Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverbrauchter Orgelklang bei inspirierter Interpretation, 9. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Widor: Orgelsinfonien 5 und 10 (Audio CD)
Ob mein Vorredner wohl eine fehlerhafte Pressung erwischt hat? Ich bin mit meinem Exemplar und seiner makellosen Aufnahmetechnik nämlich seit Jahren sehr zufrieden. Warum ich die Einspielung außerdem empfehle:
1. Die wohl eher unbekannte Orgel kann mit großen französischen Kirchen konkurrieren, bietet dabei aber einen eigenständigen, unverbrauchten und frischen Klang, der nicht bereits dutzendfach im CD-Regal steht.
2. Der ausführende Künstler beweist neben der notwendigen Virtuosität auch tiefen Respekt vor der Komposition und findet so ohne überzogene agogische Freiheiten zu einer ebenso schlüssigen wie inspirierten Interpretation.
3. Schon allein wegen des Finalsatzes der zehnten Symphonie sollte man die CD gehört haben: So österlich, so erlöst, so zuversichtlich fühlt man sich selten beim Musikhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seltsame Unterschiede, 16. Juli 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Widor: Orgelsinfonien 5 und 10 (Audio CD)
Ich habe mir diese CD vor ca. 6 Jahren gekauft. Damals war sie bei Amazon gerade CD der Woche. Als Orgelfan Grund genug, sie blind zu kaufen. Sie zählt heute noch zu meinen Lieblings - CDs und das nicht nur wegen der gerade zu genialen Interpretation sondern auch wegen des fantastischen offenen transparenten Klangs. Für die beiden Widor - Sinfonien ist es die Referenzaufnahme. Ich selber kaufe sie häufiger, um sie bekannten Musikfreunden, die sich nicht so sehr mit Orgelmusik beschäftigen, zu schenken. Kommt immer gut an! Wenn ein Vorkritiker von unerträglichem Klirren in den Höhen und schlechtem Klang spricht, muß entweder bei den Nachproduktionen ein technischer Fehler aufgetreten sein (CD zurücksenden, sagen das es klirrt) oder die Anlage des Vorkritikers ist defekt. Zugegeben: Es ist keine CD für den Ghettoblaster. Eine ordentliche Anlage sollte man schon haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 10. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Widor: Orgelsinfonien 5 und 10 (Audio CD)
Ich kann mich den Ausführungen des Kollegen nicht anschließen, sowohl interpretatorisch als auch aufnahmetechnisch ist diese Aufnahme spitzenmäßig. Vielleicht kann man bemängeln, dass das Instrument nicht authentisch ist, allerdings wird das durch den Klangeindruck und die wahrlich kathedralhafte Atmosphäre der Aufnahme gut gemacht. Für mich: volle Punktzahl und sowieso - für DEN Preis absolut unschlagbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Werkdienliche Interpretation, unterkühlter Klang, 17. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Widor: Orgelsinfonien 5 und 10 (Audio CD)
Christian von Blohn erliegt nicht der weit verbreiteten Versuchung, sich und sein profundes Können mittels der beiden Widor-Sinfonien darzustellen, sondern er ordnet sich zugunsten einer ausgewogenen Interpretation unter. Extreme Tempi, agogische Mätzchen und effektvolle Registerspielereien liegen ihm fern. Insbesondere die "Symphonie romane" op. 73 gerät so zu einem außergewöhnlichen und beeindruckenden Erlebnis.

Die Tontechnik fängt den weiten Raum und die reichhaltigen Klänge der Späth-Orgel (restauriert H. Mayer) recht ausgewogen ein. So werden Details beispielhaft hörbar gemacht ohne die natürlichen Raumreflektionen zu vernachlässigen. Allerdings sorgt eine hörbare Anhebung der Bässe und Höhen für ein unterkühltes Klangbild, das die Charakteristik mancher Register leider vernebelt. Diese Tendenz ist auch bei anderen Orgelmusikaufnahmen des Labels Arte Nova aus der Zeit um 2000 zu beobachten und trübt den positiven Gesamteindruck.

Fazit: Interpretation: 5 Sterne; Klang: 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Widor: Orgelsinfonien 5 und 10
Widor: Orgelsinfonien 5 und 10 von Christian Von Blohn (Audio CD - 2000)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen