Kundenrezensionen


319 Rezensionen
5 Sterne:
 (238)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (18)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


142 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen REZENSIONS Durcheinander!!!!!!!!!!!!!!!
Über den Film läßt sich nicht viel zu den bisherigen Rezensionen hinzufügen. Extrem gut.
Allerdings ein wichtiger Hinweis:
Es gab eine frühere DVD-Fassung, die miserabel war! Das ist nicht die, welche hier mit Tin Box usw verkauft wird.
Aber viele Rezensionen beziehen sich darauf! Also aufpassen!
Diese Fassung ist mit...
Veröffentlicht am 25. April 2005 von sww2000

versus
51 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grandioser Film - traurige DVD!
So ein genialer film, so eine enttäuschende DVD Traurig: Léon, der Profi gehört ohne Zweifel zu meinen Lieblingsfilmen - 5 Sterne ist der Film in jedem Fall wert. Die Geschichte vom Killer und dem Mädchen ist so gewaltig inszeniert, wie man es nur selten noch erlebt, unterstützt vom Score von Eric Serra den tollen Darstellern und einer...
Am 6. März 2001 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 232 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

142 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen REZENSIONS Durcheinander!!!!!!!!!!!!!!!, 25. April 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über den Film läßt sich nicht viel zu den bisherigen Rezensionen hinzufügen. Extrem gut.
Allerdings ein wichtiger Hinweis:
Es gab eine frühere DVD-Fassung, die miserabel war! Das ist nicht die, welche hier mit Tin Box usw verkauft wird.
Aber viele Rezensionen beziehen sich darauf! Also aufpassen!
Diese Fassung ist mit Bonusmaterial und englischem Ton usw und für den Preis fast schon ein Pflichtkauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


99 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk., 9. September 2005
Von Ein Kunde
1994 entschied sich Regisseur Luc Besson dem Cleaner aus "Nikita", auch gespielt von Jean Reno, einen eigenen Film zu geben. Jean Reno willigte ein, womit der Dreh zu einem der Meilensteine des Actiongenres beginnen konnte.
Heute fast 11 Jahre danach wird Luc Besson als Kult-Regisseur gefeiert und Jean Reno zählt zur Topliga der französischen, aber auch internationalen Schauspielerriege.
Doch was macht "Léon - Der Profi" zu einem der Meilensteine der Filmgeschichte ?
Der Auftragskiller Léon (Jean Reno) lebt zurückgezogen in der Großstadt New York. Eines Tages schlachten brutale Gangster, angeführt von dem skrupellosen Stansfield (Gary Oldman), eine benachbarte Familie ab, weil der Vater versucht hat, ihn und seine Jungs hereinzulegen. Bei dem Amoklauf wurde jedoch die mittlere Tochter Mathilda (Natalie Portman) übersehen, die beim wortkargen Léon Unterschlupf findet. Mathilda findet bald Léons Identität heraus, wehalb sie von ihm unbedingt als Cleaner ausgebildet werden möchte, um sich an den Mördern ihrer Familie rächen zu können. Léon willigt schließlich ein, was sein "geordnetes" Leben völlig durcheinanderwirft, da er nun zum ersten Mal für einen Menschen Verantwortung trägt. Mathildas Leben liegt in seinen Händen und Stansfield kann keine Zeugen gebrauchen.
Zwischen dem wortkargen, analphabetischen Auftragskiller Léon und der temperamentvollen, vom harten Leben in New York geprägten Mathilda entwickelt sich eine faszinierende Beziehung, die den Film nicht nur zu einem actionlastigen Machwerk verkommen lässt, sondern auch die Charaktere schön zeichnet.
Léon gibt Mathilda seine professionelle Arbeit und sein Wissen in diesem Geschäft weiter, wohingegen Mathilda Léons Naivität im sozialen Leben und Miteinander aufdeckt und ihm dieses Leben näher bringt.
Sie bringt ihm Schreiben und Lesen bei, aber auch in gewisser Weise Verantwortung, Humor und die Liebe. Léon öffnet sich immer mehr bis die Beiden zum Ende hin eine tiefe Freundschaft, wenn nicht Liebe verbindet. Doch Mathildas Vergangenheit hat immer noch Bestand und alles läuft auf ein tragisches Ende hinaus ...
Besson zeigt wunderbar, dass man dramatische, tragische, aber auch humorvolle Elemente mit einem (Action-)Thriller verbinden kann, ohne dass auch nur zeitweise Langeweile aufkommt. Die Charaktere ziehen einen von Anfang an in den Bann und man fühlt seltsame Zuneigung zu Léon, der disziplinierte Auftragskiller, der doch eigentlich auch einen "Bösen" darstellt. Zu Beginn ist man noch objektiver Beobachter, doch nach der Aufnahme Mathildas entdeckt man Léons liebenswerte Naivität und erkennt den Mensch neben dem Auftragskiller. Der zurückgezogen lebende Analphet, der seine große Liebe verloren und nur noch seine Zimmerplanze hat.
Jean Reno spielt den Léon phänomenal; man nimmt ihm den wortkargen Killer in jeder Szene ab.Er hat alle Facetten an Gefühlen drauf und sein naiver Blick lässt jeden Zuschauer mitleiden. Dass er von der Oscar-Jury ignoriert wurde ist nicht zu rechtfertigen.
Natalie Portman spielt einfach nur grandios. Ich habe noch nie eine 12jährige (so alt war sie damals so weit ich weiß) so spielen sehen. Ihre beste Leistung bis heute.
Gary Oldman spielt den brutalen, kompromisslosen, Stansfield, wie man es von ihm gewohnt ist. Einfach erschreckend gut.
Aber auch die restlichen Schauspieler, wie z.B. Danny Aiello, überzeugen auf ganzer Linie. Einen Ausfall gibt es nicht.
Die Zuneigung/Liebe zwischen Léon und Mathilda, v.a. von ihrer Seite aus, wird stets glaubhaft gezeigt und rutscht nie ins Schmutzige oder sogar Pädophile ab, was ja oft ein als Kritik verwendet wird.
Auch die Handlung, die ja eigentlich ziemlich brutal (es gibt einige Tote!) ist, wird nie zum reinen Gemetzel bzw. zur Selbstverständlichkeit. Ich denke, dass eine Freigabe USK-16 gerechtfertigt ist.
Diese ganze Geschichte vom Killer und dem Mädchen setzt Besson perfekt in Szene, wobei auch noch der Score von Eric Serra hervorzuheben ist. Er stützt die Handlung und Atmosphäre des Films. Pathos kommt nie auf, er drängt sich nie auf und doch sorgt Serras Score für Gänsehautmomente.
Die Action, von der immer noch genügend vorhanden ist, dient immer nur der Geschichte und gerät nie zum überflüssigen Gemetzel. Perfekt inszeniert lässt sie auch Herzen von Actionfans höher schlagen (die Endsequenz: spitzenklasse!!).
Als dann im Abspann Stings "Shape of my heart" ertönt, ist man von diesem Film überwältigt und verstört zugleich.
Deshalb wurde Kino erfunden: um Menschen mitzureißen, mitfühlen und -leiden zu lassen.
All das tut der Film und v.a. das Ende, das ich aber nicht vorweg nehmen möchte.
FAZIT:
Dieser Film ist ein Meisterwerk.
Perfekt inszeniert wirft er einen Blick auf die Beziehung zweier Menschen, die unterschiedlicher kaum sein können und zeigt in einer Welt aus Drogen, Gewalt und Tod doch die Kraft menschlicher Gefühle: Zuneigung, Vertrauen und Liebe. Das Drehbuch, die Atmosphäre, die Schauspieler, der Score: einzigartig!!
"Léon - Der Profi" überzeugt in ruhigen sowie in actionlastigen Momenten.
Luc Besson zeigt was "ehrliches" Kino ist ohne je in Hollywood-Kitsch abzurutschen.
Wunderbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Kino, 11. Juni 2005
Es gibt Filme, die mit großem Trara und gewaltigem Medienaufwand gepuscht werden und wenige Monate später fast vergessen sind. Und es gibt einige wenige Filme wie Leon der Profi, die ohne dieses Aufsehen in die Filmtheater kommen und sich dann als Klassiker entpuppen. Nach gut 10 Jahren kann man dies von diesem Film getrost behaupten.
Was immer das Geheimnis eines solchen Filmes ist, wird man vielleicht nie so ganz ergründen. Aber irgendwie passt alles genial zusammen: der wunderbare Jean Reno in seiner Paraderolle, die hinreißende Natalie Portman in ihrem ersten großen Auftritt, ein Gary Oldman, der mal wieder einen absolut überzeugenden Mistkerl gibt. Dann die erstklassige Story, diese schier unmögliche Verknüpfung zweier extrem unterschiedlicher Menschenschicksale. Überhaupt lebt der Film stark von der Wucht der Gegensätze. Der stille und zurückhaltende Profikiller, der seinen Job mit der Sorgfalt und Unbeirrbarkeit eines Beamten ausübt, so dass brutale Gewalt eher wie Gründlichkeit und Effektivität daher kommt. Die zerbrechliche Lolita, die lernen möchte, wie man mit einer Waffe auf Menschen schießt, die sie kaum festhalten kann. Die Beziehung zwischen den beiden, die sich nicht wirklich zwischen Vater-Tochter und Liebhaber-Geliebte entscheiden kann. Der zynische Polizist, der seine Seele an die Korruption verkauft hat. Man ist einfach gefesselt und letztlich erschüttert von der Tiefe der Emotionen.
Die Qualität der DVD ist ohne Tadel und das Bonusmaterial eine nicht notwendige, aber sehenswerte Ergänzung. Entscheidend ist und bleibt aber der Streifen selbst. Großes Kino eben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat sich gelohnt, wir bekommen ein 2er DVD Set!, 5. April 2005
Wie alle anderen hier war mein sehnlichster Wunsch endlich eine Neuauflage des frz. Kultfilms. Umso mehr habe ich mich gefragt wann denn nun endlich eine Filmfirma sich das Projekt erneut zu Herzen nimmt und "neu" auf einen Silberling brennt. Léon - der Profi war mein erster Kontakt zu französischen Filmproduktionen überhaupt (Abgesehen von Louis de Funes Filmen :)). So ein Film, der weltweit sowohl vom Publikum als auch von Kritikern gelobt wurde, verdient es regelrecht eine würdevolle DVD Umsetzung zu bekommen. Das DVD Label "Kinowelt AG" nahm sich dem endlich an. Und allen Léon Fans da draußen sei gesagt, macht euch bereit, es hat sich gelohnt zu warten. Wir bekommen eine Doppel-DVD spendiert im coolen Steel Tin Box Look á la Band of Brothers!Kinowelt präsentiert den 22 Minuten längeren, internationalen Director's Cut erstmalig mit umfangreichem Bonusmaterial und informativen Booklet, sowie endlich der englischen Origianltonspur (*freu*)
Hier einige Infos zur DVD-Box:
Laufzeit: ca. 127 Minuten
Bildformat: 2,35:1 [16:9] (anamorph und neu abgetastet)
Tonformate: Deutsch Dolby Digital 5.1 & Englisch Dolby Digital 5.1 + DTS!
Untertitel: Deutsch
*Bonusmaterial(en):
- Leon - Retrospektive( Crew blickt zurück auf 10 Jahre "Léon")
- "Jean Reno - Road to Leon" - Featurette
- "Natalie Portman - Starting Young" - Featurette
- Making of von Léon - Der Profi
- Isolierter Music Score als Audiotrack
- >Fact Track< (Informative Einblendungen während des Hauptfilms!)
- DVD-Booklet
Ich glaube ich spreche hier im Namen aller Léon Filmfans wenn ich euch von ganzem Herzen ein liebevolles "mérci" schicken darf. Danke Leute von Kinowelt, macht weiter so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mach Dir Dein eigenes Bild!, 24. Oktober 2008
Gottseidank ! Ich habe der Rezension (von M.Gehrke) (nicht zu böse sein) NICHT glauben mögen, hab die Blu-ray Verpackung geöffnet und mir den Anfang des Films angesehen - das reichte schon! Die Blu-ray könnt Ihr (Leon-Fans) Euch unbesorgt kaufen; und dann vergleicht mal das Bild (nur ein Beispiel) bei 1 min 44 Sek: Die Kamera fährt auf den Laden zu (Supreme Macaroni CO. steht drüber - gestochen scharfes Bild gegenüber der Steel Tin Box DVD !!!
Natürlich (!) ist die Blu-ray Version eines 2008er Films (Potter z.B.) besser als bei diesem 14 Jahre alten Film, vielleicht ist der auch nur mässig neu bearbeitet worden! Aber wenn das so ist (anzunehmen!), dann ist der bessere Bildeindruck noch höher zu beurteilen!
Wir waren schon über die Qualität der DVD Steel-Box gegenüber der ersten DVD Ausgabe glücklich, jetzt mit Blu-ray hat's den besten Leon ever.

-- Sharp Sharp Aquos BD HP 20 und Panasonic TH-50 PZ 800 E 50 Zoll
(nebenbei: der Panas. Plasma ist vermutlich der zur Zeit BESTE Plasma TV,aber aufpassen: NICHT PZ 80 sonder PZ 800 !)

Es ist wohl doch so, dass bei Einsatz guter Technik eine Blu-ray meistens toppt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Ausnahmeerscheinung unter den Killer-Thrillern und ein absolutes Muss!, 7. August 2006
1994 kam Luc Bessons "Léon - Der Profi" in die Kinos und wurde zum Welterfolg. Obwohl der Film in Deutschland nicht einmal eine Million Kinobesucher anzog, avancierte das Thrillerdrama innerhalb weniger Jahre zum Geheimtipp und schließlich zur Pflichtsichtung eines jeden Filmliebhabers.
Ohne Action und Spannung zu vernachlässigen, beschreitet Besson seltene Wege im Genre. Nicht der brutale Beruf Léons, nicht der gewaltbereite Stansfield, auch nicht die gefährlichen Drogengeschäfte werden in den Mittelpunkt des Geschehens gerückt, wie es für Actionfilme - denn diesen muss man "Léon" letztlich auch zuordnen - üblich ist. Und genau dieser Umstand macht den Film zu etwas Besonderem, hebt ihn hervor aus der Masse an gut gemachten Actionfilmen und lässt nur wenige andere Filme einem Vergleich standhalten.
Bessons Augenmerk liegt auf der ungleichen Beziehung zwischen Mathilda und Léon. Diese Freundschaft reift langsam zu einer Liebe frei von der Banalität körperlichen Begehrens heran, entwickelt sich zur Charakterstudie zweier Menschen, die inmitten einer Großstadt doch einsam sind und sichere Häfen in ihren unsteten Leben suchen. Eine tragische Geschichte, bittersüß und melancholisch, tiefgehend und fesselnd, reißt den Zuschauer mit und lässt ihn am Ende ebenso einsam zurück, wie es die Charaktere noch zu Anfang des Films waren.
Doch was wären eine gute Geschichte und intensive Charakterausarbeitungen ohne passende Schauspieler? Luc Bessons Film, zu dem er auch das Drehbuch schrieb, wartet mit einer Riege erster Güte auf. Jean Reno mimt den wortkargen Léon, öffnet die komplexe und zugleich doch so einfache, tragische Figur dem Zuschauer, macht ihn fassbar und sympathisch trotz seiner blutigen Arbeit. An seiner Seite liefert Natalie Portman eine ihrer wohl besten Leistungen als Schauspielerin ab. Die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten erst dreizehnjährige Portman stellt den zwischen zerbrechlicher Kindheit und abgestumpfter Erwachsenenwelt gefangenen Charakter der Mathilda so beeindruckend dar, dass "Léon - Der Profi" der Beginn einer beachtlichen Karriere werden sollte. Und nicht zuletzt Gary Oldman als drogenabhängiger, klassische Musik liebender Polizist liefert eine brillante Vorstellung ab, die denen seiner Kollegen in nichts nachsteht. Ein solch hochklassiges, grandios harmonierendes Triumvirat in einem Film erlebt man selten.
Auf der besprochenen DVD, einem Zwei-Disc-Set mit dem Director's Cut, erlebt der Zuschauer im Gegensatz zur Kinoversion eine noch intensivere Charakterstudie; diese Version lebt vor allem von zusätzlichen Szenen, die Léon beschreiben und ihm eine noch tiefgründigere Darstellung verleihen. Die gut gemachte, spannende Action wird indes nicht vernachlässigt, sondern rundet den Film zu einer äußerst gelungenen Genremischung ab.

"Léon - Der Profi" mag für das Genre des Actionfilms keine gewöhnliche Kost sein. Und genau dies hebt ihn aus der Masse ab, unterhält den Zuschauer mit einem gelungenen Mix aus Action, Thriller und Drama und lebt nicht nur von seiner spannenden Geschichte, sondern auch von seinen brillanten Darstellern. "Léon" darf in keiner Filmsammlung fehlen, die etwas auf sich hält.

Die besprochene Zwei-Disc-Edition wartet nicht nur mit tollen Extras wie einem Rückblick zehn Jahre nach Veröffentlichung des Films, Trailern, Erklärungen zu Charakterentwicklungen und einigem mehr auf, sondern ist zudem in einer edlen Metallbox verpackt, die zudem ein Booklet mit interessanten Informationen enthält. Das Zugreifen lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Film ist ein MUSS!!!, 3. Mai 2005
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich der wirklich uncut Director's Cut inkl. einigem an Bonusmaterial und der englischen Originalspur!!!
Viele Vorgängerversionen beziehen sich auf die längst OOP (out of print) Version dieses Films. Der war wirklich ohne Extras, nur mit deutschem Ton, etc.
Dies ist mit dieser Tin Box NICHT mehr der Fall. Wenn die Andeutungen stimmen, ist es sogar eine 2 DVD Version. Also Bonusmaterial satt!!!
Ein genialter Jean Reno und eine noch sehr junge Natalie Portman (die Königin Amidala aus Star Wars) machen alleine den Film schon mehr als sehenswert. Und für DEN Preis ist die DVD das reinste Schnäppchen!!! Da kann man wirklich nur sagen:
KAUFEN KAUFEN KAUFEN!!!
Wer diesen Film nicht in seiner DVD Sammlung hat, macht was falsch.
Hier noch mal die genauen Daten von Kinowelt:
DVD 1: Director's Cut, ALLE Szenen sind enthalten, auch die mit Mathilda.
DVD 2:
10 Year Retrospective: Cast And Crew Look Back
Jean Reno: The Road To Léon
Natalie Portman: Starting Young
Trailer
Natürlich gibt es den englischen Originalton 5.1, den deutschen Ton und selbstverständlich auch deutsche Untertitel. Es gibt auch ein schönes, ausführliches Booklet mit Infos von Luc Besson zu dem Film, dem Dreh, den Schauspielern etc.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Mathilda, warum tust du mir das an?" --Leon, 3. Juli 2013
"Ich denke, daß auch im tiefsten Schwarz noch eine kleine Blume wachsen kann!"--Luc Besson

Es gibt kein Kinojahr, in dem man nicht mit doch eher belanglosen Actionfilmen zugeballert wird. Ja, ich weiß, auch diese Knallchargen sind ein Bestandteil des innig geliebten Popcorn-Kinos. Aber darf die kleine Tera (das bin ich!) nicht Actionkracher mit Substanz sehen? Filme, die mich gleichzeitig zum Lachen wie zum Weinen bringen dürfen? Ein ganz besonderer Film, den ich nie wieder vergessen werde ist:

LEON - DER PROFI (hier als Directors Cut) von Luc Besson

Doch dieser Actionreisser von 1994 versetzte viele Kinogänger in einen Schockzustand; denn eine lolitahafte 12-jährige verliebt sich in einen Erwachsenen Mann und würde gerne ihr erstes Mal mit diesem Mann erleben!

Das dieser Mann dem Mädchen nebenbei auch noch das professionelle Töten beibringt, wurde von diesen Zuschauern jedoch übersehen!

Hahahahahahahahahahahahahahahahahaha

Nachdem Jean Reno (22 BULLETS), in Luc Bessons NIKITA von 1989 einen Cleaner spielte, schrieb Luc Besson extra für Jean Reno das Drehbuch LEON - DER PROFI; einem Milch trinkenden Profikiller mit einer traurigen Vergangenheit, der einen engen Kontakt nur zu seiner Topfpflanze pflegt. Doch sein Leben ändert sich, als ein 12-jähriges Mädchen eines Tages vor seiner Wohnungstür um Hilfe bittet.

Jean freute sich über Lucs Geschenk, fühlte sich geehrt und spielte Leon famos, einfach unglaublich!

Die damals 11-jährige Natalie Portman (BLACK SWAN), hatte mit diesem Film ihr Leinwanddebut und überzeugte auf ganzer Linie. Hin und -hergerissen zwischen Rache, Hass und dem Frühling in ihren Herzen!

Und Gary Oldman als korrupter Bulle ist der absolute Wahnsinn. Hatte er mir schon als Sirius Black, Harry Potter's Taufpate gefallen, oder als Bösewicht ZORG in DAS FÜNFTE ELEMENT (1997), zeigt er hier in LEON - DER PROFI, warum er von seinen Fans so verehrt wird!

Der hier vorliegende Film ist der 25 min. längere Directors Cut, man erfährt einfach mehr über Mathilda und Leon.

Handlung:

"Leon, was ist eigentlich dein Beruf, hä?"--Mathilda

New York, Anfang der 90er. Eine Spezialeinheit der Drogenfahndung spielt ihr eigenes Spiel und benutzt eine sozialzerrüttete 5-köpfige Familie als toten Briefkasten.
Als der Vater sich jedoch Kokain abzwackt, unterschreibt er für sich und seine Familie das Todesurteil. Während die 12-jährige Mathilda, eines der drei Kinder, für den verschlossenen Nachbarn Leon im Laden Milch kaufen geht, dringen die korrupten Polizisten unter der Leitung von Stansfield (mit dem genialen Darsteller Gary Oldman) in die Wohnung ein und richten ein Blutbad an.
Mathilda findet Zuflucht bei Leon. Als sie erfährt, das er als Cleaner für die italienische Mafia arbeitet, bittet sie ihn, für sie den Racheengel zu spielen, doch Leon weigert sich.

"Rache ist nicht gut, Mathilda,........es sorgt dafür, das du immer mit einem offenen Auge schlafen mußt." - Leon

Schließlich findet Mathilda doch einen Weg der Rache; Leon bringt ihr das professionelle Töten bei. Doch dann verliebt sich Mathilda in den schüchternen Mann!

"Das erste Mal ist für ein Mädchen sehr wichtig, denn es bestimmt ihr zukünftiges Sexualleben!"--Mathilda

DVDs:
Bild und Ton-Qualität haben mich begeistert. Es gibt einen Audiokommentar von Luc Besson mit deutschen Untertiteln!

Auf Disk2 (damit meine ich die Steelbox) gibt es eine Fülle an Bonusmaterial, doch die Retrospektive (10 Jahre später) war für mich am interessantesten.

Musik:
Einfach genialer Soundtrack mit Gänsehaut-Faktor. In einer Szene hört man das Lied VENUS AS A BOY von der isländischen Sängerin BJÖRK, und dieses Lied erscheint in einem neuen Licht.
Am Ende des Films ertönt das sanftmelancholische SHAPE OF MY HEART von STING, und der Zuschauer muß nun Abschied von Leon und Mathilda nehmen!

Persönliche Bemerkung:
LEON - DER PROFI ist der beste Actionfilm, den ich gesehen habe. Auch meine Mutter, die ich nicht Präsidentin des "Actionmovie-Fanclub" bezeichnen würde, war hin und weg (sie hatte sich danach den Film auf Blu-Ray gekauft)!

Immer wenn ich mir diesen Film anschaue, brauche ich ne Tüte Chips und ne Packung Taschentücher!

Bewertung:
5 rachelüstige Sterne für soviel Action, Gefühl, Herz und Schmerz. Mit Darstellern, die einfach grandios agierten!

Fazit:
Dieser Film gehört in jede Filmsammlung, auch wenn man kein Fan von Actionfilmen ist!

Leon: "Du brauchst Zeit um erwachsen zu werden."

Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen, ich werde nur noch älter."

Leon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug....doch erwachsen muß ich noch werden."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Action, (Mit-)Gefühl und ein bisschen Witz. Das perfekte Rezept für einen guten Film?, 11. März 2010
In diesem Fall erhält die Frage ein ganz klares JA!
"Léon - Der Profi" ist ein erstklassiger Action-Thriller, in dem Luc Besson eine spannende Geschichte von der jungen Mathilda (Natalie Portman) erzählt, die ihre Familie - und vor allem ihren geliebten kleinen Bruder - verliert, weil korrupte Polizisten der Drogenfahndung diese erschießen. Mathilda wird vom Auftragsmörder Léon (Jean Reno) vor dem gleichen Schicksal bewahrt, indem er mit seinen Prinzipien bricht und sie zu sich in die Wohnung lässt. Léon bringt Mathilda nach anfänglichen Bedenken sein Handwerk bei, weil sie sich an den Mördern ihrer Familie rächen möchte. Diese kesseln Léon und Mathilda aber letztendlich in seiner Wohnung ein, um sie auszuschalten. Mathilda kann aus der Wohnung fliehen, während sich Léon seinen Weg frei schießt und durch einen kleveren Schachzug vorerst auch entkommt. Allerdings hat er diese Rechnung leider ohne Norman Stansfield (Gary Oldman), einem Agenten der Drogenbehörde, gemacht...

Der Film, der auf der ersten Special Edition, die ich auch besitze, noch im 4:3 Format enthalten ist, liegt in dieser Fassung im Cinemascope-Format vor. Dieses ist natürlich für die mittlerweile sehr weit verbreiteten flachen Breitbildfernseher viel besser geeignet, da dadurch das sichtbare Bild vergrößert wird, ohne dass es vom Fernseher gestreckt oder gestaucht wird.

Auch die Bildqualität ist auf sehr hohem Niveau und deutlich über der der DVD. Die Qualität kann zwar vielleicht nicht mit aktuellen Referenz-BluRays mithalten, aber man muss auch bedenken, dass der Film mittler Weile 16 Jahre alt ist und dafür wirklich eine fantastische Qualität liefert. Es ist eine hohe Bildschärfe, Detailschärfe, Plastizität und Bildruhe vorhanden.
Wegen der Bildqualität sollte aber auch beachtet werden, dass man für eine wirklich gute Qualität auch die entsprechenden Geräte besitzen sollte, da man von einem 150 € Samsung-Player plus 600 € TV keine Bestwerte erwarten kann. Mit solchen Geräten wird man wohl mit keiner BluRay wirklich glücklich und wird auch nie die volle Leistungsfähigkeit dieser Scheiben erleben. Man kann schließlich von einem 1.4er Golf auch nicht erwarten, dass er innerhalb von 4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt, nur weil es ein Auto mit 4 Rädern ist. Für dieses Ergebnis muss eben auch mehr Geld ausgegeben werden. Gute Leistung hat nunmal ihren Preis.

Über die Qualität des DTS-HD 7.1 Tons kann ich leider nichts sagen, da ich noch nicht über entsprechende Lautsprecher verfüge. Diese kommen erst im nächsten halben Jahr.

Das Steelbook macht einen hochwertigen Eindruck ist aber leider etwas kratzempfindlich.

Zusammenfassend kann ich nur jedem diesen Film ans Herz legen. Jeder der auf spannende Thriller oder Actionfilme steht, wird diesen Film bestimmt lieben. So war es zumindest bei mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar, 5. Januar 2010
Von 
Das Bild dieser Blu-Ray ist gestochen scharf.
Das sieht man allein, wie einer meiner Vorredner sagte, am Anfang bei dem pizzaladen, aber auch in der Szene davor, wo die kamera durch die Stadt "schwebt".
Ich war begeistert welch fantastisches Bild aus einem so alten Film rauszuholen war.

Daher: Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 232 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Leon - der Profi [Director's Cut]
Leon - der Profi [Director's Cut] von Jean Reno (DVD - 2001)
EUR 7,40
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen