Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Star Trek:Away Team - Das Commandos der nächsten Generation?
Um es kurz zu machen: Definitiv, ja! Away Team überzeugt durch gut durchdachte und ausgesprochen einfallsreiche Missionen, Charaktere sowie eine druchweg faszinierende Spiel - Story, die mit einer brillianten Grafik, den original Soundeffekten aus der Show, den beiden Charakteren Data & Worf sowie einer isometrischen Engine kombiniert wurden. Im Stil von...
Veröffentlicht am 12. März 2001 von Midnight

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja
Die Missionen sind nur für Anfänger. Für Fortgeschrittene Strategiespieler, die z.B.: Commandos durchgespielt haben, hält der Spaß gerademal 15 Stunden an um dann enttäuscht feststellen zu müßen, daß 18 Mission alles war. Die Grafik ist in billigem 2D. Es fehlt eine Holodeck-simulation auf der man die Waffen und...
Veröffentlicht am 3. April 2001 von Frank Hering


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Star Trek:Away Team - Das Commandos der nächsten Generation?, 12. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Um es kurz zu machen: Definitiv, ja! Away Team überzeugt durch gut durchdachte und ausgesprochen einfallsreiche Missionen, Charaktere sowie eine druchweg faszinierende Spiel - Story, die mit einer brillianten Grafik, den original Soundeffekten aus der Show, den beiden Charakteren Data & Worf sowie einer isometrischen Engine kombiniert wurden. Im Stil von Commandos bewegen Sie die von Ihnen ausgewählten Offiziere, wahlweise im Single Player Modus oder zusammen mit Ihren Bekannten im Kooperativen Multiplayer Modus, durch die verschiedensten Umgebungen und haben erstmals auch die Gelegenhheit, die Sternenflotten Akademie oder auch das Hauptquartier der Sternenflotte näher unter die Sensoren Ihres Tricorders zu nehmen. Aber nicht nur vertraute Umgebungen werden Sie zu Gesicht bekommen. Ihre Aufgaben als Mitglied des streng geheimen Away Teams der USS Incursion, führen Sie unter Anderem auf ein teilweise assimiliertes Föderationsschiff, den romulanischen Heimatplaneten Romulus, Quonos den klingonischen Heimatplaneten und natürlich auch auf einen Borg Kubus. Stellen Sie Ihr eigenes Außenteam nach Fähigkeiten, Charakter sowie Ausrüstung zusammen und decken Sie das Komplott der Warden auf, um die Föderation vor dem Untergang zu bewahren!
Fazit: Für Trekkies ein Muß und für Commandos - Fans oder Hobby - Strategen das absolute Pflichtspiel! Aber denken Sie immer daran:
Wenn Sie gefangen werden sollten - wird Sie niemand retten! Wenn Sie getötet werden sollten - wird Sie niemand kennen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stimmungsvolle Echtzeit-Taktik mit Rollenspielelementen, 31. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Unangemeldete Stippvisiten und hinterhältige Nierentritte klingen eher nach Taktiken der Romulaner oder Cardassianer. Nicht grundlos vermuten Verschwörungstheoretiker hinter jeder exotischen Tänzerin mit spitzen Ohren eine Agentin des Tal'Shiar und hinter jedem löffelgesichtigen Schneider einen Spion des Obsidianischen Ordens. Tatsächlich steht die Föderation ihren Nachbarn in diesem Belang in nichts nach. Das "Away Team" ist die Mission Impossible-Truppe der Saubermänner des Alls. Selbstverständlich weiß niemand von seiner Existenz und jene, die etwas ahnen, würden jedes Mitwissen von sich weisen, falls etwas schiefgehen sollte.

Star Trek: Away Team (ST:AT) ist ein Echtzeitstrategiespiel im Stile Commandos' und Desperados', das seinerseits im Utopia Roddenberrys spielt. Als solches heißt es, mit einem kleinen Spezialkommando in den entlegensten Winkeln der Galaxis diffizile Aufgaben zu bewältigen. Gegner werden möglichst still und leise einer nach dem anderen ausgeknippst, bis das jeweilige Missionsziel erreicht ist. Geduld, Raffinesse und Timing sind vonnöten, um unentdeckt zu bleiben. Ein tarnbares Schiff der Defiant-Klasse unterstützt die Crew in dieser Absicht.

Die große Stärke ST:AT's ist die perfekte Portierung der Grundidee vor den Hintergrund Star Treks. Zwar hat das Away Team die Lizenz zum Töten, muss aber wieder und wieder darauf verzichten, um nicht entdeckt zu werden oder diplomatische Beziehungen zu gefährden. Fast rollenspiel-typisch fühlt sich zudem die Auswahl der Mitglieder des Außenteams an, bei der man zum einen beweisen kann, dass man die Einsatzbeschreibung gelesen und verstanden hat, andererseits auch eigene Taktiken vorbereiten darf. Nicht jedes Besatzungsmitglied ist wie das andere. So verfügt die andorianische Ärztin über einen Neuraldisruptor, mit dessen Hilfe sie Freund und Feind ganz still und leise aus dem Spiel nehmen kann. Passend, wenn man bedenkt, dass Adorianer sehr konfrontationsbereit veranlagt sind. Der Quotenvulkanier beherrscht selbstverständlich den Gedankenverschmelzungstrick und die bolianische Wissenschaftlerin kann aus Planzen eines Planeten heilende Extrakte gewinnen. Man muss nur ein bisschen in ihren Personalakten blättern ... Jeder hat Vor- und Nachteile, derer man sich gemäß der Mission, die gerade ansteht, und dem eigenen Spielstil bedient. Die Ausrüstung lässt sich mit der Erfüllung von Sekundärzielen im Laufe des Abenteuers übrigens verbessern, was es sehr attraktiv macht, diese auch anzugehen.

Schließlich trifft man wenigstens einmal auf alle wichtigen Gestalten des Universums: Ferengi, Romulaner, Klingonen und selbst einen Borg-Kubus gilt es zu infiltrieren. Dennoch ist die Story sehr glaubwürdig und spannend erzählt. Denkt man, es könne kaum noch dramatischer werden, folgt die nächste Überraschung.

Eine Kaufempfehlung für Star Trek: Away Team setzt trotz der vier Sternchen, die ich vergeben habe, zwei Bedingungen voraus: Zum einen sollte man Trekkie sein, um sich der intensiven Tauchfahrt in diese Welt und der Akribie der Charakterportraits wirklich hingeben zu können, zum anderen bedarf es der drei oben genannten Fähigkeiten, um die zuweilen sehr taktiklastigen Einsätze anständig über die Bühne zu bringen. Einen Stern Abzug gibt es dafür, dass der Wiederspielwert nicht groß ist. Weiß man einmal, was man zu tun hat, ist dies zumeist im Eiltempo zu erledigen. Dass die Grafik nicht mehr die jüngste ist, dürfte nicht weiter verwundern. Das Genre ist im Aussterben begriffen, Neues steht erst einmal nicht in Aussicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich eh nicht so schlecht, 18. Oktober 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Ich hab mich total gefreut, endlich mal wieder ein neues Star Trek - Spiel zu bekommen. Anfangs war ich auch extrem gefesselt - ich war immer bis 2 in der Früh auf und hab eine Mission nach der anderen gespielt. Das hat eigentlich durchgehalten. Doch ich war irgendwie von der Story etwas enttäuscht. Sie schien so,ich weiß nicht, an den Haaren herbeigezogen. Nichtsdestotrotz machte es enormen Spaß. Was ich vermisst hab, waren Videosequenzen während dem Spiel. Die gab es leider nur im Intro und am Ende, wenn man durch war.
Einen genialen Vorteil, den dieses Spiel gegenüber Commandos hat, ist die "Auszeit". Man kann damit jederzeit während einer Mission das Spiel pausieren, seinen Leuten Befehle geben, und, was vielleicht das Wichtigste ist, man kann verschnaufen und sich einen klaren Kopf schaffen. Wer von uns hat sich so eine Funktion nicht schon bei Commandos gewünscht? Da musste man immer manuell ein perfektes Timing erreichen, und wenn man grad eine bestimmte Stelle auf der Map nicht fand, war es schon aus.
Vielleicht ist auch diese Auszeit ein Grund dafür, warum dieses Spiel als "Für Anfänger bis Mittlere" einzustufen wäre. Ich selbst hatte für das ganze Spiel eine Netto-Spielzeit von etwa 5 1/2 Stunden (wird beim Fenster "Spiel laden" angezeigt). Im Gegensatz zu Commandos, wo man anfangs ernste Probleme bei der ersten Mission hat, kann man bei diesem Spiel an einem Tag locker 5 Missionen schaffen. Die Gegner können einfach abgeschossen werden, ohne dass irgendein Alarm losgeht. Das ist vielleicht ein Fehler.
Ich finde es schade, dass so ein geniales Spiel (Wahnsinns-Grafik und irrsinnig toller Sound) nur so kurz andauert. Denn wenn man damit durch ist, kann man die CD eigentlich nur noch verstauben lassen.
Ich hoffe dennoch auf eine Fortsetzung dieses Games!
TREKKING FOREVER!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Trekker., 9. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Star Trek - Away Team ist so ähnlich wie Commandos.Die Grafik ist gut, auch der Sound ist ansprechend. Das Spielprinzip ist grob erklärt so:Man erstellt sich ein Team schickt dieses auf einen der 16 Missionen und probiert diese zu gewinnen(Sie können ihre Feinde mit Phasern und Mienen angreifen).Es gibt auch noch andere Eigenschaften als bei Commandos, z.B dass die Feinde sie hören können und sie sehen können. Die Einsätze finden auf Raumschiffen statt(Borg,Föderration),jedoch gibt es auch auf Planeten, wie der Heimatplanet der Rumularner, Menschen und Klingonen Einsätze.
Fazit: Ich empfehle das Spiel allen, die solch eine Art von Spielen mögen und viel Freude an, wenn auch manchmal eintönigen,aber einfallsreichen Missionen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja, 3. April 2001
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Die Missionen sind nur für Anfänger. Für Fortgeschrittene Strategiespieler, die z.B.: Commandos durchgespielt haben, hält der Spaß gerademal 15 Stunden an um dann enttäuscht feststellen zu müßen, daß 18 Mission alles war. Die Grafik ist in billigem 2D. Es fehlt eine Holodeck-simulation auf der man die Waffen und Gegenstände intensiv testen kann. Der Aufbau der Missionen und deren Aufgaben sind immer nahezu die gleichen. Wer länger Spaß haben möchte sollt sich auf ST Elite Force oder ST The Fallen stürzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen STRATEGISCH AUFWÄNDIG, 29. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Dieses Spiel wird nicht langweilig, aber anstrengend. Jede Mission ist anders und erfordert eine komlett neue Strategie. Schon die Team-Auswahl ist jedes mal spannend. Hat man die richtigen gewählt, oder fehlt ein wichtiges Tool, sodass man die ganze Mission von vorne beginnen kann?
Für echte Strategen ein Meisterstück.
Die Handhabung ist einfach und nach spät. drei Missionen hat man sich dran gewöhnt. Die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten und Maps geben einem immer wieder Anreitz das Optimale aus einer Mission zu holen und sie nochmal zu spielen.
Eine gelungene Herausforderung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Desperados, Starship Troopers oder warten auf Away Team 2, 30. April 2001
Von 
Manfred Schadenhofer (Vienna, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Die Idee ist genial, die Umsetzung von ST Away Team ist allerdings sehr schwach geraten. Der Intro-Movie und der tolle Sound lassen einiges erwarten, aber schon in der ersten Tutoriums-Mission geht der Spielspaß verloren. Die Steuerung ist unhandlich, die Handlung der Missionen ist viel zu starr, kein Platz für eigene Ideen. Die Spiellandschaften wirken leblos und langweilig, zumal sie sich alle drei bis vier Missionen irgendwie wiederholen. Wer auch nur die Demo zu "Desperados" gespielt hat, der weiß wie eine belebte Stadt aussieht, wieviel Witz ein Spiel haben kann. Und wie intelligent die Gegner sein können. Bei Desperados rufen sich die Gegner zusammen, beraten, schwärmen aus, bei ST Away Team werden sie niedergeschossen, stehen auf und holen sich ein Aspirin. Kläglich. Peinlich. Auch die Intelligenz der Crewmitglieder ist nicht vorhanden. Werden diese angeschossen, so bleiben sie stehen bis sie tod sind. Keine Möglichkeit sie wie beim Starship Troopers PC Game auf Selbstverteigung oder Agressiv zu schalten. Auch wäre eine Art "Waffenshop" nett gewesen, wo man jedem Team Member (wie bei Starship Troopers) die gewünschten Waffen und Ausrüstungsgegenstände zuweisen kann. Ich hoffe auch von den Spielemachern liest jemand diese Kritik, eine verbesserte Version a la Away Team 2 wäre wünschenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Leider nur noch bis XP nutzbar, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
Hatte das Spiel damals auf Windows 2000 und war hellauf begeistert. Strategisch herausfordern, der Welt von Star Trek jedoch soweit treu geblieben. Musste zu meinem Leidwesen jedoch feststellen, dass es auf Windows 7, trotz XP Mode nicht wirklich zu laufen scheint....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen defenitiv GEIL; PCACTION: commandos im weltall (<--- stimmt), 19. Mai 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Star Trek - Away Team (Computerspiel)
obwohl die KI in kleineren aussnahmen nicht so ausgereift aussehen mag wie die bei commandos so ist diese spiel dennoch ein packendes Strategie spiel. Die Handlung ist --bis auf die "auflösung"-- am schluss ganz nett und in das ST-Universum eingebtettet (TNG). Die GRAFIK ist sehr ansprechend (s. COmmandos) auch wenn die nicht- spieler Charaktere der versch. Rasse alle gleich aussehen (das erleichtert aber auch die erkennung ;]). Alles im ALlen ein kniffliger strategie spass der leider etwas zu kurz war (hab 6 Tage Mo-SA gebraucht davo aber die ersten beiden level als Demo geübt ;]). Wie dem auch sei ich kann diese spiel allen empfehlen die ein bissech science-fiction "angehaucht" sind [wie ich ^^] (und natürlich allen trekkies). Jeder muss jedoch selber seine Erfahrung machen holt euch das spiel oder die demo (pcaction oder irgendwo Download machen ;])...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Trek - Away Team
Star Trek - Away Team von Activision (Windows 2000 / 95 / 98 / Me / NT)
EUR 23,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen