Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Essenz einer der besten deutschen Prog-Metal-Bands, 6. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Spirit of Live (Audio CD)
Schon die Studioalben von "Vanden Plas" sind stets ein musikalisches Erlebnis. Doch dieses Live-Album dürfte mit zu den besten Prog-Metal-Live-Alben überhaupt gehören. Die Spielfreude und -energie, von der die Band beflügelt wird, ist stets präsent und überträgt sich auf den Hörer. Während dem kräftigen Beginn ein etwas ruhigerer Mittelteil - inkl. dem eigens beigesteuerten Instrumental "Journey To Paris" - folgt, gibt es ab "Spirit of Life" kein Halten mehr. Besonderer Höhepunkt sind die, wie in einem Rausch gespielten, beiden Schlussstücke, bei denen Don Dokken bzw. Patrick Rondat als Gastmusiker mitwirken. Fazit: Diese CD gibt nicht nur den wahren Geist der Konzertatmosphäre wieder, sondern auch die Essenz von "Vanden Plas".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles, was ein gelungenes Live-Album ausmacht, 8. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Spirit of Live (Audio CD)
Mit dem Mitschnitt des Gigs 2000 in Paris beweisen Vanden Plas nach damals drei herausragenden Studioalben auch ihre große Klasse vor Publikum. Von den herausragenden französischen Fans angetrieben ist die komplette Performance der anspruchsvollen Prog-Metal-Kompositionen druckvoll und kompromisslos tight. Sänger Andy Kuntz gibt zudem mit seiner mitreißenden Sangesleistung und dem frischen Umgang mit dem Publikum einen super Frontmann ab.
Der knackige Sound und die äußerst gelungene Abschmischung transportieren optimal die Live-Stimmung des Abends im Elysée Montmartre am 13.02.2000 direkt in die heimischen Lautsprecherboxen.
Technische Finessen, unkonventionelle Harmonien und Melodien, innovative Arrangements, die fesselnde Spannung der dichten, atmosphärischen Refrains, welche die Band so besonders machen - die zahlreichen Facetten und der Tiefgang der dargebotenen Songs ziehen sowohl den eingefleischten Vanden Plas- Fan als auch den Prog Metal- Anhänger, der die Band bislang nicht kannte, in ihren Bann. Mit Günter Wernos Keyboard-Solo JOURNEY TO PARIS und SPIRIT OF LIFE gib es sogar zwei neue Instrumental-Nummern, die auf keinem Album zu finden sind.
Die mit 80 Minuten voll gepackte CD bietet eine gelungene Songauswahl.
Vom zu diesem Zeitpunkt aktuellen Studioalbum "Far Off Grace" werden die Powernummern I CAN SEE und INTO THE SUN, die Klavierballade I DON'T MISS YOU sowie der imposante und herausragende Titeltrack FAR OFF GRACE geboten.
Vom 1993er Debütalbum "Colour Temple" steht mit SOUL SURVIVES eine wahre Prog Metal- Perle auf dem Programm; und der faszinierend strukturierte Song kommt mit einem packenden Tiefgang rüber, der auf dem 1994er-Album noch unter der leicht schwächelnden Produktion zu leiden hatte.
Einen der Höhepunkte des Gigs bietet auch HOW MANY TEARS, ebenfalls von "Colour Temple". Die Nummer erhielt nicht nur ein neues Arrangement, sondern bindet auch die großartigen Fans mit ein, welche die später im Song von Andy Kuntz angestimmte französische Übersetzung des Refrains (auf der französischen Version des Albums "The God Thing" veröffentlicht) gern annehmen und den Frontmann beeindruckend unterstützen.
Auch FAR OFF GRACE bietet eine schöne Überraschung für die Fans, die einen kleinen Abstecher in die Welt des französischen Chansons bejubeln, als Andy Kuntz im Break Jacques Brels Klassiker "Ne me quitte pas" zum Besten gibt.
Die letzten beiden Songs präsentieren ein großes Finale. Zunächst steht das Cover des Dokken- Klassikers KISS OF DEATH auf dem Programm, zu dem die Band keinen geringeren als Don Dokken selbst auf der Bühne begrüßt, der mit Andy Kuntz im Duett singt.
Dann gibt es zum Schluss mit Elegy-Gitarrist Patrick Rondat noch einen musikalischen Gast aus Frankreich, der zu RAINMAKER, dem fantastischen Vanden Plas- Klassiker schlechthin vom gleichnamigen Album, ein Solo beisteuert.
"Spirit of Live" ist ein gelungener Überblick über die Musik einer der herausragenden, modernen Progressive Metal- Bands und besticht durch all das, was ein gutes vom einem schlechten Livealbum unterscheidet: voller Sound, technische Perfektion, Groove, eine gelungene Setlist, geniale Stimmung und der Draht zum Publikum. Als Vanden Plas- Fan muss man das Album auf jeden Fall haben; und alle Prog Metal- Anhänger, die es noch nicht sind, werden auf keinen Fall enttäuscht. Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Spirit of Live
Spirit of Live von Vanden Plas (Audio CD - 2000)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen