Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonniges Karibik-Feeling
Von Album zu Album wurde Cat komplexer. Mit "Numbers" konnten schon viele Fans nichts mehr anfangen. Die Melodien zum Mitsummen blieben aus, die Geschichte oder Texte verschwurbelt kompliziert. Mit Izitso sind die Melodien wieder zurückgekehrt: Hier spielt Cat nochmals groß auf, öffnet sich einem damals ungeheuer modern produzierten Sound. Zwei Stücke...
Vor 10 Monaten von Capricorn veröffentlicht

versus
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Cat Stevens hatte fertig
Dies war 1977 das müde und ermüdende Werk eines verbrauchten und verkommerzialisierten Superstars, dem musikalisch nur noch wenig einfiel. Da halfen auch eine ganze Horde von Gastmusikern, zum Beispiel Andy Newmark, Chick Corea, Elkie Brooks, und nicht weniger als elf (!!) 'Engineers' sowie vier sogenannte 'Sons of engineers' (was auch immer das bedeuten sollte)...
Veröffentlicht am 12. Januar 2012 von H.Schwoch


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonniges Karibik-Feeling, 9. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Izitso (Audio CD)
Von Album zu Album wurde Cat komplexer. Mit "Numbers" konnten schon viele Fans nichts mehr anfangen. Die Melodien zum Mitsummen blieben aus, die Geschichte oder Texte verschwurbelt kompliziert. Mit Izitso sind die Melodien wieder zurückgekehrt: Hier spielt Cat nochmals groß auf, öffnet sich einem damals ungeheuer modern produzierten Sound. Zwei Stücke sind ohne Text und am Anfang sicher gewöhnungsbedürftig. "Was Dog A Doughnut?" erinnert mich sogar an Kraftwerk! Ein elektronisches Stück, lediglich mit E-Piano und Gitarre verfeinert. Kunstvolle Arrangements (Life mit seinen jazzigen Akkordwechseln), anspruchsvolles Songwritertum (Child For A Day, Bonfire etc.), eine Rocknummer (Killing Time) und Lovesongs (Crazy, Sweet Jamaica) bieten ein breites Spektrum und lassen den Abstand zu seinen folkig gehaltenen Alben größer werden. Mit dem Song "I never wanted) To Be A Star" schlägt er eine musikalische Brücke zu seinem Karrierebeginn als Popstar in den `60er Jahren. Ein großes Aufgebot an Musikern wie Chick Corea, Elkie Brooks, Jean Roussel und viele andere Studio-/Session-Musiker wirkt mit am vollen Soundgebilde.
Izitso verbreitet für mich ein sonniges, sommerliches Feeling.
Nachsatz: Alle Platten von Cat aus den 70`ern sind empfehlenswert. Auch Numbers und Back to Earth sind weit über dem Durchschnitt der heutigen Poplandschaft. Manche seiner Platten haben nur ein einziges Manko: Sie sind leider viel zu kurz!
Anspieltipps: Old Schoolyard, Life, Bonfire,(I never wanted) To Be A Star, Crazy, Child For A Day.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Handgemachte Musik, 20. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Izitso (Audio CD)
Über 30 Jahre her und heute noch vom Feinsten. Unnachahmliche qualitative Meilensteine der Musik. Ein muss in jedem CD / LP Regal. Klar hat Cat auch bessere Sachen gesungen, aber auch die Izitso gehört zur Güteklasse A. Handgemachte Musik die die ganzen neuen Computerstücke erblassen läßt. Selbstkritische Stücke die Politik, Religion, sein Dasein, das Dasein Anderer besingt, als säße man selbst mit am Lagerfeuer dabei und philosophiert und debattiert mit ihm mit. Unverkennbar seine Stimme. Hab die Numbers ebenfalls gekauft und noch einige andere von ihm. Früher LP gehört - kam besser. Heute als CD`s kann man sie einfacher mitnehmen. Empfehlenswert für alle "Alten" die jung geblieben sind und alle Jungen, damit sie mal hören was für gute Musik die damalige Generation gehört hat. Und da es Cat ja immer noch als Youssuf gibt, haben alle was davon. Kaufen, hören, weiter sagen, zwischendurch und nach 30 Jahren mal wieder auflegen. Pflicht bei so einem Künstler. Eigentlich 5 Sterne, aber wie viele Sterne muss denn dann Numbers oder Tears for the Tillerman bekommen. Soviel Sterne am Himmel gibt es ja gar nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS hätte die letzte Platte seiner Karriere sein sollen, 23. Dezember 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Izitso (Audio CD)
denn sie ist einfach toll.
Er hätte danach ruhig auf "Back to earth" verzichten können.
Die Texte sind auch heute noch aktuell (z.B. "Killing time") und zeigen dem Hörer viel von der Person hinter dem Namen Cat Stevens.
Ich habe mich oft dabei ertappt mit dem Fuss mitzuwippen und mitzusummen, denn die Songs gehen einfach ins Ohr und ins Tanzbein.
Er singt sehr kraftvoll und seine Stimme hat auch nach über 20 Jahren kein bischen an Faszination verloren.
Ich möchte auf die CD nicht mehr verzichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen First Electronic song is in this album!, 15. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Izitso (Audio CD)
Yes, before Kraftwork. Was Dog A Doughnut is a pioneering track. Who would have thought it would have come from an acoustically associated artist though. Lyrically this album is mellow and warm. It sounds like Cat was finding the peace inside.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Cat Stevens hatte fertig, 12. Januar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Izitso (Audio CD)
Dies war 1977 das müde und ermüdende Werk eines verbrauchten und verkommerzialisierten Superstars, dem musikalisch nur noch wenig einfiel. Da halfen auch eine ganze Horde von Gastmusikern, zum Beispiel Andy Newmark, Chick Corea, Elkie Brooks, und nicht weniger als elf (!!) 'Engineers' sowie vier sogenannte 'Sons of engineers' (was auch immer das bedeuten sollte) überhaupt nicht. Eher im Gegenteil.

Der einzige bemerkenswerte Song auf IZITSO (ein Slangausdruck für 'Is it so?') ist das hübsche "(I Never Wanted) To Be A Star" (sic!) mit einer feinen Melodie und großartigem Text. Dagegen absolut unakzeptabel: das Instrumentalstück "Was Dog A Doughnut".

Cat Stevens hatte fertig, und das wusste er damals auch schon. Ein weiteres Album später (BACK TO EARTH) zog er sich 1978 für viele Jahre aus dem Musikgeschäft zurück, um dann als 'Yusuf Islam' bzw. 'Yusuf' wieder zu erscheinen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erinnerungen, 24. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Izitso (Audio CD)
Mir persönlich gefällt dieses Album, auch wenn nicht Hit an Hit gereiht ist. Aber "Old Schoolyard", "Crazy" und "Child for a day" sind richtige Cat Stevens Kracher. Lieder zum nachdenken und mitsummen. Die beiden Instrumentalstücke sind total unterschiedlich. Nahezu genial finde ich "Kypros". Da kommt keine Langeweile auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Izitso
Izitso von Yusuf/Cat Stevens (Audio CD - 2001)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen