holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Cushion designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen20
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. März 2006
Clark Gable und Claudette Colbert streiten und lieben sich in diesem wunderbarer Oscarprämierter Film aus 1934 unter der Regie von Frank Capra.
Die rebellische Tochter aus einem reichen Hause, die nicht mehr vom Vater kontrolliert werden will, flieht von der Jacht und versucht sich nach New York durchzuschlagen. Zufällig trifft sie den smarten Reporter Peter Warne. Notgedrungen fahren sie mit dem Bus nach NY zusammen: er erhofft sich eine gute Story, sie braucht jemanden, der ihr weiterhilft.
Nach vielen Abenteuern erkennen sie dass sie sich lieben, haben aber Angst es zuzugeben.
Nach einem Missverständnis kommt es zum happy end.
Ein typischer Frank Capra Film, der die Geschichte des kleinen Mannes, der letztendlich nach vielen Schwierigkeiten doch erfolgreich wird, darstellt.
Es ist die Zeit der Depression. Capra wollte die Menschen ermutigen, die Zuschauer sollten fröhlich die Kinos verlassen.
Er hat aber das wahre Gesicht dieser Jahre nicht ignoriert, sondern mitten in der Hoffnungslosigkeit eine optimistische Geschichte eingebettet. Man sieht also verzweifelte Menschen, die ihr Hab und Gut verloren haben, aber auch Menschen die hilfsbereit sind, denen zu helfen, die weniger haben als sie.
Die Dialoge sind klug, viel Situationskomik und die beiden Stars sind einfach hervorragend.
Ein wunderbarer Film.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 25. Februar 2001
Eigentlich braucht es mehrere Nächte, bis der Reporter und die Millionenerbin merken, daß sie sich lieben - der Zuschauer weiß es viel früher, er sieht die Funken sprühen (die Claudette Colbert während der Dreharbeiten allerdings nicht wahrnahm). Diese erste und immer noch eine der besten Screwball-Komödien hat einige unvergeßliche Szenen, so der Aufbau der "Mauer von Jericho" als keusche Trennung des Doppelzimmers in zwei Hälften, oder der Wettstreit um die beste Anhalter-Technik (den Claudette Colbert mit unfairen Mitteln gewinnt). Gerade Clark Gable ist unglaublich komisch (und man weiß plötzlich, woher George Clooney die Inspiration für seine Rolle in "O Brother Where Art Thou" hat). Das erstaunlichste ist aber die Leichtigkeit, mit der Capra in nur vier Wochen einen der immer noch unterhaltsamsten Hollywood-Filme aller Zeiten drehen konnte. Viel Tiefgang sollte man allerdings nicht erwarten - und war auch nicht beabsichtigt (9/10).
Die DVD-Ausgabe ist dieses Klassikers würdig. Das Bild ist für für das Alter des Films erstaunlich gut, der Mono-Sound in Ordnung (ein Surround-Mix würde auch nicht viel Sinn ergeben). Die Originalversion kann man ohne Untertitel genießen, die deutsche Synchronfassung fällt natürlich ab (einige ursprünglich gekürzte Szenen sollen untertitelt sein). Als Extras gibt es u.a. einen 11minütigen Kommentar vom Sohn des Regisseurs und eine einstündige Radioaufnahme einer Hörspielversion mit den Stars, inklusive Werbeeinspielungen.
0Kommentar|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2007
Es ist erstaunlich, aber diese Komödie funktioniert auch heute noch, und wie! Ich selbst habe mir diese DVD eher aus Sammlergründen und meinem grundsätzlichen Interesse an "Filmhistorie" zugelegt, es dann aber riskiert, diesen Film mehrmals im Freundeskreis zu präsentieren. Und schau her: Trotz anfänglicher Skepsis gab es wirklich niemanden, ob Männlein, ob Weiblein, ob etwas älter oder etwas jünger (o.k. Teens waren nicht dabei) dem dieser Film nicht gefällen hätte. Viele waren begeistert, die anderen zumindest sehr angetan. Es geshah in einer Nacht ist äußerst amüsant und hat einen besonderen Charme, der heute noch genau so wirkt, wie in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Bild und Ton auf dieser DVD sind gut aufgearbeietet qualitiv absolut in Ordnung, die DVD-Ausstattung ist ebenfalls sehr ordentlich, wenn auch nicht überragend. Daher aus meiner Sicht für jeden der Filme mag absolut empfehlenswert.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
NR. 1 HALL OF FAMEam 27. Februar 2004
Frank Capra, 1897 in Palermo geboren und 1901 in die USA emigriert, gilt nicht umsonst als der große Humanist des klassischen Hollywood-Kinos, der Erzähler von Geschichten über 'den kleinen Mann', als Großmeister der 'screwball comedy', und sein Filmklassiker "Ist das Leben nicht schön?", dem wohl schönsten und berührendsten aller Weihnachtsfilme, kennt eigentlich jeder. Capra darf zweifelsohne als einer der wichtigsten Regiesseure betrachtet werden, und so blieben uns Remakes seiner Klassiker (für 'die Generation von heute' sozusagen) nicht erspart: Neben der Kolorierung von "Ist das Leben nicht schön" fürs US-Fernsehen aus den 70ern (der schwarzweiß-Film wurde tatsächlich 'bunt' gemacht!) vergriff man sich zuletzt an seinem Meisterwerk "Mr. Deeds goes to town", welches mit dem in jeder Hinsicht unsäglichen Adam Sandler 'neu' verfilmt und somit seiner Originalität beraubt wurde.
Der 1934 entstandene Film "Es geschah in einer Nacht" mit Clark Gable und Claudette Colbert in der Hauptrolle erzählt eine liebevolle, unterhaltsame Geschichte, ein klassisches Lustspiel eigentlich, samt witzigen Dialogen und amüsanten Szenen. Ein vergnüglicher Film voll Emotionen, alltägliche Mißverständnisse werden in treffsicheren Pointen aufgelöst, die großen romantischen Gefühle ironisiert: Ein komödiantischer Klassiker der Filmgeschichte, der in seiner Inszenierung auch heute noch frisch wirkt. Das Remake von 1956 mit dem Titel "Ohne Liebe geht es nicht" war mit Jack Lemmon zwar prominent besetzt, war aber ohne jeden Witz und Originalität. "Es geschah in einer Nacht" wurde nicht im Studio, sondern großteils an Originalschauplätzen (Hafen, Busstationen, Motels) gedreht, was für dieses Genre damal relativ neu war, und ihm so deutlich Authentizität verlieh.
Als erster Film in der Geschichte der Oscar-Verleihung wurde "Es geschah in einer Nacht" in den fünf wichtigsten Kategorien Film, Regie, Drehbuch, männliche bzw. weibliche Hauptrolle ausgezeichnet (dieser Triumph sollte erst 1975 Milos Forman's "Einer flog über das Kuckucksnest" zuteil werden).
Die technische Umsetzung auf DVD, resp. Bild- und Tonqualität, ist gelungen, wenn man bedenkt, daß der Film mittlerweile 70 Jahre auf dem Buckel hat. Das Bonusmaterial ist zwar nicht üppig ausgefallen, dennoch recht informativ, und komplettiert diesen Klassiker zu einer 'must have' DVD.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2011
Columbia Pictures Corporation presents "IT HAPPENED ONE NIGHT" (1934) (105 min/B&W) -- Starring: Clark Gable, Claudette Colbert, Walter Connolly, Roscoe Karns, Jameson Thomas, Alan Hale, Arthur Hoyt, Blanche Friderici, Charles C. Wilson

Directed by Frank Capra

Rebellious socialite Ellie Andrews (Claudette Colbert) marries King Wesley (Jameson Thomas) but her wealthy father has it annulled. Tired of her father's (Walter Connolly) control, she runs away by diving off the family yacht in Miami and heading for New York. On the bus she meets street-smart reporter Peter Warne (Clark Gable). They end up traveling together as Warne hopes to get a great story, and Ellie needs his worldly help. Nearing New York, with their many adventures coming to an end, they find that they are reluctantly in love and afraid to admit it to each other.

After she mistakenly thinks that Warne has run out on her Ellie returns to King Wesley, but for how long?
Claudette Colbert only accepted because Capra promised he would double her salary and she would be done in four weeks. She disliked the film so much she didn't even attend the Oscars; when she won for Best Actress she was found about to leave on a trip and was rushed to the ceremony, where she made her acceptance speech in a traveling suit.

Oscar Winners for Best Actor in a Leading Role (Clark Gable), Best Actress in a Leading Role (Claudette Colbert), Best Director
(Frank Capra), Best Picture (Columbia Pictures), Best Writing, Adaptation (Robert Riskin)

* Special Footnote: -- In 1996, Steven Spielberg anonymously purchased Clark Gable's Oscar to protect it from further commercial exploitation, gave it back to the Academy of Motion Picture Arts and Sciences, commenting that he could think of "no better sanctuary for Gable's only Oscar than the Motion Picture Academy". ** Claudette Colbert was so convinced that she would lose the Oscar to write-in nominee Bette Davis that she didn't attended the ceremony originally. She was summoned from a train station to pick up her Academy Award.

** Another Special Footnote: -- Robert Montgomery turned down the male lead, saying the script was the worst thing he had ever read. ** Myrna Loy turned down the role of Ellie Andrews because a recent film set on a bus had failed, and she didn't think that this one would succeed.

BIOS:
1. Frank Capra [aka: Francesco Rosario Capra] (Director)
Date of Birth: 18 May 1897 - Bisacquino, Sicily, Italy
Date of Death: 3 September 1991 - La Quinta, California

2. Clark Gable
Date of birth: 1 February 1901 - Cadiz, Ohio,
Date of death: 16 November 1960 - Los Angeles, California

3. Claudette Colbert [aka: Emilie Claudette Chauchoin]
Date of Birth: 13 September 1903 - Saint-Mandé, Seine [now Val-de-Marne], France
Date of Death: 30 July 1996 - Speightstown, Barbados

4. Walter Connolly
Date of Birth: 8 April 1887 - Cincinnati, Ohio
Date of Death: 28 May 1940 - Beverly Hills, Los Angeles, California

5. Roscoe Karns
Date of Birth: 7 September 1891 - San Bernardino, California
Date of Death: 6 February 1970 - Los Angeles, California

6. Jameson Thomas [aka: Thomas Jameson]
Date of Birth: 24 March 1888 - London, England, UK
Date of Death: 10 January 1939 - Sierra Madre, California

Mr. Jim's Ratings:
Quality of Picture & Sound: 5 Stars
Performance: 5 Stars
Story & Screenplay: 5 Stars
Overall: 5 Stars [Original Music, Cinematography & Film Editing]

Total Time: 105 min on DVD ~ Columbia Pictures Corporation ~ (December 9, 2008)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Gemeint sind die wichtigen 5 Oscarkategorien: Beste/r Film,Drehbuch,Regie,Hauptdarsteller, Hauptdarstellerin.
In dieser Komödie versucht Ellie (gespielt von Claudette Corbert) ihrem Vater zu entkommen und lernt auf ihrer Flucht Peter (Clark Gable) kennen. Dieser ist Reporter und will aus ihrer Flucht Profit in Form einer Story schlagen.
Kaum vorzustellen, dass ein Film, bei dem etliche Schauspieler die Hauptrollen ablehnten zu einem solchen Erfolg führen sollte!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Rezension bezieht sich auf den Film.
Deutscher Titel: Es geschah in einer Nacht. Originaltitel: It Happened One Night
Produktionsland: USA. Premiere: 1934
Mit: Clark Gable, Claudette Colbert, Walter Connolly u.A. Regie: Frank Capra
Genre: Komödie > Screwball Comedy
Auszeichnungen: Fünf Oscars als bester Film, beste Regie, bestes Drehbuch, bester Hauptdarsteller, beste Hauptdarstellerin und andere Preise und Anerkennungen.

Junges Mädchen aus reichem Hause entflieht ihrem strengen Vater und wird verfolgt von dessen Dienern. Ein gerade gefeuerter Journalist wittert eine Paparazzi-Sensation und schleicht sich in die Flucht mit ein. Infolge (un)glücklicher Umstände müssen die Beiden ein Stück des Weges und Lebens miteinander teilen. Dabei kommt es zu einem Feuerwerk an erzwungener Situationskomik. Die Zwei kommen sich näher, verlieben sich ineinander und fliehen schließlich in ein glückliches Leben. Kluge, lustige Dialoge, liebenswürdige Geschichte, feine Liebesromanze, herzerfreuende Gags und Pointen, gut aufgelegte Schauspieler. Eine von den allerersten Screwball Comedies, die das Genre maßgeblich beeinflußte.
Mladen Kosar
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2015
Eine Komödie, bei der man noch nachvollziehen kann, warum sie mit fünft Oscars ausgezeichnet wurde; zudem vielleicht das erste Road Movie überhaupt. Einen nicht unerheblichen Anteil am Gelingen dieses Films haben die Dialoge, welche die Handlung fortführen wann immer das Geschehen auf der Leinwand gerade eine Pause einlegt. Während Caudette Colbert eine Rolle spielt, die ihrem üblichen Zuschnitt entspricht, verkörpert Clark Gable einen für ihn eher untypischen Charakter. Beiden gemeinsam ist, dass ihre Figuren mit Stärken und Schwächen gleichermassen dargestellt werden, beide sind gleichberechtigt und werden abwechselnd positiv oder kritisch gezeichnet. Hinzu kommen noch die für die Zeit üblichen Charakterdarsteller in den Nebenrollen, deren Auftritte nicht nur die Anforderungen der Handlung abarbeiten, sondern eher wie Cameos ausfallen. Auch wenn am Anfang der Geschichte ein festes Reiseziel ausgegeben wurde, überrascht der Film mit seinen Wendungen und begibt sich auf eine Route von amüsanten Umwegen. Wunderbar anzusehen, wie hier ein Humor zelebriert wird, der auf Albernheiten verzichtet und auf unprätentiose Weise die Menschlichkeit in den Vordergrund stellt.
Diese DVD enthält zusätzlich noch die Lux Radio Theatre-Aufzeichnung, in welcher die leicht abgewandelte Handlung als Hörspiel wiedergegeben wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Es geschah in einer Nacht (1934)
Drehbuch: Robert Riskin

So schnell kann es passieren!

Eine US-amerikanische Screwball-Komödie mit dem Schauspieler Clark Gable als Peter Warne und der Schauspielerin Claudette Colbert als Ellen „Ellie“ Andrews.
Die beiden treffen sich zufällig auf der Flucht von Ellen vor Ihrem Vater und ihrem fast Ehemann. Peter ist Zeitungsreporter und will ihre Geschichte vermarkten, sie braucht Geld und willigt ein. Ein Gemeinsame reise beginnt.
Der Film ist in Schwarz-Weiß und etwas eintönig für Filmfans der gewohnten Hollywood Produktionen unserer zeit. Für Liebhaber alter, klassischer Filme jedoch zu empfehlen. Die Schauspieler waren Größen ihrer Zeit und der Film wurde als einer von sehr wenigen mit 5 Oskars in den wichtigsten Kategorien ausgezeichnet.
Ein Blockbuster seiner Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Sehr toller und vor allem lustiger Film. Es geht um eine junge Frau, die es satt hat von ihrem Vater kontrolliert zu werden. Sie flüchtet mit dem Bus nach New York. Auf der Fahrt trifft sie einen jungen und schlauen Reporter. Dieser wittert eine exzellente Story. Die Frau ist ihrerseits glücklich jemanden zu haben, der ihr eventuell hilft. Die beiden nutzen sich eigentlich aus und doch entsteht daraus tiefe Liebe. Doch dies wollen sie sich nicht eingestehen... Absolut gelungen und deshalb 4 Sterne von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden