Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen OLLYMPUS 8x42 EXPS I - Viel Optik für wenig Geld, 27. Januar 2009
Von 
Amazon Kundenrezensionen (Plöner See) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Das Glas ist nicht wie üblich gummiert sondern mit einer Art Kunsstoff mit sehr feinen Struktur überzogen, leicht zu reinigen. Alle Abdeckungen sind sehr paßgenau und fallen nicht von alleine. Die gepolsterte, riemenlose Tragetasche füllt sich aussen wie Velours-Leder und hält jeden Staub fest, läßt sich aber mit einen nassen Schwamm gut reinigen.

Die Augenmuscheln aus dicken Weichgummi lassen sich weit herausdrehen, so daß Schatten und Seitenlicht unterbunden werden (eye relief). Die Austrittpupille füllt fast das Gesamte Okular, dadurch ist das Beobachten sehr konfortabel und die Abbildung wirklich sehr großzügig, auf sehr hohem Niveau.

Ich empfinde das Bild als deutlich breiter als beim Pentax 7x50 PCF weil die Austrittpupille deutlich größer ist, und eine Spur weniger großzügig als beim Eschenbach Trophy AS 10x50 Ww. Im Vergleich mit dem Eschenbach Trophy AS/P 8x56B (ein richtiges Schwergewicht) kommt mir das kleine Olympus 8x42 EXPS I als komfortabler vor. Das Feld ist breiter und ebenfalls sehr hell und kontrastiert.
Die Schärfe ist allerdings geringer weil das AS/P deutlich präziser fokusiert. Dafür entschädigt das Olympus durch die grosse Tiefenschärfe, die weniger Zugriffe auf das Fokusierrad erfordert. Wer also ein knackig superscharfes Bild auf sehr engen Bereich sucht, wird mit dem AS/P 8x56B besser bedient.
Die mit 42mm etwas kleinere Objektive des Olympus machen sich gegenüber 50mm Linsen aber nicht nachteilig bemerkbar.
Zu guter Letzt habe ich noch das Nikon Action VII aus dem Schrank geholt. Das Nikon-Glas hatte eine deutlich bessere Dioptrien-Einstellung, aber die zu kurze Augenmuschel, so daß ich ständig störende Schatten am linken Auge hatte, die mir das Sehvergnügen vermisten.
Insgesamt bin ich nach diese direkte Vergleiche von der Ausgewogenheit und dem Komfort des Olympus ziemlich angetan und positiv überrascht.

Das Bild ist gleichmäßig sehr hell, bis ca. 600m sehr scharf und gut kontrastiert, die Schärfe läßt nur im Äusseren Bereich unmerklich nach. Einzelne Tannenzweige sind selbst bei leicht bedecktem Wetter in ca. 1.000 m noch sehr gut aufgelöst. Es gibt Gläser, die das noch eine Spur besser können, aber sie sind deutlich teuerer.
Die Naheinstellung fängt mit ca. 3 m an. Beeindruckt hat mich besonders die enorme Tiefenschärfe, die von ca. 150 m bis unendlich reicht.

Die Mechanik funktionniert (fast) perfekt: Ich hatte ein kaum hörbares Knacken bei der letzten 1/20 Umdrehung der Fokusierung, das mit etwas LM47-hochleistungs-Lagerfett beseitigt wurde. Die Bewegung der Augenmuscheln könnte etwas schwergängiger sein, das ist gerade noch i.O. Ansonsten macht das Fernglas einen sehr soliden Eindruck.

Für rd. 140-150 Euro ist dieses Fernglas m.E. ein echtes Schnäppchen.
Ich würde dieses Fernglas wiederaufen und weiterempfehlen.

Inzwischen bin ich so zufrieden, daß ich auch das 7x35 DPS I und das 10x35 DPS I gekauft habe.
Diese Ferngläser sind ebenfalls sehr scharf und hell und es gibt sie für ein Taschengeld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Glas, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
Bin kein Techniker sondern nur Nutzer. Habe Lange überlegt was den besser für mich ist. Ist für den Urlaub und Tierbeobachtung in verschiedenen Nationalparks Thailand gedacht.

Die Fragen waren also

1. klein und leicht oder groß und lichtstark
2. 8x21 10x21 8x42 10x42 12x50 ect. mit hat hier der Produktlink weitergeholfen
3. wasserdicht outdoor oder doch nur wandern und trocken / aber doch ein Grundschutz

Und wie immer keine Vergleichtests.

Doch einen gefunden

[...]

Mit dem Test im Rücken und gesunden Halbwissen (dem Produktlink sei dank)bestellt.

Schnelle Lieferung - ausgepackt und begeistert sein.

Für mich der richtige Kompromiss:

nicht zu groß / ist Aufgrund der Bauweise recht kompakt
in der Abenddämmerung gefühlt klares und helles Bild und super scharf
als Brillenträger wirklich gut zu benutzen
8x halt ich auch noch in meinem "Alter" still

Ich als Freizeitnutzer hab hier keine 100 € richtig angelegt. Eine klare Kaufempfehlung.

Zu meckern gibt es bei mir nichts
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preisknüller für Naturbeobachtungen aller Art, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
Ich bin ebenfalls durch die Bewertungen auf einer polnischen Internet Fernglasrezensionsseite
auf dieses (auch bei Kennern der Fernglas-Materie) bislang recht unbekannte Glas gestoßen.

Pro und Contra :

++ :

- Für den Preis eine geradezu unverschämte Schärfe u Helligkeit sowie ein geringes Licht-Reflexionsverhalten.
- Wunderbar griffiges und handfreundlich geformtes, dabei auch noch schön kleines Gehäuse, perfekt für kleine bis normalgroße Männer-Hände.
- Gutes, großes Mittelrad für präzises Einstellen
- großer Tiefenschärfebereich, sehr gut für Vogelbeobachtung (ca. ab 20m - unendlich kaum Verstellung notwendig)
- präzise, da stufenlos, einstellbare Brillenokulare (s auch unten bei Negativpunkt)
- geringes Gewicht + geringe Abmessungen = sehr handlich und immer mitführbar, auch am Halsriemen nicht drückend.
- Linsen lassen kein UV Licht durch.
- gute Randschärfe
- Sterne sind schön punktförmig
- wenig Verzeichnungen/Stauchungen bei Gebäuden etc.
- gut farbecht, geringe chromatische Verzerrung an Rändern.

-- :

- mitgelieferter Halsriemen recht billig, da nicht Silikon (Tauschen empfehlenswert)
- mitgelieferte Tasche billig, da nicht komplett geschlossen, sondern Glas-Halsriemen ist Teil der Tasche
- Brillenokulare verstellen sich manchmal einzeln ein wenig, da stufenlos verstellbar (Ist aber nicht tragisch)
- nicht wasser- staubdicht (bei dem Preis aber nicht zu erwarten)
- Sichtfeld recht klein für 8x42er (dafür aber prima Schärfe, s.o., meist ist das umgekehrt bei Consumergläsern))

Fazit :

Klare Meinung (auch von Fernglasexperten der Volkssternwarte Hannover, die natürlich viel im Bereich Astronomie- aber auch Vogelbeobachtung unterwegs sind) :

Für 100€ soviel Wert wie sonst ein mindestens 250€ Porroglas oder 400-500€ Dachkantglas.
Alle fragen sich, wie Olympus das so toll hinbekommt !

Klare Kaufempfehlung für alle Naturbeobachter mit schmalem Budget.

P.

Nachtrag 10.12.2013:
Nachdem ich mir nun auch das Nikon Action EX 7x35 zugelegt habe, muß ich ein wenig relativieren :
- Das geringe Gesichtsfeld des Olympus ist im Vergleich störender als solo betrachtet
- Das Nikon ist etwas heller und schärfer, trotz weitem Gesichtsfeld und geringerer Öffnung
- Das Nikon ist wasserdicht und sticksstoffgefüllt, dh. outdoor tauglich.
- Das Olympus Mittelrad ist besser zugänglich
- Das Reflexverhalten des Olympus ist ein wenig besser (Nikon besonders bei Okularstreulicht empfindlich)

Insgesamt würde ich das nun das Nikon bevorzugen, wenn man bereit ist 35% mehr zu zahlen.

Das Olympus ist aber mit Abstand das Beste Glas unter 100€ ! Daher weiterhin 5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für unter 100€ konkurrenzlose Leistung, 24. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
Ich suchte ein Glas für die Himmelsbeobachtung. Hatte auch die anderen beiden Olympus Ferngläser 7x35 und 8x40 DPS I die mich aber nicht überzeugen konnten.
Knackige Schärfe, sauber verarbeitet, für diesen Preis unschlagbar! Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Excellent prisms, well built., 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
Generally a great value for money, professional quality for a lightweight price.
Only drawbacks are the bulky size and weight (±700 gr), at least in comparison with the lightweight binoculars of renowned brands. But those renowned brands come at a bulky and heavy 5x the price of the Olympus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gut, 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
leicht, klares bild, gute verarbeitung - rundum empfehlenswert - auch wegen der 25 jahre olympus-garantie.

tipp: bei diesem produkt gibt es starke preisschwankungen. zugreifen, wenn er mal wieder unten ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klare Sache, 13. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
Dieses Fernglas ist wirklich ein Preis-Leistungs Hit!
Für das Geld bekommt man ein einwandfreies Standard-Fernglas, das gut verarbeitet ist und zudem noch eine lange Garantie vom Hersteller hat.
Klar, wenn man Laborwerte betrachtet kommt es nicht an ein Swarovski oder Ähnliches ran. Aber bis auf Chromatische Aberrationen ist das Bild wirklich schön hell und super scharf. Die CAs können bei sehr hohen Kontrasten schon einmal auffällig werden, aber wirklich störend sind sie nicht.
Vor allem als Erstes Glas einfach nur zu Empfehlen.
Olympus zeigt hier wirklich besipiellos, dass ein klares und helles 8x42 Glas nicht immer teuer sein muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bestens geeignet für Brillenträger, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
Dieses Olympus-Fernglas ist sein Geld wert. Hochwertige Verarbeitung, durchdachte Handhabung und wunderbar als Brillenträger zu nutzen. Ohne Brille mit einem ungewöhnlich grossen Dioptrie-Ausgleich zeichnet sich dieses Glas aus. Auch abends gute Sicht. Im Vergleich zu den Edelmarken wie Steiner muss sich dieses Glas wahrhaftig nicht verstecken. Gewicht im übrigen fast 1 kg. Nun ja, Qualität und aufwendige Linsentechnik machen es erforderlich. Ich habe das Gefühl, ein wirklich hochwertiges, langlebiges Glas in der Hand zu haben. Absoluter Kauftipp.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super auch bei Nacht, 20. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
ich habe sogar den Mond sehr deutlich erkennen können, habe zwar kein Teleskop, - wollte mir eines besorgen - aber mit diesem Ferngals werde ich keines mehr brauchen. Hobby-Sternen-Gucker :) Auch für Naturbeobachtungen sehr gut geeignet, super scharf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Porro, Porro nochmals: Porro, 9. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche (Elektronik)
Ich konnte dem Angebot, dieses Fernglas für 96 € , nach den bisherigen Rezensionen und den im Internet publizierten Tests, zu erwerben , einfach nicht widerstehen.
Und ich wurde nicht enttäuscht.
Es ist zum einen die Faszination, die auf Grund der Bauform von Porrogläsern ausgeht und die den Dachkantgläsern überlegene optische Leistung bei einem wesentlich geringeren Anschaffungspreis.
Neben dem Kowa YF 6x30 und dem Nikon Action 7x35 (Vorläufer des Aculon) habe ich jetzt dazu mit dem Olympus , je nach Einsatzzweck, drei Gläser für eine Gesamtsumme erworben, für die man ein einzelnes Dachkant eines der exklusiven Hersteller allenfalls auf dem Gebrauchtmarkt bekommen würde - wenn man vergleichbare optische Leistungen haben möchte.
Die zwei einzigen Wermutstropfen sind beim Olymps die nicht vorhandene Wasserdichtigkeit sowie Gasfüllung und das relativ kleine Gesichtsfeld von 113m auf 1000m (Werksangabe)
Zur Rettung von Dachkantgläsern darf selbstverständlich nicht unterschlagen werden, dass sie ihre Vorteile eindeutig in der mechanischen Qualität haben, die Bauart-bedingt besser zu bewerkstelligen ist, sowie die beim Dachkant besseren Möglichkeiten zur Gehäuse-Abdichtung .
Mein "Arbeitspferd" , das "Bresser Condor 8x32" ist in jedem Fall mechanisch jedem Porro überlegen und hat ohne Probleme manche unbeabsichtigte ruppige Behandlung problemlos hingenommen; es kommt allerdings nicht einmal ansatzweise in die Regionen eines Porro-Glases, was die optischen Leistungen angeht.
Als Fazit bleibt für mich also, dass das Preis-/Leistungsverhältnis beim Porro unschlagbar ist, was die optischen Leistungen angeht.

---------------------------------------

Meine finalen Fazits nach knapp 11 Monaten:

Etwas Besseres, vom Preis-Leistungsverhältnis her gesehen, gibt es nicht und:

Dachkant-Ferngläser bringen es einfach nicht.

Eine nur schwer zu eliminierende Krankheit bei Dachkant-Gläsern ist die Chromatische Aberration, die man erst bei Dachkantgläsern im vierstelligen Preissegment nicht mehr findet; So habe ich beim Olympus und beim Nikon Action 7x35 (damaliger Anschaffungspreis 56,- € !) fast ein Jahr versucht, Farbsäume zu entdecken - es gibt sie bei selbst bei Porro-Gläsern mit einem zweistelligen Anschaffungspreis nicht.
Eine weitere Stärke, die das Porro gegenüber der Dachkantkonstruktion überlegen macht, ist die Nutzung in der Dämmerung.
Selbst mit dem Nikon Action 7x35 erkennt man bei Strassenbeleuchtung noch die Strukturen von Hausdächern in 200m Entfernung und mit dem Olympus sind bei Vollmond bis ca. 300m Details erkennbar.
Dagegen ist selbst mit einem 8x42 Dachkant für Eintausend Euro bei einsetzender Dämmerung Ende.

Ich kann mich daher selbst mit viel Phantasie nicht in die Denkweise der Produktmanagements vieler Optikschmieden hineinversetzen, die sich von der Produktion von Porro-Ferngläsern verabschiedet hatten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche
EUR 136,72
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen