Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,48 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

auch nicht mehr jazzrockig orientiert sondern fast fröhlich-rockig in
einer positiven Grundstimmung rüberkommend, ist jedenfalls meine Meinung.
Mit "Memory Lain, Hugh" 5:00 startet ein Prog mit ARP-Solo von Rupert Hine
(Quantum Jump) und schönem Flötensolo, der nahtlos übergeht in "Headloss"
4:19, einem Conga-getriebenem Mitwipper.
"Hoedown" 3:10 haut in die gleiche Kerbe mit Viola-Solo. "Surprise Surprise" 3:45 nimmt das Tempo ein wenig raus, swingt aber trotzdem locker
mit weiterem Viola-Solo.
"C Thlu Thlu" 6:10 swingt ebenso und geht in ein Caravan-Prog-Epos über,
leicht psychedelic und mit caravaneskem Synthie-Solo.
"The Dog, The Dog, he s at it again" 5:53 geht von einem anfangs locker,
fröhlichem Mitsing-Song über in Psychedelic mit tollem Synthie-Solo
von Dave um wieder im Anfangsthema auszufaden.
Dann folgt ein 7-teiliges Progstück von über 16:24 Minuten das furios
mit "Be all right" als Prog-Rock startet und in die Psychedelic mit
wiederum klasse Synthie-Solo von Dave führt. Das ganze Stück ist mit Orchesterarrangement angelegt und klingt härter rockend aus. Hier ist
erwähnenswert, dass der Abschnitt "Backwards" von Mike Rutledge von
der "Soft Machine" beigesteuert wurde.
Ich zähle die Scheibe zu den Besten von Caravan.
Richard Coughlan - Drums, Percussion
Pye Hastings - Guitar, Vocals
John G. Perry - Bass, Vocals, Percussion
Geoff Richardson - Viola
David Sinclair - Organ, Pianos, Synthesizer
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
auch nicht mehr jazzrockig orientiert sondern fast fröhlich-rockig in
einer positiven Grundstimmung rüberkommend, ist jedenfalls meine Meinung.
Mit "Memory Lain, Hugh" 5:00 startet ein Prog mit ARP-Solo von Rupert Hine
(Quantum Jump) und schönem Flötensolo, der nahtlos übergeht in "Headloss"
4:19, einem Conga-getriebenem Mitwipper.
"Hoedown" 3:10 haut in die gleiche Kerbe mit Viola-Solo. "Surprise Surprise" 3:45 nimmt das Tempo ein wenig raus, swingt aber trotzdem locker
mit weiterem Viola-Solo.
"C Thlu Thlu" 6:10 swingt ebenso und geht in ein Caravan-Prog-Epos über,
leicht psychedelic und mit caravaneskem Synthie-Solo.
"The Dog, The Dog, he s at it again" 5:53 geht von einem anfangs locker,
fröhlichem Mitsing-Song über in Psychedelic mit tollem Synthie-Solo
von Dave um wieder im Anfangsthema auszufaden.
Dann folgt ein 7-teiliges Progstück von über 16:24 Minuten das furios
mit "Be all right" als Prog-Rock startet und in die Psychedelic mit
wiederum klasse Synthie-Solo von Dave führt. Das ganze Stück ist mit Orchesterarrangement angelegt und klingt härter rockend aus. Hier ist
erwähnenswert, dass der Abschnitt "Backwards" von Mike Rutledge von
der "Soft Machine" beigesteuert wurde.
Ich zähle die Scheibe zu den Besten von Caravan.
Richard Coughlan - Drums, Percussion
Pye Hastings - Guitar, Vocals
John G. Perry - Bass, Vocals, Percussion
Geoff Richardson - Viola
David Sinclair - Organ, Pianos, Synthesizer
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Mir geht es bei diesem Kommentar vor allem darum, darauf hinzuweisen, dass es seit 2001 eine remasterte Version der CD gibt, die nicht nur mehr Musik enthält, sondern obendrein auch billiger ist! Daher: Augen auf.

Über die Musik wurde schon hinreichend positiv geschrieben. Auch wenn die ersten Platten von Caravan musikalisch zum Teil gleichwertig waren (abgesehen von "Waterloo Lily", der einzigen Caravan-Platte, die ich nicht besitze) sticht diese Platte durch gute Produktion heraus. Musikalisch wird ein Feuerwerk abgebrannt, dass später fast nicht mehr zu toppen war.

Den Stern Abzug gibt es für die nicht remasterte Version der CD! Leider habe ich die CD just im Jahr 2000 gekauft. Natürlich habe ich die LP seit 1973!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2007
Die Canterbury-(Progessiv)Rock-Legende hier zum ersten mal mit Geoff Richardson an der elektrischen Viola

und mit Heimkehrer David Sinclair an den ,diesmal auch Synthies beinhaltenden,Keyboards.John G.Perry spielt

einen filigran,wie tragenden Bass,mit kontrapunktierenden Lines und einer Stimme,die ideal zu Git.und Leadsinger Pye hastings passt.Zum ersten mal werden die Songs teils orchestriert,teils mit dichten Synthielinien,

heftigen und filigranen Grooves der Rhytmusgruppe,in rockig-symphonische Richtungen geführt.Aus Stilschnipseln der Vergangenheit ist hier ein unverwechselbarer,symphonischer Pop-Artrock geworden.

Der Produzent Rupert Hine nahm Klangkonzept und Bassist Perry mit zu den unbedingt empfehelenswerten

Quantum Jump,bei denen auch ...der Caravan Geiger die Seiten strich...Die beste Caravan ohne Richard Sinclair.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2005
Wer Caravan kennt wird begeistert sein von diesem kraftvollen Sound und auch von ruhigeren Passagen. Gute Ergänzung zu "In the Land of grey and pink". Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2006
Wunderschöne verträumte Scheibe. Ein harmonisches Zusammenspiel von Violine und Organ/Piano/Synthesizer wie man nur selten zu hören bekommt.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,22 €