Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komik durch Last
Mir ganz egal, ob das nicht seine allerbeste Platte ist. Sie ist jedenfalls eine, die ich immer wieder hören kann, denn was ich besonders an ihr liebe und was auf dieser Scheibe fast am besten herauskommt: die Komik kommt vor allem daher, dass ihm bei jedem Satz, bei jeder Pointe eine zentnerschwere Last auf den Schultern zu liegen scheint, als könne er wirklich...
Veröffentlicht am 9. Juni 2004 von pettibon

versus
2.0 von 5 Sternen Helge kann es besser .....
Ich bin zwar generell ein großer Helge-Fan und wenn ich mal das Album "Es gibt Reis,Baby" als Maßstab setze dann hätte ich sicherlich bei jedem seiner Alben einen Riesenspaß. "Hefte Raus - Klassenarbeit!" hat schon ein paar Highlights aber an das kreative Chaos und Skurilitäten-Kabinett der vielen Vorgängeralben kommt Helge diesmal nicht...
Vor 15 Monaten von Guinnesspatl veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komik durch Last, 9. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Hefte raus - Klassenarbeit! (Audio CD)
Mir ganz egal, ob das nicht seine allerbeste Platte ist. Sie ist jedenfalls eine, die ich immer wieder hören kann, denn was ich besonders an ihr liebe und was auf dieser Scheibe fast am besten herauskommt: die Komik kommt vor allem daher, dass ihm bei jedem Satz, bei jeder Pointe eine zentnerschwere Last auf den Schultern zu liegen scheint, als könne er wirklich nicht verbergen, wie wahnsinnig anstrengend das ist, einen derartigen Stuß zu erzählen und dabei auch noch das Lachen des Publikums ertragen zu müssen... Allein wegen dieses geradezu ächzend resignativen Tonfall (obwohl ich auch die völlig überdrehte Aggressivität z.B. auf "New York, I'm coming" liebe) bleibt Helge Schneider für mich der einzige Komiker, über den ich wirklich lachen muss. - Und dass "Katzenoma" zu lang ist, kann ich wirklich nicht finden, ich lach mich jedesmal kaputt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Helge at its best!, 18. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hefte raus - Klassenarbeit! (Audio CD)
Unnachahmlicher Schwachsinn, verzapft from the one and only Helge aus dem Sauerland! Helge hats mit dem letzten Versuch nicht bewenden lassen und versuchts nochmal: Diesmal verarbeitet er ein altes Schultrauma von seinem alten Lehrer Gockel (gabs angeblich wirklich in H.S.`s Schule!). Uns Helge entzieht sich jeglicher Bewertung, daher fällt die Punktevergabe einigermaßen schwer...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Karten neu gemischt..., 24. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Hefte raus - Klassenarbeit! (Audio CD)
Helge Schneider bringt es immer wieder fertig, einen zu überraschen. Auf dieser CD bringt er ein für Schneider-Fans zwar nicht völlig neues, jedoch in dieser Perfektion immer auffälligeres Element ein: er imitiert u.a. Udo Lindenberg, Udo Jürgens und Elvis gekonnt, ohne sich lediglich auf den Reiz der Imitation zu verlassen. Wenn Helge von der "in der Kate mit der Karte gezogenen Karte" fabuliert oder sich mit gepreßter Helge-Stimme ein Gesangsduett mit Elvis liefert, ist die Stimmen-Imitation zwar hilfreich, aber nur nettes Zubrot zur an sich schon ganz schön gekonnt beobachteten Skizze besagter lebendiger und verstorbener Zeitgenossen. So bringt er gerade bei der Udo-Jürgens-Imitation anhand ständig wechselnder pseudo-klassischer Tonartwechsel dessen nervtötende Möchtegern-Operettenhaftigkeit voll auf den Punkt.
Natürlich hat Helge auch wieder was zu erzählen ("Vertan", "Kreuzworträtsel"), spielt mit dem Publikum ("Vogelhochzeit") und bietet (wenn dieses Mal auch recht wenig) Jazz ("Mood Indigo", "Sunny"), so daß niemand zu glauben braucht, dies sei eine Stimmen-Imitations-CD.
Das mit den Imitationen ist nur die weitere neue Facette eines Künstlers, bei dem man sich fragt, ob es etwas gibt, was er eigenlich nicht kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Helge Schneider ist back, 19. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hefte raus - Klassenarbeit! (Audio CD)
Helge Schneider spaltet die Nation. Irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn zieht der Mülheimer Jazzmusiker und Kleinkünstler seine Kreise. Fernab jeder Definition bietet Helge seinen Fans völlig absurden Humor, der sicherlich nicht jedermanns Sache ist.
Das beginnt schon bei Schneiders Selbsteinschätzung: er bezeichnet sich seit geraumer Zeit selbst als "singende Herrentorte". Nachdem Schneider jahrelang durch kleine Clubs getingelt war, stellte sich Anfang der 90er Jahre, nicht zuletzt aufgrund seines Films "Texas", der ihn einem breiteren Publikum bekanntmachte, endlich der langersehnte Erfolg ein. Seitdem ist Helge aus der deutschen Comedy-Landschaft nicht mehr wegzudenken.
Die nun veröffentlichte CD "Hefte raus- Klassenarbeit!" ist ein Mitschnitt eines Liveauftritts aus Stuttgart. Wie gewohnt tritt Helge mit seiner kleinen Kapelle "Hardcore" (Buddy Casino und Peter Thoms) auf. Dass er neben zumindest zweifelhaftem Humor unbestreitbare Qualitäten als Jazzer besitzt, beweist er direkt im Opener "Sunny"......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Helge ist lustiger als man hört, 25. Juli 2001
Rezension bezieht sich auf: Hefte raus - Klassenarbeit! (Audio CD)
Diese CD von Helge Schneider ist ihm sehr gelungen und bildet damit keine Ausnahme. Wie auf den anderen Alben versteht Helge Schneider es hier Witz und Komik und Lustigsein miteinander zu verbinden. Nicht alles, was er sagt, ist lustig gemeint, aber lustig. Ich könnte mich dran kaputtlachen, ehrlich. Und Helge sich selber auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr , sehr angenehm!, 9. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hefte raus - Klassenarbeit! (Audio CD)
Dies ist einer vieler Höhepunkte. Gekonnt kitzelt der Meister am G-Punkt der Lachnerven. Hier kriegen auch Westernhagen und Co. ihr Fett weg, doch die Mey Verarschung Katzenoma ist geradezu abgöttig brilliant! KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN! Wenn ich sie nicht schon hätte, würde ich sie mir nochmal kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genial, helge wieder wie früher, 6. Oktober 2000
Von Ein Kunde
es hat etwas gedauert, aber nach dem "firefuckers" ausflug ist helge endlich wieder der "alte alberne helge". viele superlustige geschichten und wahnwitzige ausflüge in die welt des herrn schneider - so wie der helgefan es liebt und dazu einige perfekte songs. "hefte raus - klassenarbeit" ein geniales meisterwerk in seiner künstlerkarriere.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnt genial - diesmal mit mehr Erzählungen, 4. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Die neueste Helge Schneider CD hat eine gewohnt gute Qualität. Diesmal wurde der Schwerpunkt auf Erzählungen gesetzt; es gibt nur 3 oder 4 Lieder. Das hat natürlich zur Folge, dass man sich die CD nicht so oft anhört, wie Beispielsweise "Eiersalat in Rock" mit den Firefuckers, auf der fast nur Lieder enthalten sind. Aber das ist auch kein echter Nachteil, die CD ist nämlich einfach genial.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Helge kann es besser ....., 24. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Hefte raus - Klassenarbeit! (Audio CD)
Ich bin zwar generell ein großer Helge-Fan und wenn ich mal das Album "Es gibt Reis,Baby" als Maßstab setze dann hätte ich sicherlich bei jedem seiner Alben einen Riesenspaß. "Hefte Raus - Klassenarbeit!" hat schon ein paar Highlights aber an das kreative Chaos und Skurilitäten-Kabinett der vielen Vorgängeralben kommt Helge diesmal nicht heran. Wenn man fast Minutenlang nur wirres Geklimper hört dann denke ich mir schon - Helge darf zwar Blödsinn machen aber er sollte nicht den Hörer des Albums für Blöd verkaufen. Leider ein schwaches Album man merkt das Helge seinen Zenit überschritten, schon lang keinen Bock mehr auf sein Singende Herrentorte Image hat und sich sein künstlerisches Schaffen erschöpfte. Das Ergebniss war ja das er sich kurze Zeit später von "Hardcore" trennte und es das bis dahin letzte Album in der Urformation war. Das Album wirkt irgendwie aus Resten von Live-Auftritten lieblos zusammen gemixt. Tut mir Leid Helge du kannst es besser und machst es auch mit Alben wie "Es gibt Reis, Baby" oder "Da Humm" besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Come on Helge, sing with me!, 16. Oktober 2008
Helge Schneider verehrt man zutiefst oder findet ihn einfach nur grottig, dazwischen gibt es wohl keinen Platz. Ich darf mich seit seligen "Es gibt Reis"-Zeiten zu ersterer Kategorie zählen. Jedesmal, wenn ein neues Album des Jazz-Anarchos aus Mülheim ansteht, hoffe ich inbrünstig, dass es eine Live-Platte sein möge. Denn Helge muß man live sehen und/oder hören!

Von daher ist "Hefte raus - Klassenarbeit!" wieder ein Glücksgriff. Schneider und seine aus Buddy Casino und Peter Thoms bestehende Band "Hardcore" bieten einerseits grandiosen Jazz mit vielen Improvisationen und selbstverständlich darf der Meister höchstselbst wieder seinen scheinbar aus dem Stegreif erfundenen Absurditäten frönen.

Musikalisch geht es im wilden Ritt über Coverversionen deutschen Disco- ("Sunny" von Boney M.) und Volksliedguts ("Klipp Klapp", "Vogelhochzeit") los, bevor sich der Nonsens in ungeahnte Höhen steigert ("Ich habe mich vertan", "Umschulung", "Der berühmte Beethoven", "Spielesammlung"). Schneider ist auch als Stimmenimitator erstaunlich versiert, seien es jetzt Elvis Presley, Udo Lindenberg oder Marius Müller-Westernhagen, die als Opfer herhalten müssen. Mit dem grandiosen "Das Kartenspiel" geht es in die Schlußrunde, wobei das leider etwas zu ausführlich dargebotene "Katzenoma" (12 Minuten!) genüsslich Franz Josef Degenhardt zitiert.

Die Bonus-CD der Limited Edition bietet außer dem wunderbar groovenden "Mood Indigo" und der Derrick-Parodie "Harry" allerlei zu Vernachlässigendes, auch wenn das gleitende Wechseln Schneiders aus seiner eigenen Stimmfärbung in diejenige Udo Lindenbergs (und wieder zurück) technisch meisterhaft ist.

Alles in allem eine geballte Ladung Schneider-Kult!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hefte raus - Klassenarbeit!
Hefte raus - Klassenarbeit! von Helge Schneider (Audio CD - 2000)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen