Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2001
Der erste Rezensent hatte wohl keinerlei Ahnung von Cat Stevens. NUMBERS ist weder ein sehr frühes Werk noch das erste! Die LP erschien 1975 und war bereits Cat Stevens' zehnte LP!!! Es folgten dann nur noch zwei LP's bevor er sich aus dem Popmusik-Geschäft zurückzog. Wenn auch auf diesem Album keine bekannten Hits enthalten sind, würde ich es als eines der besten Werke von Cat Stevens bezeichnen, da es keinerlei Schwächen hat und eine wunderbare Musik bietet!
55 Kommentare|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2008
Nach langem Suchen habe ich endlich die CD zu meinem Vinyl-Album gefunden (hat lange genug gedauert...)
Wer mal etwas anderes von Cat Stevens hören will, sollte sich dieses Album zulegen - keine lala-Musik, keine chart-hits, sondern echt ein künstlerisches highligt (wie auch Izitso).
Ja, auf anderen Alben gibt es highlights (ich hab sie alle...), aber dieses Album IST ein highlight.

Es ist mein Lieblingsalbum von Cat Stevens...
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2009
Konzept hin oder her (die Story dreht sich irgendwie um den Planeten Polygor und seine Bewohner...) - 'Numbers' ist - zumindest musikalisch - der schwächste Output, den Cat Stevens in den 70ern abgeliefert hat. Das Album ist seicht, zu seicht, der Sound veränderte sich (nicht zum Vorteil), und was an allen Ecken und Kanten fehlt, sind die einprägsamen Melodien, die seine vorherigen Werke ausgemacht haben. Während man zuvor Mühe hatte, auf den Alben die Stücke zusammenzuzählen, die NICHT Hit-Potential hatten, ist es hier völlig umgekehrt; einzig 'Banapple Gas' fällt etwas aus dem Rahmen und bleibt im Ohr hängen. Der Rest plätschert einfach nur vor sich hin. Für Personen, die verworrene Lyriks eines Albums bis ins Detail interpretieren wollen, vielleicht eine lohnende Investition - allen anderen sei eher der Griff zu den älteren Werken von Cat Stevens empfohlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2003
Wie der zweite Rezensent bereits bemerkte: Der andere Typ hier hat keine Ahnung. 'Von wegen "kaum bekannt..."
Numbers ging 100 000te male über den Ladentisch (früher mal sagte man tatsächlich so).
Cheers
-alex-
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2001
Ich kenne diese Platte seit 25 Jahren. Sie ist eine der ersten Veröffentlichungen von Cat (wenn nicht die erste). Dieser Ideenreichtum. Die träumerische Verspieltheit ist ein wunderbarer Teil seines künstlerischen Schaffens und auf dieser Scheibe den späteren Songs meist wenig ähnlich. Kaum bekannt, doch ein Meisterwerk. Wer Cat Stevens liebt, muss diese Aufnahme haben!
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,49 €
7,99 €
7,99 €
7,99 €