Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen15
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,77 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der kleine Mann, der durch Life of Agony bekannt wurde, zeigte hier erstmals, warum ihm der Rahmen seiner Band zu eng wurde. Diese Soloplatte enthält wunderschöne Popsongs, für die ein Robbie Williams Morde begehen würde. Leider(?) steht Caputo seine Vergangenheit als Hardcoresänger im Weg, um diese Perlen einer breiteren Öffentlichkeit geläufig zu machen. Jeder einzelne Song zündet und bietet Momente zum heulen und ausgeprägte Gänsehaut. Man merkt in jeder Sekunde, dass hier jede Menge Herzblut drinsteckt! Wer gute, melancholische Popmusik sucht, mit einem großartigen Sänger, findet hier eine Offenbarung!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. August 2007
Ein feines Album. Soviel gleich zu Anfang. Fein, weil es Reife hat und Tiefe. Genauso wie Seele und etwas Poesie. Caputo, von der härteren Gangart seiner Band Life of Agony herkommend, schlägt hier ruhigere Töne an. Zumindest überwiegend. Schon die Singleauskoppelung Selfish deutete dies an, heißt aber nicht, daß es nicht stellenweise, bei aller Melancholie ordentlich losrockt, wie z.B. beim Opener Honeycomb. So einfach kann heute gute Rockmusik sein, ohne sich völlig neu zu erfinden. Caputo singt (sehr erfrischend und ziemlich gekonnt!) Liebeserklärungen an Menschen, an New York, an Kurt Cobain (interessanter Weise ein recht jazziger Song). Selbstbewußtes nach vorne schauen trifft auf eine gereifte Gedankenwelt. Tja, fragt mich nicht nach einer passenderen Kategorie, sonst müsste man so was wie Melodic Rock oder harter Pop mit Indie-Touch sagen, doch was heisst das schon. Es ist einfach ein feines Album - auf die Gefahr hin mich zu wiederholen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2000
Dieses Album ist ein Meilenstein. Kaum ein anderer Künstler/Sänger schafft es soviel Emotionen in seine Arbeit zu bringen. Auf diesem Album sind fast nur Akustik-Stücke zu hören, die ab und an mit einigen E-Gitarren aufgelockert werden. Lieder wie zum Beispiel "Home" sind großartig. Was hier textlich und musikalisch geboten wird ist top. Hier wird nicht wie bei seiner alten Band Hardcore mit ruhigeren Stücken gemischt. Hier gibt es nur ruhige Songs die in etwa in Richtung "My mind is dangerous" gehen. Died laughing sollte man haben!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2000
Ich höre eigentlich großteils Hip Hop, habe mir aber trotzdem das Solo-Album gekauft, da ich Life of Agony auch immer gerne gehört habe. Und das nicht zuletzt wegen der guten Texte und des einzigartigen Stils, sondern auch wegen der Stimme von Keith Caputo. Ich persönlich finde, kaum ein anderer beherrscht es, soviel Emotion, soviel Gefühl, soviel von sich selbst in seine Lieder zu bringen. Es klingt einfach nicht "erlogen" was er da macht, sondern ehrlich. Dass er keinem etwas vormacht sieht man (finde ich) vor allem bei seinen Live-Auftritten! Dafür schätze ich ihn und seine Kunst und kann das Album wirklich nur weiterempfehlen... und das natürlich auch an alle Kopfnicker da draußen!!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2008
"Died Laughing" von Keith Caputo gibt es in zwei Versionen. Was hier bei Amazon nicht erwähnt wird - auch die Rezis in beiden Versionen sind die selben: bei der Pure Version werden die meisten Songs von "Died Laughing" in akustischen Versionen dargeboten. Außerdem gibt es noch Annie Lennox' "Why" in zwei Versionen.

Für mich ist die normale "Died Laughing" ein Muss für jeden Rock-Fan, der auf melancholische, reduzierte Rock-Musik steht. Die Pure-Version hingegen ist zwar auch irgendwie hörenswert, mir dann aber doch zu pur und stellenweise zu schmalzig. Die Anschaffung lohnt sich allenfalls für "Why".
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2000
Dieses Album ist ziemlich schnell in mein Klassiker-CD-Regal umgezogen. Sau-Gute Musik die ans Herz über die Seele bis ins Hirn geht. Meine derzeitigen Lieblingsstücke: Honeycomb und New York City Fazit: Die muß man haben
(Übrigens die neue von Pearl Jam ist auch nicht schlecht (nur so, zum Thema: Kunden die diese CD kauften, haben auch diese gekauft))
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2000
Auch wenn man es nicht glauben mag, Keith Caputo kann auch "ruhig". Mit dieser CD tritt er den Beweis an. Bis auf 2 oder 3 Titel fällt diese CD eher in die Rubrik "Schöner Kuscheln". Einfühlsame Rhythmen und Melodien des Gitarren-lastigen "RockPops" laden zum Entspannen ein. Dennoch sind die Titel nicht schnulzig oder auf Mainstream gedrillt. Ist eine CD für Weihnachten halt (Ein gutes Geschenk für die Freundin oder den Freund)...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2000
Mit seinem ersten Soloprojekt nach Life of Agony hat Keith Caputo ein wunderschönes Album zustande gebracht. Meiner Meinung nach ist wirklich kein einziges der 12 sehr emotionalen Lieder nicht überdurchschnittlich gut. Die schönsten Lieder sind : Selfish, Honeycomb und Cobain. Letzteres handelt von dem 1994 verstorbenen Sänger Kurt Cobain der Gruppe "Nirvana". Man sollte sich dieses Album also auf keinen Fall entgehen lassen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2001
Die CD ist rundherum sehr gelungen. - Auch wenn nach meiner persoenlichen Meinung "Honeycomb" nicht das perfekte Einstiegslied auf dieser CD darstellt. Besonders interessant fuer die Kaeufer der CD ist das MPEG2-Video von "Selfish" das auf der CD ist. Dieses Video ist ein wahres Meisterwerk!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2001
Keith Caputo ist eine sehr charismatische Persönlichkeit. Man kann ihn wahrscheinlich nur sehr mögen oder eben gar nicht ausstehen. Das ist in Live-Konzerten förmlich körperlich zu spüren, die zwei bisherigen (Studio-)CD's sind dagegen relativ zahm. Trotzdem ist die "Died laughing - pure"-CD sehr intensiv und emotional. Das ist authentische "Musik aus dem Herzen", die selbst beim 30-igsten mal Anhören immer noch bewegt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

25,95 €