Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen15
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,93 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2003
Eigendlich müsste man meinen, dass es hunderte Bands wie die Turin Brakes gibt - denn man denkt unwillkürlich an einen lauschigen Lagerfeuerabend am Strand. Präzise gespielte Akustikgitarren, deren Rhytmusspiel irgendiwie mit dem Sonnenuntergang und den sanft anbrandenden Wellen zu verschmelzen scheinen - sparsam eingesetztes Schlagzeug und sanfte Melodiebegleitung (zum Teil auf Slidegitarre) sorgen für eine wohlig angenehme Enstpannung. Und dann diese Stimme(n) bei der ein Dieter Bohlen in der "Popstars" Jury wohl nur betreten zu Boden schauen würde, die einem aber einen merkwürdigen Schauer über den Rücken laufen lässt - ganz weit weg vom Gesangseinerlei des künstlichen Popperfektionismus! Nein, es gibt eben nicht hunderte Bands wie die Turin Brakes! Dieses Album ist einfach schön - zeitlos schön! Ein echter Stern am Himmel, besonders für Liebhaber akustischer Gitarren ist dieses Album Pflichtprogramm - für alle Liebhaber sehr guter Musik auch! Unbedingt kaufen!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 11. Juli 2003
Die klassische Besetzung einer Band mit Gitarre, Gesang, Bass und Schlagzeug, dazu Texte, die unverkennbar auf die Begabung des Songwriters schließen lassen - so etwas nannte man früher Songwriting. Heute nennt man das New Acoustic Movement. Gale Paridganian und Ollie Knights alias Turin Brakes sind Vertreter dieses Genres, neben den Kings Of Konvenience vielleicht die Besten. Ihr Album "The Optimistic" zeigt, wo die beiden in die Schule gegangen sind. Ihre Lehrmeister heißen Joni Mitchell, Leonard Cohen und natürlich Neil Young. Würde man diese drei in ein Studio stecken, käme ein Album wie dieses raus. Nachdenklich, melancholisch, mit etwas weniger Pathos wie die Kollegen von Belle And Sebastian, stellenweise rockig, auch hippiesk. Aber Turin Brakes hocken mit ihrer Klampfe nicht am Lagerfeuer, sondern in der Stadt. Großstadthippies, die den Weg finden werden.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2004
Diese CD hat mein CD-Regal enorm bereichert. Ich hab die Turin Brakes zum ersten Mal bei einem Travis-Konzert als Support gesehen und war hellauf begeistert. Das erste was ich danach getan hab, war, dass ich losging und mir diese CD kaufte. Das ist jetzt schon über 2 Jahre her und ich höre diese CD noch immer unheimlich gern. Diese Album dringt jedensmal tief in meine Seele ein und überwältigt mich immer wieder von neuem. Die Songwritereigenschaften der beiden sind grandios und die musikalischen Arrangements hervorragend. Eine Cd, die man sich 1000 mal von vorne bis hinten anhören kann, ist etwas besonders. Jeder, der sich gern Brit-Pop auf leicht melancholischer und doch optimistischer Spur anhört, sollte dieses Album bei sich zu Hause haben. Ich finde, dass die Turin Brakes eine große Bereicherung im Genre des Brit-Pop sind, wobei es in dieser Kategorie immer wieder neue lobenswerte Entdeckungen gibt und auch derzeit viele namhafte Bands bekannt sind, die allesamt immer wieder grandiose Alben hervorbringen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2004
Ich war neulich beim Edeltrödel. Immer die gleichen CDs... Aber plötzlich hat die Frau eine Tüte mit vielen CDs hervorgekrammt und dabei war die CD der Turin Brakes. Gekauft, mit nach Hause genommen, gehört, traurig geworden, eine Weile geheult, entschieden, die CD zu behalten. 5 traurige Sterne
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2001
Ach Leute, eigentlich mag ich ja härtere Musik; Drums und Bässe, die man noch im Bauch spürt, Leadgitarren und Sänger mit grossem Stimmvolumen. Und so irritiert mich etwas, dass ich jeden Tag diese Scheibe auflege und mich verzaubern lasse. Das ist, als ob ich mir sehr gute Strassenmusiker in die Wohnung einlade. Die Instrumente sind sehr sparsam eingesetzt und der meist zweistimmige Gesang ist einfach schön. Ich liebe diese CD und kann sie nur empfehlen. Manch einer mag die Lieder als Schnulzen einstufen, aber wenn Schnulzen so schön sein können, dann steh' ich gern dazu.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2010
Zu den Alben von Turin Brakes eine Rezension zu schreiben, fällt mir persönlich immer schwer, ganz einfach deshalb, weil mir regelmäßig die Worte fehlen, um zu beschreiben, was mir diese noch wirklich handgemachte, tiefgründige und Herz und Seele anrührende Musik bedeutet.

Mit "The Optimist LP" warf die Band um die beiden Briten Olly Knights und Gale Paridjanian in 2001 ein Debüt auf den Markt, das es in sich hatte. In der seinerzeit von allerlei Allerwelts-Indie-Rock/Pop und Black Music überschwemmten Musikszene bedeuteten die wunderschön und stilsicher auskomponierten, teils rockig angehauchten Folk-Weisen in ihrer leisen, aufwühlenden Schwermütigkeit einen wahren Silberstreif am Horizont. Endlich eine Band, die sich - ohne bieder zu klingen - mit viel Feinsinn dem Aufbau von Melodien und mehrstimmigem Gesang widmete - und das in einer hohen Qualität, die bei so jungen Protagonisten Anfang 20 doch erstaunte und zugleich überwältigte.
Anspieltipps, Einzelkritiken zu Songs - all dies würde keinen Sinn machen, denn jeder einzelne davon ist untrennbar Teil eines harmonischen Ganzen. Einen davon ausnehmen zu wollen, käme einer Amputation gleich.
Ebenso schwierig ist es, die Stücke an irgendwelche musikalischen Einflüsse anzulehnen, einen derart eigenen Sound haben Turin Brakes bereits in diesem frühen Stadium ihrer Karriere erreicht, was sich später noch verstärken wird.
Die Songs leben hauptsächlich von der einzigartigen, jungenhaften Stimme Olly Knights', die mal sanft und klagend, mal rotzig-frech Geschichten erzählt, die draußen vor dem Fenster oder am Straßenrand spielen; ebenso von den einprägsamen, zu wunderschönen Harmonien arrangierten Gitarren-Klängen. Es ist vorrangig leise, seltener zu härteren Tönen neigende Musik von hoher Emotionalität.
Man sollte es einfach mal gehört haben. Volle Kauf-Empfehlung daher von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2001
Die zwei Jungs aus London haben ein ganz schön interessantes Debut-Album auf den Markt geworfen. Sie werden von der britischen Presse bereits als Teil dieser Welle der "Neuen Stille", die dann sowieso bald wieder vergessen sein wird, gehandelt. Die Turin Brakes werden aber so schnell nicht vergessen werden. Zu schön, zu wichtig sind ihre Lieder. Als ob es noch eines Beweises bedurft hätte, zeigen sie mit dieser Platte, dass gute Songs auch leise sein können. Gutes Songwriting braucht keine bombastische Produktion. Hier sind Leute zu Gange, die ihrer Berufung mit Liebe nachgehen. Mich erinnert das Ganze ein wenig an Jeff Buckley. Aber ich kann mich auch täuschen. Hört selber rein.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2002
Endlich mal wieder was Gutes von der stilleren Sorte. Vergleiche mit Simon & Garfunkel liegen zwar nahe, werden den Jungs von Turin Brakes aber nicht gerecht. Diese tiefe Melancholie, gepaart mit einem absoluten Gespür für die "richtige" Melodie, dazu ein Groove, der unter die Haut geht.
The Optimist hat einen Ehrenplatz in meiner Sammlung und wird den wohl für die nächsten 20 Jahre (mindestens) behalten.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2003
Es gibt viele CDs auf dieser Welt. Ein paar davon besitze ich sogar selbst. Aber dieses Goldstück ist einfach einzigartig. Die Musik hört sich so an, wie das CD Cover aussieht: weich & warm. Die Musik ist von einer großen Dichte und Tiefe und in sich perfekt abgerundet.
An die Stimme des Sängers muss man sich vielleicht kurz gewöhnen, aber das lohnt sich!
Für mich kommt keine andere CD an diese ran.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2003
Ich kann nur sagen: diese CD sofort kaufen und nicht mehr aus dem Player nehmen!
Wer auf wunderbare Melodien, perfekte Harmonien zwischen Gitarre,Schalgzeug und Stimme abfährt, hier sofort zugreifen!
Die Musik versetzt einen in eine wirklich glückliche,zufriedene Grundstimmung und lässt einen nicht mehr so schnell los.
Wer hier komplizierte, verfrickelte Spielereien erwartet,wird enttäuscht.Dies Platte ist geprägt durch ruhige, eingängige und dadurch wunderschöne Melodien,gepaart mit einer sehr guten Stimme des Sängers.
Ich kann "the optimist" nur empfehlen, besonders die Lieder " Save me" und " Emergency 72", die meine beiden Lieblinge sind. Obwohl: eigentlich sind alle Lieder toll,so daß man beim Kauf dieser CD nix falsch machen kann!!!
Also, zugreifen.Ihr werdet es nicht bereuen. Und falls doch, dann
ist Euch auch nicht mehr zu helfen:))
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €
11,65 €
16,99 €