Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Crème de la Crème gibt sich ein Stelldichein
Erst das 30-jährige Bühnenjubiläum, dann der 50. Geburtstag, ein halbes Jahrhundert, kein Wunder, dass die Creme de la Creme der Rockmusik bereitwillig zu einem Stelldichein zusammenkam, den Mann zu ehren, der für die Musikgeschichte mehr getan hat als ... (zutreffendes bitte nach eigenem Gusto eintragen): Dylan erhielt Grammies en masse, eine Audienz...
Veröffentlicht am 10. September 2002 von Peter-Thilo Hasler

versus
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The 30th Anniversary Concert Celebration
Gutes Konzert, tolle Songs die von guten Künstlern präsentiert werden, aber dennoch eine kleine Enttäuschung.
Aufgrund der positiven Rezesionen habe ich diese CD gekauft und finde die CD rein von der Klangqualität enttäuschend.

Auch unter Berücksichtigung dass es sich um eine Live-CD handelt, gibt es eindeutig Live-Mitschnitte...
Vor 14 Monaten von Berti veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Crème de la Crème gibt sich ein Stelldichein, 10. September 2002
Von 
Peter-Thilo Hasler (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erst das 30-jährige Bühnenjubiläum, dann der 50. Geburtstag, ein halbes Jahrhundert, kein Wunder, dass die Creme de la Creme der Rockmusik bereitwillig zu einem Stelldichein zusammenkam, den Mann zu ehren, der für die Musikgeschichte mehr getan hat als ... (zutreffendes bitte nach eigenem Gusto eintragen): Dylan erhielt Grammies en masse, eine Audienz beim Papst, eine beim Präsidenten, vermutlich kann überhaupt kein Vergleich dazu angetan sein, dieser Legende gerecht zu werden! Dylan ist einzigartig, und daher habe ich es immer befürwortet, wenn er von anderen Musikern interpretiert wird, zumal sich hier die besten der Welt versammelt haben: Tom Petty, Eric Clapton oder George Harrison, um nur einige zu nennen.
Wie sehr Dylans Œvre bereits in unser allgemeines Musikgut eingegangen ist, wird beim Hören des 120-minütigen Doppel-Albums mehr als einmal bewusst. Jede einzelne Interpretation überzeugt, man weigert sich, überhaupt einen Titel extra hervorheben. Mellencamps Opener "Like a Rolling Stone" ist ein früher Höhepunkt, auch Stevie Wonders Version von "Blowin in the Wind" kann man sich zigmal anhören, nicht jedoch seine überlange politischen Einleitung, in der er sich wohl von seinem eigenen Pathos hinwegreissen ließ. "Just like A Woman" von Ritchie Havens vermag ebenso zu überzeugen wie Neil Youngs herrlich chaotische Fassung von "All Along the Watchtower".
Wenn, dann überrascht vielleicht Eddie Vedder, der zu jener Zeit gerade auf dem Sprung war, richtig berühmt zu werden und der die Version eines lange Zeit eher unbekannten Dylan-Stückes zum Besten gibt, "Masters of War", im Duo mit dem (nach wie vor unterschätzten) Pearl Jam-Gitarristen Mike McCready. Mit "Masters of War" gibt Vedder den lebendigen Beweise dafür ab, dass die Interpretation von Dylan keine Frage des Alters ist. Eben dieser Song, von Bob Dylan als Antwort auf die Eskalation des Vietnam-Krieges geschrieben und 1963 erstmals auf dem legendären Newport-Festival aufgeführt, wurde von Dylan nach dem 11. September wieder in das aktuelle Repertoire aufgenommen. Kein Zufall übrigens, denn sollte es in den nächsten Wochen zu einem neuen Irak-Krieg kommen, muss niemand überrascht sein, wenn Dylans Worte unter den Jüngeren von uns erneut populär werden: "You fasten the triggers / for others to fire / then you set back and watch / when the death count gets higher."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Meister rief - alle kamen, 7. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Zum dreißigjährigen Bühnenjubiläum rief der Meister Dylan alle Freunde aus seiner langjährigen Karriere zu einem Konzert zusammen und alle kamen. Welch eine grandiose Besetzung: John Mellemcamp und Al Kooper trällern "Like a Rolling Stone" schon gleich zu Beginn. Etwas langatmig ist Stevie Wonders "Blowin in the Wind". Erster Höhepunkt ist "Masters of War" von Pearl Jam. Selbst Country Legende wie Johnny Cash, Kris Kristofferson und Willie Nelson geben ihren Beitrag. Allerdings wird erst in der zweiten Hälfte so richtig spannend, wenn Neil Young in die Saiten haut bei "All Along The Watchtower" - da hört man Hendrix deutlich raus. Unwiderstehlich wird es dann, wenn neben Dylan Mc Guinn von den Byrds, Tom Petty, Eric Clapton und George Harrison "My Back Pages" spielen, bis dann Dylan zeigt, daß "Knocking on Heavens Door" nur richtig aus seinem Munde klingt. Ein grandioses Konzert, das es in dieser Besetzung wohl nie mehr geben wird. Zudem noch ein idealer Einstieg in Dylans Werk. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Konzert ALLER ZEITEN!, 16. Januar 2009
Bob Dylans 30-jähriges Bühnenjubiläum lieferte den Vorwand, um im Madison Square Garden ein überirdisch gutes Konzert abzuhalten. Die Creme de la Creme der Musik -egal ob Rock, Country, Pop, Soul, Folk, Irish Folk, Blues, von Tracy Chapman bis Johnny Winter - alle kamen und spielten Dylans Stücke. Deren Qualität erkennt man meist erst, wenn jemand anderes sie spielt. Und was hier gelingt, das ist schlichtweg fantastisch. Es gibt eigentlich keine Schwächen (der peinliche Sinhead O'Connor -Auftritt ist nur auf Video, nicht auf der CD, auch George Thorogood wurde von der CD gestrichen.). Meine Favoriten: Einer der letzten halbwegs dynamischen Auftritte des großen Johnny Cash, der entfesselte Neil Young, Claptons unglaubliches "Don't think twice...", der einfach saucoole Tom Petty, sowie zum Schluß "My back pages". Da kriege ich auch nach dem 100stem Hören (und Sehen) eine Gänsehaut. Schade, das es immer noch keine adäquate DVD gibt, mein altes VHS-Video aus den USA ist komplett, im Gegensatz zu den 2 kurzen Bootlegs, die hier kursieren (auch bei Amazon). Diese Version von "My back pages" inspirierte ja auch den live anwesenden und tief beeindruckten W. Niedecken (BAP) zu der eingekölschten Version "Vill passiert sickher" und dem gleichnamigen Film von Wim Wenders.
Fans guter Live-Musik: Hier könnt Ihr nichts falsch machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Live CD`s meiner Sammlung, 11. Mai 2010
Von 
Andreas Berdan (Wien Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich habe mir dieses Album eigentlich rein "zufällig" gekauft. Und was soll ich sagen? Grandios! Mein persönlicher Favorit ist Johnny Winter mit seiner Interpretation von "Highway 61 Revisited". Etwas Fetzigeres wird man lange suchen müssen... Was an diesem Album überhaupt so faszinierend ist, das ist der Umstand, dass alle Künstler die Dylan Titel mit ihrer persönlichen musikalischen Handschrift versehen und so einen unverkennbaren, persönlichen neuen Hit aus diesen Liedern machen. Hätte ich sie zur Verfügung, ich würde dem Album 10 Sterne geben!
Absolute Kaufempfehlung!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Grandios, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
30 Jahre Bob Dylan live, da musste natürlich das who is who komme. Neil Young, Stevie Wonder, Georg Harrison, The Band, und viele mehr können sich nicht irren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen meine Lieblingsmusik, 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte damals vor 20 Jahren das Konzert auf Video aufgenommen, hergeliehen und nicht zurückerhalten. Bin froh, dass ich jetzt wenigstens die Musik habe, wenn auch nicht alles und nicht in der Originalreihenfolge drauf ist..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kann nix schiefgehen, 19. November 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
erstklassige musiker haben fantastisches songmaterial zur verfügung - was kann da noch passieren? wie gut seine songs sind, merke ich oft erst dann, wenn andere sie sich vornehmen. und auch, wie unglaublich groß diese anzahl ist. trotz meiner mitte 50 hab ich kein einziges seiner alben - doch dieses musste sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bob dylan macht das hier verdammt raffiniert -, 3. April 2003
- er feiert sein 30. buehnenjubilaeum im jahr 1993 (damit begeht er dieses jahr also sein 40. !!!) + laesst den grossteil der zwei stunden musik auf dieser doppel cd von anderen bestreiten.
bzw. er stellt ""nur"" seine songs zur verfuegung + davon hat er ja wahrlich eine menge. da er eigentlich eh nicht richtig singen kann, vom gitarre spielen mal gar nicht zu reden..., ist das hier eine sehr abwexlungsreiche und feine sache.
denn hier ist wirklich alles dabei was den rang und den namen hat, seine songs zu interpretieren.
der einstieg hat john mellencamp mit "like a rolling stone", sowie einem weiteren song. dann geht die sache weiter mit stevie wonder "blowin in the wind", lou reed, richie havens, ron wood, tracy chapmann, johnny winter, neil young natuerlich.
chrissie hynde (pretenders kopf) nimmt sich auf scheibe zwei "i shall be released" vor. eric clapton, the band, tom petty, george harrison sind die namen die die sache dann abrunden.
am schluss dann bob dylan mit "it`s alright, ma" und dann kommt schon der einstieg mit einer all-stars-band die zuerst "my back pages" und dann "knockin`on heavens door" intoniert.
ganz zum schluss nochmal mr. dylan solo und das wars dann.
ich geh jetzt bewusst nicht auf die einzelnen interpretationen der jeweiligen songs ein. die namen der interpreten sprechen fuer sich + jeder gibt den stuecken eine persoenliche note. der eine mag diese version weniger, der andere findet das besonders gelungen.
fuer mich als gesamtwerk eine art best of scheibe von ihm, mit musikern die ebenfalls "best of" sind und denen das auch erkennbar spass gemacht hat.
der sound ist ebenfalls knackig. mit dem kauf der zwei silberlinge kann man also gar nix falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik CD, 3. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 30th Anniversary Concert (Audio CD)
Eine geniale CD. Habe auch ein Video davon. Darstellung durch viele Künstler von Bob Dylan Songs. K L A S S E
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The 30th Anniversary Concert Celebration, 15. September 2013
Gutes Konzert, tolle Songs die von guten Künstlern präsentiert werden, aber dennoch eine kleine Enttäuschung.
Aufgrund der positiven Rezesionen habe ich diese CD gekauft und finde die CD rein von der Klangqualität enttäuschend.

Auch unter Berücksichtigung dass es sich um eine Live-CD handelt, gibt es eindeutig Live-Mitschnitte die eine deutlich höherer Klangqualität besitzen, als diese Scheibe - daher von mir nur 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen