wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen20
4,1 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:16,99 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2013
Hier mal eine Fortsetzung, die nach "Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten" nicht verstecken braucht. Bildbearbeitung der BluRay ist in Ordnung, wobei gerade am Schluss doch ein paar Sachen auffallen; aber die Tricktechnik war ja zu dem Zeitpunkt eh nicht das, was wir heute gewohnt sind. Guter Ton in Deutsch 5.1, aber ich finde das das ganze auf Englisch noch besser klingt. Ist aber vielleicht Ansichtssache. Lohnt sich auf jeden Fall!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. September 2015
Es war klar, daß es nach dem weltweiten und phänomenalen Erfolg des Romantik-Abenteuerfilms „Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“ eine Fortsetzung geben sollte. Da Regisseur Robert Zemeckis zu diesem Zeitpunkt an „Zurück in die Zukunft“ arbeitete und somit nicht zur Verfügung stand, wurde für „The Juwel of the Nile“ mit Lewis Teague, ein neuer Regisseur für die Inszenierung dieses Abenteuer Spektakels beauftragt. Teague, der bis dahin die Horrorfilme „Der Horror-Alligator“ (1980), „Cujo“ (1983) und „Katzenaugen“ (1985), wobei die letzten beiden sehr gelungene Stephen King Verfilmungen waren, gedreht hat, war sicherlich ein sehr versierter Regisseur, jedoch den Witz und die Leichtigkeit, die Zemeckis Werk inne wohnte, konnte er nicht kopieren. Dazu kam, daß die Drehbuchautorin des ersten Teils, Diane Thomas, ebenfalls nicht zur Verfügung stand, da diese bereits mit Stephen Spielberg an dessen Werk „Always“ arbeitete. Jedoch gab sie Produzent Michael Douglas einige Tipps und Ideen wie die Figuren des ersten Teils weiterentwickelt werden konnten. Leider starb Diane Thomas nur kurze Zeit später bei einem Autounfall, so daß Produzent Douglas ihr diesen Film widmete, und dies auch im Abspann vermerkte. Ganz wesentlich profitierte der Film jedoch von Kameramann Jan de Bont, der auch bei „Cujo“ (1983), „Flesh and Blood“ (1985) oder auch „Stirb langsam“ (1988) hinter der Kamera stand, bevor er sich mit „Speed“ (1994) oder auch „Twister“ als Regisseur selbst einen Namen machte.

Die Geschichte von der „Jagd nach dem Juwel vom Nil“ beginnt ein Jahr nach dem Ende des ersten Teils. Schriftstellerin Joan Wilder (Kathleen Turner) und Jack T. Colton (Michael Douglas) haben Monate auf ihrer Jacht verbracht und die Welt umsegelt. Während Jack weiterhin das Leben geniest, fängt Joan an sich zu langweilen und leidet an einer Schreibblockade. Wie in vielen anderen Beziehungen auch, nutzt Joan, die bei einem Empfang den mysteriösen Omar (Spiros Focás) kennenlernt, die sich bietende Gelegenheit, um mit diesem nach Afrika zu reisen und dessen Biografie zu schreiben, was sie auch endlich aus der gefühlten Sackgasse einer Liebesromanschreiberin rausführen soll. Als Joan abreist und den bedröppelten Jack zurück lässt, wird dieser durch Ralph (Danny DeVito) daran gehindert, auf seine Jacht zurückzukehren. Dieser hat mit Jack noch ein Hühnchen zu rupfen, wegen des ungünstigen Endes für ihn bei der Jagd nach dem grünen Diamanten, welche im Gefängnis endete. Damit rettet er Jack jedoch das Leben, denn während sie darüber streiten was Jack Ralph als Entschädigung geben könnte, explodiert vor beider Augen eine von Omar an der Jacht angebrachte Bombe, und zerstört das Schiff vollständig. Nur Augenblicke später taucht ein Mann auf, der Jack über Omar die Augen öffnet und diesen erkennen lässt, in welche Gefahr seine geliebte Joan sich begeben hat. Als der Mann auch noch von einem Juwel vom Nil erzählt, ist auch Ralph sofort Feuer und Flamme für die Rettungsmission. Während Jack, Ralph und der Mann sich auf den Weg nach Afrika machen, erkennt auch Joan, daß Omar nicht das ist, was er vorgibt, sondern vielmehr ein machthungriger und skrupelloser Diktator, der sein Volk unterjochen möchte. Als Joan bei Ihren Erkundigungen im Palast den Aufmarschplan von Omar entdeckt und einen Gefangenen, der sich der Juwel vom Nil nennt, kennenlernt, fliehen beide aus dem Palast und treffen dabei auf den gerade eingetroffenen Jack. Die drei fliehen unter großem Getöse aus der Stadt, während Ralph neue Freunde bei den Aufständischen findet. Von nun an kreuzen sich die Wege von Joan, Jack und dem Juwel mit Ralph und den Aufständischen sowie mit dem verfolgenden Omar und seinen Truppen immer wieder. Schließlich treffen sich alle wieder bei einer religiösen Zeremonie, bei der sich Omar zum religiösen Oberhaupt krönen lassen möchte, um damit der unumschränkte Herrscher seines Landes zu werden.

Während die Charakter der Hauptfiguren aus „Romancing the Stone“ gelungen weitergeführt werden, verliert die Fortsetzung doch deutlich an Esprit im Vergleich zum stimmigeren Vorgänger. Fulminant sind die Actionszenen gefilmt, doch während der erste Teil noch sehr stark von Wortgefechten zwischen Turner und Douglas gelebt hat, sind diese, ebenso wie ihre Beziehung, etwas abgeflacht. Auch wenn dieses Sequel durch schöne Bilder und dem einen oder anderen gelungenen Witz immer noch gut funktioniert, erreicht es nicht die Klasse des Vorgängers. Für sich gesehen ist „Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil“ ein toll inszenierter Abenteuerfilm, der im wesentlich von den komischen Momenten von Danny DeVito lebt, der für mich der eigentliche Star dieses Filmes ist. Obwohl auch dieses Abenteuer von Jack und Joan an den Kinokassen sehr erfolgreich war, wurde keine weitere Fortsetzung mehr gedreht. So bleibt von diesem Film der bis heute sehr gute Soundtrack, der besonders mit dem anschließenden Welthit von Billy Ocean „When the going gets tough, the tough gets going“ begeistert.

„Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil“ wurde von Fox auf einer sehr ordentlichen DVD veröffentlicht. Das Bild ist technisch fehlerfrei und sehr sauber im Format 16:9. Als Sprachoptionen bietet die DVD Englisch, Deutsch und Spanisch jeweils in Surround 2.0. Dazu gibt es Untertitel in Englisch, Spanisch und Deutsch (für Hörgeschädigte). Darüber hinaus hat die DVD nur den Trailer als Extra zu bieten. Auch wenn die Fortsetzung nicht ganz die Klasse von Teil 1 erreicht, möchte ich dieser Veröffentlichung dennoch fünf Sterne verleihen. Es ist eben nicht leicht ein Meisterwerk zu erreichen, oder gar zu übertreffen. Dennoch ist dieser Film anderen Abenteuerfilmen immer noch weit voraus, und es ist doch schön diese drei Stars noch einmal in einer echten Komödie zu sehen, bevor sie sich zur letzten gemeinsamen Zusammenarbeit, beim „Rosenkrieg“ (The war of the Roses, 1989) wieder treffen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. Dezember 2013
Die 80er waren ne richtig gute Zeit für Abenteuerfilme. Indiana Jones war die Krönung, aber auch "Die Goonies", "Der verborgene 1Tempel", "Crocodile Dundee", "Quartermain" und eben die beiden "Auf der Jagd nach..."-Filme sind auch heute noch sehenswert.
Als Bestsellerautorin Joan Wilder die Einladung eines arabischen Staatsmannes annimmt, hat ihr Freund Jack Coulton, bald sehr gute Gründe, ihr zu folgen und prompt stecken sie in einem neuen Abenteuer...
"Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil" bietet auf ganzer Linie rasante Unterhaltung an tollen Drehorten und mit tollem Soundtrack unterlegt. Das Trio Douglas/Turner/De Vito agiert einfach top spielfreudig und macht richtig Laune. Eine der pfiffigsten Ideen ist, was hinter dem titelgebenden Juwel vom Nil steckt.
Der Streifen sorgt einfach immer wieder für gute Laune.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2015
als ich diese nett gemachte Komödie zum letzten Mal auf VHS gesehen hatte. Die Rollen sind besetzt mit wirklich hochkarätigen Schauspielern, die m.M.n. sehr gut mit einander aggieren.
Seit meinem Kauf habe ich mir diese DVD sehr häufig angeschaut und bin sehr froh über meinen Kauf!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
Mal sehr nett den Film mal wieder zusehen!!!
Aus meiner Jugendzeit!!! So ne art Evergreen!!! ;-)
Versetzt einen zurück in die VHS zeit!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2006
Sie sind wieder da Michael und Kathleen Turner sind diesmal auf der Suche nach dem Juwel vom Nill und natürlich wieder mit dabei Danny Devito.

Inhalt:

Das neue Abenteuer von Joan und Jack lässt die Jagd nach dem grünen Diamanten wie einen gemütlichen Waldspaziergang erscheinen. Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil geraten die beiden Globetrotter vom Regen in die Traufe. Gehetzt von wilden Wüstenhorden, verhext von wirbelnden Derwischen und gefangen in den düsteren Kerkern eines machthungrigen Scheichs Katastrophe reiht sich an Katastrophe. Auch der leicht beschränkte und geldgierige Ralph ist wieder mit von der turbulenten 'Jagd-Partie'. Er scheut auch diesmal vor keiner Verrücktheit zurück, um sich in den Besitz des 'Juwels' zu bringen ...

Die DVD ist wie die vom ersten teil und hat nur einen Kinotrailer als Extras.

Der Film selber ist genial aber nicht ganz so gut wie Teil 1.
0Kommentar5 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2015
An dieser Stelle könnte ich nun viel über die einzelnen SchauspielerInnen und Schauspieler, einzelne Szenen und/oder den Gesamteindruck des Films schreiben. Auch könnte ich ihn mit anderen Filmen dieser Art vergleichen und die Vor- und Nachteile heraus arbeiten.
Doch ganz ehrlich: was mit gefällt und wofür ich meine Sterne vergebe ist nun mal mein Geschmack. Schließlich bewerte ich weder die Qualität der Hülle noch die der DVD (außer sie würde beim Anschauen auseinander fallen).
Von daher müsst ihr Euch selbst Euer Urteil bilden ;-)
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2001
Nach dem sensationellen Welterfolg von „Romancing The Stone" mit Michael Douglas und Kathleen Turner ließ eine Fortsetzung nicht lange auf sich warten.
Die Jagd nach dem Juwel von Nil führt unsere Helden, die attraktive Autorin Joan Wilder und den verwegenen Abenteurer Jack Colton von Ihrer, vor Monaco ankernden, Luxusjacht in den heißen Wüstensand von Arabien. Dort werden Sie in eine Reihe von atemberaubenden Abenteuern, die Ihre kühnsten Träume bei weiten übertreffen, verwickelt und kommen dem geheimnisvollen Juwel vom Nil auf die Spur. Begleitet werden Sie dabei von dem kleinen Gauner Ralph, wieder herrlich gespielt von Danny DeVito, den wir schon von der „Jagd nach dem grünen Diamanten" her kennen.
„Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil" ist eine gelungene Abenteuerkomödie die Ihrem Vorgänger in nichts nachsteht. Regie führte bei dem von Michael Douglas 1985 produzierten Film Lewis Teague und für die opulenten Cinemascope Bilder sorgte mit hervorragender Kameraführung Jan DeBont.
0Kommentar6 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Wer den "1. Teil" kennt und gut findet, wird sehen, dass bei diesem Film die Geschichte lau ist und auch die Gags nicht richtig rüber kommen (bis auf Ausnahmen).
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
ein sehr witziger film von den drei hollywood stars, kann ich nur jeden empfehlen der viel sehr viel lachen will
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden