Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Europop-Bonbon mit Ohrwurmqualitäten und Tanzsuchtfaktor, 21. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Compuphonic (Audio CD)
Und wieder einmal ein wunderschönes melodiöses und fast perfekt produziertes Werk aus dem Norden Europas. Die Tatsache, dass Stephan Groth, "Frontman" der skandinavisch-deutschen Elektro-Futurepop-Formation Apoptygma Berzerk, dem Trio Echo Image durch seine Produktionsarbeit am Album maßgeblich Schützenhilfe geleistet hat, schlägt sich unverkennbar im Sound nieder. Und so ist der Name des Projects Programm: sehr ECHOlastige Klänge mischen sich mit effektvollen, "hyper"melodiösen und filigran programmierten Ausarbeitungen. Das Repertoire von Echo Image reicht dabei von...
...bedächtigen, tiefgehenden, meditativen und fast balladesken Downtempo-Stücken (wie z.B. "Like A Child" oder "Passion Comes", auch "Come Back")...
...über flippig-piepsig-fröhliche (70er-)-80er-Revival-Stücken im Stile von Erasure, ABBA u.a. ("Messing With Love", "Understand", "Listen To The Stars")...
...bis hin zu Uptempo-Krachern und mitreißenden Dancenummern (alà "Standing Alone", "Skulk", "Need To Be Proud", "Fading", "Good Intention").
Die Highlights des Albums stellen vielleicht die Tracks "Standing Alone", "Messing With Love", "Skulk" (tolle Lyrics und zauberhaft emotionale female vocals) und "Fading" dar, wenngleich keine wirklichen Flops zu nennen sind und durchweg schöne Kompositionen und Melodien geboten werden. Als Anspieltips bzw. Stücke, die erst beim wiederholten Hören ihre subtile Wirkung entfalten, empfehle ich "Need To Be Proud", "Good Intention" und "Passion Comes". Letzteres entpuppt sich als entspannendes, federleichtes Lied, das eine unergründliche Tiefe aufbaut und eine fantastische Gratwanderung zwischen verschiedensten Stimmungswirkungen meistert.
Stilistisch gesehen, bewegen sich Echo Image im Gegensatz zum sehr kreativen und anspruchsvollen Sound von Apoptygma Berzerk zwar eher auf bekannten und bewährten Pfaden, welche die Territorien von Gruppen wie Erasure (> "Messing With Love"), S.P.O.C.K., ABBA (ja, ein wenig!), Depeche Mode (> Interludium von "Like A Child", das mit einem wunderschönen kratzigen Killerloop ausklingt), diversen 90s-Dancefloor-Acts und ApB selbst miteinander verbinden. Trotzdem bringt auch dieses Projekt ein Gros an Frische, Dynamik, Happiness mit in die Szene. Und geht dabei über den Tellerrand, will heißen, die wie so oft unfreiwillig und irgendeinem undefinierbaren Zwang folgend praktizierte "Alternative-Brandmarkung" hinaus, denn: Echo Image tun es Apoptygma Berzerk als den Vorkämpfern der Öffnung der Alternative- und Dark-Szene gleich, indem sie einen unabhängigen, von allen Regularien und Dogmatismen losgelösten "ehrlichen" Sound austüfteln, der wirklich mitreißt und gute Laune macht UND durch den man es ihnen gönnt, erfolgreich zu sein. Ja, vielleicht gehen sie sogar noch einen kleinen Schritt weiter und fungieren als eine Art Promo-Act, der das liberalistische Erbe (Peace-Harmony-Fusion) ApBs geschickt weiterverkündet.

Das Album weist zwar gewisse Defizite bzgl. struktureller Vielschichtigkeit und stilistischem Abwechslungsreichtum auf. Diese sind möglicherweise auf eine Absatzorientierung und eine damit verbundene etwas zwanghafte Ohrwurm-Ausrichtung zurückzuführen, um dem hohen Ersteindrucks-Anspruch an ein Debut-Album gerecht werden zu können. Unter dem Strich werden aber äußerst solide produzierte dance-kompatible und ins Gedächtnis einprägende Stücke voller Leichtigkeit, Verspieltheit und Energie geboten, die einen Kauf absolut rechtfertigen.
hier gilt: no filesharing!! Unterstützt das Projekt und KAUFT Euch diese gelungene CD. Schließlich wollen wir in Zukunft noch mehr davon hören. Außerdem bekommt ApB so ein wenig Gesellschaft im Player. =)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Abwechslung, 29. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Compuphonic (Audio CD)
Wer Apoptygma Berzerk kennt, wird an diesem Album nicht vorbeikommen. Die Mischung aus Pop und Synthie Pop wird jedem gefallen.
Nordischer Pop, mal etwas unkommerzieller. Insider Tipp!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Support für Apoptygma, 16. Dezember 2001
Rezension bezieht sich auf: Compuphonic (Audio CD)
Ich liebe Apoptygma Berzerk und ich freue mich Echo Image live zuerleben.
"standing alone", "skulk" und "fading" sind echte Knaller.
Reinhören und kaufen oder schenken lassen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa3595960)

Dieses Produkt

Compuphonic
Compuphonic von Echo Image (Audio CD - 2003)
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen