Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (54)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Album aller Zeiten
Dieses Album sollte den damals gerade mal 20-jährigen Nasir Jones für immer zur Legende werden lassen und wenn man es hört, verzeiht man diesem Mann auch seine ganzen Fehltritte, die darauf folgten. Die Beats (u.a. von DJ Premier), Nas' perfekter Flow, der jeden East-Coast-MC danach beeinflusste, und die genialen Texte, die mit vielen Wortspielen,...
Veröffentlicht am 23. September 2005 von Denis P.

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alt trifft Remix
Der Altmeister Nas veröffentlich sein Erfolgsalbum Illmatic neu. Die alten Tracks sind dieselben, dazu auf der zweiten CD ein paar lieblose Remixes. Wer Illmatic noch nicht hat, sollte zugreifen, dem Album merkt man sein Alter von 10 Jahren kaum an, wer die Originalversion schon hat, verpasst nichts.
Veröffentlicht am 16. März 2004 von kessi255


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Album aller Zeiten, 23. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Dieses Album sollte den damals gerade mal 20-jährigen Nasir Jones für immer zur Legende werden lassen und wenn man es hört, verzeiht man diesem Mann auch seine ganzen Fehltritte, die darauf folgten. Die Beats (u.a. von DJ Premier), Nas' perfekter Flow, der jeden East-Coast-MC danach beeinflusste, und die genialen Texte, die mit vielen Wortspielen, Zweideutigkeiten und Zeilen, die die Hip-Hop-Welt nachhaltig beeinflussten (z.B. die Zeile "I'm Out For Presidents To Represent Me" aus "The World Is Yours", die Jay-Z in seinem Song "Dead Presidents II" vom 1996er-Werk "Reasonable Doubt" sampelte), alles stimmt. Man kann die CD, die leider nur knapp 40 unglaubliche Minuten lang ist, immer wieder auf Repeat hören, den ganzen Tag lang, sie wird einfach nicht langweilig. Wenn ich ein Album für die einsame Insel auswählen müsste, es wäre dieses. Auf die Songs einzeln einzugehen wäre Unsinn, denn jeder Song ist einer der wichtigsten Rap-Tracks der 90er und aller Zeiten, kein Kritikpunkt, für mich das beste QB-Album, viel besser als beispielsweise Mobb Deeps "The Infamous...", obwohl ich auch dieses liebe. Nas wurde mit diesem Album zur Ikone und leider, wie die nach dem noch an und für sich guten Nachfolger "It Was Written", der jedoch mit "Illmatic" verglichen schnell alt aussieht, erschienenen Veröffentlichungen (bis zum 2001 erschienenen "Stillmatic") zeigten, war Nas nicht mehr in der Lage, ein derart perfektes, abwechslungsreiches und dennoch homogen wirkendes Album zu prodizieren, wie man an seinen beiden Ende der 90er erschienen Alben sehr gut sieht. Doch nach "Illmaic" kann man auch nichts mehr erwarten, das hier ist Nas' Meisterwerk, die anderen Werke (außer vielleicht "Street's Disciple") haben nicht annähernd die Klasse von Tracks wie "Life's A Bitch", "Memory Lane (Sittin's In Da Park)", "One Love" oder "It Ain't Hard To Tell". Das Album ist absolute Pflicht, nicht nur für jeden Nas-Fan, denn wer das Album nicht hat, darf sich nicht als Hip-Hop-Experte bezeichnen und auch Leute, die Nas nicht mögen (so etwas soll es ja geben...) müssen es sich sofort bestellen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein meisterwerk des jungen aus queensbridge, 31. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Mit "ILLMATIC" ist NASTY NAS ein genialer meilenstein gelungen. Von dem düsteren "N.Y.STATE OF MIND" bis zu dem genialen "IT AIN'T HARD TO TELL",jedes lied ist perfekt produziert, und die tiefen texte, der flow von NAS und die beats sind überwältigend. Dieses album übertrifft sogar meilensteine wie "THE CHRONIC"oder "ENTER THE WU-TANG". Also:Umbedingt kaufen!!! Besonders genial: "HALFTIME",MEMORY LANE", "ONE LOVE" und "IT AIN'T HARD TO TELL.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Klassiker für die Ewigkeit (TheMob.de Review), 23. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Neben Wu-Tang's "Enter the Wu-Tang (36 Chamber)" zählt dieses Album zu den besten Rap Album aller Zeiten.
Da sind 10 Tracks, alle unterschiedlich, alle mit geilen Beats von Top Produzenten und vor allem die Lyrics sind unglaublich!
Das ist Rap auf höchstem Niveau. Hab bis heute kein vergleichbares Album gehört. 10 Klassiker für die Ewigkeit. Einfach nur bomben Lines eines MC's ohne Skits, Interludes und den ganzen Quatsch.
Ob man das Leben den Stinkefinger in "Life's A Bitch" zeigt oder zu dem krachenden Beat von Halftime nickt.
Hier wird jeder ein lieblings Track haben.
Dieses Album hat seinen Ruf zurecht verdient und wer es noch nicht kennt oder gar mag, sollte sich eine neue Musikrichtung zulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstes und Letztes seiner Art, 2. August 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Columbia veröffentlichte 1994 das Erstlingswerk des aufstrebenden Queensbridge Rappers Nas, das bis heute Seinesgleichen sucht. Das Album besteht nur aus 10 Stücken, was es dennoch nicht daran hindert, mehr in den wenigen Songs auszusagen als vermutlich andere Künstler während ihrer gesamten Karriere. Nas perfektioniert seinerzeit das story-telling wie es nur wenige Künstler wie Slick Rick beherrschten, er erzählt von dem rauen Alltag in seiner New Yorker Heimat. Er bedient sich hierbei bei einem Wortwitz, den er selbst auf seinen späteren Veröffentlichungen nicht mehr gänzlich erreichen sollte. Illmatic symbolisiert für mich sowohl Anfang als auch Ende der goldenen Ära des Hip Hop in den frühen bis mitte-90ern, da er den Track "Halftime" schon mit 16 Jahren geschrieben haben soll, lange bevor das Album herauskam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerreichte Legende, 28. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Inhaltlich wurde über das Album schon alles gesagt. Ich hab über die letzten 15 Jahre einiges an Rap gehört und selbst nach über einer Dekade ist "Illmatic" immer noch unereicht. Das Album ist definitiv eines der besten Rap-Alben, das jemals produziert wurde. Das Album war damals schon wegweisend und ist es auch heute noch.
Auch wenn Nas leider an diesem Meisterwerk nie mehr anknüpfen konnte, hatte er den Stil der 90er maßgeblich geprägt.

Neben "Mopp Deep - The Infamous" einer meiner zeitlosen Klassiker und definitiv ein Pflichtkauf, für jeden der mit dieser Musik aufgewachsen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Lyrics mit typisch New Yorker Beat der 1990er!, 27. Januar 2008
Von 
Aski Gmbh "Magic avenger" (sauerland(nrw)) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Dieses Album ist lyrisch gesehen absolute Spitze und die Beats sind die Creme de la Creme der 1990er direkt aus New York. Absolute Spitze. OldSchool lebte in mir dank diesem Album wieder auf! Echte Klasse, fast göttlich! THX an NAS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Solodebüt von einem der Größten des Rap..., 12. Juli 2007
Von 
DES - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
"Illmatic" ist zugegebenermaßen ziemlich kurz, doch die Tracks, die drauf sind, sind auf einem solch hohen lyrischen Niveau, dass es fast unglaublich ist, was der damals nur 20jährige Nas für sein Debüt ablieferte. Die Beats passen haargenau zu den Songs und sind qualitativ ebenfalls sehr hochwertig. Der von MC Serch entdeckte Nas demonstriert in diesem Meilenstein sein fast unübertroffenes lyrisches Talent und macht deutlich, dass er zu den Größten gehört. Übrigens war MC Serch auch einer der ausführenden Produzenten von diesem Album.
Vielen Leuten, die eher auf den neueren Hip Hop stehen, wird dieses Album vermutlich nicht gefallen, weil hier der Schwerpunkt auf den Texten und nicht auf den Beats liegt, was auch das eigentlich Ziel vom Rap ist. Nas berichtet einfach meisterlich über sein Leben in New York und reimt auf allerhöchstem Niveau. Wer originalen Hip Hop, der heutzutage nur verdammt schwer zu finden ist, sucht, ist hier genau richtig. "Illmatic" wird definitv eine der wichtigsten Platten des Rap bleiben.

Die Trackliste:

01. The Genesis - Mit Unterstützung von AZ, sehr gut geworden
02. N.Y. State Of Mind - Sehr guter Beat und Text, von DJ Premier produziert
03. Life's A Bitch - Einziges Feature (AZ) auf dem Album auf einem ruhigen Beat von L.E.S (mitproduziert von Nas), ausgezeichnet. Übrigens spielte Nas' Vater Olu Dara die Trompete
04. The World Is Yours - Ebenfalls großartiger Track (diesmal mit Pete Rock am Beat)
05. Halftime - Bereits 1992 veröffentliicht, sehr rhytmisch, enthält einige G-Funk-Elemente, hervorragender Track (Large Professor war für die Produktion zuständig)
06. Memory Lane (Sittin' In Da Park) - Wieder DJ Premier am Beat, fröhlicher Track, einfach super
07. One Love - Sehr gute Nummer, textlich wie auch beattechnisch (von Q-Tip produziert)
08. One Time 4 Your Mind - Sehr langsamer Track, sehr gut (wieder Large Professor am Beat)
09. Represent - Wundervoller DJ Premier-Track
10. It Ain't Hard To Tell - Fantastischer Abschluss-Track des Albums, eine weitere Produktion von Large Professor, sehr gut

Insgesamt ist "Illmatic" ein echtes Eastcoast-Highligh, was für den heutigen Rap-Fan womöglich zu "alt" klingen wird. Trotzdem ist und bleibt es ein sehr gutes Album, in das man sich aber erst reinhören muss. Auf der Platte gibt es keinen einzigen schlechten Track, so dass man sich "Illmatic" komplett anhören kann und es wird nie langweilig.
Wer echten Rap mag, für den ist dieses Rap-Meisterwerk von 1994 ein Pflichtkauf.

Top Album. Wahrer Rap-Klassiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Debüt Album von Nas!!!, 9. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Man kann eigentlich nicht viel mehr zu dem Album sagen als,
dass Nas hier ein von vorne bis hinten komplett geniales und von ihm, bzw. von kaum einem anderen, annähernd erreichtes Werk erschaffen hat.
Die Beats sind auch rundum perfekt, vor allem It Ain't Hart To Tell und auch N.Y. State Of Mind haben einen genialen Beat.
Mit dem Album hat Nas natürlich den Rap sehr stark beeinflusst, was man bis heute noch deutlich merkt.
Über die Kürze des Albums(knappe 40Minuten)kann man getrost hinwegschauen, da diese 40 Minuten es dafür in sich haben.
Mehr kann man nicht sagen außer, dass jeder wirkliche RapFan dieses Album besitzen sollte.
Kaufen...Lohnt sich!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geflashed für immer, 18. Mai 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Es reicht eine kurze Rezension:
wer es nicht hat, hat das beste Hip Hop album aller zeiten nicht in seiner sammlung. Ich hab es seit 3 jahren und höre es seit dem jeden tag mindestens einmal an, es wird nie langweilig. Dieser Flow diese texte diese beats, alles verschmlitzt zum ultimativen ohrwurm. unbedingt kaufen.
Anspieltip: 09- Represent
BUY IT !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Rise of Nasir Jones..., 13. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Illmatic (Audio CD)
Nasty NAS` Debüt "Illmatic" machte den jungen Rapper Nasir Jones, Sohn des bekannten Jazztrompeters Olu Dara, im Untergrund der HipHop Szene in kürzester Zeit zum gefeierten Lyricist. Dabei waren ihm Größen wie DJ Premier, auf den Tracks "N.Y. State of mind", "Memory Lane" und "Represent", Large Professor "It Ain`t hard to tell", "Halftime" und "One Time 4 Your Mind", L.E.S. "Life`s a bitch" das den Rapper AZ featured wie auch Nas` Vater Olu Dara an der Trompete, Pete Rock "The World is yours" und Q-Tip bei "One Love" behilflich. Mag sein das bei anderen das Sprichwort "Viele Köche verderben den Brei" zutrifft, aber hier scheint der 'Ausnahmefall geschafft worden sein. Hört man sich die aktuellen Stücke von Nas an, dann mag man nicht glauben das der Mann mal so ein Niveau erreicht hat, wie auf "Illmatic". Tatsächlich ist das Level auf dem sich der damals 20-jährige Rapper bewegte extrem hoch, sowohl von Inhalt als auch vom Flow her. Egal welchen Track man nimmt von den insgesamt 10 Liedern die auf "Illmatic" vertreten sind, immer beweist Nas "...it`s only right that I was born to use Mics...". Ein Höhepunkt jagt den anderen das man gar nicht wagt, irgendeinen Track besonders hervorzuheben. Im Gegenteil, jeder Song wird musikalisch von den Charakteren der Produzenten geprägt, aber NAS schafft es immer den richtigen Ton zu treffen und sich zu eigen zu machen. Mit anderen Worten, "Illmatic" ist ein absoluter Klassiker ohne jegliche Schwächen. Die Produktionen sind reduziert und mit äußerst heftigen (damals) New York- typischen Beats unterlegt. Die ausgesuchten Samples sind teils düster atmosphärisch, teils abstrakt und jazzig. Zudem ist es mehr als eine Entschädigung für all die musikalischen Fehlleistungen die Nas in den letzten Jahren produziert hat. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen