Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DOOM in Reinkultur, 24. Juli 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Epicus Doomicus Metallicus (Audio CD)
Wenn eine Band der legitime Nachfolger zu Black Sabbath sein kann, dann Candlemass.
Mit diesem Album haben sie sich in die Herzen der depressiven, nachdenklichen Musikhörer gespielt.
Das erste und einzige Album mit dem meiner Meinung nach exzellentem Sänger Johan Langquist, der das Böse und die Traurigkeit sehr eindrucksvol vereint.
Nach diesem Album bekam Candlemass einen festen Sänger, den legendären Messiah Marcolin, den ich sehr schätze, allerdings nicht auf eine Stufe mit Langquist stellen würde.
Zum Album an sich:
Der Opener, Solitude, ein Manifest eines DOOM songs. Böse, traurig, depressiv, schleppend...einfach Hammer...
Danach tönt die dunkle Stimme des Anfangs von DEMONS GATE aus den Boxen. Ein exzellentes Intro welches von einem genialen Riff ersetzt wird...Ebenso ein Kracher dieser Song.
Ein weiterer Höhepunkt ist der Schlusssong, A SORCERERS PLEDGE, ein wunderbares Epos, welches das Album noch mal eine Stufe höherstellt..
Wenn man bedenkt, dass dies das erste Album dieser Band ist, so erscheint es umso unglaublicher...könnt ich mir den ganzen Tag anhören...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Epicus Doomicus Metallicus
Epicus Doomicus Metallicus von Candlemass (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen