Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft
Selten hat eine Platte dermaßen eine Stimmung ausgedrückt wie diese traumhafte Scheibe von alpha! Diese Melancolie! Die perfekte Harmonie der Songs,zwischen den zwei Sängerinnen und dem Sänger, verbunden mit den wunderbaren arrangements von unaufdringlichen Streichern und einem Chor, der bei einigen Songs für Gänsehaut sorgt!
Eine CD...
Veröffentlicht am 17. April 2002 von M. Zifkos

versus
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen broken hearts club?
Hui! da stellen sich dem hörer viele fragen. zum beispiel, unter welcher prämisse sich hier die musiker zu diesem projekt zusammengetan haben. wiederauflebung von 70er-jahre-tv-schnulzen-hintergrundmusik? in diesem falle wäre es die musik zur kuss-szene. oder zu der szene, wo die geliebte in den armen des geliebten ihren letzten atem aushaucht. das geht...
Am 19. April 2001 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft, 17. April 2002
Von 
M. Zifkos "zifkos" (Erkelenz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Impossible Thrill (Audio CD)
Selten hat eine Platte dermaßen eine Stimmung ausgedrückt wie diese traumhafte Scheibe von alpha! Diese Melancolie! Die perfekte Harmonie der Songs,zwischen den zwei Sängerinnen und dem Sänger, verbunden mit den wunderbaren arrangements von unaufdringlichen Streichern und einem Chor, der bei einigen Songs für Gänsehaut sorgt!
Eine CD bei der man bei jedem wieder Hören eine neue Feinheit entdeckt! Ein Muß für alle die noch träumen und genießen können!Einer der schönsten Musikalischen Erlebnisse überhaupt, man muß sich nur Verführen lassen!
Es lohnt sich!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Harmonie pur, 5. März 2006
Rezension bezieht sich auf: The Impossible Thrill (Audio CD)
Kennern des Genres ist "Alpha" ja eigentlich ein Begriff. Auch ich kannte die Band, d.h. habe das ein oder andere mal was drüber gelesen, mich aber nie wirklich damit befasst. Und jetzt, Jahre später nach dem Erscheinen, bestellte ich mir das Debütalbum. Ja, teilweise muss ich zustimmen, es klingt tatsächlich etwas schnulzenhaft. Aber auf keine unangenehme Weise, einfach viel harmonischer und liebevoller. Die Klangwelt, die hier erzeugt wird, entfaltet sich wie so oft bei dieser Art von Musik erst nach mehrmaligem intensiven Hören. Frauen- und Männerstimmen wechseln sich ab, dumpfe Keyboardklänge, die an Radiohead erinnern, fabrizieren zusammen mit elegischen Streichern ein wunderschönes (dieses Wort passt hier tatsächlich) Klangerlebnis, nach dessen Hören man sich fragt: Wie bringt man so viel Gefühl in Musik?
Am besten gefallen haben mir Track 3 und 4, auch wenn ich mich über das abrupte Ende des letzteren geärgert habe. Da die ganze Scheibe aber so überzeugt, hierfür kein Punktabzug.
Was erwartet den Hörer also: atmosphärischer TripHop, bei dem "Harmonie" gaaaanz groß geschrieben wird, Sounds irgendwo zwischen "Jay-Jay Johanson", "Krom" und einer kleinen Prise "Alphawezen". Ich werde mir wohl auch das zweite Werk zulegen und auf ein drittes hoffen. Schön, dass es trotz der gewaltigen, oberflächlichen Masse hin und wieder doch noch etwas neues, wirklich schönes zu entdecken gibt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen broken hearts club?, 19. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Impossible Thrill (Audio CD)
Hui! da stellen sich dem hörer viele fragen. zum beispiel, unter welcher prämisse sich hier die musiker zu diesem projekt zusammengetan haben. wiederauflebung von 70er-jahre-tv-schnulzen-hintergrundmusik? in diesem falle wäre es die musik zur kuss-szene. oder zu der szene, wo die geliebte in den armen des geliebten ihren letzten atem aushaucht. das geht durch mark und bein. zugegeben, die katze auf dem cover ist sehr, sehr schön. aber habe ich da eine warnung vor katzenjammer übersehen? es handelt sich um eine art downbeat, aber ohne den beat und dadurch hat es schon wieder gar nichts damit zu tun. allein, die sounds sind ähnlich. es wird permanent gesungen, gehaucht, geklagt, nicht immer den ton treffend... und trotzdem hat das was. verwirrend. daß es eines tages, nach jahren in der hintersten ecke meines cd-schranks, doch noch meine lieblings-cd wird, ist nicht ausgeschlossen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen