Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
9
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,50 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2006
"Erhelle meine Seele,
gib mir ein Stück vom Leben zurück,
der Hass zerfrisst mich in rasender Gier,
Mitleid und Liebe sterben in mir."
ertönt es aus den Boxen und was macht man da? Ganz klar: Aus voller Kehle mitgrölen!! Bei dieser Hammerscheibe gibts ausnahmslos gute, harte Kost, dass der Magen am Ende der CD nach mehr grollt. Der zitierte Song, Erhelle meine Seele, geht dermaßen unter die Haut, dass man am liebsten schreien würde, so viel Wahres steckt drin. Erst die langsame Anfangspassage mit einer schönen, melancholischen Melodie, dann gehts voll auf die Bretter, dass es kracht.
Das ist der Anspieltip des Albums... obwohl... eigentlich ALLES, denn jedes der Stücke ist einfach nur noch geil.
Die Reiter haben einen eigenen Stil, der wirklich nach nichts anderem klingt außer eben den Reitern. Eigenwillig, neu. Und die ruhigeren Passagen sind eine nette Abwechslung, die sogar erstaunlich gut ins Gesamtkunstwerk passt. Einfach nur noch der Hammer, die Tracks. Man kommt weder aus dem Mitsingen, noch aus dem Headbangen raus, das ist eine CD wie sie in jedem Metal-Regal stehen sollte.
Und gerade die deutschen Texte stören hier keineswegs, weil die Lyrics auch noch richtig gut sind, kein Schwachsinn, sondern ausgefeilt.
Fans der härteren Metal-Liga haben hier alles, was sie brauchen auf einer einzigen CD.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2007
Eine wirklich spannende, abwechslungsreiche Angelegenheit ist der bisher beste Output "All you need is love" der Reiter geworden. Rasende Blast-Beats, packende Lyrics und dazwischen immer wieder die herrlichen Klavier/Keyboard-Passagen von Dr. Pest, welcher einfach unverzichtbar zu den vier Ossis gehört, machen diese CD zu einem Kracher vor dem Metal-Herrn! Die besondere, einzigartige Mischung aus ergreifenden Melodien und straighter Härte machen diese CD zu einem Leckerbissen mit nur kleinen Schwächen in Form von ein bis zwei mäßigen Songs zum Ende hin!

Highlights zum reinhören sind die Klassiker "Unter der Asche"

und der Ausfeger "Gone!". Die Texte von Fuchs sind es auch, welche für dieses Genre einen unüblichen Anspruch besitzen und ebenfalls zu den Trademarks der Weimarer gehören. Wer die Reiter "nur" live gesehen hat, logischerweise dann begeistert ist, und sich nun in die Band reinhören will, sollte sich diese CD gönnen mit einem kleinen Querverweis auf die darauffolgende Veröffentlichung "Have a nice Trip". Eine runde Sache!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Die Reiter haben im Laufe ihres musikalischen Schaffens viele gute Stücke hervorgebracht. Erst auf den neusten beiden Veröffentlichungen haben sie qualitativ massiv abgebaut. Umso wohler tut es, die alten Sachen zu hören und "All you need is love" ist hier eindeutig das Nonplusultra und stellt den absoluten Höhepunkt ihres Schaffens dar. Die kompositorische Qualität der Stücke auf dieser Platte braucht sich nicht hinter großen Komponisten wie Mozart oder Beethoven verstecken. Es bewegt sich auf gleichem Niveau, nur halt in einem völlig anderen Musikstil, als zuletzt genannte Herren. Wobei Metal ja generell sehr gern mit Klassik verglichen wird, da hinter beiden Musikstilen ähnliche Ambitionen und Talente stecken. Jeder, der die Stücke auf dieser Platte hört und etwas von Musik versteht, sollte dem zustimmen können. Wir haben es hier mit vollendet veredelter musikalischer Kunst zu tun. Dieses Album ist ein Tritt ins Gesicht heutiger Mainstream-Musik und kommt einer Offenbarung gleich, sowohl musikalisch, wie auch lyrisch. Obwohl ich hier nahezu alle Lieder als Anspieltipps nennen könnte, beschränke ich mich dabei auf nur zwei, nämlich "Gone" und "Die Schönheit der Sklaverei". Das ist zeitlose und tiefgründige Musik, die die Jahrhunderte überdauern wird und die genannten sind zwei der besten Musikstücke, die je geschrieben wurden. Musik muss aus der Seele bluten und diese Platte tut das von der ersten bis zur letzten Minute!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2001
Also ich muß sagen, selten ist mir bei einer Band dermaßen die Kaufleiste nach unten geklappt, wie bei "ALL YOU NEED IS LOVE". Die Reiter hechten sich in aberwitziger Gewandheit durch die 12 Songs, mitreißend vorgetragen und Gänsehaut Pur. Was hier auf den Hörer entladen wird muß vertonte Leidenschaft und Hingabe sein. Und das die Band noch dazu aus Deutschland kommt beweißt wieder mal, daß sich hierzulande niemand mehr verstecken muß. Rammstein haben es ja vorgemacht (obwohl sie völlig anders klingen), wir sind wieder wer.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2009
Als ich das Album 2001 zum ersten mal hörte war es um mich geschehen und ich verfiehl dem Reiter wahn. Ich hörte den Ersten Song "licked by the Tongues of pride" und war begeistert.Nie hörte ich vorher einen so geilen Growl wie es Fuchs hinbekommt. Er klingt einfach besonders und dämonisch, nicht so wie das was man von anderen Bands gewohnt war. Aber Dieses Album bleibt nicht Böse und einheitlich.Fast alle lieder verlaufen in intervallen von ruhig melodisch zu kehlen zerfetzenden screams und growls. "Erhelle meine Seele" mutet schon fast Mittelalterlich an am anfang und zwischen drin bekommt man aber einen Hammer Refrain zum heiser schreien verpasst. Wie und wieder finden sich Growls und Shouts gemischt mit schönen Keyboard stimmen und genialen Trommeln. alles bildet eine perfekte Symbiose. Das lied Rausch bringt einem am Anfang zum schweben um kurz vom einem Schrei Wachgerüttelt zu werden, damit man einem der genialsten Gitarren Solos überhaubt lauschen kann.Der alte Drummer und Kreischer Skeleton verließ die Band da er einen anderen Weg gehen wollte und mehr improvisierte Screams abliefern wollte anstatt texte zu lernen. Bassist Volk-man übernahm dafür die Screams und zeigt in dem Lied Gone (welches auf keinem festival oder Konzert fehlen sollte) sein "Screamerkönnen".ein genialer song der vom Textbasiertem Scream dominiert wird. Selbst Keyboard Ass Dr Pest kommt zu Wort in dem er bei "Geopfert für den Sieg" im Refrain ordentlich mit krächzt. Mit dem Titel "Reitermania " eröffneten die Reiter zum ersten mal offiziel eine MAnie und alle Fans nannten sich von nun an nur noch Reitermaniacs. Der Durchbruch war geschafft,und dieses zum ersten male SO RICHTIG RICHTIG RICHTIG abwechslungseiche Album würde ich allen Reiter Fans empfehlen die wissen möchten womit die Reiter bekannt geworden sind
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2003
DER Hammer schlechthin!!! Kannte die Jungs bis dato noch nicht.Ein Bekannter schwärmte schon länger von den Reitern.er nrevte und nervte"hört euch die an,die sind der Hammer"usw,usw! Irgendwann,gab ich nach, und jetzt isses passiert!!Ich hab selten erlebt,daß mich ne Pladde nach dem ersten mal hören DERMAßEN umgehauen hat, wie diese!Death-undTrash geballer allererster Sahne folgt auf Klaviersonaten und wat nich noch alles. Songs wie Erhelle meine Seele, sind was für die Ewigkeit!!GÄNSEHAUT!!! Is WIRKLICH was für alle,die auf Hartwurst stehen,ob Death,Trash,Metal oder Gothic!!!!kaufen!!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2009
... was die Reiter jemals gemacht haben. Ein in allen Belangen fantastisches Album. Besser geht es nicht. 12 Songs die mich durch mein Leben geleitet und mir unglaublich geholfen haben. Danke Reiter, unfassbar.
Ausserdem ist das mit eine der besten Metalscheiben, DIE JEMALS PRODZUIERT WURDEN!!! Tiefe Verneigung vor den Reiten, ein echtes Meisterwerk. Bitte sofort kaufen, danke!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2011
...als die Reiter noch Death-/Blackmetal mit deutschen Texten spielten. Gut, hier und da eine kleine Keyboard-Klimperei zur Aufheiterung, aber das kann auch der ärgste Hardliner verkraften. Dazu hin und wieder rasend schnelles Gepolter, welches man schon durchaus dem Grindcore zuschreiben kann. Ausgleich findet sich in hymnischen Refrains zum Mitsingen wie bei "Erhelle meine Seele". Alles zusammen ergibt aber eine runde und härtere Mischung, als auf den neueren Scheiben. Denn richtig "gesungen" wie auf den aktuellen Werken (die mir persönlich sauer aufstoßen), wird hier kaum, dafür gegrunzt und gekrischen, wie es sich gehört. Der dicke Sound, der herrlich aus den Boxen ballert passt dazu ebenfalls ganz hervorragend. Insgesamt eine echt fette Platte, die auch nach vielen Durchläufen durch ihre Abwechslung zu überzeugen weiß. Für Reiter-Fans natürlich Pflicht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2005
Für diese Scheibe fallen mir spontan zwei Worte ein: böse und abschreckend.
Schon nach den ersten Titeln, bei denen ich auch schon frühzeitig weitergeschaltet habe hatte ich eigentlich keine Lust mehr weiter zu hören. Aber dann wurde ich mit einem etwas melodischerem Liedanfang überrascht, leider wurde die Hoffnung auf, meiner Meinung nach, guter Musik schnell von noch schlimmeren Geschrei und sinnlos wirkendem Misshandeln der Instrumente schnell zunichte gemacht.
Und da wo es mal ruhig zu ging, war es so ruhig, ja fast langweilig, dass ich genauso wenig Lust auf Weiterhören hatte.
Sicher, wem übermäßig hartes Schwermetall gut in den Ohren liegt, kann sich dass gern antun. Wer kein Fan von Schmerzensschreien ist, kann sich trotzdem Die Apokalyptischen Reiter anhören, probiert „Samurai", ist zwar auch etwas böserer Natur hat jedoch musikalisch und stimmlich!!! eine Menge zu bieten.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,99 €
12,49 €
7,38 €
17,99 €