Kundenrezensionen


96 Rezensionen
5 Sterne:
 (44)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr lustiger Film
Micha (Alexander Scheer), Mario (Alexander Beyer) und Wuschel (Robert Stadlober) haben es nicht einfach. Die drei Teenager und ihre Freunde wachsen im Berlin der späten 70er Jahre auf, und zwar am "falschen Ende" der Sonnenallee - im Ostteil der Stadt. Dort müssen sie nicht nur mit den Tücken des Erwachsenwerdens zurechtkommen, sondern auch mit...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2004 von Christoph Walter

versus
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gekürzte Version
Leider musste ich nach Erhalt der DVD feststellen, dass der Film auf der DVD gegenüber der Kinoversion und der TV-Ausstrahlung gekürzt ist. Insgesamt 9 Filmszenen mit durchaus interessantem, kritischem oder witzige Inhalt, wurden entweder ganz herausgeschnitten oder erheblich gekürzt.
Unschön finde ich, dass im Angebot nichts davon steht, dass es...
Veröffentlicht am 26. Januar 2003 von Ralf Schröder


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr lustiger Film, 5. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee (DVD)
Micha (Alexander Scheer), Mario (Alexander Beyer) und Wuschel (Robert Stadlober) haben es nicht einfach. Die drei Teenager und ihre Freunde wachsen im Berlin der späten 70er Jahre auf, und zwar am "falschen Ende" der Sonnenallee - im Ostteil der Stadt. Dort müssen sie nicht nur mit den Tücken des Erwachsenwerdens zurechtkommen, sondern auch mit den Entbehrungen des DDR-Systems. So ist es für Stones-Fan Wuschel schier ein Ding der Unmöglichkeit, an LPs seiner Lieblinge heranzukommen und ein Telefon gilt als höchster Luxus. Und dann sind da noch die ewigen Ausweiskontrollen des Volkspolizisten (Detlev Buck)...
Ein sehenswerter "Ostalgie"-Film ist Regisseur Leander Haußmann mit "Sonnenallee" gelungen. Der Film, der auf einem Roman von Thomas Brussig basiert , stellt das fröhliche Leben in der DDR da, das es neben Entbehrungen und der Sehnsucht nach Freiheit scheinbar auch gab. Freilich übertreibt "Sonnenallee" ein wenig, dafür macht es aber richtig Spaß, sich 90 Minuten lang in die DDR entführen zu lassen.
Viele lustige Szenen entschädigen für einige Längen und die Schauspieler liefern großartige Darbietungen ab. Vor allem Alexander Scheer als sympathischer Loser Micha und Detlev Buck als sehr genauer Volkspolizist überzeugen auf voller Linie.
Selten hat eine Komödie aus deutschen Landen so viel Spaß gemacht wie "Sonnenallee". Sehr sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial !!, 10. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee (DVD)
Sonnenallee ist ein fantastischer Film. Er zeigt die lustigen Seiten dieser Zeit, aber auch wenige eher traurige Seiten. Trotzdem ist der Film von der ersten bis zur letzten Minute ein Lacher. Die gute musikalische Unterstützung schafft Atmosphäre und unterstreicht die DDR Zeit in Ostberlin. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass nur Ostler wie ich einer bin, sich richtig amüsieren können bei Sonnenallee, da man entweder in der DDR gelebt haben muss oder sich zumindest in der Geschichte der DDR auskennen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sonnenallee ein Stück im Leben vom damaligen Ost-Berlin, 26. Juli 2001
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee (DVD)
Sonnenallee spiegelt ein Teil des Lebens im damaligen Berlin wieder. Besonders, auch wenn nur im Ansatz, daß Freizeitverhalten der Jugendlichen in Ostberlin. Er dokumentiert das Leben in der DDR was für die Jugendlichen "normal" verlief mit allen Freuden, Sehnsüchten und der Traurigkeit eines jungen Menschen in jeder Zeit. Besonders gelungen ist die Deteiltreue zu den Alltagsgegenständen, vom Lichtschalter bis zum Kassettenrecorder. Ich habe herzlich gelacht und kann den Film nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsfilm, 13. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee [VHS] (Videokassette)
Etwas verständnislos musste ich hier den Verriss eines enttäuschten Sonnenalleeguckers lesen. Für mich ist dieser Film einer der besten Filme, die es gibt, der Humor ist endlich mal nicht so fürchterlich flach, wie man das aus der deutschen Comedyszene leider viel zu häufig mitbekommt. Natürlich lässt sich über Geschmack im Endeffekt nicht streiten, aber meiner Meinung nach ist dies einfach der beste deutsche Film, der seit langem gedreht wurde (mit einem göttlichen Soundtrack obendrein).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kult? Na klar!, 26. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee [VHS] (Videokassette)
Ein ebenso guter wie seltener Film. Kenntnisreich und mit einem Augenzwinkern wird eine Gesellschaft vorgeführt, die mir als Wessi bizarr erscheint. Das ist nicht nur Komödie, es macht auch nachdenklich. Schon als Micha am Anfang erzählt: "Sie verbieten hier gern", nicht etwa im Anklage-Ton, sondern ganz ruhig, ist klar, das ist nicht etwa bemitleidenswerte Ostalgie, sondern ein schlichtes "So ist es eben" und spätestens als seinem Freund die West-Schallplatte unter dem Arm zerschossen wird, bleibt mir persönlich das Lachen im Halse stecken. Der beste deutsche Film seit Jahren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meine Meinung zum Videofilm Sonnenallee, 16. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee (DVD)
Über mehrere Schulstunden habe ich den Film Sonnenallee zusammen mit meiner Klasse angeschaut. Für mich ein Highlight gegenüber den meist trockenen Schulstunden und zurecht : Ich fand den Film einfach klasse! Dadurch ,dass der Regisseur den Film im komödiantischen Stil produzierte ,weckte das Video bei uns schnell große Interesse ,nicht zuletzt ,da wir uns als Jugendliche mit Personen wie Micha Ehrenreich und Miriam gut identifizieren können . Als 15 jährige habe ich vom Leben in der DDR nichts bewusst mitbekommen und so ist es für mich schon interessant eine richtig schöne Wohnung zu DDR Zeiten mit Ausziehtisch und allem drum und dran bewundern zu dürfen. Der Film gibt schöne Einblicke in das Leben eines Jugendlichen innerhalb der DDR mit seinen Höhen und Tiefen (ob es allerdings so war bleibt für mich fraglich...) Für Leute die das Buch , das als Vorlage für den Film diente ,gelesen haben . Wird der Film wahrscheinlich eher enttäuschend sein ,da viele im Buch erwähnte lustig gestaltete Szenen einfach weggelassen wurden , so zum Beispiel der peinliche Auftritt der Quatiergäste Olaf & Udo am Grenzübergang. Alles in Allem , fand ich den Film lustig und informativ zugleich . Ein nicht sehr anspruchsvoller Film, dafür aber Entertainment pur !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, 25. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee (DVD)
"... Köstlich ... Schrill ... Schräg und Megawitzig ...".
Ja, das ist der Film und als Halbstarker in den 70er finden ich den Film sehr Gut und Unterhaltend.
"Ein Panorama des Ostens, erzählt von Leuten, die dabei waren ...".
Hier irritiert mich eher, das von Leuten die dabei waren, in unzähligen Leserbriefen bei erscheinen des Films in den Kinos immer wieder geschrieben wurde, man würde sich, als die die dabei waren, nicht in diesem Film wieder erkennen.
Ich, als Wessi, war auch immer darüber erstaunt, das wir als Wessis in den 70er Jahren von den Verwandten aus dem Osten Freßpakete gesandt bekamen, weil die Ost-Propagande immer wieder berichtete das es den Menschen im Westen so schlecht geht.
Genauso wie man uns damals berichtete, das es den Leuten im Osten so schlecht geht.
Zur Maueröffnung war auf jeden Fall die Schere im Wohlstand zwsichen Ost und West weit offen, das stimmt.
Deswegen will ich nicht weiter lästern.
Aber es dauerte nach "Sonnenallee" noch Jahre (bis 2006) bis der erste anerkannt aufrichtige und neutrale Film über die DDR erschien, der die DDR als mehr zeigte wie wie Zircus voller Clowns, so wie es Sonneallee oder die Trabi-Filme zeigten.
Für die Schrille Unterhaltung mit köstlicher Komik also 5 Punkte und für die Glaubwürdig mal 2 Punkte vorsichtshalber, also 4 Punkte im Mittel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten deutschen Filem überhaupt, 17. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee [VHS] (Videokassette)
Erst dachte ich (als Ossi): Na super, mal ein Film, in dem die Ossis und die DDR richtig durch den Kakao gezogen werden, aber dem war überhaupt nicht so. Ich habe viel gelacht, weil viele Ost-West-Klischees so richtig auf die Schippe genommen werden. Davon sollte es mehr geben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER "Ossi"/Mauer-Film, 14. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee (DVD)
Dieser Film ist vom Anfang bis zum Ende lustig. Hinzu kommt ein sehr guter Soundtrack und die Kritik, die hier an diesem Film geäußert wird kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man sich ein wenig mit der DDR auskennt sieht man alle "Vorurteile" bestätigt und man kann sich herrlich amüsieren.(Wobei die "Wessis" natürlich auch ihr fett abbekommen)

Alleine das "offizielle" Vokabular des Arbeiter- und Bauernstaates was im Film benutzt wird lässt einen immer wieder lachen. Einige Zitate aus dem Film haben für mich persönlich schon lange Kultstatus.

Die lustigsten Szenen aufzuzählen würde den Rahmen dieser Rezension sprengen und ich empfehle wirklich jedem sich diesen Film anzuschauen. Als die wirklich erste "Ossi-Komödie" von 1999 hat Sonnennalee definitv Kultstatus und Good Bye Lenin konnte mich bei weitem nicht so begeistern und zum lachen bringen.

Vielleicht sollte man sich ein wenig historisches Hintergrundwissen über die Deutsche Demokratische Republik aneignen um den Film wirklich genießen zu können.

Der große Diktator ist schließlich auch nur halb so witzig bzw. man versteht die Anspielungen auch nicht wenn man keine Ahnung über den geschichtleichen Hintergrund bzw. die menschliche Vorlage hat...

Sonnenallee stellt vielleicht diese gewissen "Anforderungen" an den Zuschauer und begeistert deswegen nicht so die breite Masse wie Good Bye Lenin aber genau deswegen finde ich Sonnenallee auch besser und lustiger!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen urst schockig!, 2. Februar 2001
Von 
K. Field (San Francisco) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sonnenallee (DVD)
Der Film hat bei mir viele vergessene Gefuehle wieder ans Tageslicht gebracht. Da hat sich jemand genau ausgekannt. Ich bin in Ostberlin aufgewachsen, zur selben Zeit. Kann mich auch noch an die Einquartierung zum Jugendfestival erinnern. Unsere Schuldiscos waren genauso "amysant". Ich wuerde gern noch mehr solcher Filme sehen. Das ist fast, wie in alten Fotos zu kramen. Wenn du Ende der Siebziger Jugendlicher in der DDR warst, musst du diesen Film einfach sehen. Schaut - wieviel Spass wir hatten - Trotz alledem!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sonnenallee
Sonnenallee von Leander Haussmann (DVD - 2012)
EUR 9,93
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen