Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
82
4,2 von 5 Sternen
Plattform: Nintendo DS|Ändern
Preis:21,99 € - 49,95 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. November 2008
Meine Tochter und ich haben uns ziemlich über dieses Spiel geärgert, da es einige Fehler enthält. So wurde meine Tochter z.B. vom Programm angemeckert, als sie eingab, dass 90x5=450 ist. Das Programm dachte, 350 wäre die richtige Antwort. So etwas darf einfach nicht passieren. Wir haben uns ziemlich geärgert und bereuen, dafür so viel Geld ausgegeben zu haben.
33 Kommentare| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2009
Leider ist dieses "Spiel" nicht das, was wir erwartet haben. Wir haben dieses Spiel gekauft, um die vorhandenen Mathe-Kenntnisse aufzufrischen, bwz. spielerisch zu lernen.

Obwohl mein Sohn recht motiviert an die Sache heranging wurde es schnell langweilig. Es fehlen völligst irgendwelche Erklärungen oder Lösungshilfen, was die Sache nicht gerade vereinfacht.

Gibt man das falsche Ergebnis ein gibt es keine Erklärungen oder Lösungswege. Fazit: Ganz amüsant - aber mehr auch nicht.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Dass Mathe pauken auch Spaß machen kann, beweist das Lernspiel „Lernerfolg Grundschule Mathematik“ für den Nintendo DS. Die Lernsoftware ist seit dem 10. Oktober 2008 im Handel erhältlich. „Lernerfolg Grundschule Mathematik“ schnellte – laut media control - auf Anhieb in die Top Ten der Verkaufscharts.
Lernerfolg Grundschule Mathematik

Die Kinder begeben sich mit Freddy, einem freundlichen Vampir, auf ein mathematisches Abenteuer. Das Spiel findet in einem Schloss statt, - dem Wohnort des kleinen Vampirs. Doch bevor das schaurig-lustige Abenteuer beginnen kann, wählen die Schlossbesucher ihre Klassenstufe. Die Klassenstufen lehnen sich am vorhandenen Schulwissen an und steigern infolgedessen ihren Schwierigkeitsgrad. Zur Verfügung stehen die Klassen 1 bis 4.
Steuerung und Bildschirmsymbole

Mit Hilfe des Touchpens werden die unterschiedlichen Lernaufgaben und Spiele gesteuert. Einige Spiele können zudem über das Steuerkreuz bedient werden. Die Bildschirmsymbole dienen vor allem der einfachen Handhabung. Ein Fragezeichensymbol öffnet ein Hilfemenü, das dem Spieler bei Unklarheiten weiterhelfen soll.

Klassenstufen und Themenbereiche

Jede Klassenstufe behandelt verschiedene Themenbereiche. Während die erste Klassenstufe seinen Schwerpunkt im allgemeinen Zahlenverständnis und einfachen Rechenaufgaben hat, wird es in der zweiten Klasse schon anspruchsvoller. Hier lernen die Kinder die unterschiedlichen Uhrzeiten kennen und erweitern vor allem auch ihr Zeitverständnis. Neben Zauberquadraten und anderen mathematischen Übungen, dürfen die Kinder auch Tiere aus Tangrams legen. Mit diesem Spiel wird vor allem das geometrische Verständnis geschult.

Die dritte Klasse behandelt zudem noch Flächen- und Körperformen. Auch das Rechen mit unterschiedlichen Größeneinheiten und das Spiegeln von Gegenständen sind Aufgabenbereiche, die dem kleinen Mathegenie ein allgemeines mathematisches Verständnis vermitteln.

Die vierte und letzte Klasse behandelt den Zahlenraum erst bis 1000, dann bis 10.000 und später sogar bis zur Million. Körpernetze müssen zu einem Quader gefaltet und Sachaufgaben gelöst werden.

Jede Klasse bietet dem Wissensstand entsprechend, zahlreiche Spielmöglichkeiten. Der Schlossbesucher lernt das gesamte Spektrum der Mathematik in allen Einzelheiten kennen und lieben. Das Spiel animiert zum Lernen und die Schüler haben Spaß dabei.
Spiele als Belohnung

Am Ende jeder Klasse gibt es die Möglichkeit ein Spiel freizuspielen. Zu jedem Themenbereich gibt es verschiedene Aufgabentypen. Wurden alle Aufgaben richtig gelöst, erhalten die Mathematiker drei Sterne. Haben sich noch Fehler eingeschlichen, sind es entsprechend weniger. Doch Übung macht bekanntlich den Meister und schon bald erarbeiten – oder erlernen – sich die Kinder mehr Spielmöglichkeiten. Umso mehr Aufgaben richtig gelöst wurden, desto mehr Symbole und Level werden im Spiel freigeschaltet.

In der ersten Klassenstufe ist es ein lustiges Kistenschieben, in der zweiten ein Vampir-Tennis-Spiel. Die dritte Klassenstufe beinhaltet ein funkelndes Juwelenpuzzle und die Rechenmeister der vierten Klasse, dürfen eine magische Mauer zum Einsturz bringen.

Das Lernspiel „Lernerfolg Grundschule Mathematik“ ist eine sinnvolle und lehrreiche Investition. Die Kinder werden zum Lernen und Knobeln animiert. Durch die Spiele, die als Belohnung freigespielt werden, wird der Ehrgeiz der Schüler geweckt. Da wird schon mal eine halbe Stunde länger gerechnet, nur um ein weiteres Level freizuschalten. Die Themenbereiche sind in ihrem Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Klasse angepasst. Auch die Aufgabenbereiche lehnen sich am Lehrstoff der entsprechenden Klassenstufe an. Für Mathemuffel eine durchaus attraktive Alternative zum „grauen Schulalltag“.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Tivola: Lernerfolg Grundschule Mathematik für Nintendo DS, UVP: 29,99 EUR

(exklusiv erschienen auf suite101)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
ECHT KLASSE.. ich hab mich als Mutti mit dem Spiel mal hingesetzt und musste echt feststellen als Auffrischung ist das Spiel echt klasse .. Kinder haben natürlich noch besseren Erfolg .. Es lernt sich echt gut und es ist echt eine gute Abwechslung zum normalen Schriftlichen lernen für zuhause
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2011
ich dachte mir, bei 2 kindern die das nutzen werden lohnt sich die investition. aber nei, es wurde insgesamt höchstens 3 stunden bespielt, weil es

---viel zu lange aufgabenreihen hat
--- viel zu wenig feedback gibt
---denselben langweiligen käse wie in manchen schul-drills bietet.

ich würd zu gern die kiddies der eltern mit den 5 sterne-meinungen sehen, wie die w i r k l i c h damit umgehen, oder ein update bekommen, wie es 3 wochen später aussah...
ich werd unseres jetzt verkaufen, artikelzustand "fast neu" :-/
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Hallo

ich hab das "Spiel" zu Weihnachten für meine 7 Jahre alte Tochter (2. Schuljahr) gekauft.
Sie hat sehr fiel Spaß damit und ich ein reines Gewissen wenn sie Nintendo spielt.

Man sollte sich im klaren sein das es das Lernen nicht ersetzt, ist aber eine schöne Abwechslung für zwischen durch.

MFG
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2009
Also ich hab lange überlegt ob ich so ein Spiel als kleine Unterstützung zum Matheunterricht kaufen sollte. Nach ein wenig hin und her überlegen hab ich mich dann doch dafür entschieden und muss sagen "ich bereue nichts". Wie schon von einigen vorgängern erwähnt merken die kleinen gar nicht das sie im Spiel auch noch lernen. Die Aufmachung des Spiels ist übersichtlich gestaltet und man kann zwischen der 1. bis zur 4. Klasse wählen. Die Aufgaben sind auf die Lehrpläne zugeschnitten. Das gesammte Spiel wird eigentlich nie langweilig, weil man selbst als Erwachsener noch ganz schön zu tun hat wenn man sich mal dazu setzt und seine eigenen Kenntnisse auffrischt. Es ist eigentlich nur zu empfehlen. Mathe macht Spass :) Vor allem wenn man die erfolge sieht. *daumen hoch*
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2009
Was probieren Mütter nicht alles, um ihre Kinder zum Lernen zu bringen!

Da es etwas Abwechlung ins Lernen bringt (neues Medium) habe ich das Spiel für meinen lernfaulen Sohn gekauft. Das ist der einzige Vorteil, den ich sehe. Die Lernspiele sind auf Dauer jedoch etwas zu langweilig. Insgesamt bin ich enttäuscht über das, was hier geboten wird.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2009
Meine Tochter (1. Klasse) hat durch den schulischen Lernzwang einen richtigen Hass auf Mathematik entwickelt. Getrieben durch den Wunsch, in meiner Tochter die Freude an der Mathematik wieder zu wecken, habe ich dieses Spiel gekauft. Leider hat meine Tochter die Aufgaben, die sie in der Schule so hassen gelernt hat, schnell wiedererkannt. Das sind die gleichen Aufgabenblätter, die sie schon gewohnt ist. Der einzige Unterschied ist, dass die Zahlen durch Klicken und nicht durch Schreiben eingegeben werden. Sicherlich gibt es noch eine musikalische Untermalung und den kleinen Vampir, der den Kopf schüttelt oder gratuliert, je nachdem, ob die Aufgaben richtig gelöst sind. Außerdem gibt es noch "richtige" Spiele zur Belohnung. Das ganze pädagogische Konzept ist also identisch mit dem, was wir in der Schule schon gewohnt sind und so unbefriedigend finden. Schade. Meine Tochter weigert sich, das Spiel zu spielen. Ich ärgere mich sehr, so viel Geld für dieses Spiel ausgegeben zu haben.

Ich wünsche mir Aufgaben, wo Mathematik nicht abstrakt, ohne erkennbaren Sinn als Selbstzweck geübt wird, sondern wo sie dazu eingesetzt werden kann, echte oder "gespielte" Probleme zu lösen. Das heißt, wo Kinder mithilfe von Matematik sinnvolle Ziele erreichen können (z.B. einkaufen gehen, Regale auffüllen, Kochrezepte auf die richtige Personenzahl anzupassen usw.).
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2011
... dann spart man sich einen batzen geld!
aber nein, ich wollte das spiel ja unbedingt, also hab ich die 1* kommentare ausgeblendet. und lehrgeld bezahlt: die 1*-kommentare treffen nämlich den nagel auf den kopf!
man spielt mit dem spiel nur kurz, weil sehr schnell klar wird: hier gehts um marathontraining! die rechnungen hören nie auf, und sind wie rechnungen in einem übungsbuch, nur eben mit bildschirm. das durchschauen kinder sehr schnell.

billige produktion, lieblos, ohne viel aufwand oder bonusdenken. die paar spiele machen den frust und die unlust auch nicht wett.
spielspaß allenfalls bei den belohnungsspielen, aber das bisschen juwelen ansammeln gibt es in vielen spielesammlungen ohne arithmetische qual davor!
solange es keine alternative gibt, wird natürlich dieses spiel gekauft werden... tja.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen