Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rasant, spannend, gut
Die hier geäußerten angeblichen "logischen Fehler" kann ich nicht teilen. Kaum ein Zuschauer interessiert sich für den Unterschied zwischen einer taktischen und einer strategischen Waffe. Das ist doch schon eher was für Physiker, nicht für Freunde von Actionfilmen.
(Außerdem hätte ich nicht soviel vom Inhalt verraten ... das finde...
Am 17. November 2005 veröffentlicht

versus
4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spannend, aber total unrealistisch!!!!
Zu "Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits" kann man nur geteilter Meinung sein. Er ist sicherlich ein spannender Film, aber viele Teile der Story sind an den Haaren herbei gezogen.
Meine Kritik äußert sich vor allem zu den Darstellungen der Atomexplosion, die alles andere als realistisch sind.
Zum ersten handelt es sich hier um eine taktische...
Veröffentlicht am 14. Januar 2004 von K. Hollmann


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rasant, spannend, gut, 17. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits (DVD)
Die hier geäußerten angeblichen "logischen Fehler" kann ich nicht teilen. Kaum ein Zuschauer interessiert sich für den Unterschied zwischen einer taktischen und einer strategischen Waffe. Das ist doch schon eher was für Physiker, nicht für Freunde von Actionfilmen.
(Außerdem hätte ich nicht soviel vom Inhalt verraten ... das finde ich ein wenig unsensibel)
Was die anderen logischen Fehler angeht, so empfehle ich lediglich ein wenig mehr Aufmerksamkeit beim Zuschauen, denn die Lokomotive ließ sich z.B. infolge eines Defektes nicht mehr trennen.
Der Film ist leider ziemlich unbewertet, denn er ist spannend, actionreich und bietet zudem eine Reihe von unerwarteten Wendungen, die teilweise leider in den hier aufgeführten Rezensionen schon verraten werden.
Lediglich einige der Schauspieler sind leider allzu oberflächlich und bringen die Charaktere nicht so überzeugend rüber - was aber bei Actionfilmen sowieso nicht selten ist.
Alles in allem kann ich diesen Film sehr empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter TV-Katastrophenthriller., 15. Dezember 2008
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits (DVD)
An Bord eines Güterzuges befindet sich neben diversen gefährlichen und ungefährlichen Chemikalien auch illegalerweise auch eine alte Russische Atombombe.
Dummerweise hat das Bremssystem des Zuges just dann einen Defekt als es nach Denver geht und das auch noch größtenteils Bergab.
Als der Zug nun also mehr oder weniger unkontrolliert auf die Großstadt zurollt wird der Top-Ermittler der Transportsicherheitsbehörde, John Seger, angefordert der neben seinem Job auch noch um seine Patchworkfamilie kümmern muss.
Ziemlich spektakulär gelangt er auf den Zug und versucht sein bestes um die Katastrophe zu verhindern.
Auch das Militär und der Präsident der Vereinigten Staaten schalten sich ein und ein Abschuß des Zuges steht im Raum falls Seger es nicht schafft den Zug zu stoppen.
Als klar wird das eine Chance besteht die Sache glimpflich über die Bühne zu bringen scheint Hoffnung zu bestehen, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.....

Atomic Train aus dem Jahr 1999 ist kein Kinofilm sondern eine höchst spannende TV-Produktion.
Das dies kein Nachteil ist wird schnell klar.
Selten hat mich ein Film über ca. 164 Minuten so gefesselt wie dieser Katastrophenthriller.
Zwar gibt es wie zu erwarten einige Logiklöcher und kleinere Schwächen im Plot aber das ist zu verschmerzen.
Die erste Hälfte des Films befasst sich mit dem Zug und dem Versuch ihn zu stoppen, die zweite Hälfte.....verrate ich nicht. ;-) Ist aber ebenfalls sehr gelungen und zu keinem Zeitpunkt langweilig.
Die Dialoge wirken hier und da etwas hölzern, der Soundtrack ist Okay und die Atmosphäre ist klasse.
Auch die diversen Settings sorgen für stimmungsvolle Bilder ebenso die Kamerafahrten.

Positiv zu erwähnen sind auch die Effekte die für eine TV-Produktion wirklich hervorragend sind.
Die Darsteller leisten gute Arbeit und sind bis in die Nebenrollen passend besetzt.
Mit dabei sind u.a.: Rob Lowe, Esai Morales, Kristin Davis, Mena Suvari, Don S. Davis, Zack Ward, Kevin Conway und Erik King.
Alles in allem also ein mehr als solider Katastrophenthriller den Regisseur Dick Lowry da inszeniert hat.
Mit einigen Teilen der In the Line of Duty Reihe und den beiden Tornado-Filmen Category 6+7 hat er ja auch Erfahrung in Sachen Low Budget Produktionen auf ansprechendem Niveau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Film, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits (DVD)
Der Film ist ein spannender und teilweise Actionsreicher Katastrophenfilm genau meins!
Preis Leistung passt!
Video und Tonqualität passen!
Kann ich nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packend bis zum Schluß, 9. Dezember 2002
Von 
SliderUSA "Music was my first Love" (Taunusstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits (DVD)
Ich bin seit jeher Fan von Katastrophenfilmen. Und daher habe ich natürlich auch diesen Film in meiner Sammlung.d
Diese Zugfahrt ins Ungewisse, der Versuch die Entgleisung zu verhindern, bis zur Explosion der Atombombe, doch, einige Dinge werden hier gezeigt.
Ich habe letztens eine Kritik in meiner TV-Zeitung zu dem Film gelesen. Da stand "zurück bleibt der verwirrte Zuschauer, der sich fragt, warum man den Waggon nicht einfach abkoppelt".
Diese Kritik ist richtig, nur während des Anschauens des Films bin zumindest ich nicht einmal auf die Idee gekommen. Der Film packt einen eben vom Anfang bis zum Schluß.
Die Darsteller, allen voran Rob Lowe, agieren alle sehr glaubwürdig und überzeugend.
Ich weiß zwar nicht genau, wie es wirklich nach einer Explosion einer A-Bombe aussieht, aber so wie es in dem Film dargestellt wird, kann ich mir es durchaus vorstellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen genial - trotz einiger klischees, 28. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits (DVD)
Für einen TV-Movie sehr gut umgesetzt. Exzellente Kamerafahrten und perfekt umgesetzte Stunts. Guter Schnitt und von fast allen eine gute schauspielerische Leistung. Sehr gute Special Effects besonders bei der Entgleisungsszene und der Explosion der Atombombe. Aber etwas Klischeehaft: Bei den gezeigten Geschwindigkeiten des Zuges wäre dieser schon längst nach den ersten 10 Filmminuten entgleist. Zudem ist die Darstellung einer Zugüberwachung sehr weit von der Realität entfernt. Zur Ausstattung der DVD: Das Making-of ist sehr informativ, obwohl es nur zehn Minuten lang ist. Interessante Infos zu den Darstellern. Tip: Um in den Genuß der richtigen Atmosphäre zu kommen, den Film auf Englisch anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spannend, aber total unrealistisch!!!!, 14. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits (DVD)
Zu "Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits" kann man nur geteilter Meinung sein. Er ist sicherlich ein spannender Film, aber viele Teile der Story sind an den Haaren herbei gezogen.
Meine Kritik äußert sich vor allem zu den Darstellungen der Atomexplosion, die alles andere als realistisch sind.
Zum ersten handelt es sich hier um eine taktische Atomwaffe, die in der Größenordnung zwischen 20 und 200 Kt liegt, die Größenordnung einer Hiroshima-Bombe, bzw ihre zehnfache Stärke. Die Explosion die hier aber gezeigt wird badarf aber einer Explosionskraft von über einer Megatonne, also einer strategischen Nuklearwaffe.
Eine Großstadt wie Denver, deren Außenbezirke laut Film ca 40 Meilen, also ca. 65 km, vom Explosionspunkt, auch als "Ground Zero" bekannt, zwischen dem noch ein Gebirgszug liegt, entfernt liegt. Dazu kommt noch, dass es sich hier im Film um eine Bodennullpunktexplosion handelt, d.h. die A-Bombe explodiert direkt am Boden, dadurch verliert sie sehr viel an ihrer Zerstörungskraft, da sie kaum eine Druckwelle erzeugen kann. In der Regel erzeugt man die größtmögliche Zerstörung, bei einer Explosionshöhe von 600-800m über dem Boden, da dann die Druckwelle ihre bestmögliche entfaltung erfährt.

Berücksichtigt man diese Faktoren, so kann man sicherlich behaupten, dass in der Realität die Druckwelle die Stadt Denver gar nicht hätte erreichen können, da der Gebirgszug die Druckwelle reflektiert und Denver im Explosions-Schatten gelegen hätte.
Kommen wir zum ELEKTRO-MAGNETISCHEN PULS, kurz EMP. Tatsache ist, als Nebeneffekt einer Atombombenexplosion gibt es einen elektro-magnetischen Puls, der in einem gewissen Radius alle Microprozessoren und komplizierten Platinen auf eienm Schlag zu Elektro-Schrott verwandelt und alle computergesteuerten Geräte unbrauchbar werden läßt. So weit, so richtig. Doch muß zur Erzeugung eines, wie hier im Film gezeigten, starken EMPs eine A-Bombe in einer großen Höhe (ca. 12-20km) in der Atmosphäre explodieren, da dann keine thermische Energie freigesetzt, sondern elektro-magnetische Energie, der EMP, erzeugt wird.
Das einzige, mit dem man in diesem Film ernsthaft rechnen durfte, ist tatsächlich der nukleare Fallout, der je nach Windrichtung die Bewohner von Denver bedrohen würde.
Klar ist natürlich , hätte man den Naturwissenschaften in diesem Film wirklich Rechnung getragen, hätte man nicht diesen Spannungsbogen aufbauen können, und es wäre sicherlich schwieriger für diesen Katastrofen-Film gewesen. Doch das man meint, ein Publikum sei total unwissend und das man ihm alles verkaufen kann, das kommt doch einem etwas spanisch, entschuldigung, amerikanisch vor.
Fazit:

1. Ein spannender Katastrofen Film, dafür 5 Sterne
2. Leider ziemlich unrealistisch, dafür null Sterne
Gesamtwertung daher 2 Sterne
Wer also einen spannenden Katastrofen Film ohne realistischen Anspruch sehen will, der kann hiermit glücklich werden und soll ihn sich in seine Filmsammlung stellen.
Wer aber den kleinsten hauch von realistischem Anspruch hat, der sollte die Finger davon lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend - Aber unrealistisch und an vielen Punkten sachlich falsch, 30. Dezember 2008
Von 
Markus Brehm (Worms, Rheinland-Pfalz Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits (DVD)
Dieser Film ist sehr spannend und interessant unrealistisch zugleich.

Ein Zug kann nicht mehr bremsen weil die Hauptluftleitung unterbrochen wurde. Jeder, der sich mit normalen Eisenbahnbremsen auskennt, weiß, daß gerade die Unterbrechung der Hauptluftleitung zur Zwangsbremsung eines Zuges führt.
Wieso versuchte man, wenn man schon so ein blödes Bremssystem hat, nicht den gefährlichen Waggon mit der Bombe abzukuppeln?
Kernwaffen werden wie konventionelle Waffen nie mit aktivem Zündsystem transportiert. Sie werden erst unmittelbar vor dem Einsatz scharf gemacht.
Selbst wenn eine Kernwaffe sehr großer Hitze, Erschütterungen oder einer Explosion ausgesetzt wird, kommt es normal zu keiner nuklearen Explosion.
Flugzeugabstürze, Notabwürfe und Raketenexplosionen mit Kernwaffen beweisen das. Es kommt allenfalls zur Explosion der konventionellen Sprengladungen und Kontamination der Umgebung mit Uran, Plutonium, Tritium und Neutronenquellen.

Gegen Ende wird der Film zu langatmig und man sehnt das Ende fast herbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits
Atomic Train - Zugfahrt ins Jenseits von Dick Lowry (DVD - 2000)
EUR 11,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen