Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehenswert!, 14. Dezember 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: You'll Never Get Rich [UK Import] (DVD)
"You'll Never Get Rich" ist eine Militaermusicalkomoedie mit einigen sehr witzigen Szenen.
Leider gibt es nur zwei richtig grosse gemeinsame Tanzszenen mit Fred Astaire und Rita Hayworth; diese sind aber durchaus sehenswert.
Als Taenzerin ist Rita Hayworth sehr gut; jedoch verspruehte die Kombination Astaire / Hayworth nicht die gleiche Magie, wie es die Kombination Astaire / Rogers tat.
Die Filmmusik von Cole Porter ist hoerenswert -insbesondere "Since I kiss my baby, goodbye" und "The Wedding Cake Walk" - es gibt jedoch keine richtigen Ohrwuermer.
Ich war sehr positiv ueberrascht, dass die DVD eine deutsche sowie eine franzoesische Tonspur hat, obwohl das gar nicht auf der Verpackung steht. In einer kurzen Szene wird bei der deutschen Version voruebergehend auf die englische Tonspur gewechselt, was aber nicht allzu stark stoert.
Es existieren leider, bis auf drei Trailer ("You'll Never Get Rich" - "Oliver" - "Die Maus, die bruellte"), keine Zusatz-Features auf der DVD.
Neben den gemeinsamen Filmen mit Ginger Rogers gehoert dieser Film zu den etwas besseren Musicals mit Fred Astaire.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 40ger Jahre Army-Musical mit Pinup-Girl !, 12. November 2003
Von 
Yann Fischer (Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: You'll Never Get Rich [UK Import] (DVD)
Das erste Musical des Tanzpaares Fred Astaire und Rita Hayworth.
Die beiden tanzen großartig, leider nicht oft genug miteinander.
Damals 1941 war es ein großer Hit, da es zur Zeit des Weltkrieges
spielt und weil Rita Hayworth mit diesem Film zu einem der
größten Pinup-Girls der GI's wurde. Ein Muß also für Rita
Hayworth-Fans; sie sieht blendend aus und tanzt hinreißend, so
gut, daß das "Times magazine" damals schrieb, daß sie die beste
Tanzpartnerin wäre, die der große Fred Astaire je hatte ( Ginger Rogers eingeschlossen ).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unvergessen: Rita Hayworth (1918-1987), 13. Februar 2012
Von 
Film- und Buchfreund (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: You'll Never Get Rich [UK Import] (DVD)
Rezension zu: "Wer wird schon reich beim Militär" (USA 1941)

Zum Inhalt:

Der Broadway-Regisseur Robert Curtis (Fred Astaire) geht zur Armee, um den scheinbaren Ränkespielen des Chormädchens Sheila Winthrop (Rita Hayworth) und den Machenschaften des Produzenten Martin Cortland (Robert Benchley) zu entgehen. Hier wird er zur Unterhaltung der Soldaten eingesetzt. Schließlich klären sich alle Missverständnisse auf und er kann die widerspenstige Sheila vor den Traualtar führen.

Bewertung:

Das "Lexikon des Internationalen Films" beurteilte diesen Film folgendermaßen:

"Enttäuschendes Musical mit nur mäßigen Musik- und Tanzeinlagen; unterhaltsam allenfalls durch gelegentliche Situationskomik und gute Darsteller".

Dieses US-amerikanische Film-Musical wurde seinerzeit von den Kritikern sehr positiv bewertet. Fred Astaire's Wunschpartnerin für diese Rolle war Rita Hayworth, die dann schließlich auch in dieser Rolle die Filmkritiker und das Kino-Publikum überzeugte.

Die Ton- und Bild-Qualität [ schwarz-weiß; ca. 88 min ] dieser Sony-DVD ist sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 40ger Jahre Army-Musical mit Pinup-Girl !, 13. Mai 2004
Von 
Yann Fischer (Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wer wird schon reich beim Militär? (DVD)
Das erste Musical des Tanzpaares Fred Astaire und Rita Hayworth.
Die beiden tanzen großartig, leider nicht oft genug miteinander
in einer zugegeben aus heutiger Sicht etwas eintönigen Armee-Story. 1941 war der Film ein großer Hit, da er zur Zeit des Weltkrieges spielt und Rita Hayworth mit diesem Film zu einem der meistgeliebtesten Pinups der GI's wurde. Ein Muß also für Rita Hayworth Fans; sie sieht blendend aus und tanzt hinreißend mit dem großen schon etablierten Fred Astaire;so gut,daß das "Times" Magazin sie aufs Titelbild nahm und schrieb sie sei die beste Tanzpartnerin, die Fred Astaire je hatte ( Ginger Rogers eingeschlossen ).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Armee mal witzig, 28. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer wird schon reich beim Militär? (DVD)
Fred Astaire in einer seiner besten Rollen. Ein schönes Musical mit Tanz, Musik und einer gehörigen Portion Komik dabei. Klasse
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man kann ihn nur lieben, 10. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: You'll Never Get Rich [UK Import] (DVD)
Fred Astaire ist einfach unbeschreiblich gut. Es sind ein paar gute Step-Nummern enthalten, da macht die dünne Handlung nichts. Ein Schmaus für Augen und Ohren. Allerdings ist die Synchronstimme etwas trocken und ich kann nur die Originalversion auf Englisch empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Uncle Sam goes Dancing !, 21. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer wird schon reich beim Militär? (DVD)
Dieser beschwingte Tanzfilm aus dem Jahre 1941 zeigt die erste Zusammenarbeit von Fred Astaire mit Rita Hayworth.

Der zweite gemeinsame Film folgte dann 1942 mit "Du warst nie berückender", der leider bislang nicht synchronisiert auf DVD erhältlich ist.

Die deutsche Synchronstimme von Rita Hayworth mag manchem bekannt vorkommen: Viktoria Brams ist die Stammsprecherin von Julie Andrews. Die Synchronfassung ist aus dem Jahre 1984.

Zum vorliegenden Film braucht gar nicht soviel gesagt werden.
Fred Astaire und Ginger Rogers hatten ihre langjährige Zusammenarbeit beendet, und Astaire hatte in den folgenden Jahren wechselnde Partnerinnen, von denen allerdings keine so häufig wie Ginger an seiner Seite zu sehen war.

Die Filme funktionieren immer nach dem gleichen Muster: dünne Handlung, spritzige Dialoge ( mal mehr, mal weniger ) und selbstredend Tanzeinlagen, mal mit Gesang von Astaire, mal ohne, Slapstick nicht zu vergessen.
In der Regel, so ist mir wenigstens aufgefallen, kaum prominente Nebendarsteller ( sieht man mal von
Edward Everett Horton ab, der hier ausnahmsweise fehlt ).
Hier möchte ich sie unbedingt hervorheben:
Martin Cortland, Showproduzent am New Yorker Broadway und seines Zeichens Schürzenjäger, wird hinreißend komisch verkörpert von Robert Benchley.
Seine Frau Julia ist Frieda Inescort. Sie steht ihm mit ihrem trockenen Humor in nichts nach. Sie kennt ihren Mann und seine Fehler.
Captain Tom Barton wird von John Hubbard gespielt, bei dem Astaire als Rekrut schon mal ins Schwitzen gerät.

Man muss sowas mögen. Tanzfilme liegen nicht jedem. Ich könnte Astaire keine zwei Stunden beim Tanzen zusehen, und eigentlich ist er nur durch sein Genie attraktiv, sonst eher weniger. Aber das ist Geschmackssache. Nur, dass eine Rassefrau wie
Sheila Winthrop an jemandem wie Robert Curtis interessiert sein soll, ist extrem unglaubwürdig.

Ich wollte den Film wegen der tanzenden Rita haben.

Diese Posse macht Spaß, geht auch nur 85 Minuten, Tanzeinlagen, Humor inclusive Slaptstick und gute Darstellerleistungen sind ausgewogen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Noch ein Klassiker, 28. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer wird schon reich beim Militär? (DVD)
Dieser Film ist ein Klassiker den jeder Fan dieses Genres in seinem Schrank stehen haben solte. Ein mustr have für jeden Liebhaber dieser Filme-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unvergessen: Rita Hayworth (1918-1987), 13. Februar 2012
Von 
Film- und Buchfreund (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Wer wird schon reich beim Militär? (DVD)
Rezension zu: "Wer wird schon reich beim Militär" (USA 1941)

Zum Inhalt:

Der Broadway-Regisseur Robert Curtis (Fred Astaire) geht zur Armee, um den scheinbaren Ränkespielen des Chormädchens Sheila Winthrop (Rita Hayworth) und den Machenschaften des Produzenten Martin Cortland (Robert Benchley) zu entgehen. Hier wird er zur Unterhaltung der Soldaten eingesetzt. Schließlich klären sich alle Missverständnisse auf und er kann die widerspenstige Sheila vor den Traualtar führen.

Bewertung:

Das "Lexikon des Internationalen Films" beurteilte diesen Film folgendermaßen:

"Enttäuschendes Musical mit nur mäßigen Musik- und Tanzeinlagen; unterhaltsam allenfalls durch gelegentliche Situationskomik und gute Darsteller".

Dieses US-amerikanische Film-Musical wurde seinerzeit von den Kritikern sehr positiv bewertet. Fred Astaire's Wunschpartnerin für diese Rolle war Rita Hayworth, die dann schließlich auch in dieser Rolle die Filmkritiker und das Kino-Publikum überzeugte.

Die Ton- und Bild-Qualität [ schwarz-weiß; ca. 88 min ] dieser Sony-DVD ist sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

You'll Never Get Rich [VHS] [UK Import]
You'll Never Get Rich [VHS] [UK Import] von Sidney Lanfield (Videokassette)
Gebraucht & neu ab: EUR 24,12
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen