließt sich nach einem gescheiterten Übergabeversuchs das Lösegeld als Kopfgeld auf die Entführer auszusetzen .....
Fazit: Bis auf den Anfang nervenzerreissend Spannder Thriller mit Mel Gibson und Rene Russo
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ergreifend, 9. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
Tom Mullen ist der Besitzer einer Flugzeuggesellschaft namens Endevour, die er selbst aufgebaut hat und so in purer Verkörperung des amerikanischen Traums mit harter Arbeit zu einigem Wohlstand gekommen ist und lebt nun glücklich mit seiner Frau Kathrin und seinem Sohn Sean in einem eindrucksvollen Penthouse. Ganz so weiß wie es scheint ist die Weste von Tom jedoch nicht, liegt doch ein Verdacht gegen ihn vor, einen Streik einer Gewerkschaft durch Schmiergelder beendet zu haben und hat daher das FBI am Hals. Ein schreckliches Ereignis drängt sich jedoch schließlich zwischen ihn und sein alles im allen doch perfekten Leben: Sein Sohn Sean wird von einer Bande von Kidnappern entführt, allen voran der gerissene und skrupellose Cop Jimmy Shaker. Die Forderungen sind einfach: Zwei Millionen Dollar oder Sean stirbt. Widerwillig kontaktiert Tom das FBI und erhält Hilfe von Hawkins. Als die erste Übergabe jedoch scheitert, bekommt Tom ernsthafte Zweifel daran, dass die Kidnapper Sean am Leben lassen werden, selbst wenn er bezahlt. Kurzerhand dreht er den Spieß um und setzt das Geld als Kopfgeld auf die Entführer aus, zum Schrecken seiner Frau und dem FBI. Seine Entscheidung droht seine Familie zu zerbrechen, rüttelt jedoch auch stark an den Nerven und dem Zusammenhalt der Entführer...

Der Film ist einer der besten Thriller die es gibt, woran Mel Gibson als Tom Mullen sicher nicht unschuldig ist und die inneren Zweifel des self-made-Millionärs Tom Mullen perfekt verkörpert. Allein bei der Szene, wo er auf dem Balkon hin und her geht, unschlüssig ob er sich hinabstürzen soll oder nicht, ließ mir einen Schauer über den Rücken laufen. An seiner Seite spielt Rene Russo, die mit der Rolle der verschreckten Mutter natürlich eine schwere Rolle zu spielen hat, denn fast kontinuierliche Angst ist erschreckend schwer glaubhaft umzusetzen. Alles in allem macht sie das ganz passabel, wird aber von Mel Gibbsons Leistung klar in den Schatten gestellt. Delroy Lindo ergänzt das Trio als FBI-Agent Hawkins, immer ruhig und besonnen und hochmotiviert den Täter zu fassen. Zu Hauptbösewicht Jimmy Shaker ist zu sagen, dass Gary Sinise im Allgemeinen eigentlich nicht unbedingt zu meinen Lieblingsschauspielern zählt aber in diesem Film kann ich mir schwerlich jemanden vorstellen, der perfekter wäre. Sinise spielt diese Gerissenheit, diese unglaubliche Professionalität, die die Figur mit sich bringt, seine Arroganz und seine Skrupellosigkeit hervorragend.
Insgesamt lebt der Film von der großartigen Verschiedenheit der Charaktere. Vorbei ist die Zeit der bis auf den Hauptschurken größtenteils gesichtslosen bad guys wie in "Stirb langsam 2". In "Kopfgeld" sind die Entführer klar zu unterscheiden und jeder hat bestimmte Eigenschaften. Vom saufenden Computerfreak bis zum kinderliebenden Softie ist alles vertreten. Erstaunlich ist, dass den Entführern viel aufmerksamkeit geschenkt wird, ihre Zweifel, der Kampf zwischen schlechtem Gewissen und Guherzigkeit und der notwendigen Grausamkeit und Skrupellosigkeit (verkörpert im Charakter Marris). Sogar Sympathie kann man für sie aufbringen, jedoch nur bis zu einem gewissen Maß, denn Kindesentführung ist und bleibt nach wie vor eines der grausamsten Verbrechen die es gibt.
Diese Aspekt macht den Film so ergreifend. Der Schmerz der Eltern und ihr Wille alles zu tun, gibt dem Film eine besondere Note, man hat furchtbares Mitleid mit dem armen Sean. Über die Entscheidung der Hauptperson, ein Kopfgeld auf die Entführer auszusetzen und nicht zu zahlen, kann man natürlich hinterfragen, der Film zeigt jedoch, dass Tom Mullen tatsächlich recht hatte und seine Tat in dieser Situation das einzig richtige wäre. Trotzdem ist seine Methode wohl nicht zum Nachahmen gedacht und das soll der Film keinesfalls vermitteln. Er regt nur zum Nachdenken an, was man selbst in so einer Situation machen würde.
Zusätzliche Subplots, wie die Geschichte mit dem Gewerkschaftsstreik, machen die Geschichte glaubhaft und sind eng mit dem Hauptplot verbunden. Sie zeigen Tom Mullen als einen Mann, der sich freikauft und von diesem Leben wendet er sich hier ab, als es um seinen Sohn geht, um alles, was ihm wichtig ist. Mel Gibbsons Charakter entwickelt sich im Laufe des Films dramatisch.
Ein Aspekt sticht besonders hervor: Die telefonate, die ständig zwischen Tom Mullen und Jimmy Shaker stattfinden. Betrachtet man ide schiere Anzahl davon könnte man denken, der Film wäre langatmig, doch das ist er keinesfalls. Die Stimmverzerrung von Gary Sinises Stimme im Wechsel mit seiner normalen erzeugt eine unglaubliche Atmosphäre und das letzte Telefonat, wo sich die beiden Kontrahenten anschreien und beschimpfen und am Ende ein Schuss fällt ist mit eine der besten Filmszenen die ich je in einem Thriller dieser Art sah. Großes Lob.
Ein Film, der sich auf jeden Fall zu sehen lohnt. Die Filmmusik untermalt alles noch zusätzlich und gibt dem Film den letzten entscheidenden Touch. Ein hochbrisantes Thema, perfekte Schauspielleistung vor allem von Gibbson und Sinise, prickelnde Spannung und ein actiongeladenes Finale. Der Film hat alles was ein guter Thriller braucht und hat gleichzeitig auch viel von einem Familiendrama. 5 Sterne für diese ergreifende Meisterleistung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pokerspiel, 5. Juni 2012
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
Der erfolgreiche Self-made Mann und Familienvater Tom Mullen ist mehrere Millionen schwer. Nachdem sein Sohn Sean entführt wurde, wendet er sich an das FBI und eine Spezialeinheit zieht getarnt in sein Haus ein. Die Entführer verlangen eine auffällig niedrige Summe und fordern zum raschen Handeln auf. Trotz akribischer Vorbereitung, scheitert die Übergabe. Bei allen liegen die Nerven blank. Da entscheidet sich Mullen für eine Flucht nach vorn und setzt die doppelte Summe des Lösegeldes als Kopfgeld auf die Entführer aus.

Bei aller Sympathie für den Protagonisten und seine konsequente Haltung, ist gerade diese nicht sonderlich realistisch. Es geht eben nicht nur um Leben und Tod des Entführten, sondern auch um die zahlreichen Stufen dazwischen. Spätestens nach einer Verstümmelung wären die humane Seite eingeknickt. Ansonsten ist die Geschichte spannend in Szene gesetzt. Überraschende Wendungen sorgen für Aufmerksamkeit. Gut ausgestattete Szenarien verwöhnen das Auge und generieren Atmosphäre. Regie und Schauspielern ist ein ordentlicher Thriller gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen top, gerne wieder!, 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
alles war in Ordnung, gerne wieder, vielen Dank , die Ware war wie im Angebot beschrieben erste Klasse und schnell bei mir!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Atemlos und spannend, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
Ein Film, in dem Mel Gibson eine hervorragende Rolle spielt wie auch sein Gegenspieler Gary Sinise. Spannung bis zum Ende. Qualität und Ton sehr gut. Ein Film, der unter die Haut geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Super Film und super Story, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
Wer Mel Gibson Filme mag sollte den auf jedenfall auch sehen. Gute Story und super Besetzung. Kann man sich auch mehr als einmal ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hochkarätiger, enorm spannender und hervorragend gespielter Top-Thriller, 29. Oktober 2013
Von 
Florian Hoffmann (Homburg/Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
Ron Howard, der bereits mit "Apollo 13" ein Jahr zuvor ein großartiges Gespür für Spannung unter Beweis gestellt hat, legte 1996 mit "Kopfgeld" (OT: Ransom) einen tadellosen Thriller vor, der perfekt die Spannungsschrauben bis zum Schluss weiter und weiter anzieht.

Der Film bietet ein hochspannendes psychologisches Katz-und-Maus-Spiel zwischen dem New Yorker Familienvater und Selfmade-Fluglinien-Multimillionär Tom Mullen (Mel Gibson) und dem Cop Jimmy Shaker (Gary Sinise), der für die Entführung von Mullens zehnjährigem Sohn (Brawley Nolte) verantwortlich ist. Shaker und seine Komplizen (Liev Schreiber, Lili Taylor, Donnie Wahlberg & Evan Handler) fordern zwei Millionen Dollar, die Mullen auch bezahlen will. Nach einer missglückten Lösegeldübergabe heckt Mullen den Verdacht, dass sein Sohn überhaupt nicht lebendig zurückgegeben werden soll und spricht in einer TV-Sendung in größter Wut und Verzzweiflung ein ebenso hohes Kopfgeld auf die Entführer aus. Er verspricht dem Entführer, es zu seinem Lebensziel zu machen, ihn zu verfolgen. Ganz zum Missfallen seiner Ehefrau Kate (Rene Russo) und dem verantwortlichen FBI-Agenten Hawkins (Delroy Lindo).

"Kopfgeld" ist einfach ein hochkarätig inszenierter Thriller, der einer scheinbar formelhaften Handlung unglaublich viel Spannung entzieht. Das liegt auch an den sehr gut gezeichneten und gespielten Charakteren, vor allem Gibson als erfolgsverwöhnter Firmenchef, der zu allem bereit ist, seinen Sohn zurückzubekommen und Sinise als fieser, reiche Menschen hassender Entführer.

Beide liefern hier überaus intensive, glaubwürdige Performances, Gibson ist ohnehin immer perfekt, wenn es darum geht, Männer zu spielen, die von seelischem Schmerz zur Spitze getriebenen werden und an einen Punkt gelangen, an dem sie zu allem fähig sind. Er hat einfach eine ganz besondere Qualität, die nicht viele Schauspieler haben. Sinise auf der anderen Seite ist hier herrlich finster und macht seine Sache herausragend.

Der Thriller ist wendungsreich und obwohl er gewissermaßen formelhaft ist, gelingt es über Howards hocheffiziente, stilvolle Regie und die Akteure den Film stets extrem spannend zu gestalten. Hier fiebert man wirklich mit und spürt, wie die Anspannung von Minute zu Minute steigt. Zudem ist der Film frei von Howards üblicher Sentimentalität und scheut sich definitiv nicht vor Brutalität. Wenn hier jemand erschossen wird, dann spürt man das auch - eine Seltenheit im Hollywood-Kino.

Die Extras der Special Edition-DVD sind eher durchschnittlich: Es gibt ein 13-minütiges Making Of, eine dreiminütige Featurette "Während den Drehpausen", vier zusätzliche Szenen und einen guten Audiokommentar mit Ron Howard. Zusätzlich gibt es aber auch noch ein kleines Booklet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mel Gibson gibt sich super kämpferisch, 10. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
Ich liebe Braveheart. Meine Mutter liebt Braveheart. Und genau das wird auch bei diesem Film der Fall sein. Ich liebe auch die deutschen Synchronstimmen von Mel Gibson. Sie heißen Frank Glaubrecht (Der Mann ohne Gesicht), Elmar Wepper (Braveheart, Was Frauen wollen, Signs) und Joachim Tennstedt (Kopfgeld).

Ein dickes, herzliches Dankeschön an die Produzenten und den Regieseur dieses Films (Kopfgeld).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, 8. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld - Special Edition [Special Edition] (DVD)
Man fühlt als Zuschauer mit Mel Gibson als Filmvater mit, dessen Sohn gekidnappt wird und er, sowie seine Frau )Rene Russo)
verzweifeln und um den geliebten Sohn bangen.
Ein Film voller Action, es wird nicht langweilig. Erst Recht nicht, als der Vater das Lösegeld in Kopfgeld für die Kidnapper
umwandelt. Man fragt sich wirklich bei manchen Szenen im Film: Wie würde ich handeln.

Gefällt mir sehr gut, der Film. Sehe ihn mir bestimmt noch öfter an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kopfgeld - Special Edition [Special Edition]
EUR 6,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen