earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Solid Air
Format: Audio CDÄndern
Preis:5,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2009
Ungeachtet vieler feiner späterer Alben (darunter das sublime One World) wird John Martyn seinen Fans wohl immer vor allem für seinen bemerkenswerten 70er-Hattrick (Bless The Weather/Solid Air/Inside Out, 1971-73) in Erinnerung bleiben. Auf Solid Air, dem Herzstück dieser wunderbaren Trilogie, brachte Martyn auf exemplarische Weise all seine Fähigkeiten ins Spiel, vom Schreiben unvergesslicher akustischer Songs wie "May You Never", die verdienen uralte Traditionals zu sein, über jazzige Exkursionen wie "Dreams By The Sea" und völlig unerhörte Echoplex-Experimente (eine Art Delay-System, mit dessen Hilfe Martyn Gitarrenspuren übereinanderlegte) wie "I'd Rather Be The Devil", zum ergreifenden Titelsong, Martyns Tribut an seinen verstorbenen Freund Nick Drake, einem Lied für die Ewigkeit, alle gesungen in Martyns rauchigen, oft als Instrument eingesetzten, Bariton. Universals superbe und brillant remasterte neue Deluxe Edition fügt dem Meisterwerk eine zweite CD mit dem gesamten Album in (subtil bis drastisch verschiedenen) Alternate Takes, drei feine Live-Songs und die originale Single-Version von "May You Never" hinzu und setzt damit dem im Januar verstorbenen und schmerzlich vermissten John Martyn das schönste Denkmal, das man sich wünschen kann.
PS: Wer noch mehr Martyn möchte, sei an die exzellente Ain't No Saint-Anthologie verwiesen.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Januar 2006
John Martyn, der englische Folksänger, Freund und Labelmate von Nick Drake, ist auf Solid Air (1973) auf der Höhe seines Schaffens. Hier verbindet er seine beiden Hauptleidenschaften, akustischen Folk mit bravourösem Fingerpicking und tollem Gesang, sowie jazzig-psychedelische 'Electro-Gitarre plus Echolpex' - Freak-Outs, zu einer perfekten Symbiose. Tolle Songs, super Atmosphären - kein schwacher Moment auf diesem Album.
Fans von Nick Drake's zweitem Album "Bryter Layter" sollten unbedingt mal hineinhören, viele der Musiker von Bryter Layter spielen auch auf Solid Air, ausserdem ist es ebenfalls in John Wood's "Sound Techniques" Studio aufgenommen worden.
Aber -auch wenn die Stimmungen beider Alben ähnlich sind- John Martyn ist nicht Nick Drake, zu anders ist sein Timbre, seine Phrasierungen sind wesentlich 'jazziger' und komplexer, als die von Drake. Und das ist auch gut so.... John Martyn ist eben John Martyn, und hier ist er wohl der beste John Martyn aller Zeiten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Januar 2011
Alle Rezensionen, die fünf Sterne geben finde ich richtig. Stark finde ich die Live Version von Rather be the devil (Anspieltipp).
Es gibt von John Martyn viele günstige Sampler. Man muss hier ganz schön aufpassen, um nicht einen der "braven" Mixes zu bekommen (z.B. Could`nt love your more - hört sich erst ganz nett an, aber wenn man andere Versionen der Songs hört, sind diese doch viel zu seicht produziert). Sampler haben auch immer den Nachteil, dass sie Titel aus dem Zusammenhang reißen. Meine Empfehlung: gleich die remasterten Original-Alben - Inside Out - Solid Air - One World (gibt es bei Amazon zusammen für 15 E. - Aktion 3 für 15).
Es gibt natürlich auch DIE Box: Ain`t no Saint - sehr zu empfehlen, aber noch sehr teuer.
Für echte Sammler gibt es ein 6CD+2DVD-Pack - I d Rather Be the Devil-Special - aus der späteren Phase aber mit vielen "braven" Versionen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Nachricht, das John Martyn unlängst mit nur 60 Jahren an einem Herzinfarkt dahinschied kam sehr unerwartet und machte mich traurig.
Dieser wundervolle, einzigartige Künstler, wirklich wortwörtlich "second to none" in seiner Intensität und auch Fragilität. Seine Fähigkeit, Songs zum Leben zu erwecken und mit tiefstem Feeling zu durchfluten ist zuweilen unerreicht. Sein eigenes Leben indes, war nicht immer nur von gesegneten Momenten erfüllt und von einer gewissen Tragik geprägt. Einer solch aufrichtigen Seele hätte man günstigere Umstände gewünscht und vorallem auch ein erfüllteres Dasein inklusive Coda.
Nun ist es geschehen und ich nehme dies zum Anlass, sein vielleicht allumfassendstes Werk, Solid Air, kurz zu besprechen; eine Art letzter Tribut...

Auf dem sehr ätherischen Album hatte er vermutlich seinen Zenit erreicht und transportiert seine Emotionen aufs eindringlichste und dennoch dermaßen entspannt, das man in einen sehr seltenen Genuß kommt.
Johns unnachahmliche Art den Stücken Stimme zu verleihen, sie gänzlich mit seiner tiefbewegenden Gefühlswelt zu verbinden ist ebenso einmalig.
Ich verzichte auch bewußt auf eine stilistische Einordnung. Unnötig und unangebracht. Diese Platte unterliegt einem Zauber, der sich durchs Hören eröffnet und sonst keinerlei Beiwerk gebrauchen kann.
Es ist schlicht eine der schönsten Platten überhaupt.
Nehmt daran Teil und trauert um den Verlust einer stillen Legende.

Alles Liebe und viele intensive Momente damit.

Rest in peace lovely man!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2009
irre Platte, die alle Gefühle der damaligen Zeit wieder aufleben läßt
mit grandioser audiophiler Qualität, ist Ihren Preis absolut wert und verfügt über großes Suchtpotential!!!
weitere unbedingte Kaufempfehlung: ONE WORLD (Deluxe Edition)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juni 2010
Leider bin ich recht spät auf diese Deluxe Edition gestoßen. Hatte mir vorher das "Normale" Album "Solid Air", durch die neue Digital Remastered plus Bonustrack auf Solid Air erstanden. Und jetzt auch noch eine Deluxe Edition. Ich weiss nicht was John Martyn altes Label Island noch so alles in der Schublade hat. Dies ist bis jetzt sein drittes Deluxe Editon Album (Kann euch "One World" und "Grace and Danger" auch nur wärmstens empfehlen). Es ist schon etwas seltsam das (meine persönliche meinung) der eher unbekannte John Martyn die Deluxe Editionen nur so raus haut. Es ist Ihm zu gönnen das er mit seiner Musik auch mal Geld verdient. So genung schwadroniert.

Die Deluxe Edition Solid Air ist einfach nur fantastisch - Akustisch sowie mit einem hervorragenden Booklet ausgestattet. Klare Kaufempfehlung !!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Pink Moon
Pink Moon von Nick Drake (Audio CD - 2012)

In Session at the BBC
In Session at the BBC von John Martyn (Audio CD - 2006)

Grace and Danger
Grace and Danger von John Martyn (Audio CD - 1995)