Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2005
Die Ausnahmemusiker Neal Schon (Guitarre; ex-Santana, ex- und wieder Journey), Jonathan Cain (Keyboards; ex-The Babys, ex- und wieder Journey), Ricky Phillips (Bass: ex- The Babys, später Coverdale/Page, Styx), Deen Castronovo (Drums: ex-Wild Dogs; später Journey)und... John Waite (Gesang: ex-The Babys; Solist) hatten in Zeiten als melodiöser Rock a la Def Leppard, Whitesnake (1987)oder Giant noch Stadien füllte und die Charts anführte, bereits mit ihrem selbstbetitelten Debüt einen Meilenstein im melodischen Rock gesetzt. Es gelang der Band unter Mitwirkung von Songwritern wie A. Hill, Diane Warren oder Mark Spiro mehrere Chartsnotierungen in den Billboard Hot 100 zu erzielen. Die Mega-Ballade WHEN I SEE YOU SMILE schaffte es für ein paar Wochen sogar an die Spitze.
Die Band vergrößerte durch intensive Tourneen (u.a. als Vorgruppe von Whitesnake) rasch die Fangemeinde. Der große Erfolg führte leider auch zu Diskussionenn innerhalb der Band über die künftige Ausrichtung. Schon und Cain plädierten für die Richtung Stadionrock, während Waite sich in eine melodischere Richtung orientieren wollte. Zu viele Köche sollen ja immer gefährlich sein...
Unter diesen Voraussetzungen ging man dann ins Studio, um den Zweitling einzuspielen. Gerüchten nach herrschte eine explosive Stimmung und die Aufnahmen gestalteten sich schwierig, weil die Band aufgrund der umfangreichen Liveaktivitäten erst im Studio mit der eigentlichen Schreiberei anfing.
Heraus gekommen ist meines Erachtens ein Album, daß dem Vorgänger in nichts nachsteht.
Starke Rocksongs wie STRAIGHT TO YOUR HEART, für den noch ein Video-Clip gedreht wurde,SO THIS IS EDEN und REBEL SAY A PRAYER wechseln sich mit herzzerreißend schönen Balladen wie THE TIME ALONE WITH YOU und TIME STOOD STILL ab. Das Album floppte nach wenig Promo-Aktivitäten und die Band löste sich viel zu früh auf.
Leider existiert noch ein drittes - unveröffentlichtes - Studiowerk der Band, auf dem sich Songperlen wie HARD RAIN oder LOVE CAN`T FIND YOU finden. Ob diese Songs noch einmal offiziell das Licht der Welt erblicken ist zweifelhaft.
Wer Bands wie Def Leppard, Winger, Survivor, Giant oder Journey mag, sollte hier zuschlagen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2009
Die Ausnahmemusiker Neal Schon (git, SANTANA, JOURNEY), Jonathan Cain (keys, THE BABYS, JOURNEY), Ricky Phillips (b, THE BABYS, COVERDALE/ PAGE, STYX, ELEMENT OF FRICTION), Deen Castronovo (dr, WILD DOGS, JOURNEY) und ... John Waite (voc, THE BABYS, Solist) hatten in Zeiten als melodiöser Rock a la Def Leppard, Whitesnake (1987) oder Giant noch Stadien füllte und die Charts anführte, bereits mit ihrem selbstbetitelten Debüt einen Meilenstein im melodischen Rock gesetzt.

Cain, Waite und Phillips kannten sich zwar aus gemeinsamen Zeiten bei der Band THE BABYS. Dennoch kam man eher zufällig zusammen, denn eigentlich hatte Waite, der sich mit seinem Nummer-1-Hit "Missing You" als Solist unsterblich gemacht hatte gerade einen neuen Solodeal unterzeichnet, als er Cain wiedertraf. Der wollte Neal Schon mit ins Boot holen. Schon lehnte aber zunächst ab, da er nach dem JOURNEY-Split noch an seinem Soloalbum "Late Nite" werkelte. Wenige Monate später fand man dennoch zusammen und nahm unter Mitwirkung von Songwritern wie A. Hill, Diane Warren oder Mark Spiro das Debüt auf, daß gleich für mehrere Chartsnotierungen in den Billboard Hot 100 sorgte. Die Mega-Ballade "When I See You Sile" schaffte es für ein paar Wochen sogar an die Spitze.
Die Band vergrößerte durch intensive Tourneen (u.a. als Vorgruppe von Whitesnake) rasch die Fangemeinde und bestach besonders auch durch ihre Live-Fähigkeiten - zu hören auf dem Bootleg "Live from the Cabaret, San Jose - Planet Earth Tour 1990". Der Track "Best Of What I Got" fand Verwendung für den Soundtrack des Stallone/Russell-Films "Tango & Cash".

Relativ ausgelaugt von ausgiebigen Toruneen und vor allem ohne viel neues Material suchte man dann das Studio auf um relativ zeitnah deas Nachfolgealbum einzuspielen. "Backlash" stand also von Anfang an unter keinem guten Stern. Innerhalb der Band kam es zu Diskussionen über die künftige Ausrichtung. Schon und Cain plädierten für die Richtung Stadionrock, während Waite sich in eine melodischere Richtung orientieren wollte. Hinzu kam, daß Cain und Waite auch persönlich nicht mehr miteinander klar kamen. Gerüchten nach herrschte eine explosive Stimmung.

Meines Erachtens merkt man das diesem herausragenden Melodic-Scheibchen nicht an.

Das Album steht dem Klassedebüt, das noch ein bis zwei Füller aufwies, in nichts nach. Starke Rocksongs wie "Straight To Your Heart", für den noch ein Video-Clip gedreht wurde, "So This Is Eden" und "Rebel Say A Prayer" wechseln sich mit herzzerreißend schönen Balladen wie - dem etwas kitschigen - "The Time Alone With You", "Time Stood Still" und "Make Love Last" ab. Nach den Aufnahmen muß es noch einige wenige Konzerte gegeben habe, dann es existiert ein Bootleg der Nummer "Dancing Off the Edge of the World ". Während Waite zu Promozwecken noch nach Europa reiste, gab er dann im holländischen Radio überraschend des Ende der Band bekannt. "Time Stood Still" wurde dort immerhin noch ein Hit und für einen Werbespot für Heineken eingesetzt. Dennoch floppte das Album.

Leider existieren noch ein unveröffentlichtes Studio- und Demoaufnahmen dieser Band, unter denen sich Songperlen wie HARD RAIN oder LOVE CAN`T FIND YOU finden. Ob diese Songs noch einmal offiziell das Licht der Welt erblicken, ist zweifelhaft. Waite hatte Liveaufnahmen und rare Aufnahmen der Band remastert, zu einer Veröffentlichung kam es dann aber nicht, weil das damalige Label MTM einen Rückzieher machte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2006
Seit drei Jahren besorge ich mir regelmäßig die Nature One CD. Und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Alle wichtigen Tracks der Saison sind dabei. Und auch an ein paar Klassiker sind diesmal mit dabei. Väth vs. Rother "Komm" ist der Hammer!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
9,85 €
34,90 €